Anzeige(1)

Meine Mutter verstört mich und mein Freund drängt mich dazu mit ihm zu schlafen

Usagitsukino

Mitglied
Ich bin weiblich, 18, habe ein großes Problem und weiß nicht was ich tun soll. Statt sex werde ich njetsch schreiben da ich das wort hasse und es nur sehr ungern benutze.

Meine vulgäre Mutter verstört mich fasst jeden Tag. Sie hat sehr früh angefangen mit mir über njetsch zu reden aber nicht so wie eine Mutter mit ihrer Tochter darüber reden sollte. Ich fande es immer sehr unangenehm und ekelhaft wenn sie mit mir über sowas redete, vorallem wenn sie über masturbation sprach. Als ich 12 war und meine Mutter sich von meinem Vater scheiden ließ begann sie verschiedene Männer nachhause zu bringen und mit ihnen zu schlafen. Natürlich musste sie dabei auch noch extrem laut sein auch wenn ihre Tochter da ist. Jedes mal wenn ich sie dabei gehört habe hat es mich so angewidert das ich für immer Jungfrau bleiben wollte. Einmal war ein Junge bei mir den ich erst einen Tag kannte und sie sagte ich soll bei ihm übernachten damit sie mit dem Mann allein sein kann und sie konnte nicht einmal warten bis wir weg waren und er hat sie ebenfalls gehört, das war so peinlich. Sie hat dann auch noch oft mit mir über die Männer geredet zum Beispiel sagte sie mir einmal als sie mit dem Vater von einem guten Freund von mir geschlafen und ihn ein paar mal gedatet hat “Er ist schon richtig nett und attraktiv aber sein schwanz ist so klein ich spür nichts und bekomme nicht einmal einen Orgasmus“ und dann sagte sie mir immer das sein Sohn bestimmt auch einen kleinen hat, machte total widerliche Andeutungen und fragte mich immer wieder nach seinen schwanz obwohl ich ja nichts mit ihm hatte. Das war noch nicht mal das schlimmste und obwohl sie jetzt einen festen Freund hat hat sie sich bis heute nicht verändert und ich hör sie immer noch manchmal dabei es kotzt mich einfach so an. Außerdem wurde ich ein paar mal vergewaltigt und schlimmeres. Jetzt hasse ich njetsch über alles ich finde es so wiederlich und verstörend am liebsten würde ich das nie wieder machen.

Zu meinem Freund:
Er ist 24, kommt aus Irak und wohnt seit 4 Jahren in Deutschland. Im Prinzip hat er mir das Leben gerettet, ich lernte ihn kennen als ich durchgehend von Morgen bis Abend extrem betrunken war und nurnoch darauf wartete daran zu sterben. Irgendwie hat er es geschafft mich da rauszuholen, ich hörte nach und nach auf zu trinken und auch mein Wunsch zu sterben ließ nach. Ich bin mir ganz sicher das ich ohne ihn jetzt nicht mehr Leben würde. Er ist mir wirklich wichtig, ich mag ihn unendlich, kann mit ihm über alles reden und das erste mal bin ich mit jemandem so vertraut, außerdem hab und hatte ich außer ihm niemanden. Das Problem ist jetzt nur das er auch echt viel durchgemacht hat und das genaue Gegenteil von meinem komplex hat: er kommt ohne njetsch nicht klar. Er will es jeden Tag aber ich will nie deswegen streiten wir uns sehr oft und er sagt manchmal das er geht wenn wir es nicht machen. Manchmal wenn er deswegen wirklich aggressiv ist und ausrastet geht er tatsächlich. Er ist intelligent und könnte verstehen warum ich nie will aber da er auch komplex hat will er es einfach nicht verstehen. Alles was er für sein Leben will ist jeden Tag njetsch, eine Familie gründen und Kinder bekommen, nichts davon kann ich ihm bieten und eigentlich bin ich noch lange nicht bereit für eine Beziehung. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll ich hab mich so an ihn gewöhnt wir haben seit einem Jahr jeden Tag mit einander verbracht und wissen alles über den anderen, wenn es vorbei wäre dann wäre das für uns beide eine Katastrophe ich hätte dann niemanden mehr und viele Jahre hat mich die Einsamkeit wirklich fertig gemacht weil ich nach allem was ich durchgemacht habe nicht einmal darüber reden und mich ablenken konnte. Ich will mich aber auch nicht dazu zwingen müssen mit jemandem zu schlafen aber wenn ich es nicht tue rastet er aus. Die Tatsache das ich mich in einer Beziehung befinde macht mich auch ziemlich fertig, obwohl ich mich mein Leben lang nach Freiheit gesehnt habe und nun 18 bin habe ich immer noch keine, ich darf nicht einmal anziehen was ich will. Wenn ich es aber beende ist es gut möglich das ich wieder in meinem früheren Zustand verfalle. Was soll ich eurer Meinung nach tun?
 

Anzeige(7)

Vitali

Aktives Mitglied
... Ich will mich aber auch nicht dazu zwingen müssen mit jemandem zu schlafen aber wenn ich es nicht tue rastet er aus....
bei deiner Vorgeschichte ist es ganz wichtig dabei zu bleiben und nichts zu tun, was du nicht willst.

dein Verhältnis zum Sex ist ganz nachvollziehbar. ich würde dir raten dich zu therapieren, um das Geschehene aufzuarbeiten

ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass dein Freund gut für dich ist. wenn ihr zusammen bleibt, befürchte ich, dass schneller dort bist, wo er dich nach deinen Worten raus geholt hat. er wird agressiv wenn er dich nicht bekommt, ganz ganz schlechtes Verhaltensmuster ist das. wenn er dich bekommt, wird er womöglich andere Gründe für seine Agressionen finden.
 
G

Gelöscht

Gast
Der Freund ist nicht gut für dich, wenn er dich zum S... überreden möchte und aggressiv ist, wenn du nicht dazu bereit bist. Natürlich hat er dir auch geholfen, aber du bist ihm nichts schuldig!

Wenn er es nicht verstehen kann und dich drängt, dann ist er nicht der richtige Partner für dich!

In gewisser Weise ist er für dich genauso schädlich wie deine distanzlose Mutter!
 

Harle

Aktives Mitglied
Bitte hol dir Hilfe - eine TraumaTherapie in einer therapeutischen Einrichtung wäre sehr gut.

Da er ja alles über dich weiß ist sein Verhalten ganz schrecklich. Du brauchst einen guten Freund aber niemanden der dich über Druck zu etwas zwingen möchte.

Ich wünsche Dir viel Kraft!
 

Usagitsukino

Mitglied
Ich werde wahrscheinlich in eine Psychiatrie gehen, dort werde ich viel Zeit haben um darüber nachzudenken und hoffentlich werde ich es schaffen die richtige Entscheidung zu treffen.
 

Maya111

Aktives Mitglied
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Du hast ein Recht darauf keinen Sex haben zu wollen.
Ich bin darauf "allergisch", wenn jemand versucht durch eine agressive Art oder auch durch emotionale Erpressung Sex einzufordern. Ekelhaft...

Ich mag es nicht, wenn ich etwas bewerte. Ungern, sage ich deshalb, dein Freund ist nicht gut für dich. Er ist alles andere als gut für dich.
Du hast durchaus Recht. Kaum bist du 18 und hättest deine Freiheit, hast du sie doch nicht.
Glaub mir, man kann auch eine Beziehung führen und doch seine Freiheit haben. Eine Beziehung bedeutet nicht zwangsweise, dass man alle Freiheiten verliert.
Du entscheidest wann du Sex haben möchtest, du entscheidest was du anziehst usw.
Da du Angst hat dem Alkohol wieder zu verfallen, wäre eine Therapie tarsächlich sehr zu empfehlen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben