Anzeige(1)

meine mutter und ich

kathy18

Mitglied
hallo,
also erst mal danke für eure ratschläge beim letzten thema von mir.es ging mir eine gewisse zeit wieder gut, mit meinem freund läuft es bestens, ich konnte mich von dem stress in der schule erholen und fühlte mich innerlich nicht mehr so leer....naja ich "wohne" zurzeit bei meinem freund.bin immer hier und nur selten zuhause wenn dann nur um klamotten zu wechseln war vor ner woche mal wieder für 1 nacht zu hause und ich hab gemerkt es ist nicht besser mit mir und meiner mutter....es gab schon wieder nur das eine thema "haste n job?" und es bleibt ja nicht nur bei der frage es kommt ja noch dazu das sie drin rum stechen muss und wirft mir vor ich suche nicht und das ich was erreichen muss in meinem leben. klar will ich ja auch und in paar wochen bin ich ja in soner bildungsmaßnahme aber das reicht ihr nicht. ich zeig ihr das ich was suche, erhoffe mir dann von ihr mal ein lob aber es kommt nichts, sie sagt dann nur das es nicht reicht,es reicht nie für sie.ich hab meiner mam schon gesagt das ich es nciht gut finde von ihr wie sie mit mir umgeht aber das überhört sie gerne.es ist ja nicht nur die geschichte mit der arbeit, es ist auch so das ich für alles schuld bekomme.habe noch 2 andere geschwister, 1 ältere schwester und 1 jüngeren bruder, aber ich kriege für alles die schuld.das reicht mir echt...ich bin 18 jahre alt und kein 12 jähriges mädchen das das alles so hin nimmt. das hab ich mein ganzen leben lang getan und ich kann das nicht mehr und will nicht mehr. ich will meine eigene wohnung mein eigenes leben was nicht von meinem mutter bestimmt wird.aber ich hab kein geld und das jugendamt weigert sich, obwohl die wissen wie es bei uns ist und das ich auch geschlagen wurde vor 1 jahr und wo ich dann abgehaun bin und nicht mehr konnte...ich fühle mich auch nciht wie die tochter von meiner mutter, sonders wie ein stück dreck , ich komm nach hause und nicht mal ein "hallo schön das du auch wieder da bist" sondern "was willst du denn schon wieder hier, (oder) fährste heute schon wieder weg"(sie mein ja das es sakastisch gemient ist aber ich brauche auch mal lob, zuneigung und das mir gezeigt wird das ich geliebt werde ich brauche sowas einfach) und wenn ich da bin es dauert keine stunde bis sie mir irgendwelche aufgaben auf gibt wie zb sauber machn oder sonst irgendwas, ich komm mir vor als ob ich ihre putzfrau bin.entweder schreit sie mich an das ich mir n job suchen soll oder ich soll putzen.nicht mal das sie sagt das wir ne tasse kaffee trinken und reden, nein, ich soll was tun, ebend hab ich sie angerufen wollt fragen wie es ihr geht und sie sagt gut und als nächste frage kommt "haste n job" was soll das denn bitte??es ist jedes vadammte mal so.ich halt es da nicht mehr aus und bei meinem freund kann ich doch auch nicht immer schlafen, was solln die eltern denn von ihm über mich denken??? wär nett wenn ich ratschläge von euch bekommen kann....
 

Anzeige(7)

gloria999

Mitglied
liebe kathy,
wie deine mutter mit dir umgeht, ist nicht sehr geschickt und ich kann gut verstehen, dass dich das nervt. du willst selbständig und unabhängig sein, das ist ein verständlicher wunsch. allerdings muss man dann eben auch die eigene wohnung bezahlen können, für essen, trinken, strom, wasser und und und aufkommen können. sicher willst du ja auch nicht auf der straße leben wollen, ohne dach über dem kopf. und das ist das dilema. eigentlich bräuchtest du noch ein bißchen zeit zuhause, bis deine fortbildungsmaßnahme abgeschlossen ist und du eine arbeit hast und dein eigenes geld. aber so wie deine mutter mit dir umgeht, scheint sie dir diese zeit nicht mehr geben zu können. und schon bist du in einer anderen abhängigkeit, nämlich in der wohnung deines freundes. ich denke, du mußt dich ein bißchen freischwimmen, dir eigene freiräume schaffen. vielleicht kannst du mit deiner mutter - ich weiß ich weiß ich weiß von außen läßt sich das gut sagen - aber vielleicht kannst du mit deiner mutter eine vereinbarung treffen, dass du ihr im haushalt und mit deinem kleinen bruder einige dinge abnimmst und du dafür noch eine weile in ruhe dort wohnen kannst.
oder überlege doch mal, was du sonst noch kannst. jobs gibt es viele. zwar kann man nicht in jedem job viel geld verdienen, aber man kann sich unabhängikeit schaffen. ich selbst hatte meinen ersten job und hab´ dabei nur einen hungerlohn bekommen. oder ich habe zeitungen und werbung ausgetragen, das ist ziemlich hart und bringt wenig geld, aber immerhin ein bißchen.
ich weiß es ist nicht einfach, aber ich denke wir leben in einem land, das einige möglichkeiten bietet. und glaube mir, eigenes geld, eine eigene wohnung und wenn sie noch so klein ist, das ist ein super schönes gefühl.
wünsche dir viel erfolg und kraft - gloria
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben