Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Mutter dreht durch.

A

AnSi

Gast
Hallo Leute ich bin 21 Jahre alt.
Also ich bin mit meine Mutter und meine Brüder aufgewachsen.
Meine Mutter hat psychische Probleme also die war auch öfftersmal im Krankenhaus nimmt auch Tabletten usw. Hatte auch paar mal selbstmord versuche gemacht. Das begann alles mit ihre Mutter weil ihre Mutter ein Model war und dann die in der Welt gebracht hat Gabs damals etwas wie einversucht... Sehr sehr lange Geschichte.

Schon seit Jahre habe ich Probleme mit meine Mutter als Tochter im gegesatz zu mein Bruder der bei alles alles super gut ist obwohl es nicht stimmt da er nichts macht garnix hat kein Job hat noch nie gearbeitet keine Ausbildung sitzt nur am pc Tag und Nacht!
Ich habe eine super Ausbildung gemacht arbeite sei dem ich 16 bin fertig mit meine Ausbildung und bin wieder bei meine Mutter eingezogen bis ich eine andere Wohnung finde, habe auch ein Job.
Vor 5 Monate sagte meine Mutter ich soll mein Freund aus Griechenland hier mit bringen und er wird bei uns wohnen und Job hat sie auch für ihn in ihre Firma.
Nun sie macht uns das Leben nur schwer wie machen alles helfen im Haus arbeiten für sie helfen überall wir wollen kein Geld obwohl wir es brauchen.
Jedes Mal wenn sie Probleme hat bedroht sie mich aus der Wohnung zu schmeißen ( hatt sie früher öfters gemacht).

Viele von meine Freunde und Familie wissen die Probleme und geben mir immer recht nun ich kann nicht mehr es ist noch so vieles.
Egal was ich nähe ist falsch ich bin nie gut genug für Sie ich mache nur Fehler.

Ich soll jetzt noch 710 Miete zahlen jeden Monat bei ihr.
Ich kann mein Leben nicht aufbauen weil sie mich nicht lässt ich will raus ich will Ihr Hilfe nicht aber sie zwing mich in irgend eine Art und weiße das es nicht geht.

Es sie noch so vieles wirklich ich weiß nicht wo ich anfangen soll ....

Bitte ich brauch irgend eine Hilfe... Ich dachte immer ich Schaf das
Viele sagen ich soll zum psychilog usw nein ich will nicht so wie sie werden ich will mein Leben ganz normal machen meine Familie gründen mein Arbeit haben ganz normal.

Aber ich sehe manchal in mir Sachen die ich mache die genau so wie sie sind. Das merke ich aber zu spät wenn ich aber so weiter mache werde ich irgendwann mal allein sein ohne niemand sowie Sie.
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Liebe AnSi,

es tut mir leid, dass Du ein so gespanntes Verhältnis zu Deiner Mutter hast. Soweit ich die Situation verstehe, wird Dir nicht viel anderes übrig bleiben, als möglichst schnell wegzuziehen, selbstständig und getrennt von Deiner Mutter zu leben.

Deine Mutter kannst Du nicht ändern, aber Du kannst aus der Situation das Beste machen.

Es sieht für mich so aus, als ob Deine Mutter mit ihrem Leben nicht klar kommt. Das tut mir für sie leid. Aber es ist überhaupt nicht gesund, wenn Du darunter leidest. Es kann schon sein, dass sie Dir nicht gönnt, dass es Dir gut geht und Du mit Deinem Leben klar kommst. Vor allem bedenke: Du hast anscheinend einen Partner und bist glücklich – und Deine Mutter nicht. Ich vermute, für Deine Mutter ist das auch nur schwer zu ertragen und jeden Tag mit anzusehen.

Man sagt so schön: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Als Tochter Deiner Mutter hast Du als Kind von ihr Verhaltensweisen gelernt. Daher ist es verständlich, dass Deine Verhaltensweisen denen Deiner Mutter ähneln.

Beispiel: Funktioniert etwas nicht, wird geschimpft oder man sucht die Schuld bei dem anderen.
Und diese Verhaltensweise wird von Kindern schnell übernommen. Was Du machen kannst: Schau einfach, wie Du Dich in bestimmten Situationen verhältst. Überlege, ob Deine Verhaltensweise gut ist oder ob es nicht evt. eine noch bessere Verhaltensweise gibt. Schließlich entscheidest Du heute, wie Du Dich verhalten möchtest. Du kannst in jeder Situation überlegen, was das Beste ist. Nicht die Situation oder die Gefühle sollten entscheiden was wir tun und wie wir es tun, sondern unser Verstand.

Ich hoffe, Dir helfen meine Zeilen.

Wenn Du Fragen hast, dann stelle sie.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Vielen Dank!!!

Ich versuche ihr immer recht zu geben weil sie sonst selbstmord versucht.


Vor paar Minuten sagt sie sie hat vielleicht auch Krebs ... Ich muss einfach weg ich kann nicht mehr.

Aber danke!
 

Invvo88

Aktives Mitglied
Hallo TE,

nun - so wie ich das sehe hast du einen Job und verdienst dein eigenes Geld und kommst daheim nicht klar.

Um ehrlich zu sein - meine Mutter hat früher ähnliches gemacht. Aber das musst du im Prinzip nicht mit machen.

Du hast einen Job - und dementsprechend eigenes Geld. Also kann ich nur empfehlen: Zieh aus.

Lass das nicht mit dir machen. Das wird nämlich nicht von allein besser. Dafür musst du deiner Mutter den Einfluss (über Zwang) auf dich zu entziehen. Solche Drohungen verunsichern, machen deutlich wie abhängig man gerade ist.
Deine Mutter belastet dich und auch sicher deine Beziehung damit...

Du bist 21 und soweit ersichtlich durchaus in der Lage für dich selbst zu sorgen. Tu das und mach dich nicht weiter abhängig unter diesen Bedingungen!

LG
 
G

Gast

Gast
Hallo,
Ich würde gerne ausziehen aber ich verdiene nicht gut genug und bin auch noch in der Probezeit.

Wohne auch in München also Wohnung mit unter 700 finde ich nicht und noch Kaution dazu. Ich suche jeden tag aber finde nichts.

Ich habe überlegt in wohnungsamt zu gehen aber es ist so schwer auch dort.

Viele Grüße AnSi
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Vielen Dank!!!

Ich versuche ihr immer recht zu geben weil sie sonst selbstmord versucht.


Vor paar Minuten sagt sie sie hat vielleicht auch Krebs ... Ich muss einfach weg ich kann nicht mehr.

Aber danke!
Liebe AnSi,

ich habe den Eindruck, dass Dich Deine Mutter emotional erpressen möchte.
So nennt man das ... wenn in diesem Fall Deine Mutter etwas von Dir haben möchte und denkt, sie kann es von Dir nur dann bekommen, wenn sie sich eben so verhält, wie sie sich verhält.

Was könnte das sein?

Ich denke, als Auslöser für Ihr Verhalten können einige Gründe in Frage kommen:
- Verlustangst
- Angst vor Einsamkeit
- Angst nicht mit dem Leben zu recht zu kommen

Ich stell mir vor, dass Deine Mutter je nach Stimmung sehr unterschiedliche Verhaltensweisen hat.
Jede Stimmung, vor allem wenn sie plötzlich kommt, ist ein Signal für einen Grund, der jetzt gerade sich so zu verhalten, wie sie sich verhält.

Also solltest Du sie immer entsprechend ihrer Stimmung behandeln. Das bedeutet nicht, dass Du Dich erpressen lassen musst. Damit meine ich, Du solltest nichts tun oder lassen, was gegen Deine Einstellung ist. Rücksichtnahme ist etwas anderes.

Ich vermute, das Hauptsächliche Ziel ihrer negativen Stimmung ist von Dir Verständnis und Liebe zu bekommen. Evt. kann es sein, dass Deine Mutter je nach Stimmung etwas kindlich ist? Das ist nicht selten bei Erwachsenen, die vor einem großen Problem stehen, die mit ihrem Leben nicht mehr zurecht kommen und die dann auf manchmal merkwürdige Art und Weise um Schutz und Hilfe "bitten". Nur eben hört sich so eine Bitte um Hilfe eher nach Erpressung an.

Ich kann mir auch vorstellen, dass Deine Mutter für ihr manchmal unmögliches Verhalten keine wirklich nachvollziehbare Erklärung hat. Vermutlich bist Du die Vernünftigere von Euch beiden.

Es ist dann auch schon sehr schwierig, als Tochter und als die vernünftigere Person auf einmal in eine Art Mutterrolle zu gelangen und dann noch, wenn alles was Du tust nicht gut genug ist. Du hast nicht die Rechte bzw. nicht die Autorität einer Mutter, sollst aber sie umsorgen wie eine Mutter.... Kann das bei Euch so sein?

Mannomann, Du brauchst sehr viel Geduld und diplomatisches Geschick, um halbwegs mit ihr umgehen zu können.
Aber ich bin mir fast sicher: Deine Mutter hat weder Krebs noch wird sie sich umbringen. Sie will Dich vermutlich nur dazu bringen das zu tun, was sie gerade will.

Nur wenn Dich die Suizidandrohungen sehr beängstigen, Du doch die Gefahr grösser werden siehst, dann solltest Du unbedingt Dir Hilfe (Polizei) holen. Bevor die Situation dramatischer wird, als sie schon ist, bitte sprich mit ihrem Hausarzt und lasse Dich hinsichtlich ihrer Krankheiten bzw. Suizidandrohungen beraten. Ihr Hausarzt kennt sie... und kann Dir sicher eine hilfreiche Empfehlung geben.

LG; Nordrheiner
 

kiablue

Aktives Mitglied
Hallo, ich glaube, es könnte für Dich sinnvoll sein, das Ganze mal von einer anderen Seite aus zu betrachten. Deine Mutter ist erwachsen und verantwortlich für ihr eigenes Leben. Sie kann und sollte sich selbst Hilfe suchen. DU kannst diese Hilfe nicht sein. Du kannst Hilfe zur Selbsthilfe bieten, sie aber möchte da wohl eher, dass sich nichts ändert, sie saugt Dich aus und es ist relativ egal, warum sie es tut. Es geht nämlich nun um DICH und Dein Leben.

Sieh es vielleicht auch mal so: Dein derzeitiges Verhalten, unter dem Du ja auch leidest, weil es nicht dem entspricht, was Du brauchst, um halbwegs gesund zu bleiben und Dein Leben leben kannst, unterstützt sie und hält sie dort fest, wo sie gerade ist. Machst Du alles, auch über Dich und Deine Bedürfnisse hin weg aus Angst, dann lernt sie nur, es geht so, wie sie es manipuliert. Sie hat keine Veranlassung, etwas zu ändern. So muss und kann sie sich nicht weiter entwickeln und Du auch nicht.

Wenn Du Dich räumlich (noch) nicht trennen kannst, dann lerne und übe es, Dich von ihrem Problem abzugrenzen. Lass ihr ihre Verantwortung, Du musst sie nicht übernehmen. Du bist nicht ihre Mutter. Sie bräuchte da wirklich eher einen Therapeuten und vor allem den Willen, sich ihrem Leben zu stellen. Es ist egal, ob es leicht oder schwer ist, es ist einfach notwendig. Auch für Dich. Schau für Dich, welche Hilfe Du brauchst, um den Schritt in DEIN Leben zu wagen und ihr ihre Verantwortung für sich selbst zu belassen. Unterstützung ist was anderes als die gesamte Verantwortung zu übernehmen. Und niemand wird es Dir danken oder Dir helfen, wenn Du nicht mehr weiter kannst.

Du sagst zwar, Du möchtest keinen Therapeuten, weil Du einfach nur normal leben möchtest. Aber genau das scheint Dir ja nicht zu gelingen. Ein Thera könnte helfen, Dich auf Deinem Weg in die Selbstständigkeit hinaus zu begleiten und vor allem auch aus diesem Gefüge der emotionalen Erpressung. Das ist nicht immer leicht, besonders, wenn man schon so lange in so einer ungesunden Beziehung lebt, die einem selbst keine Entwicklung lässt. Du tust ihr nichts Gutes, wenn Du sie unterstützt in dem, was sie da jetzt macht. Schau genau, was DU möchtest und vergiss nicht, WENN SIE Hilfe annimmt, DANN kannst Du sie auf ihrem neuen Weg unterstützen. Und wenn Du das nicht alleine schaffst, dann suche Dir die Hilfe, die Dir gut tut. Zum Psychologen zu gehen, heißt nicht zwangsläufig, genauso krank zu sein, wie Deine Mutter.

Lieben Gruß, kiablue
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Meine mutter ist streng und schreit Familie 4
S Meine Mutter hat kein Interesse an uns Familie 19
L Meine Mutter sagt ich würde eine schlechte Mutter werden Familie 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben