Anzeige(1)

Mein Leben und ich... oder so....

Jassi20

Neues Mitglied
Keine Ahnung ob das hier richtig ist, wenn nicht dann einfach verschieben... sorry :)



Huhu,
vorweg... keine Ahnung warum ich hiereigentlich schreibe. Normal habe ich immer nur mitgelesen und michnie angemeldet. Das lesen hat mir immer gereicht. Aber aktuell, ichweiß nicht. Ich will meinen Kram einfach irgendwie mal loswerden.Antworten oder Tipps erwarte ich dabei nicht mal. Es ist mehr oderweniger einfach nur mal ein auskotzen, dabei versuche ich so wenigwie möglich Preis zu geben, einfach weil ich gerne Anonym bleibenwürde. Würde ich zu viel sagen, ist es sicher ein leichtes sichseine Informationen zu ersuchen. Wen das bis hier hin nichtabgeschreckt hat... nun der Rest....


Ich bin mit meinem Freund nun seitüber 5 Jahren zusammen. Meiner Meinung nach lief es immer ganz okzwischen uns. Er hatte seine Macken, ich hatte meine Macken. Bei ihmwar es vor allem Soziale Phobie und einfach eine generelleAngststörung. Für mich war das von Anfang an Ok gewesen, immerhinhabe ich selbst meine Baustellen. Als wir uns kennen lernten war erimmer total abweisend und distanziert, total still und überhaupt.Ich nahm das irgendwie hin und wir kamen zusammen. An sich fand iches auch immer toll... bis jetzt irgendwie. Es ist sein Job, ich kannnicht genau sagen, was er eigentlich macht, weil das weiß ich selbergar nicht genau. Er Arbeitet in der Musikbranche, wie er selber immersagte, ist er da irgendwie rein gerutscht. Er wollte es nie aber nunist er halt irgendwie da. Alles ok und schön, habe das sohingenommen und fand es bis vor kurzem auch in Ordnung. Ich war zwaroft irgendwie eifersüchtig... bei seinen Kontakten, aber versuchtees immer runter zu spielen. Aber kommen wir zum Aktuellen Problem undwarum ich hier schreibe...


Vor etwas über zwei Jahren fing eseinfach an. Er ging damals ins Ausland, Job mäßig. Ich wusste inder Zeit davor, dass er das halt muss, vertraglich vereinbart beiihm, aber ich weiß auch, dass er bis dahin sich immer gesträubthatte. Er wollte einfach nie wirklich und erfüllte letztendlich nurwiderwillig das was im Vertrag vereinbart war. All die Jahre davorging er nur widerwillig und mit zwang, aber als er damals vor zweiJahren zurück kam... er war wie ausgewechselt.


Er hatte mir erzählt, dass er dort einjunges Mädchen kennengelernt hatte, eine das ihn echt beeindruckthatte. Man wäre ins Gespräch gekommen, so er und ihre Eltern undSie halt... man hat sich gut verstanden und Nummern getauscht. Undgenau da fingen unsere Probleme irgendwie an. Anfangs wirkte es nochnormal, er war öfters mal am Handy, sagte mir das er mit ihr oderihren Eltern schreiben würde. Aber dann, musste er vor etwas überzwei Jahren noch gezwungen werden dorthin zu fliegen... er bot sichfreiwillig an. Vertraglich muss er zweimal im Jahr woanders hin wenngewünscht, bis dahin ging er immer unter zwang und Protest. Aber vorzwei Jahren dann ging er einfach, sogar dreimal mal ende und das ganzFreiwillig.


Ach scheiße, ich kürze das ganzeeinfach mal ab.. liest ja sonst eh niemand. Aktuell Anfang Januar. Ersagte mir das er in Februar wieder fliegen wird. Ich hatte michaufgelehnt... gesagt, dass er mehr dort ist als hier. Ich muss dazusagen, er war 2019 Weihnachten und Silvester dort. Kam erst MitteJanuar zurück. Er ließ mich in der Zeit einfach alleine hierzurück. Er zuckte nur mit den Schultern, meinte der Job, ich mussdas halt machen. Ich erinnerte ihn daran, dass er sich früher immerwehrte und dagegen anging. Aber jetzt, er freut sich meiner Meinungja richtig darauf. Im Grunde bestätigte er mir das auch noch ganzdreist. Er meinte daraufhin nur, ich gehe, mache meinen Job und inder Freizeit kann ich Ihr helfen und machen was ich will. Das habeich mit meinem Chef geklärt. Wir kamen dann im Streit und um das nunwirklich abzukürzen, ich sagte ihn, wenn er geht dann können wiruns direkt trennen. Und ja, nun stehe ich hier wie blöde, er sagtedamals ok, trennen wir uns ist doch eh alles egal.... er ignoriertemich von da an und Flog dann auch Anfang Februar einfach dorthin.


Und seit dem sitze ich nun hier undfühle mich einfach nur noch scheiße.... er sagte mir nur, dass dasmit der Trennung irgendwie gut klingt und wir das wohl einfach tunsollten. Tage Später setze er sich in den Flieger und verschwand.Und das bis heute. Und dann haben wir ja nun Aktuell die VirusProblematik. Zuerst hieß es das er ende Februar zurück kommt. Daswäre so geplant und abgesprochen mit da, wo er arbeitet. Aber dannkam er einfach nicht. Ich wusste mehrere Tage gar nicht was los war.Ich versuchte ihn zu erreichen aber immer nur Mailbox. Irgendwannmeldete er sich und meinte nur er würde länger bleiben.Abgesprochen mit seinem Chef und O-Ton seinerseits, wir haben uns jagetrennt und er will daran festhalten.


Ich fühlte mich da einfach so scheißeund verarscht, klar, ich hatte ihn damit irgendwie gedroht... undirgendwie hatten wir auch sicher unsere Probleme in der Beziehung.Aber er nahm das mit meiner Drohung einfach so gelassen, seine Wortedazu, du hast recht, wir wollten uns einfach trennen. Danach ließersich auf nichts mehr ein und Flog dann am ende weg. Ich mache mirsorgen um ihn.... weil er einfach nicht zurück kommt. Und ihninteressiert es nicht. Anfang März wollte er zurück sein. Nun ister immer noch weg. Seine Worte, ich habe es verlängert alles ok.Dann kam ja die Sache in den Medien auf, dass die Regierung versuchtgestrandete Urlauber zurück nach Deutschland zu holen. Ich schriebihn wieder an, sagte ihm er soll sich daran halten und wenden. Abernichts, es hieß nur ich will doch gar nicht zurück. Dann kam derPunkt wo alles irgendwie überlief hier, ich flehte, bettelte ihnQuasi an zurück zu kommen. An sich gehört er ja auch zu den RisikoPatienten. Aber ihm war es einfach egal. Er will nicht zurück und erbleibt da wo er ist. Ich versuchte ihm nochmal in sein Gewissen zureden, sagte ihm das die Botschaft Einheimische zurückholt sofernes irgendwie geht. Er nur auf seine schleppische Art, dass weiß ich.Aber niemand muss mich retten. Ich bleibe wo ich bin. Wir haben dasalles schon geklärt hier mit den Behörden, ich kann bleiben ich habneue Papiere alles in Ordnung. Wenn ich gehe, weiß ich doch nichtwann ich nochmal zurück kann und ich will hier nicht weg.


Und aktuell? Meine beste Freundinschickte mir einen Link mit einen Video von der Person wo er quasiist. Ein neues Musikvideo. Ich beschwerte mich bei ihm wie er dasmachen kann. Er hält sich ja an keine Bestimmungen. Seine Wortewaren nur, wir halten uns doch an alles. Wir Wohnen Aktuell zusammenich habe ein Amtliches schreiben.... da können wir auch zusammenArbeiten ist doch egal... und genau das ist der Punkt, warum ich michnun doch auskotzen muss. Ich fragte ihn nach den schreiben, es hießnur bei der Verlängerung konnte er nicht im Hotel bleiben, diehatten keinen Platz mehr. Aber ihre Eltern haben sich ja Angebotendas er das Gästezimmer nutzen könnte. Und seit dem ist er haltda... und er hat für den Fall der Fälle auch ein Amtlichesschreiben, falls es mal zur Kontrolle kommen sollte.


Ich fühle mich aktuell einfach nurverarscht und Hilflos... scheinbar mache ich mir sorgen und er hatseinen Spaß. Das Video.. und dann das was quasi das Fass zumüberlaufen brachte. Er postete drei Bilder bei Facebook. Und diesewaren so was von irgendwie zweideutig, dass es schon wieder eindeutigwar. Nur so nebenbei, er hat dort seit 2016 nichts mehr gepostet weiler Facebook gar nicht mag. Aber seine Bilder.... Natur und eine Frau,eine Frau, die ich sogar noch kenne... sie hing immer an ihn... abernahm trotzdem Abstand weil sie immer sagte, ich will keine Affäresein. Entweder alles oder gar nichts. Und genau das sagen auf einmalseine drei Bilder aus, die ist bei allem von hinten zu sehen. Und erschreibt dazu nur, bei der Aussicht, wer will da noch zurück insdumme Deutschland.... sein scheiß Chef setze dann noch einen draufund schrieb doch glatt darunter, wenn du nicht zurück willst wäredas toll. Ich sorge dafür das du dort bleiben kannst, dann wäreallen geholfen....


Ja und was ist mit mir? Ich bin aktuellnur noch am heulen und am trinken. Ich versuchte es bei meiner bestenFreundin... wollte reden, aber sie sagte nur ich habe doch selberschuld. Sie hat es doch immer gesagt ich muss mich bessern. Jaha,scheiße, was soll ich denn tun? Ich hab ihm gesagt wenn er geht dannist Schluss und aus... scheinbar nimmt er es wirklich ernst undscheiße, ich will das nicht... ich könnte nur noch heulen.....

Ihm ist einfach alles egal was mich betrifft.... :(
 

Anzeige(7)

Tylwy

Mitglied
Ich hab ihm gesagt wenn er geht dannist Schluss und aus... scheinbar nimmt er es wirklich ernst undscheiße, ich will das nicht... ich könnte nur noch heulen.....

Ihm ist einfach alles egal was mich betrifft.... :(
Mir tut es wahsinnig Leid die folgenden Worte zu formulieren, doch ich denke, dass dein Ex-Freund schon lange aus der Beziehung "ausgecheckt" ist, sogar noch bevor es zu der Aussprache deiner Drohung kam. So, wie du sein Verhalten schilderst, hat er quasi nur darauf gewartet endlich gehen zu können, weil er wahrscheinlich selbst zu feige war, eure Beziehung zu beenden. Ich glaube auch nicht, dass es noch hilft, sich in irgendeiner Form um ihn zu bemühen, denn wie es klingt, hat er bereits ein neues Leben begonnen.

Ich kann absolut verstehen, wie es dir damit geht. Mir ist vor kurzem Ähnliches widerfahren, mein Ex-Freund hat sein Leben direkt nach der Trennung glücklich und zufrieden weitergelebt, während ich gelitten habe wie ein Hund.

Ich will nicht sagen, dass solche Männer es nicht wert sind ihnen nachzutrauern, denn wenn die Liebe weg ist, kann man daran nun einmal nichts ändern. Trotzdem hat es mir persönlich zur Schmerzbewältigung geholfen, genau das ein Stück weit zu verurteilen und mir zu sagen: "Ihn interessiert es gar nicht, wie es mir dabei geht. Wie hat so jemand, der sich scheinbar nichts um mich schert, meine Tränen verdient?" Immer dann, wenn ich traurig werde, versuche ich diese Trauer in Wut umzuwandeln und diese Wut-Energie für etwas Positives zu nutzen, sei es Sport oder eine kreative Betätigung.

Erst letztens ging es mir wegen meinem Ex-Freund wieder schlecht, weshalb ich auch hier im Forum gefragt wurde und den guten Tipp bekam, mir einen Tag nach dem anderen vorzunehmen. Bisher hilft dieser Gedanke sehr. Es wird noch lange weh tun, das ist vollkommen klar, aber ich bin mir sicher, dass du es schaffen wirst, das durchzustehen. (Und lass' das Trinken weg, das macht den nächsten Tag doch nur noch unerträglicher.)
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Wer mit einer Sozialphobie und einer generellen Angststörung die nächstbesten Tussi poppen kann, hatte entweder einen Wunder Therapeuten... Oder du hast dich dick verarschen lassen.

Vielleicht tröstet es dich: Solche Typen machen es nicht nur einmal. Heißt die Neue wird früher oder später ebenfalls in den Genuss seines wahren Charakters kommen.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Du schreibst, dass er immer distanziert und abweisend war und du trd. mit ihn zsm kamst. Wieso? :confused: Hattest du keine Auswahl gehabt, dass du meintest "lieber mit einem Stein zsm kommen als gar kein Typ"? Allein das schon wäre ein Alarmsignal wie er dann in der Beziehung wäre.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Strategisch hat er es großartig gemacht.

Du hast ihm den Weg geebnet durch den fehlgeschlagenen Erpressungsversuch.

Er kann jetzt emotional die Verantwortung bei dir abladen und sein neues Leben genießen.

Du kannst daraus lernen, dass es nichts bringt, einen Menschen verändern zu wollen.

Er war von Anfang an nicht begeistert von eurer Beziehung und hat nun den Zeitpunkt zum Absprung perfekt genutzt.

Hör auf mit weinen und rinken und such dir einen Neuen.

Früher oder später wäre diese lauwarme Beziehung ohnehin gescheitert.
 

Jassi20

Neues Mitglied
Hallo,
dafür das ich gestern so viel Wein getrunken habe, war der Text ja noch richtig gut gewesen... aber nachher muss ich zumindest die Reste noch leer machen. Außerdem bin ich immer noch genervt davon.

Das mit der Drohung mich zu trennen, war wohl keine gute Idee gewesen. Ich weiß auch nicht, warum ich das überhaupt versucht hatte. Er hatte vorher schon einige male gesagt, dass wir uns einfach trennen sollten. Wir würden ja eh nur noch nebenher Leben und nichts zusammen machen.

Aber mit der Phobie und so, hat er mir nichts vorgemacht. Ich habe ihn ja immer hier erlebt. Er stand überhaupt nicht auf Kontakt mit anderen Menschen. Auch wollte er nie auf Feiern gehen weil ihm da immer zu viele Leute waren. Eigentlich hat er seinen Beruf auch irgendwie verfehlt, da hat er ja auch immer mit Menschen zu tun. Aber scheinbar ist er wohl trotzdem gut darin. Zumindest ist er immer gefragt, leider. Deswegen gab es auch immer wieder Streit zwischen uns. Aber bis vor einem Jahr, ist er wenigstens nicht immer ständig am anderen Ende der Welt gewesen.

Ich weiß auch nicht was ich machen soll. Wenn ich versuche anzurufen, geht er meistens gar nicht ran. Auf Nachrichten und Mails antwortet er auch nur kurz und teilweise erst Tage später. Aber wir waren halt zusammen trotz allem irgendwie. Ich will nicht damit abfinden, dass das jetzt wirklich vorbei sein soll. Er war immer sehr kalt und zeigte auch nie großartig Gefühle. Aber ich hab ja auch meine Probleme und es hatte trotz allem immer funktioniert. Nur jetzt auf einmal nicht mehr. Zur Zeit kann man ja auch nirgends hin gehen. Freunde oder Familie besuchen ist ja tabu. So, sitze ich dann einfach nur alleine in unserer Wohnung und mache mir halt ständig Gedanken.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Seinen Erfolg in seinem Job kannst du ihm doch gönnen.

Deine Verletzung kann ich gut verstehen.

Ich vermute dein Erpressungsversuch war ihm egal, er hatte sich schon vor längerer Zeit innerlich von dir getrennt.

Solch eine Trennung ist sehr schmerzhaft.

Es bringt nichts ihm hinterherzulaufen...

Versuche dich damit abzufinden, dass es vorbei ist.
Diese Beziehung ist nicht mehr zu retten.

Suche dir einen anderen Mann.
 

Jassi20

Neues Mitglied
Huhu,
klar gönne ich ihn sein Erfolg wenn man es so nennen kann. Aber um auf den zweiten Post direkt einzugehen. Ich habe es ihm auch nie gesagt. Ja, er ist immer Eiskalt oder wirkt zumindest so. Trotz allem liebe ich ihn ja irgendwie. Er war immer ehrlich, sagte auch immer was er dachte. Er hat sich wie ich Empfunden habe, nie verstellt. Ich habe ihn leider wirklich sehr oft was seine Arbeit betrifft angegriffen. Da hat er ja nun mal mit Menschen zu tun, ich habe ihn dort auch erlebt. Und er war da auch einfach teilweise unbeholfen. Sein Umgang mit anderen Menschen ist irgendwie wirklich eher bescheiden. Auf der anderen Seite hatte er trotz allem einige, die immer ihn wollten wenn es um zusammenarbeit ging. Hätte ich wohl einfach mal anerkennen müssen. Aber ich schrieb ja, ich habe natürlich auch meine eigene Probleme. Vor allem wenn es weibliche Wesen waren, war ich immer total Eifersüchtig und wäre am liebsten ausgerastet.

Objektiv betrachtet weiß ich, dass ich auch nicht ganz unschuldig bin. Ich habe ihn auch oft angegriffen. Aber es war bei mir dann immer einfach Angst ihn zu verlieren. Gut war das natürlich nicht. Aber das er jetzt nicht mal mehr mit mir reden will finde ich einfach hart. Oder es liegt am Wein, ich bin ja dabei die Reste von gestern zu trinken. Ich hatte versucht anzurufen heute und habe ihn auch geschrieben. Er hat bis jetzt auf nichts reagiert.

Natürlich habe ich irgendwie auch Stolz. Muss aber auch gestehen, dass ich doch auf ihn angewiesen bin. Ich habe nur einen Teilzeit Job. Verdiene da nicht viel. Ohne ihn könnte ich nicht alleine Leben. Das Geld würde einfach nicht reichen. Aktuell, jetzt wo ich den Restwein trinke, sehe ich auch viele Punkte wo ich wohl nicht ganz nett gewesen bin. Ich würde das jetzt einfach alles noch einmal besprechen und eine Lösung dafür finden. Aber er will ja scheinbar einfach nicht reden. Das macht mich aktuell einfach etwas fertig.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • @ Kampfmaus:
    Habt noch einen schönen Abend!
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Gute Nacht :)
    +1
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    @xxLLx Aha. Ja, mit ner starken Psyche und der richtigen Denkweise. Wer von Haus aus eher Phleg- und Melancholiker ist der .. na ja.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Bin ich, dazu stehe ich auch
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    @Kampfmaus Gute Nacht und weiter kämpfen! 💪
    Zitat Link
  • @ SamuelBlack:
    Hallo.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    @xxLLx Ich ebenfalls und dazu kommt meine chronisch fehlende Motivation für alles.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Wem sagst Du das
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    Ich habe mich schon in der Jugend meistens gefragt: "Wo bin ich hier eigentlich? Was mach ich hier in diesen Schmieren-Theater!"
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    Um mich herum wollten alle was, was erreichen, sich beweisen, Eindruck machen, Wünsche, Ziele. Ich wollte vor allem, dass man mich in Ruhe lässt. 😏
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Das kenne ich
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    Das ist in mir genetisch drin und da nützt keine Therapie. Kein Mensch kann gegen seine Natur sich um zig Grad gedreht werden.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Man ist immer das Ergebnis einer Prägung, vieles kann nicht geändert werden
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    Aber unglücklich bin ich nicht! Ich bin einfach ein Outsider und gut ist. Sry, aber das Tippen fällt mir schwer, weil Sehprobleme. Vllt ein anderes Mal wieder. Euch allen ne gute Nacht und noch ne gute Woche. 🖖
    Zitat Link
  • (Gast) Sanu:
    Und bleibt 💪
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Gute Nacht
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast hiuglib hat den Raum betreten.
  • (Gast) hiuglib:
    hallo
    Zitat Link
  • (Gast) hiuglib:
    ich habe da so nh frage
    Zitat Link
  • (Gast) hiuglib:
    darf ich mit einen lehrer aus meinen jahrgang etwas haben
    Zitat Link
  • (Gast) hiuglib:
    ich bin 15 und er 30
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Santino hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Santino hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben