Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Leben ist tot langweilig

G

Gast

Gast
Hallo.
Ich geh seit letzem Sommer auf ein Oberstufengymnasium. Vorher habe ich meinen Realschulabschluss gemacht und war immer eine gute Schülerin. Bis vor den Ferien habe ich nur gelernt und nichts anderes mehr gemacht. Trotzdem wurden meine Noten immer schlechter, bekomme in Deutsch und Religion eine 5 im Zeugnis, die ich nicht ausgleichen kann. Über die Ferien haben wir extrem viel aufbekommen, dass sogar in 2 Wochen fast nicht zu schaffen ist. Jetzt ist es schon die letzte Woche und ich habe noch überhaupt nichts davon gemacht. Aber irgendwie denke ich mir, was bringt es mein ganzes Leben aufzugeben nur um Abitur zu bekommen? Ich hab mich in den Ferien einfach mal wieder ganz viel mit meinen Freunden getroffen und mich endlich wieder mit meinem Hobby der Fotografie beschäftigt. Einseits war das falsch, denn ich hab gar nichts für die Schule gemacht, aber andererseits habe ich mich endlich mal wieder lebendig gefühlt. Nun spiele ich mit dem Gedanken die Schule einfach abzubrechen und eine Ausblindung zur Fotografin zu machen. Ich weiß selber das das eigentlich Schwachsinn ist, weil man heutzutage in diesem Beruf kaum noch Aussichten hat und man sein Geld extrem schwer verdient. Aber andererseits bin ich mir sicher dass es mir Spaß machen würde und mein Leben endlich wieder sinnvoll wäre. Aber alle raten mir davon ab, weil es mir in der Zukunft wahrscheinlich gar nichts bringt. Nur so kann es auch nicht weitergehen, durch das viele lernen vor den Ferien habe ich überhaupt keine Kraft oder Motivation mehr, ich kann einfach nicht mehr stundenlang irgendwelches Zeug auswendig lernen was mich null intressiert. Auf der Realschule war das irgendwie kein Problem, denn da wusste ich dass es sinnvoll ist. Aber jetzt kann ich soviel lernen wie ich will, meine Noten werden sowieso immer schlechter. Ich weiß nicht mehr weiter, das Leben kann doch nicht nur noch aus Schule bestehen? Das macht doch alles keinen Sinn.
 

Anzeige(7)

Crownless

Mitglied
Ich finde, dass du dir gut überlegen solltest, was du machen wirst. Du kannst ja das Abitur machen und danach immernoch deinen Wunschberuf nachgehen. Du hättest auf jeden Fall ein Backup durch dein Abi, wenn es nicht klappt oder es dir doch nicht so gefällt. Du gibst ja nicht dein ganzes Leben auf, sondern nur ein zwei Jahre. Am besten wäre es, wenn du alles im Gleichgewicht hälst, spricht du lernst zum Beispiel Wochentags, gönnst dir dafür ein ruhiges Wochenende. Aber wenn du merkst, du hast keine Lust/Motivation bringst es nichts, sich dort durchzuquälen. Dann wird es sowieso nix mit dem Abi. Also, erkundige dich erstmal z. B. wer evtl. ausbildet und was für Qualis man so braucht. Schön wäre es, wenn du vllt einmal in den Beruf reinschnuppern könntest, damit dir die Entscheidung leichter fällt. Letzendlich ist es deine Entscheidung, keiner hat das Recht, dir deinen Weg zu blocken.Selbst wenn es nicht mit dem Traum klappt, Abi kann man immer nachholen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
endless.child Ich zerstöre wieder mein Leben. Beruf 11
M Zu spät, zu wenig - Mein Leben auf den Punkt gebracht Beruf 13
G Ich bin dabei mein Leben zu versauen. Beruf 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben