Anzeige(1)

mein Geliebter schläft mit seiner frau

G

Gast

Gast
Vor ca 2 Jahren habe ich einen wundervollen Mann kennengelernt.
Wir haben uns verliebt.
Leider sind wir beide verheiratet (er 21 Jahre und ich 5 Jahre).
Wir haben uns schon mehrfach getrennt, weil wir dachten, es wäre das Beste. Aber ohne einander waren wir auch keine Menschen. Und so kamen wir immer wieder zusammen.

Die ersten 1 1/2 jahre lief alles platonisch, wenn man das so bezeichnen kann-aber es passierte, was passieren muß.

Das letzte halbe Jahr war wie ein wunderschöner Traum-wir hatten den jeweiligen Seelenverwandten gefunden.

Nun hat er mir am Freitag mal eben nebenbei erzählt, daß er mit seiner Frau geschlafen hatte. Er hätte keine Alternative gesehen, da er sie schon seit Monaten nicht mehr angefaßt hat oder auch nur ansatzweise nett zu ihr war.
Sicher macht einen so ein Umfeld unglücklich-und das kuriose ist, er sieht es nicht alls fremdgehen. Er war verwundert über meine Reaktion (Wut, Entäuschung-kurz und knapp: ich habe schluß gemacht).
Ich kann ihm das nicht verzeihen. Ich war ihm doch auch treu. Es war doch alles perfekt. Ich denke man geht fremd, wenn etwas nicht stimmt-in der Beziehung?

Wie soll ich das Verstehen?????

Ich habe ihm zu verstehen gegeben, daß er Nägel mit Köpfen machen soll-um mich zurückzubekommen.

Ich würde das doch auch für ihn tun.

P.s. Er ist nicht einer von den normalen Fremdgehern. Es ist wirklich Gefühl im Spiel und nicht nur Sex. Und er leidet doch auch.
 

Anzeige(7)

aphrodite

Aktives Mitglied
Eine Frage liegt mir bei dieser Geschichte auf der Zunge...

Weiß seine EHEFRAU von euch beiden? Eigentlich ist die ja die Betrogene, nicht du.

Sachen gibt's...
 
M

Mahdia

Gast
Ich hab auch schon Probleme mit dem Partner gehabt, ging aber nie so weit, fremdzugehen...

Kann Aphrodite nur zustimmen: seine Frau ist die Betrogene.

Du hast ja von Anfang an gewusst, dass er verheiratet ist. Oft ist es eben so, dass sich Menschen in einer Partnerschaft nicht für eine Geliebte/einen Geliebten trennen.

Es scheint ihm wohl an etwas zu mangeln? Sonst hätte er sich keine Geliebte - in diesem Fall Du - zugelegt.

Du schreibst, dass Du ihm treu warst: er war seiner Frau nie treu, weil er mit Dir eine Beziehung hatte.

Versetz Dich mal in ihre Lage.

Tut mir leid, meine Worte klingen vielleicht etwas zu hart, aber wenn man weiss, dass der Partner bereits gebunden ist, muss man damit rechnen..
 

Lyra82

Mitglied
Für mich seit ihr beide untreu.
Denn ihr seit beide verheiratet so wie ich das gelesen hab.

Und eure Partner sind die betrogenen. Nicht dein Geliebter hat dich betrogen. Ihr beide habt miteinander eure Partner betrogen.

Ihr solltet euch beide klar werden was ihr noch vom andern wollt und einen Schlußstrich ziehen. Entweder unter eurer Affäre oder aber unter eurer jeweiligen Ehe. Denn so ist es nicht gut.
 

Surrender

Sehr aktives Mitglied
Genau, ich hoffe du lernst daraus. Denn genau so wie du dich gerade fühlst, fühlt sich dein Mann wenn er davon wind bekommt!!! :mad:

Mal davon abgesehen, dass das kein Fremdgehen war... Mit dir zu fi**** (sry für den harten Ausdruck), das war das Fremdgehen!!!


sry, aber sowas macht mich sauer...

Aber mein Tipp:
Macht doch einfach klaren Tisch (für alle 4) und seht dann weiter!
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Gast!

Vor ca 2 Jahren habe ich einen wundervollen Mann kennengelernt.
Wir haben uns verliebt.
Leider sind wir beide verheiratet (er 21 Jahre und ich 5 Jahre).
Wir haben uns schon mehrfach getrennt, weil wir dachten, es wäre das Beste. Aber ohne einander waren wir auch keine Menschen. Und so kamen wir immer wieder zusammen.

Die ersten 1 1/2 jahre lief alles platonisch, wenn man das so bezeichnen kann-aber es passierte, was passieren muß.

Das letzte halbe Jahr war wie ein wunderschöner Traum-wir hatten den jeweiligen Seelenverwandten gefunden.

Nun hat er mir am Freitag mal eben nebenbei erzählt, daß er mit seiner Frau geschlafen hatte. Er hätte keine Alternative gesehen, da er sie schon seit Monaten nicht mehr angefaßt hat oder auch nur ansatzweise nett zu ihr war.
Sicher macht einen so ein Umfeld unglücklich-und das kuriose ist, er sieht es nicht alls fremdgehen. Er war verwundert über meine Reaktion (Wut, Entäuschung-kurz und knapp: ich habe schluß gemacht).
Ich kann ihm das nicht verzeihen. Ich war ihm doch auch treu. Es war doch alles perfekt. Ich denke man geht fremd, wenn etwas nicht stimmt-in der Beziehung?

Wie soll ich das Verstehen?????

Ich habe ihm zu verstehen gegeben, daß er Nägel mit Köpfen machen soll-um mich zurückzubekommen.

Ich würde das doch auch für ihn tun.

P.s. Er ist nicht einer von den normalen Fremdgehern. Es ist wirklich Gefühl im Spiel und nicht nur Sex. Und er leidet doch auch.
Du wirfst ihm vor, dass er fremd geht? Ihr beide geht fremd. Er macht nichts, was man ihm vorwerfen könnte. Er schläft lediglich mit seiner Ehefrau.
 

ImmerSuchend

Aktives Mitglied
Das ist ja wirklich unverschämt... na echt wild was es net für denkweisen gibt. Auf der einen Seite die Ehefrau für deinen Mann spielen (den du wahrscheinlich scheisse behandelst) und auf der anderen Seite den geliebten Vorwürfe machen weil er mit seiner eigenen Frau schläft.

Ich finde du solltest dich was schämen, echt jetzt!
 

-----

Aktives Mitglied
sowas ist doch unterste Schublade...Man kann ja verstehen das man vll mit jemanden falschen geheiratet hat(was eign sehr selten passieren würde aber man sollte sich schon trennen bevor man sich jemand anderen zulegt.

Ihr seid Seelen verwandte??? (..). Ich hoffe der Mann kommt nie wieder zurück zu dir und dein Mann lasst sich von dir Scheiden. (..)!:mad:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben