Anzeige(1)

Mein Ehemann ist Asexuel für mich

Hallo zusammen,

Mein Mann und ich sind jetzt seit 14 Jahren verheiratet und habe 4 Kinder. Er ist 44 Jahre und ich 37 .
Er ist sexuell schon immer der aktiviere Teil von uns gewesen , war immer sehr offen und natürlich haben wir im Laufe unsere Ehe viele Dinge ausprobiert.
Ich muss etwas ausholen , als wir so ca in unserem 3 Ehepaar waren hatten wir Finanzielle Probleme gehabt. Zu dieser Zeit waren wir sehr experimentierfreudig was unsere Sex leben anging. Wir waren damals auf 2 Seiten unterwegs wo es natürlich nur um Sex ging . Was rückblickend mein /unser untergang war.
Auf einer dieser Seiten haben wir das erste Mal Berührung mit käuflich Sex gehabt. Ein Mann bot meinen Mann Geld dafür an um mit mir Sex zu haben.
Wie gesagt damals hatten wir Geld Probleme, wir redeten darüber und nach langen hin und her hab ich es gemacht.

Dann kam der nächste und der nächste und soweit, das Ende vom Lied mein Mann wurde so zu sagen zu meinem Zuhälter, er besorgte mir die Männer und ich habe 8 Jahre lang meinen Körper verkauft 🙁.

Seit drei Jahren mache ich nichts mehr in dieser Richtung, aber ich habe nicht das Bedürfnis nach körperlicher Nähe bzw nicht nach körperlicher Nähe zu meinem Mann.
Wie es mit einen anderen Mann wäre weiss ich nicht , hatte ehrlich gesagt auch nicht das Bedürfnis es auszuprobieren.
Manchmal denke ich ich bin schon so kaputt das dieser Teil meines Lebens nie mehr normal werden wird .

Es belastet unsere Ehe schon sehr da mein Mann gerne Sex hätte und natürlich auch mir immer wieder sagt wie geil er auf mich ist und so weiter, aber in mir kommt einfach keine Erregung auf . Ja wenn es für ihn ganz schlimm wird schlafe ich auch mit ihm , aber danach ist er meistens frustriert weil es einfach nicht so ist wie er sich es wünscht . Er sagt er hat keinen bock darauf das ich aus pflichtgefühl mit ihm schlafe , er möchte es nur wenn ich auch wirklich Lust auf ihn habe , aber da ist mein Problem ich empfinde keine Lust auf ihn.

Ich weiss langsam nicht mehr wie ich mit der Situation umgehen soll/kann .
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

ja, da ist etwas wirklich außer Kontrolle geraten, wenn du dich 8 Jahre lang unter Mithilfe deines Mannes prostituiert hast!

Dass euer Sexleben jetzt komplett im Eimer ist, wunddert mich nicht sonderlich. Ich weiß konkret auch nicht, wie sich das wieder ändern könnte bzw. was man da machen soll.

Eventuell kann euch eine Paartherapie helfen?

LG und alles Gute,
SFX
 

littleNina

Aktives Mitglied
Ich glaube jemandem zu sagen wie geil man ist törnt nur ab wenn es in der Beziehung kriselt und Du die ganze Zeit Dich verkaufen musstest. Sex macht nur Spaß mit Anziehung und Liebe, nicht Sex an sich. Dein Mann soll Dich mal ein Jahr komplett in Ruhe lassen und mitarbeiteen Deine Wunden zu heilen.
 

littleNina

Aktives Mitglied
Du musst auch an Deinem Seelenheil arbeiten. Du hörst jetzt sofort auf mit Deinem Mann zu schlafen aus Pflichtgefühl. Auch sonst tust Du ihm NICHTS sexuelles aus Helfersyndrom heraus! Hör sofort auf damit. Damit schadest Du Dir nur. Dein Mann steht für mich im Zweifel Dich zu lieben, sonst hätte er Dir das nicht angetan. Deswegen achte auf Dich und dann muss Dein Mann jetzt halt mal lange Zeit ohne Sex auskommen. Liebe ist wichtiger als Sex. Lass Dich nicht nerven und achte darauf wie er sich verhält. Wie ist Eure Beziehung sonst so?
 

_cloudy_

Urgestein
Hallo TE.

Nach diesen Erfahrungen glaube ich dir sofort, dass du überhaupt keinen Bock mehr auf Sex hast.

Vielleicht wäre eine Trennung jetzt gut. Dass du zur Ruhe findest und keiner mehr "geil auf dich" ist in deinem Umfeld.

Ich denke auch, dass du das deinem Mann in deinem Innersten vielleicht auch nie verzeihen kannst, dass du so für euer Geld sorgen musstest, mit deinem Körper,
 
Zu aller erst danke für eure Antworten.

Mir ist schon bewusst das wir in einer ungesunden Beziehung leben.
Wir waren auch mal getrennt für Paar Monate. Nur ist mein Mann eine sehr dominate Person , und auch wenn es mir Emotional gut getan hat so war es sehr schwierig und auch stressig.
Ich habe ja niemanden mit dem ich über diese Zeit reden kann außer ihm. Niemand was was davon und ich möchte auch das das so bleibt, ich könnte damit nicht umgehen wenn meine Freunde ( davon sind nicht mehr viele übrig) und meine Familie davon wüssten.

Mein Mann kann einfach nicht alleine sein, in der Trennung war es so schlimm das er mir Vorwürfe gemacht hat das ich egoistisch wäre und nicht an die Kinder denken würde Hauptsache mir würde es gut gehen . Das die Kinder darunter leiden würden wäre mir vollkommen egal usw.
Er weiss genau wie er mich auf Emotionaler Ebene erreichen kann.

Versteht mich nicht falsch wir haben diesen Weg gemeinsam gewählt , das das ganze so ausgeartet ist ist ja auch meine Schuld , ich war damals in so einem Tunnel Blick das ich selbst verlernt habe , auf mich zu achten . Ich selbst habe nicht rechtzeitig ich reisleihne gezogen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben