Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Manisch Depressiv!Ursachen?!

Phönix45

Mitglied
Hallo,
habe mich in letzter Zeit sehr viel in mich hineingesehen und bin zum Entschluss gekommen das ich bipolar Gestört bzw manisch Depressiv bin.
Leide unter starken Stimmungschwankungen , von nierdergeschlagen alles pessimistisch sehen bis hin zur Euphorie , denken man könnte Bäume ausreissen.
Mittlerweile nervt mich das extrem,man kann einfach manche Situationen nicht richtig einschätzen bzw die richtigen Entscheidungen treffen.Das alles belastet mich sehr.
Wenn ich mal nierdergeschlagen bin ,habe ich keine Lust irgendwas zu unternehmen sprich mit Freunden zu treffen bzw gennerell vor die Tür zu gehen.Meist bin ich dann Müde und will schlafen,dann nach dem Schlaf,ca.2 Stunden,sieht die WElt wieder ganz anders aus,die schlechten GEdanken sind wie weggeblasen.
Dann gibts wieder Phasen in denen ich extrem euphorisch bin , dann will ich alles erreichen doch mache bzw erreiche im Grunde nichts.Dann rede ich gerne über irgendwelche Dinge die ich tun möchte ,aber im Grunde doch nie mache.Bin dann gut gelaunt und denke alles was vorher schlecht war wird sich schon zum positiven ändern.Danach kommt dann die depressive Phase in der ich alles vorherige Schwarz sehe,nicht gerne rede bzw für mich alleine sein möchte und auch manchmal Selbstmordgedanken habe.Im Grunde denke ich das durch diese ganzen Phasen meine Lebensfreude den Bach hinunter geht.
Was ist z.B wenn ich einem Mädchen oder irgendjemand anderem begegne,wo ich mir wünsche einfach offener mit dem Menschen umngehen zu können ,es aber die nierdergeschlagene Phase es nicht zulässt?Oder irgendwelche anderen Entscheidungen wozu ich ich bestimmten Phasen nicht fähig bin auf diese richtig zu reagieren?

Eigentlich habe ich mich schon fast an diese Zustände gewöhnt.Allerdings möchte ich wissen ob es irgendwelche Auslöser für die Stimmungswechsel gibt?

Sind es vielleicht negative Kommentare oder Bemerkungen von Personen die mich von nierdergeschlagen zu depressiv stimmen?Oder gibt es irgndwelche anderen GRünde sprich falsche Ernährung,zu wenig von bestimmten Vitaminen oder gar Hormonen?!

Viel Text,aber ich erhoffe mir hilfreiche Tipps oder Anregungen!

GRuß
 

Anzeige(7)

D

Dr. HuH

Gast
Sind es vielleicht negative Kommentare oder Bemerkungen von Personen die mich von nierdergeschlagen zu depressiv stimmen?Oder gibt es irgndwelche anderen GRünde sprich falsche Ernährung,zu wenig von bestimmten Vitaminen oder gar Hormonen?!
Hallo !
Das glaube ich eher nicht, aber das müsstest Du ja eigentlich selber wissen ob es bei Dir so ist.
Diese wahnsinnig schnellen Umschwünge kenne ich persönlich nicht.
Wie lange halten die Phasen denn so an ?
Bist Du schon einmal bei Neurologen gewesen ?
Es gibt ja eigentlich Medikamente dagegen.
 

Phönix45

Mitglied
Hm so richtig darauf geachtet habe ich noch nie wirklich:rolleyes:

Also was ich so gegessen habe oder auf negative Kommentare.

Ernähre mich recht gesund ,hier und da mal was süßes ,aber im Gegensatz zu früher esse ich sogut wie keine Süssigkeiten mehr. Habe mal davon gehört das JOD oder Salzmangel auch dazu führen kann?!

Soweit ich mich erinnern kann kommts eigentlich auf die Phase an , wenn ich jetzt euphorisch drauf bin machen mir blöde Kommentare nichts bei der depressive Phase schon recht arg:(.

Also die Phasen kommen und gehen wann so wollen unregelmäßig. Manchmal hatte ich das Glück fast eine ganze Woche lang gut drauf zu sein.Dann dachte ich einerseits jetzt hast du es geschafft und bist drüber weg,andererseits bleibt dann die Angst das es wieder schlechter wird.Also, es kann sein das ich in der erste Stunde gut drauf bin, nach der zweiten dann mies gelaunt bin,kann aber auch sein das ich den ganzen Tag gut drauf bin und dann abneds schlecht gelaunt bin.Allerdings kann ich das mittlerweile einschätzen , weil wenn ich depressiv drauf bin dann weiß ich genau das es mir bald bestens geht,wenn auch nur für ein paar Stunden.

Bei einem Neurologen bzw generll einem Arzt deswegen war ich noch nie.Vielleicht auch deswegen, weil meine Mutter dasselebe Problem hat und ich denke das das vereerbt ist und sogut wie keine Heilungchance besteht:confused:.

Das Problem ist, wenn ich depressiv bin denke ich:" Du musst dich echt mal von einem Arzt durchchecken lassen" dann kommt wieder die euphorische Phase und alles ist vergessen:eek:.

Ist alles recht kompliziert , doch allein die Anmeldung und die Beiträge in dem Forum hier haben mir sehr geholfen weiter zu denken nichtmehr so Engstirnig von wegen "Bei dir ist sowieso Hopfen und Malz verloren"

Desweitern versuche ich bei allem was ich mache,das alleine zu schaffen.

GRuß
 
K

Klaas Klever

Gast
Selbstdiagnosen sind immer gefährlich. Also einen geeigneten Arzt aufsuchen und sich untersuchen lassen.
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
habe mich in letzter Zeit sehr viel in mich hineingesehen und bin zum Entschluss gekommen das ich bipolar Gestört bzw manisch Depressiv bin.
Es bringt nichts, sich selbst Diagnosen zu geben - du kannst dich niemals objektiv beurteilen.

Sollten dir die Stimmungsschwankungen Probleme machen, wende dich an einen (Fach-)Arzt - gegen bipolare Störungen kann ja durchaus medikamentös was machen - sollte es denn eine sein.
Die Ursachen liegen jedoch eher im biochemischen Bereich, nicht im "kommunikativen".
 
D

Dr. HuH

Gast
Ohne Behandlung kommst Du da nicht raus.
Ob nun psychologisch oder neurologisch (Medikamente).
Am besten Beides.
Ich weiß wie schwierig das alles ist.
Wie alt bist Du ?
Seit wann hast Du diese Stimmungsschwankungen ?
Auch Erbkrankheiten können therapiert und geheilt werden.
Da gibt es genug Literatur drüber.
Du musst Dich dazu zwingen in der guten Phase Dich darum zu kümmern,
Dich zu informieren.
An Süssigkeiten liegt es definitiv nicht.
Jod: Du solltest die Schilddrüse untersuchen lassen !
Erkundige Dich generell über das Krankheitsbild !
Bipolare Störung

In welcher Phase bist Du denn gerade ?
Du kommst mir weder depressiv noch euphorisch vor.

Kannst ja mal meinen Thread lesen, da sind gute Tips drin:
http://www.hilferuf.de/forum/ich/147889-wie-klarkommen-mit-diesen-gefuehlen.html
 
D

Dr. HuH

Gast
Es bringt nichts, sich selbst Diagnosen zu geben - du kannst dich niemals objektiv beurteilen.

Sollten dir die Stimmungsschwankungen Probleme machen, wende dich an einen (Fach-)Arzt - gegen bipolare Störungen kann ja durchaus medikamentös was machen - sollte es denn eine sein.
Die Ursachen liegen jedoch eher im biochemischen Bereich, nicht im "kommunikativen".
Für mich war die Diagnose immer sehr schwierig einzuschätzen.
Wer sollte das denn wissen ?
Da gibt es nur Hinweise/Gefühls- und Verhaltensbeschreibungen.
Die Selbstbeschreibung des TE deutet m.E. auf bipolore Störung hin.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben