Anzeige(1)

Liebeskummer?! - eine "kleine" Geschichte...

Chrisu

Mitglied
****
Alles fing am 8. November 08 an, als ein Junge auf eine Geburtstagsfeier eines Freundes ging. Spaß war natürlich vorprogrammiert, genau so auch, dass reichlich Alkohol fließen wird.
Natürlich hat der Junge nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet auf dieser Party, er ein Mädchen kennenlernt, woraus sich schließlich mehr entwickelte als nur "normale" Freundschaft. Tage, Wochen vergingen, das Mädchen und der Junge verstanden sich super, und es wurd immer mehr...
Die beiden haben immer dafür gesorgt, dass sie sich regelmäßig sehen, der Junge hat öfters bei ihr übernachtet - eine wunderschöne Zeit.
Anfang Dezember ging der Junge wieder auf eine Geburtstagsfeier, die eines anderen Freundes, wo sie später nachkam und die beiden schließlich am Ende der Party auf eine andere Party gingen. Auf der Party des Freundes des Jungen kam es dann soweit zum Gespräch, dass das Mädchen den Jungen fragte, wie es mit ihnen nun aussieht, ob sie zusammen wären. Jedoch wusste der Junge keine Antwort darauf, war in diesem Moment geschockt, gleichzeitig überwältigt und glücklich, dass jemals ein Mädchen ihn soetwas fragen würde. Der Junge hatte noch keine einzige Beziehung in seinen 18 Lebensjahren, hatte nur schlechte Erfahrungen mit Mädchen, - mit seinen Gefühlen wurde nur gespielt, verar***t wurde er nur - unglück, welche nur mit Verzweiflung und Schmerz gefüllt waren. Das war der Grund, warum der Junge nun auf ihre Frage mit "keine Ahnung" antwortete, da er natürlich nicht wusste, wie man denn sowas nun feststellt, merkt, oder der gleichen, wann man mit einer Person zusammen ist oder nicht... Darauf meinte das Mädchen, dass sie es dabei belassen und sie es nicht wissen wie es nun mit ihnen steht.

Bis vor Weihnachten (um genau zu sein, war es der 23. Dezember) lief weiterhin alles super. Eine schöne, glückliche und harmonische Zeit.
Der Junge musste leider verreisen, worauf er am Abend des 23. Dezember fortfuhr, und am 26. wieder zurück kam. Er schrieb dem Mädchen am Abend des 24. Dezember zwei SMS, worauf sie nur auf eine Antwortete. Am 26., bevor er zurück nachhause kam, schrieb er ihr wiederum eine SMS, jedoch ohne Erfolg, denn sie schrieb nicht zurück. Darauf hin beschloss der Junge sie anzurufen und zu fragen was los sei und wann sich die beiden wieder sehen, jedoch weiste sie ihn ab, da sie am Wochenende keine Zeit hatte.
Bis Montag Abend meldete sich das Mädchen nicht bei ihm, worauf er beschloss sie anzurufen. Nach einem kurzem Gespräch erfuhr der Junge, warum sie sich nicht bei ihm meldete...

- Sie hatte seit einiger Zeit wieder Kontakt zu ihrem Ex, sie trafen sich durch zufällige Umstände, worauf das Mädchen sagte, sie dachte, dass sie über ihn hinweg sei, jedoch war es dem nicht so. Die beiden sind nun wieder zusammen, jedoch sagte sie, sie möchte Freundschaft mit dem Jungen. -

... alles was nun wieder zurück bleibt ist die Enttäuschung, Verzweiflung und der Schmerz. Alles wonach sich der Junge sehnt, ein klein wenig Glück, damit auch er endlich erfährt, was es bedeutet, wirklich zu lieben und wirklich geliebt zu werden. Jedoch bleibt ihm dies vorbehalten und der Teufelskreis wird wohl nie enden...
*****

Hallo an Euch!

Ich wollte einfach mal eine kleine Geschichte niederschreiben... meine kleine Geschichte...

vielen Dank fürs lesen...

Lg,

Chris
 

Anzeige(7)

Chrisu

Mitglied
Danke für Deine Antwort, sciencefreak.

Freut mich, dass es jemand gelesen hat und auch etwas dazu geschrieben hat...


Ich frage mich letztendlich doch nur mehr:"Warum fängt es doch immer so schön an, endet dann aber immer und immer wieder im gleichen Disaster?". Die Folgen sind dann eben immer die gleichen, bis auf, dass sie immer schwerer zu ertragen werden. Bald kann ich einfach nicht mehr...

Man bekommt "Honig um den Mund geschmiert", einem werden schöne Worte zugesagt, was auf Gegenseitigkeit beruht, von beiden Seiten es auch ernst gemeint ist... doch dann so ein Stich ins Herz... Warum?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrisu

Mitglied
Hallo noob.

Ebenfalls ein Dankeschön dass du meinen Text gelesen hast.

Es ist mir schon klar, dass man die positiven Dinge mitnehmen soll. Ich tu es ja (bzw. ich versuche es), ich weiß was Ich falsch gemacht habe: Ich hätte schon damals eine direkte Antwort parat haben sollen, dann würde es jetzt vielleicht komplett anderst aussehen.
Jedoch kommen dann wieder die ganzen alten Erinnerungen hoch, was ich damals alles erlebt habe (die (schlechten) Erfahrungen), bei anderen Mädchen. Und wenn nun noch so eine neue Erfahrung, neue Enttäuschung hinzukommt, fällt es mir immer schwerer etwas positives mitzunehmen.
Ich sage mir immer, dass irgendwann die nächste kommt, irgendwann die richtige... das funktioniert, wenns gut geht, paar Tage und dann ist wieder alles beim alten - schlechte Laune und total verzweifelt.

Im Endeffekt bin ich permanent in einer "verzweifelt-Laune", auch wenn ich mit Freunden etwas unternehme oder mich versuche irgendwie abzulenken.
Wie ich schon gesagt habe: ein Teufelskreis der wohl niemals endet... ;)


Lg
 

Chrisu

Mitglied
Ich habe nichts von dem erwähnt, dass sie mein Besitz oder sonst was wäre.
Eins möchte ich auch noch sagen: Ich sehe Frauen nicht als ein Ding oder als ein Besitz eines anderen wenn jemand mit einer Frau zusammen ist. So auch habe ich sie nicht als Besitz gesehen und sowas werde ich auch nie tun!

Das was ich damals gesagt habe, das war nicht gerade die hellste Antwort, ich weiß. Ich weiß, dass ich in solchen Sachen sofort direkt Antworten und nicht alles einfach in der Luft stehen lassen soll.

Als ich sie dann letzten Montag Abend anrief, da wollte ich das klären, unteranderem ihr erklären was es mit dem Abend aufsich hatte, dass sie es vielleicht falsch oder negativ aufgefasst hatte als ich "keine Ahnung" sagte, da ich doch so gern mit ihr zusammen gewesen wäre. Jedoch wars dann schon zu spät, doch mit dem habe ich nicht gerechnet, dass sie dann plötzlich abweisend mir gegenüber wird, auf meine SMS nicht reagiert und dann plötzlich wieder mit ihrem Ex zusammen ist ohne irgendetwas auch anzudeuten geschweigedenn zu sagen.

Worauf ich hinaus will ist, dass die Entscheidung von einem Moment auf den anderen einfach so gefallen ist (von ihr) und ich nicht die Gelegenheit hatte es ihr zu erklären.

Lg
 

Chrisu

Mitglied
Ich werfe ihr gar nichts vor. Ich habe schlicht und einfach gesagt, dass ich damit überhaupt nicht gerechnet habe, ich dachte dass die Zeit noch da ist das alles zu klären.

Ob bei ihr solche Gefühle da waren, dass man von Liebe sprechen kann, das weiß ich nicht. Jedoch weiß ich, dass von meiner Seite aus Gefühle da waren und immer noch sind.

Erzwingen will und tu ich schon erst Recht nichts. Mir ist bewusst, dass Liebe auf Gegenseitigkeit berut und man niemanden zum lieben "zwingen" kann. Fragen tu ich mich dennoch: Falls bei ihr wirklich Gefühle da waren, warum sie sich doch so schnell für etwas anderes entschieden hat? Das ist das, was ich nicht wirklich verstehe, aber ok...

Enttäuschungen habe ich genug erlebt. An einigen war ich selbst Schuld, die anderen wurden dadurch verursacht, dass mit mir "gespielt" wurde.
Jedoch ist es nun schon egal, woher die Enttäuschung kam oder wer sie verursacht hat - ich sehe sehr schwer das Gute im Schlechten, nehme kaum positives aus dem negativen mit, und das ist das, was mich verzweifeln lässt.
Mit jeder Enttäuschung wächst die Verzweiflung immer weiter und es hört nicht auf...
 

Chrisu

Mitglied
Hey noob,

Wenn ich ehrlich bin, dann hoffe ich darauf was Du vorhin geschrieben hast, dass es vielleicht mit ihrem Ex doch nicht so klappt, auch wenn es nun egoistisch klingt.

Ich werde nun erstmal darauf warten, bis sie sich bei mir meldet, denn ich möchte nicht, dass sie sich denkt, dass ich ihr hinterher laufe.

Verlieren will ich sie auf keinen Fall... jedoch endete es bis jetzt immer so, dass ich den geliebten Menschen verloren habe, und vor dem habe ich am meisten Angst...
 

Chrisu

Mitglied
Hey

Ich wollte mich auch mal wieder melden.

Ich habe ja in meinem letzten Post geschrieben, dass ich sie auf keinen Fall verlieren möchte, jedoch möchte ich ihr auch nicht hinterher laufen, darum wollte ich warten (und warte immer noch) bis sie sich meldet.
Jedoch kam bis heute noch nichts von ihr, und langsam frage ich mich: War das alles doch nur daher gelogen? War ich doch nur eine "ablenkungen" für zwischendurch?
Ich weiß ehrlich nicht was ich machen soll... Soll ich mich melden oder nicht?
Sie hat mir damals auch noch gesagt, dass sie Freundschaft möchte... aber ist das normal, dass SIE von sich NICHTS mehr hören lässt?!
Momentan bin ich einfach Planlos....

Vielleicht hat ja der ein oder andere einen Rat für mich.

Danke!


Chris
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Liebeskummer Liebe 7
F Liebeskummer... Ex Freundin pusht und pullt ständig Liebe 5
J Sechs Jahre Liebeskummer Liebe 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben