Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Langeweile im Beruf

K

Kat84

Gast
Seit fast einem Jahr bin ich in einer Firma, wo es so gut wie nichts zu tun gibt und das Vollzeit! Es gab schon Zeiten, da hatte ich zwei Wochen am Stück nichts zu tun, musste mir dann selbst irgendwie was ausdenken, damit überhaupt die Zeit vergeht.
Mit dem Vorgesetzten habe ich bereits darüber gesprochen, seitdem hat sich aber nichts geändert. Die Kollegen langweilen sich auch häufig und sind die ganze Arbeitszeit über fast nur am Small-Talk halten. Das war auch schon vor der Kurzarbeit der Fall.
Ich wurde damals eingestellt mit den Worten: "Wir brauchen unbedingt jemanden im Büro" -
doch ich sitze dort fast nur rum und fühle mich deswegen wirklich belogen. Ich bewerbe mich auch schon auf neue Stellen, bisher hat es leider noch nicht geklappt.
Habt ihr ähnliche Situationen erlebt?
 

Anzeige(7)

A

Allez

Gast
Hallo Kat84,

ganz ehrlich: Deinen Job möchte ich haben. Eher leicht verdientes Geld.
Lieber unterfordert als überfordert (wie es doch so einigen im Land "in dem wir gut und gerne leben" mittlerweile geht).
Nein, so etwas habe ich beruflich bisher nicht gehabt. Komme aber auch aus einer anderen Branche.
Es geht heutzutage um Einsparungen, dass das wirtschaftlich für die Firma machbar ist (Du schreibst von Kollegen) wundert mich.

Da kannst Du nicht viel machen außer Dich weiter bewerben. Lies doch während der Arbeitszeit E-Books, die Dich vielleicht interessieren (geht auch auf Desktop-PC). Frag mal Home Office Tage an, wenn das wenige auch von Zuhause erledigt werden kann. Vielleicht Stunden reduzieren?
 

F.A.N.T.

Mitglied
Hallo Kat84,

grundsätzlich ist zu viel Stress auf Dauer nicht gut. Und zu wenig langweilt auch.

Nur: Was heißt es aber, wenn man sich in der Arbeit krass langweilt?
Entweder die Firma hat keine Aufträge und wird über kurz oder lang vom Markt verschwinden also pleite gehen.
Oder
Irgendwann wird in der Firma optimiert und rationalisiert und dann besteht auch die Möglichkeit den Arbeitsplatz zu verlieren.

Natürlich kenne ich Deine Firma nicht. Daher kenne ich auch die Hintergründe nicht, warum jemand fürs "Langweilen" eingestellt wird (...)
Ich würde hier auf alle Fälle die Ohren offenhalten, ob es Zeichen einer Unternehmensschieflage gibt oder dass ne Rationalisierung ins Haus steht.
Dann würde ich mir schnell was anderes suchen.

LG
der F.A.N.T.
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Das hatte ich auch schon. Eigentlich einen Berg an Aufgaben, nur leider in allen blockiert, weil ich überall auf Vorergebnisse von anderen warten musste.

Ich habe die Zeit immer für Eigenfortbildung genutzt. Tutorials gemacht, Fachbücher gelesen.

Heute vermisse ich die Zeit, hätte Arbeit für 3...
 

Dp.24

Mitglied
Ich kenne sowas auch gut, währed meines Grundwehrdienstes beim Bundesheer wurde ich in ein Büro gesteckt, das bisschen Arbeit was ich so hatte war meistens in einer halben Stunde erledigt.
Ich hab mich zu anfang auch zu tode gelangweilt, aber ich habe angefangen viel zu Lesen über Persönlichkeitentwicklung und sonstige Themen die mich so interessierten, und ich hab in der Zeit auch so halbwegs gut Französisch gelernt.
Ich sehe die Zeit die ich dort verbracht habe deswegen nicht als verloren an.

Und das obwohl ich einer bin der Langeweile sowiso schlecht verträgt.
 
Seit fast einem Jahr bin ich in einer Firma, wo es so gut wie nichts zu tun gibt und das Vollzeit! Es gab schon Zeiten, da hatte ich zwei Wochen am Stück nichts zu tun, musste mir dann selbst irgendwie was ausdenken, damit überhaupt die Zeit vergeht.
Mit dem Vorgesetzten habe ich bereits darüber gesprochen, seitdem hat sich aber nichts geändert. Die Kollegen langweilen sich auch häufig und sind die ganze Arbeitszeit über fast nur am Small-Talk halten. Das war auch schon vor der Kurzarbeit der Fall.
Ich wurde damals eingestellt mit den Worten: "Wir brauchen unbedingt jemanden im Büro" -
doch ich sitze dort fast nur rum und fühle mich deswegen wirklich belogen. Ich bewerbe mich auch schon auf neue Stellen, bisher hat es leider noch nicht geklappt.
Habt ihr ähnliche Situationen erlebt?
Ich kenne auch das Gefühl der Unterforderung und das ist auf Dauer nicht schön.

Man möchte eine richtige Herausforderung und es scheint nichts zu kommen.

Vielleicht hilft es deinen Vorgesetzten regelmäßig nach neuen Aufgaben zu fragen oder die Zusammenarbeit mit einem Kollegen oder einer Kollegin.

Im Extremfall musst du dir stets eigene Projekte kreieren, die dich richtig fordern.

Es gibt auch die Möglichkeit sich an einer Fernuni wie z. B. ILS weiterzubilden, falls das dein Interesse weckt.

Oder vielleicht wird intern eine Stelle frei, die mehr deinen Vorstellungen entspricht.

Lass dir kein schlechtes Gewissen machen, dass du für deine Unterforderung dankbar sein sollst, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass das genauso sehr schlauchen kann wie Überforderung.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Langeweile in der Arbeit , Mit Chef sprechen Beruf 2
H Ist Langeweile im Büro normal? Beruf 16
A Langeweile auf der Arbeit Beruf 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast hgjjvvv hat den Raum betreten.
  • (Gast) hgjjvvv:
    Ist da jmd
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben