Anzeige(1)

Kunsttherapie-Erfahrung?

Herzchen 14

Mitglied
Hallo! Ich werde bald eine Kunsttherapie wegen meinen selbstverletzenden Verhalten anfangen.
Hat jemand Erfahrung? Weiß jemand wie man da vorgeht und wie das ganze funktioniert?
Danke im voraus :)
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich war vergangenes Jahr mehrere Wochen in einer psychosomatischen Klinik, die auch Kunsttherapie im Programm hatte. War ziemlich skeptisch und ich hatte bisher mit sowas keinerlei Erfahrungen.
Nun weiß ich natürlich nicht, wie die für dich vorgesehene Kunsttherapie ablaufen wird, aber ich denke es wird in den wesentlichen Grundzügen ähnlich sein.

Bei der Kunsttherapie geht es nicht um die Erbringung künstlerischer Leistungen, das ist keine Volkshochschulkurs für das Malen oder Töpfern. Es ist auch mehr als eine reine Beschäftigungstherapie. Ich habe es als sehr wohltuend und befreiend erlebst. Du gestaltest (malst, töpferst oder sonstwie) einfach drauf los, manchmal gibt's ein - ziemlich allgemeines und unverbindliches Thema - und bist völlig frei. Das, was du schaffst, und sei es noch so dilletantisch und ungeübt, wird ja nicht als Kunst bewertet. Dein "künstlerisches" (besser bildhaftes Schaffen) soll Dir ermöglichen, Dich und Deine Probleme, aber auch Stärken neu zu erfahren. Und solche Erfahrungen wirst Du machen. Es ist anders, als wenn man über Probleme redet. Vieles lässt sich ja in Worten gar nicht richtig ausdrücken. Ich habe an mir selbst, da einige Überrasschungen erlebt. Und davor braucht man auch keine Angst zu haben. In meiner Kunsttherapie war keiner gezwungen, sich zu dem "Werk" zu outen. Wer wollte, konnte was dazu sagen. Wer wollte, konnte auch die anderen, bzw. die Therapeutin dazu etwas sagen lassen.
Ich habe aus der Kunsttherapie sehr viele Impulse mitbekommen, für die parallel laufende Gesprächstherapie. Es ist halt so, dass man in seinem Seelenleben ja viele Dinge hat, über die man nicht gerne redet, nur schwer oder gar nicht reden kann, bzw. die einem gar nicht bewußt sind, weil es da Blockaden gibt. Die spielerisch und autonom, also selbstbestimmt, freizulegen und aufzubrechen, das habe ich als Sinn der Kunsttherapie erfahren.
Also. Lass Dich drauf ein. Fang jetzt um Gottes willen nicht an, Fachliteratur über Kunst oder Ratgeber für Hobbymaler o. ä. zu studieren. Sei offen und gespannt auf das, was mit Dir in dieser Therapie geschehn wird.
Viel Erfolg und Gewinn für Dich!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Jenny Hey hat den Raum betreten.
  • (Gast) Jenny Hey:
    Hey
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Tarek hat den Raum betreten.
  • (Gast) Tarek:
    Hi
    Zitat Link
    (Gast) Tarek: Hi

    Anzeige (2)

    Oben