Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kumpel steht auf sie

Diko

Neues Mitglied
Hi!

Ein Kumpel von mir hat mir vor einigen Wochen erzählt, dass er auf eine aus unserem Freundeskreis steht. Die beiden verstehen sich gut, aber mehr auch nicht. Sie will nichts von ihm und macht ihm auch keine falschen Hoffnungen.
Sie und ich haben jetzt seit kurzem was miteinander. Es ist noch nichts festes aber ich könnte mir vorstellen, dass mehr daraus wird.
Mein Kumpel hat das mitbekommen und ist dementsprechend jetzt sehr sauer auf mich. Er denkt, dass ich es mit Absicht gemacht habe um ihn zu ärgern, notgeil bin, nur Sex mit ihr will usw. Ich habe ihm schon 100 mal versucht zu erklären, dass es nicht so ist. Er will aber auch nicht wirklich verstehen, dass sie nichts von ihm will.
Wir haben jetzt diesen Streit und können uns nicht wirklich aus dem Weg gehen. Wir wohnen zusammen in einer WG und ziehen jetzt unsere Mitbewohner/Freunde in den Streit rein. Ich hasse es zu streiten und möchte immer alles so schnell wie möglich klären. Er ist da total anders und könnte noch wochenlang so weiter machen.

Ich habe keine Ideen mehr wie ich den Streit lösen soll oder ihm klar machen soll, dass es nichts gegen ihn ist. Ich wollte ihn damit nicht ärgern, kränken, verletzten oder sonst etwas.

Diko
 

Anzeige(7)

flower55

Aktives Mitglied
Hallo,
schwierig, schwierig. Braucht alles seine Zeit.

Gib Euch die Zeit, die ihr für diesen Prozess braucht, wie immer er auch ausgehen
mag. Es liegt nicht in Deinen Händen, dass er wohlwollend Deinen Worten folgt,
die dazu beitragen sollen, dass der Streit vorbei ist, da Du es hasst. Akzeptiere das,
was ist. Er sieht seine Hoffnungen schwinden. Sie hat ihm keine Hoffnungen gemacht,
was auch sehr ehrlich ihm gegenüber ist und er kann das nicht akzeptieren.

Es braucht Verständnis für ihn, dass er so reagiert, wie er nun mal reagiert.
Und für Dich ist es so, wie es ist. Sich momentan in dieser Phase fröhlich,
lachend und freundschaftlich oder kumpelhaft begegnen zu können, ist nicht möglich.
Und auch das braucht evtl. seine Zeit, da niemand in die Zukunft gucken kann.
Diese Situation, dass ihr beide etwas gemeinsam habt, ist belastend für Dich.
Ihr habt Gefühle füreinander und da kann auch er nichts machen.

Akzeptiere was ist und halte das aus. Rede mit ihm; jedoch bedränge ihn nicht. Er
hatte und hat Gefühle für sie; sonst wäre seine Reaktion Dir gegenüber nicht so.
Er kann momentan nicht anders. Entweder er sieht es irgendwann ein oder er streitet
sich weiterhin mit Dir; egal, was Du ihm gegenüber in Gesprächen äußerst.
Bleibe souverän ihm gegenüber und nehme auch sein verletzes Verhalten war.
Daß er Dir gegenüber so austeilt ist nicht fair; er kann nicht anders.

Was Dir bleibt, ist ihm für eine gewisse Zeit aus dem Wege zu gehen, damit die
Wogen zwischen Euch beiden sich evtl. wieder glätten und der Streit nicht zu sehr
ausufert.
Es ist momentan nicht mehr so kumpelhaft zwischen Euch beiden und da wirst auch
Du nicht viel dran ändern können.
Falls es zwischen ihm und Dir zu sehr eskaliert, da er total anders ist und wochenlang so
weitermachen könnte, macht es Sinn darüber nachzudenken, Dir eine andere WG zu
suchen.
Ihr seit nicht mehr die Kumpel, die ihr mal wart. Und daran wird sich auch erst
einmal so schnell nichts dran ändern. Du möchtest das klären; ist sehr verständlich.

Für mich wäre solch eine Situation ein no-go.

alles Liebe
flower55
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Schwierig.
Was soll man da "klären"? DU hast Koitus mit der Frau, die ER will.
Da gibt es nichts zu reden. Du hast eine F+ mit ihr und er ist verliebt.
Klar tut ihm das weh.
An deiner Stelle würde ich mir eine andere WG suchen.
 

DirkKY

Neues Mitglied
Ich denke ebenfalls, dass das nicht gut gehen wird. Gegen die Emotionen wird er nicht ankämpfen können und immer im Hinterkopf behalten, dass du sie bekommen hast statt ihm.

Ich würde dir empfehlen etwas abzuwarten, bis sich die Sache beruhigt hat. Falls ihr zusammen kommt wird er auch sehen, dass es dir nicht nur um den Sex ging und sich vielleicht beruhigen und mit der Zeit daran gewöhnen.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Diese Situationen sind sehr unschön.
Ein (zu dem Zeitpunkt dachte ich das) guter Freund wollte was von meiner jetzigen Freundin, davon wusste ich zu dem Zeitpunkt aber nichts. Wir sind also zusammen gekommen und dann war es das. Ging sogar so weit dass er versucht hat sie hinter meinem Rücken doch noch irgendwie für sich zu erobern, indem er mich schlecht gemacht hat. Wir mussten beide den Kontakt zu ihm komplett abbrechen. Das ist jetzt 4 Jahre her und seitdem hat sich nichts verändert. Wir waren also mal Freunde.
Passiert.
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Da hilft nur Zeit. Als ich und mein Freund zusammen kamen wollte sein Kumpel auch was von mir. Der war dann ebenfalls erst mal angefressen. Bzw. er musste es eben erst mal verdauen, dass die Frau, in die er sich verliebt hat schlicht in einen anderen verliebt war. Bis dahin konnte er sich noch Hoffnungen machen von wegen, dass er mich noch von sich überzeugen kann. Wenn das Herz aber bei einem Anderen ist, ist klar, dass es nix mehr wird.
Dass er genau wusste, dass mein Freund eben kein A*loch ist, machte die Sache für ihn nicht besser, da damit auch die Hoffnung starb, dass er mich in 2 Wochen "trösten" könne (und darüber zum Zug kommen). Kurz: er war verletzt und musste die Sache erst mal verarbeiten.

Der hatte damals dann ebenfalls den Kontakt abgebrochen. Aus Selbstschutz, dass die Wunden heilen können. Das ist bei euch natürlich schwieriger, da ihr zusammenwohnt. Ein paar Wochen später hatte sich die Sache übrigens wieder eingerenkt, wir sind wieder Freunde geworden. Er hatte es nämlich selber eingesehen, dass es auch nicht fair gewesen wäre zu erwarten, dass mein Freund verzichtet und sich damit das eigene Herz bricht. Bzw. die Einsicht, dass er meinem Freund zuliebe auch nicht verzichten hätte wollen, wenn ich mich stattdessen in ihn verliebt hätte, sondern ebenfalls die Chance ergriffen hätte. Diese Einsicht braucht aber Zeit.

Ein paar Tipps:
- Versuche nicht, die Sache zu "klären". Dein Kumpel muss jetzt erst mal seine Wunden lecken, die Sache verarbeiten. Er wird schon von allein wieder auf dich zukommen. Geh ihm auch in der WG aus dem Weg soweit das möglich ist.

- Sei ihm nicht böse, wenn er doch mal gemein zu dir ist (zumindest die ersten paar Wochen). Er ist verletzt, vielleicht muss der Frust einfach raus. Vielleicht kriegt er sich in nem Monat wieder ein.

- Konfrontiere ihn nicht die ganze Zeit mit der Beziehung/F+. Trefft euch besser erst mal bei ihr. Wenn sie doch mal bei euch zu Besuch ist, verzichtet auf wilde Knutschereien, allzu gut hörbaren Sex oder so. Ihr müsst ihm nicht auch noch unter die Nase reiben was er nicht haben kann.
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Sowas geht für mich generell nicht. Natürlich kann man keine Gefühle erzwingen und der Mann muss akzeptieren, dass sie nichts von ihm will. Aber warum musstet ihr beide unbedingt was miteinander anfangen? Ihr habt beide gewusst, dass er auf sie steht. Dir scheinen die Gefühle deines Kumpels/WG-Mitbewohners egal zu sein, sonst würdest du dich anders verhalten. Und diese Frau verhält sich auch nicht gerade empathisch. An seiner Stelle wäre ich sehr enttäuscht und verletzt.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Aber warum musstet ihr beide unbedingt was miteinander anfangen? Ihr habt beide gewusst, dass er auf sie steht.
Heisst: Ich steh im Autohaus, hab das Geld in der Tasche und frage in der Runde, ob jemand vor mir da war, der zwar das Auto haben wollte aber pleite ist??

An deiner Stelle würde ich mir eine andere WG suchen.
Heisst: den Wagen kann ich bezahlen aber eh ich riskiere, dass jemand vor mir da war, gehe ich besser zu einem anderen Händler??
Mit derartigen Ansichten kann ich dann nur noch eine Sonderanfertigung bestellen.

Oder - auf den SV bezogen - eine Frau finden , die extra und nur für mich geboren wurde.
Im Sinne der Gleichberechtigung sollte man tunlichst auch mal die Frau fragen, was die sich so denkt.

Dass sie sich bereits gegen den Kumpel entschieden hat führt dazu, dass sie sich nicht mehr für einen anderen entscheiden darf?
Das kapier ich nicht - sry :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Dass sie sich bereits gegen den Kumpel entschieden hat führt dazu, dass sie sich nicht mehr für einen anderen entscheiden darf?
Falsch. Wenn ich mich in jemanden verliebe und diese Person meine Gefühle nicht erwidert, muss ich natürlich damit rechnen, dass derjenige sich eines Tages in einen anderen Menschen verliebt. Das ist ganz normal. Aber ich fände es befremdlich, wenn derjenige was aus einer Person aus meinem Freundeskreis anfangen würde. Und dann auch noch zeitnah, also kurz nachdem er mich abgewiesen hatte.

Für mich kam das niemals in Frage, mit einem Mann etwas anzufangen, wenn eine Freundin von mir in der gleichen Zeit in ihn verliebt war und erst kurz zuvor eine Abfuhr von ihm bekommen hatte. Da käme ich mir ganz schön schäbig vor. Viele Leute haben aber keine Skrupel und denken nur an ihre eigenen Bedürfnisse.

Das gilt auch für die ganzen Fremdgänger. Die meisten Fremdgänger, die ich kenne, haben ihre Partner nicht mit fremden Personen betrogen. Männer gehen öfters mit den Freundinnen ihrer Partnerinnen fremd oder mit den Partnerinnen der eigenen Kumpels. Frauen schmeißen sich häufig an die Kumpels ihrer Partner ran oder an die Partner ihrer Freundinnen. Einmal habe ich einen Mann dabei erwischt, wie er seine damalige Freundin mit ihrer Schwester betrogen hat.

Für Menschen mit hohen moralischen Wertvollstellungen ist so ein Verhalten nicht nachvollziehbar.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Sorry fürs OT, aber das muss sein.


Das gilt auch für die ganzen Fremdgänger.
Pauschalaussage
Die meisten Fremdgänger, die ich kenne, haben ihre Partner nicht mit fremden Personen betrogen.
Die dann mit persönlichen Erfahrungen belegt wird. Das gilt dann also für Fremdgänger, die DU kennst, nicht für "die ganzen Fremdgänger".
Für Menschen mit hohen moralischen Wertvollstellungen ist so ein Verhalten nicht nachvollziehbar.
Oh man...
Tut gut, sich selbst dermaßen über andere zu stellen, nicht wahr?

Was du so persönlich erlebt hast und denkst, kannst du nicht einfach auf die gesamte Population übertragen. Dann mach kenntlich, dass es deine Meinung ist und keine Allgemeingültigkeit.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben