Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Komische Verwandtschaft (arrogant und Besserwisserisch)

K

Klambimsche

Gast
Hallo. Habt ihr auch Paten? Und falls ja, besteht da noch Kontakt zu denen?

Bei mir ist es nicht mehr so. Eine ist bereits verstorben (Krebs) und die anderen beiden wollen nichts von mir wissen. Die die damals verstorben ist, hatte aber auch nicht so wirklich Interesse an mir. Zwar hatte sie sich öfter über gemeinsame Bekannte nach mir erkundigt, aber als ich ihr mal einen Brief mit einem alten Foto zugeschickt hatte, kam auch nie ein Feedback zurück.

All das und diese Ablehnung der anderen beiden hatte mich zutiefst verletzt.Ich hatte ja schon öfters hier über meine schwierige Familiengeschichte geschrieben. Und da kamen auch unlautere Meinungen wie etwa: Frag dich mal, warum wohl kaum einer was mit dir zu tun haben will. Meine noch lebenden (2 von 3) Paten haben immer nur ihr eigenes perfektes Leben und die Karriere im Kopf gehabt. Natürlich haben sie auch noch selbst mehrere Patenkinder, zu denen sie aber regelmässig noch Kontakt haben. Klar, jeder hat auch sein eigenes Leben und man kann auch nicht jeden Tag an alle Leute, mit denen man was zu tun hat oder mit denen man befreundet ist, dran denken. Verstehe ich alles auch. Aber was mir durch den Kopf geht, das vieles halt in der Familie mich grundsätzlich ja schon als Kleinkind abgelehnt haben und als meine Oma noch gelebt hatte, kamen immer so um die 15 bis 20 Verwandten zu Geburtstagen. Weihnachten und Ostern haben wir gleich 4 Tage gemacht und sind überall hingefahren oder hatten selbst von denen Besuch. Aber ich hatte schon immer den Eindruck, das die Verwandten mehr aus Pflicht zu uns kamen oder uns eingeladen haben, weil wir ja verwandt sind und das man es dort generell so erwartet, das man sich gegenseitig einlädt, nur weil man verwandt oder es Patenschaften bestehen. Aber meine Paten und auch die von meinen anderen Familienangehörigen waren eh alle miteinander verwandt. Nur 2 oder 3 glaube ich waren es nicht, da war aber dieser Erwartungsdruck auch nie so hoch wie, als wenn man nur mit der Verwandtschaft zusammen hockt. Ich habe das mal als 10jährige glaube ich, angesprochen und ab da an, wurde ich noch mehr gemieden. Ich denke, denen war das schon bewusst und sie wussten auch, das ich insgeheim irgendwie Recht habe. Aber sie alle hielten schon immer den Mund und man sprach auch niemals über negative Dinge. Ständig wurde nur gegrinst und man hatte sich über viele Belanglosigkeiten unterhalten, wenn Weihnachten oder Geburtstage oder Ostern war. Ich glaube deswegen haben die meisten heutzutage auch generell den Kontakt einschlafen lassen. Warum ist das denn so? Warum will jeder nur sein eigenes Ding machen, komme was wolle und wenn jemand über diese komische Art was drüber sagt, wird man auch nie eine vernünftige Antwort erhalten? Denn diese Leute, die zwar nur mit uns verwandt sind, haben doch ihre Kreise auch, wo sie selbst aber herzlich gerne mit ihren anderen Verwandten was zu tun haben wollen. Irgendwas muss ja vor meiner Zeit mal vorgefallen sein, weshalb man überhaupt einen Teil seiner Verwandten so ausgrenzt bzw. davon nur ein Kind (in diesem Fall mich) zum Sündenbock erklärt, nur um von den eigentlichen Problemen abzulenken.

Nur soviel: Dieser Teil der Verwandtschaft ist mehr so väterlicherseits und sie reden allgemein über Besitztümer und haben auch viele Objekte, die sie verwalten lassen und das Geld für sich arbeiten lassen. Meine Eltern hatten das nie, hatten dafür "aber nur" Landwirtschaft und meine Eltern wurden, als sie aufgeben mussten nur nett belächelt. Denn jetzt will kaum einer noch gerne zu ihnen fahren und man tut schwer genervt.

Mein Vater sagt immer: Man darf nicht über die anderen schlecht reden. Ich bin der Meinung, das dieser Teil der Sippe schon immer auch von der Generation meines Vater wie eine heilige Kuh behandelt wurde. Weil viele in besseren Kreisen eingeheiratet haben, wo die Ehemänner selbst fett geerbt und dazu gekauft haben.
 

Schroti

Urgestein
Irgendwas muss ja vor meiner Zeit mal vorgefallen sein, weshalb man überhaupt einen Teil seiner Verwandten so ausgrenzt bzw. davon nur ein Kind (in diesem Fall mich) zum Sündenbock erklärt, nur um von den eigentlichen Problemen abzulenken.
Hast du eine Vermutung, warum das so ist?
Und wie zeigt sich diese Rolle als Sündenbock?
Und von welchem Problem soll abgelenkt werden?
Ich habe zu meinen Paten keinen Kontakt mehr, da ich ja erwachsen bin und sie keine Funktion mehr haben. Mit dem Rest der Verwandtschaft ist es wie mit allem - gibt solche und solche.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Ohne jetzt konkret auf die gesagten Dinge einzugehen, folgende sehr gutgemeinte Ratschläge:

- Stochere nicht in fremder Leute Vergangenheit, es geht dich schlicht nix an. Und es macht dich extrem unsympathisch in den Augen derer, die wirklich was zu verbergen haben. Vorteile findest du für dich dadurch nicht.

- Komm dringend von deinem Neid runter, er bringt dich nicht weiter.

- Leben für dich selbst. Gründe selbst eine Familie. Mach die Dinge besser.

- Spiele nicht den Anwalt für andere. Konzentriere dich auf die eigenen Probleme. Davon hat jeder Mensch mehr als genung. Gerechtigkeit im engeren Sinne sind was für die Justiz und die Religion und kein Leitfaden für den Familienzwist.
 
K

Klambimsche

Gast
1.Hast du eine Vermutung, warum das so ist?
2.Und wie zeigt sich diese Rolle als Sündenbock?
3.Und von welchem Problem soll abgelenkt werden?
Ich habe zu meinen Paten keinen Kontakt mehr, da ich ja erwachsen bin und sie keine Funktion mehr haben. Mit dem Rest der Verwandtschaft ist es wie mit allem - gibt solche und solche.
1. Nein, sonst würde ich hier ja auch nicht nachfragen und die Situation aus meiner Sicht beschreiben.
2.Mir werden Dinge angehängt und werden Sachen die nicht zu mir und meinen Charakter passen gesagt. Etwa, das ich neidisch sei (was hier im Forum auch mal wieder eine Frau meint, ich gebe es auf, ihr irgenwelche Antworten zu geben, es bringt nichts, die provoziert mich nur), es wird gesagt, ich würde den anderen nur was wegnehmen wollen, sei neidisch auf Freundschaften, materielle Dinge oder was weiß ich noch alles.
3. wenn ich das wüsste, wovon abgelenkt werden soll, würde ich auch nicht fragen.

Kurz OT: Kinder sind nicht dumm. Die spüren ganz genau, wenn etwas nicht stimmt. Und ich habe es früher schon gespürt, das vieles nicht gestimmt hat, das man allgemein immer nur nett gelächelt oder fies gelacht und gegrinst hatte.
Ich war auch die einzige, die nicht den Geburtstag mit Klassenkameraden und Freunden feiern durfte. Nein, da wurden immer irgendwelche alten Leute die mit meiner Oma befreundet waren oder die Nachbarn von uns eingeladen und einmal bin ich mit 10 Jahren ausgerastet, weil ich unbedingt meinen Geburtstag auch mal feiern wollte und nicht nur Kaffeetrinken mit den ollen Tanten, die mit mir rein gar nichts zu tun hatten und wo ich nur artig an der Kaffeetafel sitzen musste. Die Kinder von Verwandten, die wurden mit Liebe überschüttet. Meine Eltern stopften mich mit materiellem zu, bestraften mich. Finanziell ging es uns damals nicht schlecht, sondern sehr gut. Aber ich wollte mit gleichaltrigen was unternehmen, nicht mit alten Leuten.
 
K

Klambimsche

Gast
Mit 10 ausgerastet? Das ist doch klar,dass man dich da nicht ernst genommen hat!

Das ist jetzt über 20 Jahre her und du aeusserst dich ständig missgünstig und ja, neidisch über deine Verwandtschaft.

Was soll bitte in dem Zusammenhang "unlauter" bedeuten? Du willst keine kritischen Beiträge lesen, sondern dich wie immer nur auslassen über deine Verwandtschaft, die dich nicht ernst nimmt und die mehr erreicht haben.

Du lässt dich von denen leicht provozieren. Die machen ja nichts, die melden sich ja nicht mal, sondern meiden den Kontakt.
Also sagst du hier indirekt. das meine Verwandten und Eltern die richtige Einstellung hatten oder haben, Kinder psychisch und physisch fertig zu machen? Deine Kommentare sind ein Schlag ins Gesicht für mich. Warum schreibst du so hart? Du tust so, als sei ich eine Schwerverbrecherin. Du kannst dir nicht vorstellen, wie ich durch die Hölle gegangen bist und freust dich hier nur einen ab, wie toll und geil dein eigenes Leben war. Ich hatte wenigstens noch Freunde, wo ich oft genug heimlich ausgerissen bin Zuhause, Nachts dann bei ihnen war. Oder bin gleich nach der Schule freiwillig mit ihnen zu ihnen gefahren, statt nach Hause. Bin auch einmal ganz abgehauen, war ein paar Tage komplett von der Bildfläche verschwunden. Ja, in der Tat sind meine Familie einfach nur falsche Menschen die nichts mit Kinder und Erziehung verstehen und anfangen können. Kinder sind nicht nur ein Produkt einer Liebe, sondern auch Menschen. Ist doch kein Wunder, wenn ich viele Probleme heutzutage habe. Ich bin aber wenigsten ehrlich zu mir und mir selbst treu und lass mich jetzt natürlich nicht mehr täuschen und das man mir Schaden zufügt.



 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K

Klabimsche

Gast
Du kannst nicht sachlich diskutieren und du liest hier Dinge raus, die hier nie so geschrieben wurden. Du bist in einer Opferhaltung und versuchst ja nicht mal, auf die Beiträge einzugehen.

Das kann ich nicht ernst nehmen. Ich bin hier raus.
Dich kann ich auch nicht ernst nehmen. Weil du ein Mensch scheinbar bist, der einfach so gar keine Empathie besitzt .

Berdine, sei mir nicht böse aber du verstehst einfach rein gar nichts um was es mit geht.

Merkst du gar nicht, wie mich das Problemthema triggert? Ich kann momentan nicht sachlich hierbei sein, wenn es mich innerlich so zerfrisst. Da sind Gefühle dabei und ich bin ja nun nicht indoktriniert, nur damit ich dir oder wen auch immer nützlich diene. Ich bin ein Mensch mit Gefühlen und habe Charakter! Wir beide reden wohl aneinander vorbei! Du machst dir aber nicht mal die Mühe mich zu verstehen. Hier schreiben viele über ihre Probleme. Du schreibst ja auch hier und da, das die TE's (Mehrzahl, da ich das Forum und die vielen verschiedenen Themen meine) nicht sachlich sein würden. Mein Thema ist ein TRIGGERTHEMA. Hab einen schönen Tag!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Knirsch

Aktives Mitglied
Ja, ich habe eine Patin. Ich weiß nicht, ob sie noch lebt. Angeblich hat sie sich totgesoffen. Ich glaube, ich habe sie zuletzt gesehen, da war ich zwei. Die Paten meiner Geschwister sind zum einen tot (hat sich aber auch davor nie gemeldet, obwohl es die Tante war) und bei einer bin ich gar nicht sicher, was mit ihr ist, ich denke, sie lebt noch, hat aber nie in irgendeiner Form Kontakt zu ihrem Patenkind aufgenommen. Ich würde sagen, sie wurden ausgewählt, weil sie gerade da waren. Später waren sie dann nicht mehr da.

Du hast mit dem Thema Paten den Thread eröffnet und das finde ich ganz interessant. Ich kenne das gar nicht so, dass Paten überhaupt eine Rolle spielen oder irgendwie wichtig sind. In meiner Umgebung werden die mehr oder weniger aus temporärer Laune heraus ausgewählt und je nachdem, ob die Freundschaft zu den Eltern hält, hat man dann auch weiter Kontakt zum Patenkind oder nicht. Aber um das Patenkind selbst wird kein großes Aufheben gemacht, also niemand tut etwas, eben WEIL es das Patenkind ist, wenn du verstehst, was ich meine. Ich habe das Gefühl, dass Dinge, wie eine Patenschaft oft sehr unterschiedlich Ernst genommen werden.
Ich kann verstehen, dass man eine Patenschaft als Kind Ernst nimmt, vor allem, wenn man von den Eltern keine echte Fürsorge erfahren hat. Aber die Paten selbst sehen das meistens nicht so, zumindest ist das mein Eindruck aus meiner Umgebung. Ich würde versuchen, das einfach nicht persönlich zu nehmen. Es hat ziemlich wahrscheinlich nichts mit dir selbst zu tun, dass sie sich nicht melden und selbst wenn, sind es oft eigenartige Gründe, wie dass man nicht in der Nähe wohnt, dass ihnen irgendwas an einem nicht zusagt, was man ohnehin nicht ändern kann und sollte.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben