Anzeige(1)

Komische Gefühle zu einer Kommilitonin

user1204

Mitglied
Hallo zusammen,

ich (m/20) habe seit ein paar Tagen komische Gefühle zu einer Kommilitonin, die ich euch schildern möchte und auch eure Meinung dazu haben möchte.

Ich bin jetzt im 4. Semester, habe dieses Semester mit einem Sprachkurs, der von meiner Uni gesponsert wird, angefangen. In diesem Kurs sitzt auch eine junge Frau, ein Jahr jünger als ich, die ich von Anfang an sehr interessant finde. Sie ist sehr hübsch und sehr feminin, lächelt immer und ist immer freundlich. Sie wohnt erst sein einigen Wochen hier in Deutschland, denn sie kommt aus einem Land in Osteuropa, dementsprechend sind ihre Sprachkenntnisse noch nicht sehr gut.

Wie erwähnt war sie seitdem ich sie zum ersten Mal gesehen habe sehr nett, aber wirklich für sie interessiert habe ich seit einigen tagen. Wir sitzen i.d.R. in mehreren Sitzkreisen in der Gruppe, sie sitzt genau neben mir.

Ich muss noch sagen, dass ich sehr unerfahren bin was das Flirten oder tiefere Gespräche mit dem anderen Geschlecht angeht, ich habe auch noch keine Freundin gehabt. Bevor ihr jetzt denkt, dass ich verzweifelt nach einer Freundin suche: Das ist bei mir nicht der Fall. Ich warte einfach bis die richtige Frau kommt, denn ich sehne mich nach einer langfristigen Beziehung, mit der Absicht, auch später mit dieser Frau alt zu werden und womöglich einen Kinderwunsch zu erfüllen. Ich weiß, dass sich das etwas konservativ anhört, aber von dieser Idee bin ich überzeugt und möchte mich von der auch nicht abwenden. Insofern versuche ich mich nicht in die Idee, mit der genannten jungen Dame eine Beziehung zu erzwingen, hineinzusteigern, sondern ich bin sehr gelassen und locker, aber eben auch bereit, eine Beziehung mit ihr einzugehen, falls sie denn die richtige ist.

Seit dem letzten Kurs, der einmal wöchentlich stattfindet, versuche ich ihr mehr Aufmerksamkeit zu widmen als den anderen Kursteilnehmern. Ich spreche viel mit ihr über ihre Heimat, versuche dabei nicht aufdringlich zu sein und immer zu lächeln. Nun habe ich sie letztens bei Facebook hinzugefügt, die Freundschaftsanfrage hat sie sofort bestätigt.

Nun hat sie mir gestern abends überraschenderweise eine Nachricht mit "Hi, wie geht es dir" geschickt, die ich sofort mit "Mir geht es gut, und dir?" beantwortet habe. Ich habe von ihr wirklich nicht erwartet, dass sie mir eine Nachricht schickt, aber ich habe mich schon recht gefreut :D

Seitdem hat sie aber nicht mehr auf meine Nachricht geantwortet, und ich gehe auch nicht mehr davon aus, dass sie das tun wird. Vermutlich war es eine Nachricht, die jemandem anderen gegolten hat und nicht mir. Ich glaube nicht, dass sich irgend eine junge Frau für mich interessieren würde, ich bin auch eher etwas zurückhaltend.

Ich werde sie nächste Woche wieder sehen aber ich weiß nicht, was ich machen soll. Der Sprachkurs endet gegen Ende des Semesters, danach werde ich sie vermutlich nicht mehr wiedersehen, da wir an einer Massenuni sind.

Aber was soll ich jetzt machen? Soll ich sie auf diese Nachricht ansprechen? Was würdet ihr sagen, warum sie mir sie geschickt hat? Wie soll ich in Zukunft auftreten?
 

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

ich an deiner Stelle würde ein privates Treffen vorschlagen - wenn du dich öfter mit ihr unterhalten hast kennst du ja sicher auch schon einige Interessen von ihr und weisst, was ihr und dir Spaß machen könnte.

Was das Annehmen von Facebook-Anfragen angeht: Die nehme ich auch an, weil ich es als unhöflich empfinde abzulehnen, wenn man jemanden wirklich kennt. Heißen muss das nicht viel - aber Ablehnung ist es schon mal nicht ;-)

LG
 

mikado92

Aktives Mitglied
Hmm, nimm es mir bitte nicht übel, aber deine Antwort auf ihre nachricht war doch ziemlich einfallslos.
Vielleicht kam deshalb keine Antwort mehr.
Daß du dich darüber gefreut hast, hättest du doch ruhig dazuschreiben können, da ist doch nix dabei.

Schreib ihr doch noch ne Nachricht, aber ein paar mehr Worte und etwas individuell.
Wenn dann wieder nix kommt, würd ich sie auch nicht mehr darauf ansprechen. Sei normal höflich und freundlich und gut.

Zurückhaltend zu sein ist doch nicht schlimm. Warum glaubst du das sich nie eine für dich interessiert?
 

marut

Aktives Mitglied
mach einfach weiter wie bisher. mach den sprachkurs, rede mit ihr.
was die nachricht betrifft, nicht überbewerten.
wenn sich dagegen die gelegenheit ergibt, lade sie zum kaffee ein oder so. oder mache ihr das angebot, ihr mal eure stadt zu zeigen. bleibe dabei weiterhin gelassen und unaufdringlich, zeig ihr einfach deine freude, dass es ist wie es ist.
biete ihr allerdings von dir aus keine hilfe an und wenn sie dich fragt, antworte kurz und freundlich. mehr führt dich in die friendzone.
 

user1204

Mitglied
Danke für eure Antworten,

allerdings weiß ich nicht so recht, wie ich jetzt damit umgehen soll. Wenn ich ihr noch eine Nachricht schicken soll, was soll ich ihr dann schreiben? Und wird es dann nicht etwas aufdringlich, wenn ich ihr etwas schreibe? Vor allem mir wird es peinlich sein, wenn sie dann nicht mehr antwortet?

Ist es denn schwer, aus der Friendzone herauszukommen? Ich habe ihr bereits letztes mal meine Hilfe angeboten, aber warum sollte ich dann gefriendzoned sein? Ich finde es ist eine nette Geste insbesondere ihr gegenüber, vor allem weil ich die Hilfe und den Facebook-Kontakt sonst zu niemandem gesucht habe. Und das habe ich sie auch merken lassen.
 

mikado92

Aktives Mitglied
Na schreib ihr doch jetzt, daß du dich über ihre erste nachricht gefreut hast und frag sie noch irgendwas zu eurer Vorlesung o.ä. oder zu anderen Sachen die ihr gemeinsam habt oder worüber ihr geredet habt.
Eine Nachricht ist doch nicht gleich aufdringlich.
Wieso peinlich? Entweder du kriegst ne Antwort oder eben nicht. Dann wirste doch sehen, was wird.

Wenn sie nicht antwortet, lässt du es eben auf sich beruhen.
 

user1204

Mitglied
UPDATE: Ich habe ihr geschrieben und sie hat auch zurückgeschrieben, fast nur über Unikram. Sie hat auch sofort zurückgeschrieben, also nicht erst eine Stunde später.

Wir haben dann aber aufgehört zu schreiben und von ihr aus ging dann nichts mehr.
Wie würdet ihr diese Situation interpretieren?

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, sie nächste Woche während unseres Kurses auf einen Kaffee einzuladen. Ich bin wirklich etwas nervös, aber wie seht ihr die Chancen?

Ich bin euch für die Antworten wirklich sehr dankbar! :)
 
Ich glaube das ist eher nix als Schwärmerei und Träumerei von Dir. Deine Hormone spielen verrückt, deine Triebe melden sich an und die körperliche Nähe - neben ihr sitzen zu dürfen - haut bei Dir schon die Sicherungen raus und Du machst vorpubertäres Kopfkino.

Ich seid keine Freunde, das willst Du ja auch nicht. Du willst das eine mit ihr testen. Und wenn es gut ist.. dann soll es auch für Dich weiter gut bleiben. Dann tust´sie heiraten - so dein Plan.

Toller Plan!

Aber ich glaube, sie macht da nicht mit. Ich denke, sie hat besseres zu tun. Zum Beispiel Deutsch lernen und erfolgreich studieren.

Wenn sie einigermaßen passabel aussieht, dann werden auch genug potente andere Männer in und ausserhalb der Uni Schlange bei ihr stehen und anklopfen. Vielleicht jobt sie irgendwo und lernt dann einen Suggardaddy kennen.

Würde sagen, klemm dich hinter deine Bücher und komm wieder zur Besinnung.
 

user1204

Mitglied
Ich glaube das ist eher nix als Schwärmerei und Träumerei von Dir. Deine Hormone spielen verrückt, deine Triebe melden sich an und die körperliche Nähe - neben ihr sitzen zu dürfen - haut bei Dir schon die Sicherungen raus und Du machst vorpubertäres Kopfkino.

Ich seid keine Freunde, das willst Du ja auch nicht. Du willst das eine mit ihr testen. Und wenn es gut ist.. dann soll es auch für Dich weiter gut bleiben. Dann tust´sie heiraten - so dein Plan.

Toller Plan!

Aber ich glaube, sie macht da nicht mit. Ich denke, sie hat besseres zu tun. Zum Beispiel Deutsch lernen und erfolgreich studieren.

Wenn sie einigermaßen passabel aussieht, dann werden auch genug potente andere Männer in und ausserhalb der Uni Schlange bei ihr stehen und anklopfen. Vielleicht jobt sie irgendwo und lernt dann einen Suggardaddy kennen.

Würde sagen, klemm dich hinter deine Bücher und komm wieder zur Besinnung.
Naja, ich sehe das Ganze locker und nicht so verkrampft, wie es sich aus deinem Beitrag liest.
Ich werde sie nächste Woche nach einem Kaffee fragen. Wenn sie nicht will, dann ist das ok. Wenn sie einverstanden ist, ist das auch gut. Es ist nicht so, dass ich sie sofort heiraten will, das hast du falsch verstanden; was ich damit sagen wollte ist, dass ich eine langfristige Beziehung anstrebe und nicht, dass ich sie sofort heirate und Kinder habe.

Ich habe auch nicht gesagt, dass ich mir NICHT vorstellen kann, Freunde zu werden. Es gibt drei Möglichkeiten:
a) Es funkt zwischen uns und wir gehen eine Beziehung ein
b) Es funkt nicht, aber wir verstehen uns dennoch gut und werden Freunde
c) Nach dem Kurs werden wir uns nie wieder begegnen.

Ich wollte doch nur fragen, ob ihr überhaupt eine Chance seht, dass sie mit mir zum Kaffee trinken geht?
 

mikado92

Aktives Mitglied
Ich glaube du interpretierst zuviel in die Sache rein (Was ich durchaus nachvollziehen kann, das passiert mir auch).

Wie deine Chancen stehen? Das wäre reine Spekulation da was zu sagen, zumal wir den genauen Wortlaut euerer Nachrichten nicht kennen. Aber der gehört hier nicht her.
Klar besteht die Chance, daß sie ja sagt. Das heißt denn aber noch nicht, daß mehr daraus wird.

Du siehst das schon richtig. Bleibe locker und warte ab, was sich ergibt.
Du weißt ja nichtmal, ob sie wirklich auf der Suche ist oder zumindest bereit für eine Beziehung.

Das ganze Thema ist sehr kompliziert, ich verstehe, daß du dir da viele Gedanken machst.Das ist bei mir auch immer so.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Komische Nachricht mitten in der Nacht Liebe 4
G Schon wieder in komische Figur verliebt Liebe 5
G Ich bevorzuge komische Sachen Liebe 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben