Anzeige(1)

Klinik ja oder nein?

S

seele28

Gast
Ich war jetzt für fünf Wochen stationär in behandlung wegen borderlinestörung und noch andere Störungen. Ich hab die Therapie abgebrochen um für mein Freund da zu sein. Ich weis ein ganz großer Fehler. Denn mein Freund ist jetzt in der geschlossene(war schon drin, als ich noch in der klinik war) Ich dachte, das er in paar tagen wieder rauskommen würde. War auch so gedacht, aber sie wollen jetzt, das er eine DBT thera stationär macht, wie ich es gemacht hatte. Und das für 2 monate. Er muss das machen, sonst gehen die Ärzte zum Richter. Er ist nicht suzidgefährdet. aber labil gerade. Ich verstehe ja das ganze, nur mein freund will das nicht und leidet ziemlich. Ich hab leider eine sperre fürs DBT program, sonst hätt ich mich wieder in die Klinik einweisen lassen. Jetzt meine andere frage. Ich kann unmöglich 8 wochen zuhause alleine bleiben. Ich überlege, ob es besser wäre, wenn ich mich in eine klnik einweisen lasse, wo vielleicht auch mein Freund ist, nur halt auf eine andere station. Nur hab ich da chancen, in eine klinik aufgenommen zu werden? Ich meine ich bin ja gerade total labil und schneide mich nur noch jeden tag. Wie seht ihr das?

Lg Seele28
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

T

traurige_Seele

Gast
Hallo seele28

Erst einmal tut es mir sehr leid was Dein Freund & Du durchmachen.
Ich finde Du solltest auf jeden Fall in eine Klinik gehen. Ob Dein Freund auch in dieser ist, sollte/ so schwer es fällt, erst einmal nebensächlich sein. Vielleicht ist es ja, wenn ihr beide stabiler seid, möglich in eine gemeinsame Klinik zu wechseln. Bis dahin: telefoniert, schreibt Briefe. Ob Du nun allein zu Haus bist oder in einer Klinik. In dieser wird Dir geholfen & Du bist ein wenig abgelenkt. Ich wünsche Dir & Deinem Freund viel Kraft.

LG
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben