Anzeige(1)

Keine Zeit für ein Date = Kein Interesse?

Andy*

Mitglied
Hey,

ich (m, 19) habe vor etwa 2 Wochen ein Mädel (18) auf einer bekannten Plattform kennengelernt.
Wir schreiben nun seit 2 Wochen - jeden Tag - recht lange Nachrichten via WhatsApp. Allerdings nur ein bis max. zwei am Tag; an einigen Tagen auch nur eine.

Da ich bereits einige Dates hinter mir habe, weiß ich natürlich, dass man vor dem ersten Date niemals soviel schreiben sollte. Dies resultiert nahezu automatisch in ausgemalten Wunschillusionen, die keiner der beiden Datepartner im RL jemals erfüllen kann - die Enttäuschung ist quasi vorprogrammiert...eine bekannte Geschichte.
Ich habe sie auch ganz offen darauf "angesprochen"; da sie jedoch m. E. noch nie eine Beziehung und anscheinend auch noch nie ein Date(?) hatte, kam die Message bei ihr wohl nicht an bzw. kann sie es sich nicht vorstellen.

Ich habe also letzte Woche um eine Verabredung gebeten. Sie meinte dann jedoch, das Wochenende über keine Zeit mehr zu haben. Okay..vielleicht war es auch zu kurzfristig von mir, am Donnerstag um ein Date am Sonntag zu bitten.
Möglicherweise habe ich einen Fehler in meiner Gedankenführung, allerdings frage ich mich immer wieder wie beschäftigt man bitteschön sein muss, um - als in diesem Fall ausgelernte Bürokauffrau - nicht einmal Zeit für ein maximal einstündiges Treffen zu haben :confused: (Entfernung ca. 25km, jeder hat ein eigenes Auto)
Ich persönlich hätte dafür immer Zeit; selbst in der Klausurphase, als ich für 8 Uni-Prüfungen (MB) lernen musste, hatte ich Zeit für ein Treffen. Dann wird eben am nächsten Tag mehr gemacht... Ich möchte es einfach nicht darauf ankommen lassen, dass ihr das zu lange ist und sie dann kein Interesse mehr hat.
Das Treffen wurde also auf dieses WE verlegt, bis sie sich am Dienstag meldete und meinte, das Treffen verschieben zu müssen, da sie für ihren Bruder wohl noch 2 Kuchen backen müsste (Bday). Zufälligerweise backe ich ab und an auch wesentlich aufwändigere Torten und weiß, dass dies allerhöchstens 3 - 4 Stunden in Anspruch nimmt..
Sie verlegte das Date auch nicht auf Freitag, oder Samstag, sondern gleich auf nächstes Wochenende. Dabei sollte ich erwähnen, dass die Nachricht in etwa so lautete: "Macht's dir was aus, wenn wir das Treffen um eine Woche verschieben? Mein Bruder hat mich heute gefragt, ob ich ihm für seinen Geburtstag 2 Kuchen backen kann..." Der Satz endete auch mit "..." - also ohne eine Entschuldigung & m. E. unpassend formuliert.
Ich zeigte mich entgegen meines eigentlichen Gemütszustandes verständnisvoll und sagte ihr, dass dies okay sei und sie ja nichts dafür kann. Ich möchte einfach keinen Streit, machte jedoch aufgrund meines Schreibstils deutlich, dass ich enttäuscht bin. Ich fühle mich auch irgendwo nicht ernst genommen; schließlich habe ich sie doch extra darauf hingewiesen, dass es eine Gefahr birgt, zu lange zu schreiben.

Ich persönlich bin einfach der Meinung, dass die Ausrede "Keine Zeit" nicht wirklich zählt. Falls man sich gerade irgendwo im Urlaub aufhält bzw. wirklich für ein Wochenende verreist oder schwerkrank im Bett liegt; geht das ja noch in Ordnung. Das ist hier aber nicht der Fall.
Auf der anderen Seite schreibt sie jedoch täglich wirklich längere Nachrichten und nimmt sich für deren Verfassung auch gut 10 - 15min Zeit. Darüber hinaus stellt sie sehr viele Fragen und hat auch von sich aus jede Menge zu erzählen. Aus Erfahrung und gefühlsmäßig besteht deshalb m. E. auf jeden Fall Interesse.

Soll ich nun einfach eine weitere Woche weiterschreiben, bis es dann vielleicht - oder vielleicht auch nicht - zum Tag des Dates kommt oder sollte ich ihr vielleicht irgendwas sagen?
Was meint ihr? Ich bitte um Rat; trotz vieler Dates ist es doch jedes mal etwas ganz anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Querdenker

Aktives Mitglied
Hallo Andy,

ich glaube, hier liegt kein Zeitproblem vor, hier geht's um was anderes. Es macht also keinen Sinn, wenn du dich mit der Terminfindung und den Nebenwirkungen beschäftigst. Stattdessen solltest du herausfinden, was wirklich los ist. Das kann allerdings schwierig und aufwändig werden, da solltest du dir vorher überlegen, ob du das willst. Es könnte z.B. sein, dass sie sich nicht traut. Es könnte auch sein, dass sie schlechte Erfahrungen gemacht hat und jetzt (über-)vorsichtig ist. Es könnte aber auch sein, dass sie dich gar nicht kennenlernen will. Ich würde an deiner Stelle mit ihr in Kontakt bleiben, versuchen Vertrauen aufzubauen und sie nicht unter Druck setzen. Und ich würde vorsichtig versuchen, mehr über sie und ihre Situation in Erfahrung zu bringen.

Viel Erfolg
 

PsychoSeele

Urgestein
Hallo Andy,

ich persönlich würde nicht mehr so viel mir ihr schreiben, wenn nur das nötigste, um zu sehen ob sie interessiert ist an dir bzw. an einem Treffen.

Ein paar Tage vor dem Date frage sie ob es bei dem Termin bleibt. Falls wieder eine Absage kommt, kann es sein,dass sie Angst vor einem Treffen hat, das sie wirklich keine Zeit hat oder weil sie einfach (noch) nicht treffen möchte und/ oder wegen mangelnden Interesse.
Dann würde ich sie direkt drauf ansprechen warum sie dir aus dem Wege geht. Aus der Reaktion heraus kannst du dann deine Schlüsse ziehen.

Liebe Grüße
SchwarzeSeele
 

Mustang

Aktives Mitglied
Prinzipiell hat sie Interesse, denn sie schlägt alternativ Zeitpunkte vor. Kein interesse ist nur wenn sie absagt ohne ein neues Date vorzuschlagen.

Du hast nur ein Problem: du machst es ihr echt einfach ihre Zweifel auszuleben. Sie wacht morgens auf und denkt sich "hm will ich da wirklich am Wochenende schon hin? naja ich weis nicht, verschieben wir lieber nochmal, ich muss ja eh noch einen Kuchen backen". Wenn sie wüsste, dass du nicht jederzeit zusagen würde, würde sie schneller eine Entscheidung fällen ob sie dich wirklich will.

Belass es erstmal und lass sie mit sich ins reine kommen. Wenn sie sich nur ein bisschen eine Zukunft mit dir vorstellen kann, wird sie auch kommen. Allein schon um dich nochmal abzuchecken.
 

LadyTania

Aktives Mitglied
Ich würde mich an deiner Stelke nicht weiter auf sie fokusieren. Schreibe weiter mit ihr und frage nach Treffen, aber setze nicht zu viel Hoffnung da rein. Besser ist es, du schreibst auch mit anderen, vereinbarst andere Dates ;) Du kannst ihr das auch ruhig sagen. Ihr seid beide auf der Suche nach Partnern und habt vor dem ersten Treffen garkeine Verpflichtungen.

"Keine Zeit" bedeutet aber nicht zwangsweise kein Interesse. Ich habe einen Mann mal 4 Wochen hingehalten, weil ich ein fieses Hautproblem im Gesicht hatte. Was hätte ich tun sollen? Ihm die Wahrheit zu sagen war ausgeschlossen. Ebenso von einer üblen Grippe zu erzählen ;) Letztendlich passte es auch ganz gut, obwohl wir lange miteinander schrieben ;) Vorstellungen sind manchmal eben doch richtig.

Insgesamt bin ich aber ein Fan von spontanen Treffen. Und wenn du ein spontaner Mensch bist, ist diese Frau vielleicht nicht das Wahre :)
 
G

Gast

Gast
Ich persönlich bin einfach der Meinung, dass die Ausrede "Keine Zeit" nicht wirklich zählt.
Es kann gut sein, dass es für sie keine Ausrede ist. Ich war in ihrem Alter auch so, dass ich dann an dem Tag den Kopf frei haben wollte und keine anderen Termine mehr im Hinterkopf haben wollte. Und ich fand es auch schöner, erstmal länger zu schreiben und sich schon vorher ein wenig "kennenzulernen", anstatt sich mit einem gefühlt wildfremden Menschen zu treffen. Vielleicht ist sie einfach unsicher!

Sei nicht beleidigt, sondern frage sie mal, ob sie sich denn auch mit Dir treffen möchte, oder ob ihr das zu schnell geht. Du hast ihr DEINE Meinung mitgeteilt, aber weißt Du denn, wie SIE empfindet?
 

Andy*

Mitglied
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich persönlich setze mir da kaum Hoffnungen (mehr); mag daran liegen, dass ich bis jetzt nur enttäuscht wurde, was die Frauenwelt angeht; ich gebe mir aber trotzdem jedes mal extrem viel Mühe und achte sehr darauf, was ich schreibe.
Ich möchte jetzt natürlich auch nicht die ganze Zeit nach einem Treffen fragen, m. E. wirkt das einfach zu aufdringlich, deshalb ist es wohl auch das Beste, einfach abzuwarten. Sie einfach so gehen zu lassen - ohne ein Treffen - wäre schlichtweg blöd. Selbiges wird sie hoffentlich auch nicht bei mir machen.

Das Interesse an einem Treffen besteht, vermute ich schon. Es würde zumindest absolut keinen Sinn machen, weshalb sie mir sonst ihr halbes Leben verrät und mit mir schreibt, wenn am Ende kein Date und auch sonst nichts steht. So etwas verrät einem schon die Intuition und Erfahrung.

Mir ist aufgefallen, dass ich vergaß, etwas Wichtiges zu erwähnen: Sie meinte, dass sie schüchtern ist ("aber nur am Anfang", wie sie kund gab).
Das kann ich mir aufgrund ihres lebendigen, humorvollen und offenen Schreibstils zwar schlecht vorstellen, aber WhatsApp oder das Internet allgemein ist eben nur eine Scheinwelt & ich sitze ihr eben nicht gegenüber, sondern bin nur ein statisches Foto. Zudem ist sie auch absolut gegen Telefonieren. Das passt ja.

Also ist wohl erst einmal abwarten abgesagt.
Ich dachte mir trotzdem, den Kontakt mit ihr einzuschränken; d. h. dass ich nur noch einmal Abends antworte. Das haben wir die letzten Tage (arbeitsbedingt) zwar bereits so gemacht; allerdings nicht am WE.
Wäre das okay oder würde ich mich damit "falsch" verhalten?
Sie könnte es sich ja denken, weshalb.
 

Querdenker

Aktives Mitglied
Du solltest das tun, was du ok findest und nicht das, was du glaubst, dass jemand denkt. Der Satz klingt genauso schräg, wie "sich so zu verhalten" wäre. Du gibst dir extrem viel Mühe? Klingt für mich nicht gut und wirkt womöglich auch noch kontraproduktiv. Wie wäre es, wenn einfach mehr du selbst bist und auch so handelst?
 
G

GirlOnFire

Gast
Hi,

ihr schreibt euch gerade einmal zwei Wochen und ich muss sagen, nach solch kurzer Zeit wäre mir es persönlich viel zu früh mich mit jemandem zu treffen.

Nun bin ich noch nicht einmal besonders schüchtern, sondern schon ein sehr kontaktfreudiger Mensch, der gerne neue Leute kennen lernt.
Wenn ich mir aber jetzt vorstelle schüchtern zu sein und dazu nicht viele oder gar keine Erfahrungen mit Jungs gemacht habe, könnte ich mir schon vorstellen dann noch
wesentlich vorsichtiger zu sein.

Vielleicht solltest du dir auch einmal Gedanken machen, aus welchem Motiv heraus du um ein Treffen bittest. Mir scheint, dass du auf eine Romanze mit der jungen Frau hoffst. Liege ich da richtig?
Wenn ja, solltest du dich da etwas lockerer machen und nicht derart große Erwartungen an dieses Treffen haben, denn das führt zur Enttäuschung und nicht etwa der Umstand , weil man mit jemanden längere Zeit schreibt, bevor man sich trifft.

Dass du dir beispielsweise auch in vorangegangenen Situationen Illusionen gemacht hast und enttäuscht wurdest, liegt nicht an den Mädels, die Wurzel des Problems liegt dann bei dir.

Versuche unbefangener an die Sache heran zu gehen. Versuche auch nicht allzu viel in ihr Verhalten hinein zu interpretieren.
Gib dem Ganzen etwas mehr Zeit.
 

Andy*

Mitglied
Ich erwähnte eingangs ja, dass sie "meines Erachtens noch nie einen Freund [...] oder ein Date hatte". Genau sagen kann ich das leider nicht. Nachfragen werde ich jedenfalls nicht, da es mich meiner Meinung auch absolut nichts angeht - Neugier hin oder her. Es handelt sich also vielmehr um eine Vermutung (die sich aus dem Zusammenhang ergaben), als um eine Tatsache.


Das Motiv eines Treffens ist erst einmal, dass ich sie als "natürlichen" Menschen sehen und mir zumindest einmal einen ersten - wenn auch sehr oberflächlichen - Eindruck verschaffen kann. Dann sehe ich auch, mit welcher Person ich eigentlich die letzten Wochen geschrieben habe.
Erst danach können wir beurteilen, ob wir uns überhaupt eine Beziehung vorstellen können. Falls ja, so braucht das natürlich seine Zeit. Dann können noch einige Monate - mit ungewissem Ende - ins Land gehen. Das ist mir bewusst. Und falls ich dann beim Treffen eben absolut nicht ihr Typ bin (oder umgekehrt) und sie sich etwas völlig anderes vorgestellt hat, dann kann die Sache wenigstens zu Ende gebracht werden.


Ich stelle generell sehr geringe Erwartungen an ein Treffen; ich stelle sie mir auch nicht so vor, wie sie auf ihrem Bild aussieht. Oft sieht man in Natura dann doch wieder ganz anders aus; insbesondere, wenn Filter benutzt wurden. Dabei denke ich stets in die negative Richtung. Ich rechne auch generell damit, dass sie nicht exakt - aber zumindest annähernd - so ist, wie sie sich im Chat mit mir verhält.
Doch leider habe ich noch nicht viele kennengelernt, die selbige Einstellung haben.


Es ist wohl allgemein ein Problem bei mir, dass ich immer wieder versuche, irgendwelche Erklärungen für ein bestimmtes Verhalten zu suchen. Eventuell denkt sie sich auch gar nichts dabei.
Das sollte ich in Zukunft wohl wirklich lassen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben