Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Keine Perspektive und keine Hoffnung

F

Filiz K

Gast
Grüße euch

ich erzähle kurz etwas zu mir. Ich hoffe ich kann es kurz halten : Ich bin w,31 und verheiratet. Ich hatte eine schwere Kindheit und habe meine Grund und Oberschulzeit meistens gefehlt. Ich war immer alleine und habe die Schule gehasst wegen meinen Mitschülern und hatte Sozialängsten. Daraus ergab sich, dass ich am Ende von der Real abstieg und mit einem sehr schlechten Hauptschulabschluss die Schule verlies min meine ich ca 150 Tagen Fehlzeit und lauter 5 und 6en im Zeugnis. Ich wurde daraufhin vom Jobcenter dazu gedrängt eine überbetriebliche Friseurlehre anzufangen die ich nach zwei Jahren abgebrochen habe weil ich in der Zwischenprüfung durchgefallen war und nicht mehr konnte wegen den Ängsten und Depression. Danach besuchte ich eine Maßnahme für junge Frauen um meinen erweiterten Hauptabschluss zu erwerben mit einem Durchschnitt von 2. Im Anschluss bekam ich eine Ausbildung bei der Telekom( ich war ca 21) als Kauffrau für Bürokommunikation . Aber auch diesmal musste ich sie abbrechen da meine Krankheiten mir im Weg standen. Ich war noch immer nicht Behandlung gewesen. Meine Eltern wussten es zu der Zeit auch nicht besser denke ich .

Es ging mir etwas besser als ich meinen Mann kennenlernte. Wir zogen zusammen und ich jobbte im Einzelhandel da ich keine Ausbildungsstelle in meinem Wunschberuf fand ( was mit Tieren oder Kreatives). Dazu kam das ich öfters Tageskliniken besucht habe und so verging diese Zeit eher mit Minijobs und Therapie. Ich wollte meine perspektiven verbessern und besuchte dann iwan eine Schule und holte meinen mittleren Schulabschluss nach mit einem Durschnitt von 2,1. Das war vermutlich der Punkt an dem ich hätte mit Abi weitermachen sollen aber ich war zu der Zeit ca 25 und wir brauchten auch Geld. Schade eig denn ich hatte den Spaß am lernen gefunden und wollte eig weitermachen. Ich ging wieder ins Einzelhandel . War eigentlich als Überbrückung gedacht da ich lieber eine Ausbildung machen wollte. Aber es ergab sich eine Chance und ich wurde nach ein paar Monaten zur Fillialleiterin befördert. Ich hatte zwar keine Ausbildung aber verdiente dadurch ungelernt 2000 brutto. In der Situation sehr viel Geld für mich . Mein Mann arbeitete damals auch im Einzelhandel. Also blieb ich dort bis ca April 2019. Ich hatte in der Zwischenzeit meine Angsterkrankung komplett besiegt aber wurde sehr Depressiv weil ich die Verantwortung nicht mehr haben konnte und der Arbeitsklima mich einfach fertig gemacht hat. Ich wurde krank und wurde dann gekündigt.

Danach habe ich wieder Tageskliniken besucht und einen Reha Antrag gestellt. Der wurde abgelehnt und ich bin seit dem auf Arbeits bzw Ausbildungssuche aber ich finde nichts. Ich weiß nicht woran es liegen mag aber ich kriege nur Absagen. Manchmal kommt auch gar nichts . Wisst ihr ich bereue sehr viel im Leben. Verpasste Chancen und falsche Entscheidungen. Ich hatte als Kind andere Sorgen und Probleme. Ich war krank. Habe fast mein ganzes Leben damit verbracht damit zu kämpfen und gesund zu werden. Und jetzt wo ich 31 bin und endlich die Kraft und den Willen habe Beruflich durchzustarten bekomme ich keine Chancen mehr . Und ich weiß nicht genau woran es liegt . An meinem Alter? An meinem Lebenslauf? Nicht genug Berufserfahrung? Weil ich Filialleitung war oder eher das ich seit 2019 arbeitslos bin? :( Mir wird immer wieder dazu geraten Putzen zu gehen oder z,B Pflegerausbildung zu machen( an sich ein sehr guter Beruf aber für mich sehr schwierig). Aber ich möchte eine Ausbildung bzw einen Job haben mit dem ich zufrieden bin. Was mir auch liegt. Erwarte ich zu viel? Habe ich meine Chance vertan ? Muss ich nur noch das nehmen was andere nicht machen wollen ? Ich möchte eine Perspektive aber ich bin jetzt seit Monaten zu Hause und verliere die Hoffnung weil ich nichts finde. Und ich bewerbe mich breitgefächert um meine Chancen zu erhören aber nichts. Vlt sind hier einige Menschen die mir Tipps geben können. Vlt einen Blick auf meine Bewerbungsunterlagen werfen? Ich verzweifle . Wo ich mich z,B schon beworben habe ( wie gesagt ich habe viele Interessen):
MFA
Hauswirtschaftskraft im Hospitz
Schokoladenfabrik für eine Ausbildung zum Süßwarentechnologen
Tierarzthelferin
Einzelhandel als Mitarbeiter
usw


LG
 

Anzeige(7)

Styx.85

Aktives Mitglied
Ich möchte hier mal kurz an der Stelle "Filialleiter im Einzelhandel" einhaken.

Es spielt in dieser Position eigentlich keine Rolle ob du eine Ausbildung vorzuweisen hast oder wie gut deine Schulischen Leistungen sind.

Mit 2000 Euro BRUTTO warst du definitiv unterbezahlt (ich hoffe du verwechselst hier nicht brutto und netto).

Kurzum du wurdest ausgenutzt.

3500 Euro oder mehr sind in dieser Position üblich, selbst bei kleinen Filialen.


Wenn du eine Rechtsschutz hast, lasse deinen alten Arbeitsvertrag nochmal gegenchecken. Eventuell lässt sich da noch was machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Filiz K

Gast
Ich war schon beim Anwalt.Wurde damals fristlos gekündigt und bin dagegen vorgegangen . Es wurde daraus eine betriebsbedingte Kündigung mit Abfindung und guten Zeugniss. Aber das ist nun vorbei und habe manchmal das Gefühl das diese Stelle vlt einer der Gründe ist warum ich keine Anstellung oder Ausbildung kriege .
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Ich war schon beim Anwalt.Wurde damals fristlos gekündigt und bin dagegen vorgegangen . Es wurde daraus eine betriebsbedingte Kündigung mit Abfindung und guten Zeugniss. Aber das ist nun vorbei und habe manchmal das Gefühl das diese Stelle vlt einer der Gründe ist warum ich keine Anstellung oder Ausbildung kriege .
Ok, das ist schonmal gut, dass da von deiner Seite ein Anwalt mit im Spiel war.

Trotzdem für mich unerklärlich, dass so ein Dumping-Lohn ohne Folgen für den AG blieb.

Kannst du dein Zeugnis (ohne deinen Namen natürlich) mal hier eintippen bzw. hochladen. Evenutell bringt uns das weiter. Es gibt im Personal-Deutsch ja die ein oder andere Formulierung, die zwar gut klingt aber etwas gundlegend anderes aussagt.
Wir haben hier einige User, die sich mit sowas auskennen.
 
F

Filiz K

Gast
Für Ausbildungen schicke ich meistens auch mein Arbeitszeugnis mit. Sollte ich das beibehalten ? Viele wollen auch die letzten 3 Zeugnisse aber die sagen alle nichts mehr über meinen jetzigen Stand aus und sind schon sehr alt. Meistens schicke ich den Arbeitszeugnis und meinen MSA Abschlusszeugnis ein.
 
G

Gelöscht 117262

Gast
Kann dich gut verstehen.
Hatte in meiner Kindheit auch viel mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen ( habe ich Heute noch teilweise).
Mir geht es genauso.
Ich bekomme auch sehr viele Absagen oder oft keine Antwort.
Ich glaube, dass Problem sind wirklich Lücken im Lebenslauf.
Wenn man dann in der Zeit gesundheitlich auch nicht besonders gut drauf war hat man dann für diese Zeit wirklich gar nichts vorzuweisen.
Die vielen Absagen frusten dann natürlich auch.
Vor alle weil man das Gefühl hat nichts machen zu können.
 

Lebens-Erfahrene

Aktives Mitglied
Hallo,
in dem Arbeitszeugnis steht nichts darüber, wie der Arbeitgeber Dein Fortgehen empfindet. Hatte gestern beim YouTube-Zippen tolle Tipps hinsichtlich Bewerbungen gefunden, wobei mich die psychologischen Videos mehr interessierten ;) Schau mal rein...


Wie sieht denn Dein Anschreiben aus? In E-Mail-Bewerbungen - was heutzutage ja schon normal ist - ist noch dazu das Anschreiben in der Email fast genauso wichtig, wie das normale Anschreiben in der Bewerbungsdatei, die ja die eigentliche Bewerbung ist.

Kannst Du das hier mal schreiben?

Und um Dir Mut zu machen: Ich bin nach dem Studium mit 35 Jahren noch mal von vorne (von Null) durchgestartet.

LG LE
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) jay:
    Facebook-Gruppe für Asexuelle
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Einfach fragen
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Hey ich bin Jay, wohne in der Nähe von so und so bist du noch auf der Suche und wenn ja würdest du bei Sympathie der Entfernung eine Chance geben
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Ja, so ähnlich
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Mach einfach. Kann nix passieren außer nö suche nicht mehr oder nö ist mir zu weit
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Stimmt, will sie halt nicht nerven
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Ich kenn mich zwar mit Facebook nicht aus aber wenn sie nicht genervt werden möchte dann kann sie doch den Beitrag löschen
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Sie hat ja reingeschrieben, wen sie sucht und dann ist es halt ein bisschen dreist trotzdem zu schreiben. Aber ich habe gesehen, wer ihr da so öffentlich geschrieben hat und ich finde mich da passender. Soll sich jetzt nicht überheblich lesen, das bin ich ganz und gar nicht
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Machs einfach. Ich bin mir sicher das egal wie die Antwort Ausfällt es besser ist, wenn du denkst es würde passen. Wenn du nicht schreibst denkst die ganze Zeit... hätte ich Mal
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Eigentlich wollte ich es auch lassen, aber sie geht mir nicht aus dem Kopf und wie du auch schreibst, wenn’s nicht passt, dann ist sie aus dem Kopf
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Genau so ist es
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Überleg dir einen Text und schick ihn weg
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Mach ich, danke für deine Hilfe :)
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Nicht dafür 😊
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Wie geht’s dir so?
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Bin in der Psychiatrie also den Umständen entsprechend
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Oh, weswegen, falls ich fragen darf?
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Suizid Gedanken. Ist eine lange Geschichte in einem langen Jahr... Wenn es dich interessiert kannst du in der Tagebuch Sektion hier "mein dunkler Begleiter" lesen. Da steht der Weg bis bis Juni diesen Jahres drin. Und danach "das Versprechen dass ich gab" das ist die Vortsetzung
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Die beiden Nachträge bei mein dunkler Begleiter sind vor ein paar Wochen entstanden und nach " das Versprechen dass ich gab"
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Oh, ok. Suizidgedanken begleiten mich auch schon eine Weile
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Naja wie gesagt wenn du willst kannst ja lesen und wenn du reden willst mir einfach ne PM schreiben oder hier im Chat die meiste Zeit. Bin nu aber Mal für ein Weilchen weg.
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Werde ich machen, bis dann :)
    Zitat Link
  • @ StrangeSurvivor:
    Machs gut und viel Glück mit deiner Angebeteten 😉
    Zitat Link
  • (Gast) jay:
    Danke, du auch :)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    StrangeSurvivor hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben