Anzeige(1)

Kein Kontakt zum Vater...

D

Dhurano

Gast
Und wieder hallo von mir...ich schon wieder ^^'

Diesmal könnt´ ich einen Rat zum Thema 'Kontaktaufbau' ( naja, so in etwa ) gebrauchen.

Die Sache ist die:
meine Eltern haben sich vor ein paar Monaten getrennt. Okay, war vorherzusehen, find´ ich auch besser so, denn meine Mutter war schon seit Jahren unglücklich und hat unter meinem Vater gelitten. Es geht dabei nicht um körperliche Gewalt, sondern eher darum, dass mein Vater ein Schweiger ist...( und ich komme leider in allen Hinsichten nach ihn...klasse, aber im Gegensatz zu ihm, arbeite ich an mir. )
Meine Mutter ist eine Person, die Kommunikation braucht...in allen Hinsichten. Sei es, wenn es Streit gibt, dass man es klärt oder einfach mal so miteinander redet. Genau das hat mein Vater ihr nie gegeben. Sprich: sie wurde gezwungen zu schweigen und das hat sie leiden lassen.
Jetzt sind sie ( endlich ! ) getrennt und haben halt noch oberflächlich Kontakt...nach Aussage meiner Mutter sind sie im 'Guten' auseinander.
Sie kann ihm scheinbar irgendwie verzeihen, aber ich nicht.
Er hat uns allen das Leben schwer gemacht mit seiner Art...
Am 'Hinterhältigsten' finde ich aber dieses Rumgeflirte mit anderen Frauen ( jetzt ist es mir Wurst, sind ja getrennt, kann machen was er will ) Das hat er aber bereits BEVOR die beiden 'offiziell' getrennt waren und irgendwie...ich weiß nicht, ich finde, er hätte einfach sagen müssen, was Sache ist, anstatt alles so im Heimlichen zutun.
Damit komme ich irgendwie nicht klar.

Jetzt habe ich schon seit Monaten keinen Kontakt mehr zu ihm.
Folgendes hat mich aber zum Nachdenken gebracht: vor Kurzem ist meine ( mir völlig unbekannte ) Großmutter gestorben...( Mutter meiner Mutter )...sie wollte Kontakt zu ihr aufnahmen und wissen, wieso sie die Familie im Stich gelassen hat, nun hat sie nicht mehr die Gelegenheit dazu...es ist zu spät. Sie konnte nichts mehr klären.
Irgendwie denke ich mir...was, wenn das so zwischen meinem Vater und mir laufen würde ?
Ich würde es bereuen.

Aber ich weiß einfach nicht, wie ich Kontakt aufnehmen soll...erst dachte ich, ´nen Brief schreiben...aber ich bin mir nicht sicher.

Sorry, es klingt alles bisschen wirr...ich hoffe, ihr konntet trotzde folgen und mir ´nen Tip geben, wie ich da am Besten rangehen kann.

Danke für´s Lesen !

LG
 

Anzeige(7)

Blacky17

Mitglied
Da du deinen vater ja kennst sehe ich da kein problem, geh einfach zu ihm und rede mit ihm , gut ihr seid beide schweiger nur mehr als das du ihm alles erklärst und fragst was dich beschäftigt kannst du nicht machen und wer nichts sagt liegt das vielleicht daran das er das nicht kann vielleicht wollte er das auch bei deiner mutter nur konnte nicht aber vielleicht hat er die selben gedaanken wie du und kann dich einfach nur nicht ansprechen, und wartet darauf das du die kraft hats zu ihm zu kommen aber tue dir den geffallen und mach es sonst wirst du ess irgend wann beräuen
 
J

john-2

Gast
Hallo,

ich denke nicht, dass Dein Vater gerne Briefe schriebt.
Evtl. bekommst Du keine Antwort.

Gehe einfach hin oder telefoniere mit ihm.

Gruß, John
 
G

Gast

Gast
Hi,

da Dein Vater ein Schweiger ist, wird es wohl schwierig sein mit ihm ein vernünftiges Gespräch zu führen. Er wird sich in seiner Art ja nicht verändert haben.

Ich würde Dir vorschlagen ihm einen Brief zu schreiben, worin Du ihm alles sagst (ohne Vorwürfe) was Dir auf dem Herzen liegt. Zum Schluss würde ich ihm schreiben, das Du Dich freuen würdest, wenn er sich bei Dir meldet und ihr irgendwo was trinken geht.

Einen Brief kann man sich immer wieder durchlesen und oft bringt es einen auch zum nachdenken und er wäre auf euer Treffen auch vorbereitet und weiß, worum es Dir geht.
 
C

Christine22

Gast
Als ich mich von meinem damaligen Mann trennte, befand sich mein Sohn in einer sehr ähnlichen Situation. Sein Vater der "Schweiger" schlechthin. Inwiefern der Tod meines Vaters eine Rolle spielte bei der Entscheidung meines Sohnes, weiß ich nicht, aber in diesen Tagen rief mein Sohn ganz spontan seinen Vater, mit dem er lange Zeit keinen Kontakt mehr gehabt hatte, an und erklärte ihm: "Ich bin in 15 Minuten bei Dir!" Mein Ex-Mann sagte verdutzt: "Ja, gut!" Wenig später trafen die beiden zusammen. Ein Gespräch, das mein Sohn und ich als Austausch bezeichnen würden, fand nicht statt, mein Ex-Mann ist dazu einfach nicht in der Lage. Aber immerhin schafften die beiden es, über Großvater, Beruf u. dgl. zu reden.
Ich würde es an Deiner Stelle einfach probieren. Vielleicht kriegst Du es hin, ohne allzu große Erwartungshaltung in ein Treffen zu gehen. Alles Gute.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Von Zuhause abhauen, kein Geld, nichts... Familie 6
A Uni hat kein Verständnis für Pflege +pv Familie 58
V Kein Weg zur Mutter Familie 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben