Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Jobzusage, aber Arbeitsvertrag noch nicht da

G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe vor 3 Wochen eine mündliche Zusage für einen Job bekommen, den ich ab dem 1.10. antreten würde. Den Arbeitsvertrag habe ich auch schon unterschrieben, der Personaler meinte dann zu mir, der wird jetzt erstmal an die Hauptstelle geschickt, anschließend wieder hierher und dann erst zu mir, sodass ich auch erst dann eine Kopie davon bekomme. Er sagte auch, das ganze könne sich gut und gerne 2 Wochen hinziehen.

So nun ist heute Montag, Beginn der 3. Woche und ich habe noch nichts im Briefkasten. Langsam werde ich ehrlichgesagt unruhig und habe Angst, dass ich die Stelle nun vielleicht doch nicht bekomme. Der Vertrag wurde bisher ja auch nur einseitig unterschrieben (von mir).

Was meint ihr, sollte ich mich dort melden und mal nachfragen, oder kommt das zu ungeduldig rüber, da ja wie gesagt schon erwähnt wurde, dass es 2 Wochen dauern könne.
 

Anzeige(7)

D

dirk k

Gast
es ist urlaubszeit
und mehr oder weniger "hitzefrei"
und teilweise haben die leute auch homeoffice.

ich sehe das auch so - warte noch 10 tage und frage dann nochmal nach.
 

Guppy

Aktives Mitglied
Hatte ich auch schon gehabt, einfach anrufen und wenn nichts kommt
einfach per Mail eine Erinnerung schicken.

Der Tipp mit 31. August halte ich für gut, so ähnlich hätte ich es auch
gemacht. Ich empfehle dir die Person anzurufen mit der du Kontakt
hattest, auch wenn es sich um Mail-Kontakt handelt. Die Nummer
ist ja oft in der Mail enthalten. Bei größeren Unternehmen könnte
es zu Problemen führen und die Mitarbeiter sind dann genervt.

L.G.uppy
 
P

Pierre-Adrian

Gast
In trock'nen Tuechern ists erst, wenn der Bigboss schriftlich absegnet.
Schon mancher sprach in aehnlicher Situation von "100 %" Eingestelltwerden, war dann schockiert, als kurzfristig wer ganz Anderes genommen wurde, zB wegen "Vitamin Be" des "Ersatzes".

Ich will Dir keine Angst machen
(die Wahrscheinlichkeit, dass Du eingestellt wirst, duerfte relativ gut sein), trotzdem bau' Dir innerlich 'ne "Rueckschlagsicherung", zB in Form eines "Plan B", ein, damit Du im Ernstfall ohne Panik o.ä.
weiter (D)eines Weges gehen kannst.
 

Guppy

Aktives Mitglied
In trock'nen Tuechern ists erst, wenn der Bigboss schriftlich absegnet.
Schon mancher sprach in aehnlicher Situation von "100 %" Eingestelltwerden, war dann schockiert, als kurzfristig wer ganz Anderes genommen wurde, zB wegen "Vitamin Be" des "Ersatzes".
Stimmt. Ich hatte so einen Fall gehabt. Am Freitag Vorstellungsgespräch und
ich sollte mir über das Wochenende überlegen. Mündliche Zusage über die Stelle
hat mir der AG gegeben. Am Montag sollte ich kurz anrufen und Bescheid geben,
ob ich an der Stelle immer noch interessiert bin. Kam mir schon komisch vor.

Ich rufe am Montag gegen 7 Uhr an und der Geschäftsführer sagt: "Sorry, wir haben
uns für einen anderen kurzzeitig entschieden!". Legt direkt den Hörer auf. Ich war
einfach nur BAFF. :D

Seine Sekretärin hat sich später per Mail gemeldet und für ihn entschuldigt.

@TE will dir keine Angst machen, es ist wirklich eine Ausnahme gewesen. Solche
Geschäftsführer gibt es selten, sie haben meist den Schuss nicht gehört..

Trotzdem, bevor der Vertrag nicht unterschrieben ist, hat man nur eine mündliche
Zusage.

L.G.uppy
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 2) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben