Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Job 2 mal verloren

Ani1960

Neues Mitglied
Hallo,

ih bin vor einem Jahr von meinem Heimatort zu meinen Mann in eine größere Stadt gezogen und habe einen neuen Job angefangen. dort war ich ein Jahr bis mein Chef meinte , ich muss gehen, da ich unfähig bin diesen Job zu machen. Danach fing ich einen Job an und musste nach 5 Wochen auch gehen, da der Chef meinte ich wäre zu Distanziert. Seit einigen Monaten leide ich echt unter Minderkeitskomplexe und weiß nicht ob ich in meinem Job weiter arbeiten sollte. Ich habe aber vorher 6 Jahre in diesem Job gearbeitet. 2 Jahre lang befristet und dann 4 Jahre in einem Betrieb, wo ich dann gegangen bin...wegen Umzug. Jetzt denke ich wenn ich einen neuen Job wieder anfange ... mache ich sowieso alles falsch...bin eigentlich immer ein Steh auf Männchen gewesen...aber durch meinen letzten Chef...habe ich nur noch ein mulmiges Gefühl und denke ich schaffe es nicht :( Kann mir bitte jemand wieter helfen, der in so einer ähnlicher Situation war und es geschafft hat, wieder eine Arbeit gefunden hat... die ihn bestätigt hat?. Danke euch
 

Anzeige(7)

Selah

Aktives Mitglied
Dass die Kündigungen an Deinem Selbstvertrauen nagen, ist völlig normal. Das würde sicher fast jedem so gehen. Die Frage ist ja: Haben Deine Chefs zumindest teilweise Recht gehabt mit ihrer Kritik? Ich weiß schon, dass manchmal auch Dinge an den Haaren herbeigezogen werden, aber oft steckt eben auch ein bisschen Wahrheit in solchen Aussagen...

Falls das in Deinem Fall so war, wäre es vielleicht gut, zu überlegen, wie Du die "Mängel" abstellen kannst. Mit diesem Wissen im Hinterkopf könntest Du dich dann woanders bewerben - und weißt dann entsprechend schon, worauf Du besonders achten musst, damit nicht wieder dasselbe passiert.
 

Ani1960

Neues Mitglied
Dass die Kündigungen an Deinem Selbstvertrauen nagen, ist völlig normal. Das würde sicher fast jedem so gehen. Die Frage ist ja: Haben Deine Chefs zumindest teilweise Recht gehabt mit ihrer Kritik? Ich weiß schon, dass manchmal auch Dinge an den Haaren herbeigezogen werden, aber oft steckt eben auch ein bisschen Wahrheit in solchen Aussagen...

Falls das in Deinem Fall so war, wäre es vielleicht gut, zu überlegen, wie Du die "Mängel" abstellen kannst. Mit diesem Wissen im Hinterkopf könntest Du dich dann woanders bewerben - und weißt dann entsprechend schon, worauf Du besonders achten musst, damit nicht wieder dasselbe passiert.
Hallo Selah,

danke für deine AW. Um genauer zu sein...ich war 2 Jahre in der Verwaltung tätig und 4 Jahre danach in einer Spedition als Sachbearbeiterin für den Wareneingang und Auftragsbarbeitung und dann ging ich zu meinem Mann und fing den Job als kaufmännische Mitarbeiterin fürs Rechnungswesen und Controlling sowie Auftragsbearbeitung. Ein sehr umfassendes Gebiet und auch Neuland. Dazu möchte ich auch noch sagen, dass mein damaliger Chef ein richtiges A.... war...Bewerbungen sucht er sich nach Bildern aus :( Wo meine Schwächen sind...weiß ich ja...aber wenn man ständig Angst hat was falsch zu machen und immer dieses blöde Bauchgefühl da ist...kann man nicht entspannen und sich auf die Arbeit konzentrieren sondern da mache ich erst recht Fehler ...und dies bekomme ich leider nach den 2 Rückschlägen nicht wieder gebacken und weiß auch nicht wie ich dies ändern könnte. Bald fange ich wieder einen neuen Job an und habe tierische Angst diesen wieder zu verhauen :(
 

Ani1960

Neues Mitglied
Hallo Selah,

danke für deine AW. Um genauer zu sein...ich war 2 Jahre in der Verwaltung tätig und 4 Jahre danach in einer Spedition als Sachbearbeiterin für den Wareneingang und Auftragsbarbeitung und dann ging ich zu meinem Mann und fing den Job als kaufmännische Mitarbeiterin fürs Rechnungswesen und Controlling sowie Auftragsbearbeitung. Ein sehr umfassendes Gebiet und auch Neuland. Dazu möchte ich auch noch sagen, dass mein damaliger Chef ein richtiges A.... war...Bewerbungen sucht er sich nach Bildern aus :( Wo meine Schwächen sind...weiß ich ja...aber wenn man ständig Angst hat was falsch zu machen und immer dieses blöde Bauchgefühl da ist...kann man nicht entspannen und sich auf die Arbeit konzentrieren sondern da mache ich erst recht Fehler ...und dies bekomme ich leider nach den 2 Rückschlägen nicht wieder gebacken und weiß auch nicht wie ich dies ändern könnte. Bald fange ich wieder einen neuen Job an und habe tierische Angst diesen wieder zu verhauen :(
 

Selah

Aktives Mitglied
Ja, das verstehe ich schon...je mehr Druck und Angst, desto mehr Fehler passieren. Ist eigentlich logisch. Aber letztlich wirst Du ja auch arbeiten wollen - also musst Du auch den neuen Job angehen. Wenn der alte Chef wirklich so ein A... war, kann der neue ja fast nur besser sein oder?;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Neuer Job - keine Gehaltsverhandlung Beruf 6
T Total überfordert mit dem Job Beruf 4
J Introvertiert, welcher Job?? Beruf 29

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    du Frierbold... hahaha
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben