Anzeige(1)

Ich zerstörte meine Freundschaften...

vvv

Neues Mitglied
Hallo, erstmal...

Seit einiger Zeit habe ich in der Schule gegen Mobbing zu kämpfen, was mich irgendwann sehr runterzog. Davor konnte ich es noch halbwegs aushalten, weil die meisten meiner Freunde nicht mal auf meine Schule gehen. Ich kenne die durch eine Interessengemeinschaft und hatte da auch gute Freunde gefunden, die mir nicht in den Rücken fallen würden, wie gewisse Leute aus meiner Klasse.
Nun bin ich mittlerweile in einer ziemlichen Tiefphase, da ich den Peiniger nicht mehr standhalten konnte und zusammengebrochen bin. Ich verbringe mittlerweile meine Zeit hauptsächlich nur noch mit Liegen und Sitzen. Auch die Freunde aus der besagten Interessengemeinschaft hatten das mitbekommen und sich gesorgt.
Allerdings hatte ich sie ziemlich heftig beleidigt als sie mich angeschrieben hatten. Ich hatte da u.a. geschrieben dass wir nie Freunde waren und sie mir nichts wert wären, was sie natürlich sehr schwer verletzt hatte... im Nachhinein fühle ich mich verdammt schlecht deswegen, auf der anderen Seite ist es für mich irgendwie ein gutes Gefühl mit ihnen diese Streitgespräche zu haben. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll... ich hatte mir schon vorgestellt was passieren würde wenn sich einer von denen wieder melden würde. Ich wurde, obwohl es nur eine Vorstellung war, ziemlich wütend und hätte am liebsten gleich wieder neue Wutnachrichten an die Leute geschrieben... ich weiß echt nicht was ich tun soll... ich fühle mich so nutzlos und unbedeutend. Ich hatte vor kurzem sogar versucht mich zu vergiften, nicht mal das hatte funktioniert. Ich bin bloß krank geworden...
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 60940

Gast
uf der anderen Seite ist es für mich irgendwie ein gutes Gefühl mit ihnen diese Streitgespräche zu haben.
Klingt nach angestauter Wut und Aggression, die da raus muss und musste.

Was dir aber bewusst sein sollte - du lenkst diese nur um, weil du sie an der Stelle wo sie eigentlich raus will nicht raus kann. Du scheinst dich komplett ohnmächtig den Mobbern gegenüber zu fühlen, so dass ein "Streitgespräch" garnicht zustande kommt. Da das aber raus will suchst du halt nach einem Ventil - der da nun deine Freunde sind.

Das ist schade. Wirklich. Damit machst du nämlich, auch wenn das kein sehr positiven Worte sind, dir alles schwerer als es muss.

Zum einen - jetzt gerade ist ja keine Schule, weshalb du da auch erstmal keinen Grund für Sorge haben musst der Mobber wegen. Aber du solltest dringend mit jemandem darüber reden. Jede Schule hat einen Sozialarbeiter an den man sich in solchen Fällen wenden kann - und ich würde dir dringend raten Kontakt mit ihm aufzunehmen. Den Mobbern muss eine Grenze gesetzt werden. Grundsätzlich würde ich da auch alle Register ziehen, die du ziehen kannst. Mit der SV, dem Schulleiter, Vertrauenslehrern, you name it. Auch mit deinen Eltern solltest du darüber sprechen was in der Schule passiert.
Für mich kam irgendwann nurnoch der Schulwechsel in Frage aufgrund des Mobbings. Das war für mich auch eine sehr gute Entscheidung, da ich somit allen Leuten dort den Rücken zukehren konnte und mich nicht auf "Sanktionen" oder sowas einlassen musste, diese auszudiskutieren. Das seh ich als total verschwendete Zeit rückblickend. Nachdem ich von der Schule runterwar haben diese sowieso nicht gewirkt und sie hatten sich ein nächstes "Opfer" gesucht (sogar die, die mich mit am stärksten gemobbt haben, wurden dann zum Opfer. Karma's a b...)

Das sind auf jedenfall Vorkehrungen, die du sofort treffen kannst.

Was die Freunde betrifft - zum einen solltest du vielleicht mit jemandem der psychologische Betreuung macht sprechen. Denn es nützt nichts die Wut und Trauer weiter in dich hinein zu fressen und dann doch wieder an deinen Freunden rauszulassen. Mobbing tut weh, auch in der Seele und wenn die leidet, dann schaden wir auch den Menschen, die uns am liebsten sind.

Wenn du in der Beratung oder Betreuung bist wird dir auch geholfen mit diesen Dingen umzugehen und sie zu verarbeiten. Du musst nicht alleine da durch! Du kannst dir Hilfe suchen. Sowas schaffen nur die aller aller wenigsten alleine durchzustehen. Du bist auch nicht allein.

Dann kannst du auch auf deine Freunde zugehen, denn dann weißt du auch damit endlich umzugehen. Eine Entschuldigung tut immer gut, und erkläre dich - dass es dir sehr leid tut, aber du dir einfach nicht mehr zu helfen wusstest.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben