Anzeige(1)

Ich weiß nicht weiter

Soxaja

Neues Mitglied
Hallo
ich bin neu hier und weiß leider nicht weiter. Ich hoffe das ich mein Problem irgendwie lösen kann. Vielleicht hilft es mir auch schon wenn ich es aus einer anderen Perspektive sehe. Ich bin 27 Jahre alt und bin seid über 3 jahren in einer festen Beziehung. Ich liebe meinen Freund über alles und er ist das beste was mir passieren konnte. Trotzdem bin ich unglücklich. Ich hasse meinen Beruf obwohl ich ihn am Anfang sehr mochte. Ich würde gerne was anderes machen aber das ergibt ein weiters Problem. Ich wünsche mir schon seid längerem ein Kind und hoffe auch das mein Freund mich irgendwann fragen will ob ich ihn heiraten will. Er ist aber was das Thema angeht sehr verschlossen und drückt sich immer vor den Themen Kinder und Hochzeit. Er macht ab und zu Andeutungen aber damit verletzt er mich da ich mir dann immer Hoffnung mache und er dann trotzdem nichts tut. Ich will nicht so spät Mutter werden was mich dazu bewegt nichts an meinen beruf änderen zu können. Ich weis aber nicht ob mein Freund überhaupt Kinder will. Er sagt zwar immer ja und im nächsten Atemzug redet er davon das wir ja noch unendlich Zeit haben. Ich denke anderes darüber. Ich weis nicht was ich machen soll. Ich will ihm nicht sagen das ich mit meinem Beruf unzufrieden bin und das ich in unsere Beziehung das Gefühl habe das sie an einer Stelle angekommen ist wo sich was ändern muss. Ich will ihn nicht drängen aber ich will auch endlich wieder glücklich aufwachen. Ich hoffe das einer meine verwirrtest versteht. Ich weis nicht genau wie ich meine Gefühle aufschreiben soll. Ist alles sehr schwierig für mich
 

Anzeige(7)

Rosafee

Aktives Mitglied
Ich verstehe dich sehr gut. Ich habe genau so gefühlt, als ich so alt war wie du jetzt. Mit 28 Jahren bekam ich dann mein erstes Kind und mit 31 mein zweites. Ich liebe sie über alles und sie sind das beste, was mir im Leben passieren konnte.

Du solltest offen mit deinem Freund darüber reden. Er muss wissen, dass dein Familienwunsch für dich an erster Stelle steht. Dass es nicht damit getan ist, mit allgemeinen Floskeln darüber weg zu gehen. Er muss sich diesem Thema ernsthaft stellen.

Wenn du mehrere Kinder haben willst, wäre der Zeitpunkt aus medizinischer Sicht ideal.
 

Nikolaus Myra

Aktives Mitglied
Ist alles sehr schwierig für mich
Hallo Soxaja,

für mich liest es sich so als hättest du einen sehr guten Freund "gefunden", den du zum Gatten machen willst. Gatten jedoch gibt es wie Sand am Meer, Freunde, zu denen wir in Liebe und Seligkeit von ganzem Herzen aufblicken können und die Sonne sehen, nur wenige. Die Erfahrungen vieler Menschen in vielen, vielen Jahren, hat jedoch gezeitigt, dass es sehr oft geschieht, dass ein Freund verloren wird, wenn er Gatte wurde. Mein Rat ist daher, sensibel zu überprüfen, ob er auch dann noch dein guter Freund sein wird, wenn du einen Mann an deine Seite gefunden hast, den du liebst und der genauso familiär empfindet wie du. Ich denke nämlich, dass diese "Freundschaft" zerbricht, wenn du als Ungeduldige ihn bedrängst, sich zu entscheiden, ob er mit dir eigene Kinder haben möchte.

Prüfe dein und auch sein Herz, jedoch ohne den Verstand zu gebrauchen sondern nutze den Geist, der dir innewohnt.:)
 

Soxaja

Neues Mitglied
Das denke ich schon das er auch trotzdem mein bester Freund bleibt. Mein Problem eher ist wenn ich beruflich wider glücklich werden will muss ich was ändern. Ändere ich was kann ich ja nicht zB mitten in einer 2 Ausbildung schwanger werden dann muss ich auch das zu Ende bringen und dann finde ich das ich zu alt für Kinder kriegen bin ich meine ich bin dann 31 und ich kann ja auch nicht direkt nach der 2 Ausbildung schwanger werden. Muss ja auch dann erstmal Fuß fassen. Aber ich weis nicht wenn ich nichts ändere das ich weiter unglücklich zur Arbeit gehe. Ich will ihn aber nicht vor die Wahl stellen mit "ich will ein Kind und du musst mitmachen" ich will nicht das er sich bedrängt fühlt. Ich will nicht das er das Gefühl hat er muss aber ich kann ja auch nicht so weiter den Frust in mich rein Schaufel. Hab schon genug körperliche Auswirkungen durch das nix sagen.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Liebe Soxaja,

nur wer redet, dem kann geholfen werden. Und Dein Freund redet nicht oder viel zu wenig. Er scheint Deiner Frage ausweichen zu wollen. Aber warum?

Mein Vorschlag - für die Kommunikation:

Du kennst seine Bemerkungen und Antworten, wenn Du ihn fragst oder ihm Deinen Wunsch mitteilst.
a) Lege Dir für jede Bemerkung eine passende Frage zu recht.
Beispiel: Wir haben für Kinder noch genügend Zeit.
Fragen: Woran misst Du das? Ich habe den Eindruck, Du weichst aus. Das sieht für mich so aus, wie zwei Partner, die durch die Stadt laufen. Der eine sagt: Ich habe einen riesen Hunger und der andere sagt: "ich nicht. Wir essen erst dann, wenn ich Hunger habe."

b) Wir können Kinder später immer noch haben.
Frage: wäre es Dir lieb, wir würden das Ziel eigene Kinder ganz streichen?

Ihr habt unterschiedliche Bedürfnisse. Auf Grund der Biologie ist das gut nachvollziehbar.
Einem Mann, der liebt, ist das nicht egal.
Ich denke, Du solltest deutlich machen, dass eine Frau in Punko Sicherheit und Kinder andere Bedürfnisse hat, als ein Mann. Dein Freund sollte nicht nur wissen, wie sein Auto am besten funktioniert, sondern auch, was seine Frau für ihr Glück braucht. Und damit setzt man sich auseinander und läuft nicht weg. Hier empfehle ich eine Lebensplanung, aus der ersichtlich wird, wie jeder die Zukunft sieht und welche Ziele er anstrebt.

Wenn es möglich ist, dann lasse Deinen Freund doch einfach mal seine Lebensplanung machen, für die nächsten 10 - 15 Jahre und dann schau, inwieweit Du Dich wiederfindest. Solltest Du Dich nicht oder nur unzureichend, ggf. als Statistin, wiederfinden, würde mich das sehr zum Nachdenken anregen.

LG, Nordrheiner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben