Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich weiß nicht mehr weiter

Rat und Hilfe suche ich hier.
Ich hoffe und wünsche, dass man mich nun hier nicht gleich zur Sau macht, sondern einfach mal versucht, mir das Quentchen Hoffnung was ich noch hab, nicht vollends zu nehmen.

Nun – an den Anfang gehört die Geschichte, auch wenn es mir schwer fällt darüber zu schreiben.
Mit meiner Frau bin ich seit 20 Jahren verheiratet, wir haben einen erwachsenen Sohn.
In den Jahren konnten wir uns gemeinsam einiges aufbaun, haben uns eigentlich nie groß was gegönnt. So richtig im Urlaub waren wir in den vielen Jahren eigentlich nur 2 x . Jeder von uns ist in seiner Art dickköpfig, wobei ich der größere Dickkopf bin.
Meine Frau kocht nicht gern, dafür ich um so lieber, aber nur wenn es nicht für mich alleine ist.Ich mach im Haushalt mit, mal mehr, mal weniger. Haben Garten – der viel Zeit braucht, gemeinsame hobbys eigentlich eher nicht. Tanzen, das tun wir beide eigentlich gerne, waren aber schon ewig nicht mehr. Im Bett - seit über nem halben Jahr Funkstille.


Die ersten Jahre verliefen so weitestgehend harmonisch, ich würde es als normal bezeichnen. Irgendwann ging es dann los, dass wir uns gestritten haben, kann nicht mehr sagen warum, aber es ging eben los. Dann wieder vertragen usw.
Bis zu dem einen Abend, da hatte ich vor Wut auch noch was getrunken. Alkohol vertragen hab ich noch nie viel, bin auch kein Trinker, Bier wird bei mir eher schlecht.
Ich weiß beim besten Willen nicht mehr worüber wir gestritten haben. Ich denke , mir tats schon wieder leid, wollte mich wieder versöhnen.
Das was ich jetzt schreib, hab ich getan und bereue es zutiefst. Meine Frau ist in den Keller, wo wir einen Partyraum haben, ausgerissen und hat sich eingeschlossen. Ich hab glaube ich an der Tür gebettelt, dass sie aufmacht, ich möchte mich mit ihr wieder vertragen usw. nichts. Irgendwann bin ich dann auf die bescheuerte idee gekommen, den Außeneingang zu nehmen, da war ja der schlüssel oben. Na ja, bin dann so rum zu ihr. Und dann hab ich sie mir genommen. Einzelheiten weiß ich nicht mehr, aber ich glaube nicht, dass ich sie geschlagen hab. Eigentlich wollte ich mich doch nur mit ihr versöhnen und hab ihr da so was schlimmes angetan.
Tage später hab ich mich dann bei nüchternem kopf doch wieder mit ihr vertragen, auch unter meinem versprechen, das nie wieder zu tun. Das hab ich auch bis heute und jetzt so gehalten.
Danach kamen zeiten, wo wir nach meiner meinung nach auch glücklich waren, und auch unsere liebe zueinander zeigten. Bis zum nachsten streit. Ja, da war ich auch ziemlich hin. Und eigentlich wollte ich dann nicht mehr leben. Ich hab ihr nichts angetan. Aber ich war nahe dran, mir was anzutun. Hab davon heut noch narben, ist aber nicht schlimm genug gewesen, dass ich ins krankenhaus musste oder so.
Naja – jedenfalls lief dann über die letzten Jahre alles so einigermaßen, von Kleinigkeiten mal abgesehen.
Seit vorigem Jahr Sommer hat sie sich an den Wochenenden dann eher mit Ihren Freundinnen vergnügt, hab ne zeitlang auch verständnis gehabt- ersten s bin ich seit fast 1 ½ jahren krank, da sind im rechten Arm nerven kaputt, so dass ich da ziemlich eingeschränkt bin, zum anderen, sie hat ja auch das Recht auf ihre Freiheit.
Nur irgendwann hab ich mich dann schon gefragt, wo bleib ich. Wenn ich vorschläge machte, dass wir gemeinsam was unternehmen, dann war das nichts – gings ihr schlecht oder was auch immer. Rief dann die Freundin an – da wars auf einmal wieder top. So zog sich das hin bis Silvester, ich wollte gerne mit ihr schön weggehn. Sie hatte keine meinung. Ok dachte ich- machjste zu hause was schönes. So essen usw. Eingekauft – da hat sie dann Mittag schon komisch gekuckt. Nachmittag verlief so, dass jeder seins gemacht hat. Abend hatte ich schon keinen bock mehr, was zu machen, weil sie permanent nur vorm fernseher saß. Wo ich fragte, ob wir mal stück spazieren gehen nö – ne stunde später zieht sie sich an und geht alleine ne runde. Da war für mich dann silvester gelaufen. Ab mich umgezogen und bin gegen 10 ins bett. Wütend, und mit lauter Fragen.
Bin dann noch mal zu ihr und hab gefragt – ich denke mal auch ruhig – warum wir zu hause hocken, warum sie mir im september nich mal gesagt hätte, dass ich was organisieren soll. Warum sie alleine spazieren gegangen ist, hab doch vorher gefragt.
Sie antwortet, mit mir könne man nicht fortgehn, und mit mir wolle sie nicht fortgehn.

So, da hab ich ihr gewünscht, dass sie im neuen jahr wenigstens 1 monat auch mal den scheiß mit dem arm haben soll, damit sie sich mal vorstellen kann, wie das ist so als halber krüppel, wenn man alleine irgendwohin gehen soll.

Nun – jetzt die eigentliche sache, wo ich rat und hilfe brauch. Seit vorigem sonnaben ist sie weggegangen. Hat klamotten mitgenommen und einiges für den haushalt. Sie müsste über die Ehe nachdenken usw. Hab nichts großartig gesagt – außer egal was ich jetzt sagen würde, "an deinem entschluß kann ich eh nichts ändern."
War wie vor den kopf gestoßen. Nun die folgenden Tage waren ein Martyrium. Hab kopflos dagesessen, dann erstes Denken. Heute, nach einer Woche, weiß ich, dass ich ohne sie kein ziel mehr hab, dass alles um mich rum sinnlos wäre. Hab drüber nachgedacht, was ich ihr sagen könnte, hab vieles geschrieben. Hab über meine fehler nachgedacht, über den ganzen meist sinnlosen streit, über sie.Ich wart immer ewig, dann explodier ich beim Strei, das ist mein fehler.
Wir hatten uns Freitag kurz gesehen, alles sachlich gewesen, kuzes gespräch. Hab sie gefragt, ob wir nich sprechen wollten, dass es mir weh tut, dass ich am ende bin. Ne schöne Gaststätte als treffpunkt vorgeschlagen. Gesagt, dass ich , wenn sie nicht reden wollte, einfach nur ein wenig zeit mit ihr zusammensein wollte.
Ich weiß, dass ich meine frau wahnsinnig lieb hab. Ich hab ihr das nur viel zu selten gesagt.
Hab mir jetzt vorgenommen, einiges am inventar so zu verändern, dass sie, wenn sie wiederkommt, WOW sagt.
Hab da angefangen, gute Bekannte mit einzuspannen. Wenns umsonst war, pech gehabt, aber ich hab ja eigentlich hoffnung.
Was kann man alles falsch machen dann, wie mach ich es richtig. Wie soll ich mit meiner Schuld umgehn, soll ich darüber mit ihr noch mal sprechen. Oder wühl ich dann alles auf und mach alles kaputt. Soll ich sie jetzt ganz und gar erstmal in ruhe lassen, oder kann ich ihr mit kleinigkeiten zeigen wie sehr sie mir fehlt, wie sehr ich mir wünsche, dass es für uns eine 2. Chance gibt.

Helft mir, bitte.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Ratsuchender,
ich glaube nicht, dass das Gefühl, jemanden "zu fehlen" eine ausreichende Motivation ist, eine so verstörte Beziehung weiterzuführen. Da muss schon mehr kommen, z.B. Liebe, Freundschaft, Respekt, gemeinsame Ziele usw. ... auch ein verschönertes Haus dürfte nicht den großen Unterschied machen. Vielleicht ein Mensch, der weiter über sich nachdenkt, sich professionelle Hilfe holt, in sich geht und neue Ziele im Leben anstrebt, die über das bisherige Leben hinausgehen? Da hätte ich Hoffnung - und vielleicht ist ja dein Posting hier der Anfang dazu.
Alles Gute!
Werner
 
G

Gast

Gast
Hallo,
ich habe grade versucht, mich in die Lage deiner Frau zu versetzen.

Aus meiner Sicht als Frau kann ich nur sagen, ich würde mich, so wie du dein Verhalten ihr gegenüber schilderst, von dir eingeengt und bedrängt fühlen. Jeder Mensch braucht Freiräume. Der eine mehr, der andere weniger.
Wenn du sie jetzt erst mal in Ruhe lässt und mal versuchst, dein Leben ohne sie auszurichten, indem du z.B. auch mal mit Freunden losziehst, oder zum Tanzen gehst. Such dir ein Hobby. Sei für deine Frau telefonisch auch mal NICHT erreichbar. Heb sie von ihrem Sockel, auf den du sie gestellt hast und vor allen Dingen, gib nicht immer nur dir die Schuld an allem. Wir alle, deine Frau eingeschlossen, machen Fehler.
Ich könnte mir vorstellen, dass du dann für sie wieder interessant wirst.
Ich hoffe und wünsche dir von ganzem Herzen, dass ihr wieder zueinander findet.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
W Bin ich wertlos? (Weiß nicht mehr weiter) Liebe 14
A Ich weiß nicht mehr weiter Liebe 3
M weiß gerade nicht mehr weiter... Liebe 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Lonely Muffin hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben