Anzeige(1)

Ich stecke vollkommen fest

Marlowe

Neues Mitglied
Ich stecke vollkommen im Nirvana fest. Eine Lösung/Änderung ist nicht in Sicht. Nun bin ich seit einigen Monaten krank. Ich krieg die Kurve nicht und auch sonst nichts auf die Reihe. Meine Zukunft ist ein schwarzes Loch, meine Vergangenheit bitter und enttäuschend. Am Liebsten würde ich genau in dieses Nirvana verschwinden. Hat das schon mal jemand gemacht? Einfach weg, und alles hinter sich lassen. Wie komme ich da bloß jemals wieder raus?
 

Anzeige(7)

maryanne

Aktives Mitglied
Ich stecke auch fest. Nun sind wir schon zu zweit. Aber der Tod kommt so oder so eines Tages. Die nächsten Tage betäube ich mich noch. Aber irgendwann ist aufwachen angesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tuny

Gast
Hallo Marlowe,

verstehe ich dich richtig?

Am Liebsten würde ich genau in dieses Nirvana verschwinden.
Du suchst den Ort frei von allen Sorgen, wo alles ungeschehen ist und nichts mehr schiefgehen kann? Absolute Geborgenheit und Sicherhet.

Einfach weg, und alles hinter sich lassen. Wie komme ich da bloß jemals wieder raus?
Um von diesem Ort als neuer Ursprung aus in ein neues Leben zu starten, ohne den tonnenschweren Rucksack der Vergangenheit und der sich dadruch zwangsläufig ergebenden hoffnungslosen Zukunft.

Das Nirvana in diesem Sinne lässt sich finden und wirkt als ein neuer Ursprung des gesamten Seins, eine Neuerschaffung deiner Person. Von dem Zeitpunkt an kommst du, methaphorisch gesprochen, nicht mehr aus deiner Familie, nicht mehr aus deiner Heimatstadt, nicht mehr aus der Tierreihe im Sinne der Biologie - du bist wiedergeboren im existenziellen Sinne aus dem Nirvana, dem Punkt der absoluten Ruhe und des Friedens.

Ist es das, was du suchst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marlowe

Neues Mitglied
Ja, genau, ich will nur noch weg. Nix bekomme ich auf die Reihe. Nirvana war schon bewußt gewählt. Wer vermisst mich denn? Eine Familie hab ich schon, aber wenn ich weg bin, vermissen die mich auch nicht. Ich bin niemandem wichtig. Also,wie fang ich in Australien oder Neuseeland neu an?
 
T

tuny

Gast
Hallo Marlowe,

ich frage deswegen, weil ich die Bedeutung deiner Begriffe für dich persönlich verstehen will. Nirvana zum Beispiel ist ja kein sichtbares Objekt, sondern die Beschreibung eines inneren Zustandes des gefühlten Nichts. Aber was bedeutet das Nichts für dich? Ist es ein positives Gefühl, eine Art zu Hause, oder eher etwas negatives, beängstigendes? Oder vielleicht beides zugleich?

Wenn du von vermissen sprichst, dann wünscht du dir eigentlich Menschen, denen du wichtig bist und für die es nicht egal ist, ob du hier bist oder nicht - Für die dein Fehlen einen Unterschied machen würde? Fühlst du dich etwa so, weil niemand sehen kann, was für ein Mensch sich wirklich hinter der Maske verbirgt, die alle von dir zu sehen bekommen?

Und nun möchtest du weit weg, dort hin, wo dich niemand kennt. Aber was bedeuten diese Orte für dich? Würde in der Ferne vielleicht jemand auf dich warten, der dich vermisst? Könntest du dort vielleicht eine Liebe finden, die es hier nicht gibt? Würde dort deine Vergangenheit nichts mehr bedeuten? Ich lese diese Orte nun eher methaphorisch oder hast du konkrete Pläne bezüglich Auswandern, die du in die Tat umsetzen möchtest?

tuny
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Partnerin besiegt Krebs und ich stecke in der Krise Ich 6
G Ich stecke fest Ich 1
G Ich stecke in einer Lebenskrise…..Versager Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben