Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich hasse die Gesellschaft

Anonym1618

Mitglied
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll, ich bin in einem schwierigen Alter, doch sehe alles klar.
Ich bin mittendrin, in der Jugend, ich bin 15 und beobachte andere 15 Jährige.
Menschen mit denen ich zu tun habe, gehen mit 14 feiern (Alkohol,Gras..) ich finde es ziemlich primitiv, doch kann nicht dagegen tun.

Es ist immer eine Qual die Geschichten mit anhören zu müssen, wie dicht sie doch am Wochenende waren.
Feiern sich als hätten sie den Friedensnobelpreis gewonnen..
Sie diskutieren immer über das selbe Thema, wie sie am besten auf 'ne Party ab 18 kommen, wie sie am besten an Alkohol ran kommen usw.

Ich frage mich, ob, dass so gewollt ist von der Regierung, ich meine, die Jugend so zu manipulieren mit Drogen, dass sie gar nicht auf die Idee kommen, die Politik bzw. die Regierungsform zu Hinterfragen und somit den Politikern leichtes Spiel ermöglichen.

Ich muss auch zugeben, dass ich nicht viele Freunde habe, um ehrlich zu sein, gar keine.
Echte zumindest, deswegen kann das alles nur ein Gedanke sein, den ich mir einrede, weil ich nicht einsam sein will und versuche meine Einsamkeit damit zu rechtfertigen.

Es gibt bestimmt nette Menschen in meinem Alter, doch ich finde sie nicht, alle haben ihre Macken, die eine ist nicht Loyal, die andere kifft ihre Birne weg.

Ich bin eigentlich beliebt, eigentlich, ich öffne mich nicht vor Menschen, weil ich als Kind schon von meinen Eltern es so beigebracht bekommen habe.

Ich tue immer einen auf Mainstream, um unnötigen Konversationen zu entgehen, zum Beispiel kleide ich mich wie jeder andere und trage die selbe Friseur und rede über die selben Themen mich interessieren aber ganz andere Sachen wie Arthur Schopenhauer, Immanuel Kant, Newton, Nikola Tesla, Informatik, Philosophie und Psychologie sich zu dem Thema irgendwie äußern würde Jugendlichen in meinem Alter nicht im Traum einfallen.

Was haltet ihr von der heutigen Jugend/Gesellschaft?
 

Anzeige(7)

E-Type

Mitglied
Schau dir die Erwachsenen an. Die allermeisten sind doch seelisch tote Geschöpfe, die einfach nur noch funktionieren und ihre Ideale längst verloren oder verraten haben.
Wenn solche Leute dann Kinder in die Welt setzen, ist es ja kein Wunder, dass die denen keine guten Vorbilder sein können. Wie denn auch? Was hat denn die heutige Elterngeneration erlebt? Was haben die geleistet? Die sind ja auch schon ins Schlaraffenland hineingeboren worden und mit dem Verdummungsfernsehen aufgewachsen etc. Die mussten weder Helden sein noch Abenteurer oder Philosophen. Und dementsprechend können sie auch ihren Kindern nichts anderes vermitteln, als eben so ein planloses Leben als planloses Konsumopfer zu führen, wie sie selber es auch getan haben.
Ich denke, jede Gesellschaft bekommt die Jugend, die sie verdient. Und unsere Gesellschaft hat keine anderen Jugendlichen verdient als die, die mit dir die Schulbank drücken.

Ich denke nicht, dass das so geplant wurde von irgendwelchen Verschwörern. Das ist einfach eine natürliche Folge der Entwicklung in einem jeden kapitalistischen System. Sobald die Grundbedürfnisse befriedigt sind, und die Menschen eigentlich glücklich sein könnten und sich ausruhen, wird stattdessen jede Menge unnötiger Scheißdreck produziert, weil ja immer etwas produziert werden muss damit die Wirtschaft wächst, weil sonst alles zusammenbricht wie eine Seifenblase. Doch je mehr unnötiger Scheißdreck produziert wird, desto mehr muss man die Leute auch Einlullen durch Werbung, damit sie diesen Scheißdreck haben wollen. Wir werden rund um die Uhr beschallt mit einer unterschwelligen Form der Propaganda, die uns sagt, wie wir aussehen sollen, wie wir fühlen und denken sollen, und was wir uns alles kaufen sollen.
Auf Jugendliche, die in ihrer Persönlichkeit noch nicht so gefestigt sind, wirkt diese ständige Berieselung natürlich besonders stark. Dazu kommt dann eben noch die Gruppendynamik, weil ja jeder dazugehören will, und so teilen sie alle die selben Belanglosigkeiten auf Facebook, und keiner traut sich mal aufzustehen und zu sagen, dass er diesen ganzen belanglosen Mist eigentlich zum Kotzen findet. Und selbst wenn du aufstehst und was sagst, werden dich die meisten nur für einen verrückten Freak halten. Aber vielleicht... vielleicht ist ja irgendwo auch jemand, der es ganz ähnlich sieht wie du, der sich ebenfalls solche Gedanken macht und sich ebenfalls nach außen hin ganz normal gibt, weil er nicht als Außenseiter gelten möchte.
Und vielleicht wirst du es nie herausfinden, dass da noch so jemand ist wie du, so lange du dich nicht auch nach außen zu deiner Andersartigkeit bekennst und einfach öfters mal sagst, was du wirklich denkst. Ich hab es damals gemacht, hab mir die Haare bunt gefärbt und hab mit meinen alten "Freunden" gebrochen und mir neue gesucht, die nicht so oberflächlich waren. Und ich habe es im Nachhinein nicht bereut. Oder du trägst halt weiter deine Maske und spielst das Spiel wie die anderen es spielen. Aber dann brauchst du dich auch nicht zu wundern, wenn du irgendwann daran kaputt gehst.
 
Z

Zahnrad

Gast
Ich kann dich zu gut nachvollziehen. Bin ebenfalls 15 Jahre alt.
Ich treffe mich mit meinen wenigen Freunden und sobald ich Fragen im Bereich der Philosophie oder irgendwelche Widersprüche zu Fächern in der Schule anreiße, kommt nur ein "hm" oder eine unüberlegte Antwort. Sie reden meistens über "Titten, F***** und zocken" usw....
Bei mir ist aber das größte Problem, ich habe Angst davor, mein Äußeres zu ändern, anders zu sein, weil ich Angst vor den Reaktionen habe. Ich komme damit noch nicht zurecht, da ich auch selber noch gefangen bin in diesem Käfig aus Vorurteilen. Sehr zurückhaltend bin ich außerdem auch noch...
Aber das nächste Problem ist auch, dass ich zu wenig Energie dafür habe. Für mich färbt sich die Welt immer mehr grau...
Ich will etwas an der Welt ändern, ich will etwas an mir ändern, ich will anders sein. Ich will keine Maschine werden, die man auswechseln kann...
Alleine schaffe ich das nicht. Nur mit einem Menschen, der genauso tickt, der mir Sicherheit gibt...

Die Antwort weicht zwar von der Frage ab, aber ist mir egal :p
 
G

Gast

Gast
Die Welt baut sich jeder im Kopf, wie willst du die da bei andern ändern?
Die andern sehen auch klar, ,ist eine eigene Interpretation von Wirklichkeit und Realität.
Warum siehst du die anderen, schaue auf dich und deine Zukunft.
Du kannst die Welt nicht ändern, nur dein Denken und Verhalten.
Dadurch ein Beispiel geben wie du es gern hättest.
Und ob die andern das auch so sehen, bleibt denen überlassen.
Was wäre wenn alle so wären wie du Sie gern hättest....
Nennst du das Freiheit?
Dann dürfen das die andern auch, bin ich es, der mein Leben steuert, oder mache ich mir das nur vor?
Was spricht dafür, daß ich mein Leben selbst bestimme, zumindest in den wichtigen Entscheidungen, die meinem Leben die Richtung geben?
Habe ich wirklich die Verantwortung für die Entscheidungen, die ich treffe, oder ist jemand anderes oder ist es eine mir unbekannte Kraft, die mein Leben bestimmt?
Ich kann ja nur die Verantwortung für mein Leben übernehmen, wenn ich tatsächlich frei bin.
Wenn ich das, wie immer mehr Menschen in Zweifel ziehe, dann lebe ich gar nicht selbst, sondern bin allenfalls Zuschauer meines Lebens, das von anderen Kräften oder anderen Personen bestimmt wird.
Es sind die schwindenden Perspektiven, die Entscheidungen wenig verlockend erscheinen lassen.
Werde ich mit meiner Berufsausbildung einen sicheren Arbeitsplatz bekommen?
Wird der Partner, für den ich mich schließlich entschieden habe, zu mir stehen, wenn es einmal schwierig wird?
Und kann ich mich überhaupt auf mich selbst verlassen ?
Es sind nur einige wenige Entscheidungen, mit denen ich den Kurs meines Lebensschiffes bestimme.
Aus diesen Grundentscheidungen folgen viele kleine Pflichten.
 

E-Type

Mitglied
Seht ihr, jetzt seid ihr schon zu zweit. Und vermutlich sind noch ein paar stille Mitleser hier im Forum, die das genauso unterschreiben würden.
Ihr könnt ja mal ein paar Mails austauschen wenn ihr wollt, geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid.
Im Idealfall gründet ihr eine Selbsthilfegruppe für Jugendliche mit Niveau... ich glaube ja, das ist etwas, was in dieser Gesellschaft noch dringend fehlt. (ok, es gibt so ein paar Hochbegabten-Clubs, aber die Leute dort sind vermutlich auch wieder komisch drauf ;))
 
G

GrayBear

Gast
Lieber Anonym1618,

willkommen im wirklichen Leben! Ich musste lächeln, als ich gelesen habe, dass Du alles klar siehst. Ich bin 40 Jahre älter als Du und muss immer mehr feststellen, dass, wenn ich dem Leben gerecht werden möchte, dann nichts so ist, wie es scheint und eine klare Sicht darauf nur möglich ist, in dem ich das Meiste ausblende und nur sehe, was ich sehen will. Aber Du bist jung und hast noch nicht so viel Übung, mit dem Herzen und dem Verstand zu sehen. Aber das kommt noch.

Ja, ohne Macken geht es bei uns Menschen nicht ab. Um den ganzen Menschen sehen zu können, sind Mitgefühl, Verstand, Wissen, Kraft und ein großes Herz nötig. All zu schnell erliegt man seinen Vorurteilen und der Beschränktheit des Geistes. Und auch der eigene Hochmut läßt Mauern höher und dicker werden.

Von der Gesellschaft etwas zu halten, ist gar zu einfach. Einen Menschen zu schätzen, ihm ein Freund zu sein, das ist Deine wirkliche Aufgabe. Schopenhauer und Kant sind Kinder ihrer Zeit und mausetot. Ja, bilde Dich, eigene Dir Wissen an und achte darauf, dass Ignorranz und Einbildung immer einen Schlüssel für die Hintertür haben.

Alles Gute
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Ich hasse unsere Gesellschaft Ich 102
S Ich hasse es einen sexuellen sadistischen fetisch zu haben Ich 72
A Ich hasse mein Leben Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben