Anzeige(1)

ich habe keine Freunde und ich hasse mein Leben

W

weird-feat.-Loser

Gast
Guten Tag,
ich brauche unbedingt Ratschläge, weil ich einfach nicht mehr weiß, was ich in meiner Lage tun soll.
Komischerweise kann ich nicht genau beschreiben, was konkret mit mir los ist.
Also mein größtes Problem ist wohl ganz einfach, dass ich keine richtige Freunde habe...
Dies würde sich bei einer normalen Person ja mehr oder weniger leicht ändern lassen; indem sie mehr unter Leute geht, Vereine beitritt etc...das Problem bei mir ist jedoch, dass ich mit den meisten Leuten nichts anfangen kann und die nichts mit mir. Ich bin für mein alter (25) einfach viel zu kindisch und zu albern.Ich interessiere mich außerdem hauptsächlich für Filme, Bücher, Musik und Computerspiele, weil ich die Realität einfach viel zu langweilig finde.
Meine bekannten kann ich nicht wirklich als Freunde bezeichnen...die sind irgendwie ständig in Diskos, Clubs- was weiß ich.
Ich mag jedoch keinen Alkohol und kann nicht Tanzen. Noch dazu bin ich äußerst schüchtern und ziemlich hässlich.
Da ich quasi mein Leben lang keine Freunde gehabt habe, habe ich es wohl endlich geschafft depressiv zu werden.
Das ist übrigens, das einzige was ich in meinen Leben erreicht habe. Ich bin einfach eine totale Versagerin: nichts gelingt mir, Unglück verfolgt mich, im Job läuft einfach alles schlecht und dort kann mich auch keiner leiden. Man tuschelt über mich, behandelt mich als wäre ich Geisteskrank (das glaube ich ja selbst schon)
Wahrscheinlich bin ich einfach Gesellschaftsunfähig und noch dazu ziemlich Dumm.
Einerseits möchte ich unbedingt Freunde...andererseits bin ich einfach zu eigenartig und finde die meisten Menschen total uninteressant.Man ist einfach nie auf einer Wellenlänge. Quasi völlig unterschiedliche Welten.
Selbst meine Internetbekanntschaften schreiben nicht mehr mit mir(Grund: Ich = Kindisch, Realitätsverlust)
Inzwischen schäme ich mich auch für mich selbst, ich hasse mich einfach, weil ich so unnormal bin. Das verstärkt meine Schüchternheit...ich glaube, ich habe inzwischen sogar eine leichte Sozialphobie.
Was kann ich nur tun, um endlich soziale Kontakte zu knüpfen...oder sogar Freunde zu finden?
 

Anzeige(7)

Lost Hope

Mitglied
Ich denke du musst einfach unter Leute gehen und auf die Leute zugehen, anders wird es so gut wie gar nicht möglich sein neue Freunde zu finden.
Du könntest doch schonmal versuchen mit deinen Bekannten wie du sagst mehr in Kontakt zu treten, dass fällt dir vielleicht leichter als wenn du mit völlig Fremden sprechen musst.
Wenn du ohne Erwatung an die Sache rangehst dann kannst du auch nicht enttäuscht werden.
Ich meine du hast doch nichts zu verlieren.
Wenn du mit deinen Bekannten dann mehr unternimmst lernst du dann vielleicht auch andere Leute kennen, du könntest denen ja auch vorschlagen wozu du Lust hast und glaubst dort interessante Leute zu treffen.
 
G

GastXY ungelöst

Gast
Du sprichst mir aus der Seele, das könnte fast 1zu1 von mir geschrieben sein...
Ich finde es nicht schlimm, wenn man nicht in Clubs usw. geht und sich nicht jedes WE vollaufen lässt.
Warum muss man auch immer das machen, was andere tun? Das wär mir viel zu Mainstream!

Das mit dem kindisch sein kommt mir bekannt vor...ich bin auch manchmal so, mach mich über viele Dinge lustig, mache immer noch Dinge gerne, die ich schon vor Jahren tat, weil ich mir die Erinnerungen gern erhalten will, wie z.B. bei Computerspielen usw.
Vielleicht sind wir mental dort stehengeblieben, als das Leben für uns noch schön war.
Der Grund für deine Schüchternheit und leichte soziale Phobie ist wahrscheinlich nur die Folge von zahlreichen Zurückweisungen, dieses "nicht dazugehöeren- Gefühl". Man fühlt sich als Außenseiter, obwohl man es überhaupt nicht will. Man kann und will das nicht akzeptieren. Das Schlimme ist, dass ich nicht weiß, ob ich mir das alles nur einbilde, oder ob ich wirklich auch so von außen wahrgenommen werde.
Aber tröste dich, du bist damit nicht allein. So geht es auch anderen Leuten.

Ich habe es leider für mich auch noch nicht herausgefunden, wie ich wieder aus diesem Loch rauskommen kann. Die einzige Möglichkeit (bedingt durch die Schüchternheit) Kontakte zu knüpfen ist für mich übers Internet. Aber da ist das auch nie einfach und wenn dann auch nie von langer Dauer und wenn, dann wohnen die Leute immer am anderen Ende der Welt...
Hast du schonmal darüber nachgedacht zu einem Psychologen zu gehen? Dich mit deinen Ängsten zu konfrontieren?
 
W

weird-feat.-Loser

Gast
Ich habe es leider für mich auch noch nicht herausgefunden, wie ich wieder aus diesem Loch rauskommen kann. Die einzige Möglichkeit (bedingt durch die Schüchternheit) Kontakte zu knüpfen ist für mich übers Internet. Aber da ist das auch nie einfach und wenn dann auch nie von langer Dauer und wenn, dann wohnen die Leute immer am anderen Ende der Welt...
Hast du schonmal darüber nachgedacht zu einem Psychologen zu gehen? Dich mit deinen Ängsten zu konfrontieren?
Erstmal danke für deine Antwort.
Und ja, ich habe daran gedacht mal zum Psychologen zu gehen, aber irgendwie hab ich dann erst recht das Gefühl irgendwie "verrückt" zu sein.
Vielleicht denke ich da zu negativ, aber ich bin mir nicht sicher ob da ein Psychologe wirklich helfen kann. Wahrscheinlich weiß ich zu wenig von Therapien und der Arbeit eines Psychologen...aber ich wüste nicht was z.B. eine Gesprächstherapien bringen würde...ich meine...er hört zu...und dann?
 
W

weird-feat.-Loser

Gast
ja weils die Realität ist.
Soll das etwa heißen du findest es okay, dass andere Menschen von Pech verfolgt werden und leiden?
So in etwa; der hat es ja nicht anders verdient und deswegen kann man sie niedermachen? Es gibt halt Leute die schaffen es und schaffen es nicht? Natürliche Auslese und sowas?

Also ich denke, Professionelle Hilfe würde dir auch sehr gut tun.
Was machst du hier? Bitte, was soll das? Das ist ein Forum, um Leuten zu helfen und nicht sie nieder zu machen.
 
G

GastXY ungelöst

Gast
Erstmal danke für deine Antwort.
Und ja, ich habe daran gedacht mal zum Psychologen zu gehen, aber irgendwie hab ich dann erst recht das Gefühl irgendwie "verrückt" zu sein.
Vielleicht denke ich da zu negativ, aber ich bin mir nicht sicher ob da ein Psychologe wirklich helfen kann. Wahrscheinlich weiß ich zu wenig von Therapien und der Arbeit eines Psychologen...aber ich wüste nicht was z.B. eine Gesprächstherapien bringen würde...ich meine...er hört zu...und dann?
Ach was meinst du wie viele Menschen nen Therapeuten haben? Heutzutage ist das nichts ungewöhnliches mehr. Aber ich gebe dir da Recht. Ich persönlich frage mich auch ständig: warum die Leute so sehr auf einen Psychologen schwören...Kp, vielleicht lassen sie sich einfacher den Kopf waschen oder was weiß ich...Nur über meine Probleme zu sprechen bringt absolut gar nichts. Da muss man schon aktiv werden. Eigentlich gibt es kaum, bis gar keine Probleme: die Probleme, die man hat, schafft man sich alle selbst. An sich arbeiten ist das Stichwort. Nur leider ist das nicht so einfach, wenn man alles schwarz sieht- ich kenne das ja von mir selbst -.-


ps. um mit leuten hier per pn zu schreiben, musst du dich anmelden.
 
S

Shirotori

Gast
Hallo,
Ich finde mich auch in deinem Text wieder. Hab keine Freunde, gehe nicht feiern oder so und fühle mich immer deplatziert. Manchmal denk ich mir, ich bin einfach nicht geschaffen für Freunde. Ich bin inzwischen 30 und Mutter, aber videospiele und andere hobbys sind einfach interessanter als die üblichen langweiligen Themen unter "Erwachsenen". Mit mir kann man durchaus reden, zb über diverse Dinge des Lebens spekulieren. Wo kommst du denn her?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich habe keine Träume mehr in dieser Welt. Ich 25
H Ich fühle mich sehr oft einsam weil ich keine Freundin habe! Ich 3
V Ich habe keine Lust mehr Ich 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben