Anzeige(1)

Ich habe im Leben komplett versagt

G

Gast

Gast
Ich bin ein kompletter Versager.

Ich bin vor 2 Jahren die Schule verlassen (mittlere Reife; zwar bestanden aber mit schlechten Noten) und bin jetzt seit 2 Jahren auf der Suche nach einer Ausbildung. Das Jahr ist auf ein neues zu Ende und ich stehe mit gar nichts da.

Nachdem ich die Schule verlassen und keine Ausbildung gefunden habe, habe ich jeglichen Kontakt zu allem und jedem (Freunde, Freundin, alte Bekannte, Verein, Kollegen ALLEN) sofort abgebrochen. Warum ich genau das gemacht habe kann ich selber nicht erklären, mir war/ist die Situation einfach so derartig peinlich, dass ich sie am liebsten niemand wissen lassen möchte.

Nun, stehe ich hier. Wieder keine Ausbildung, mittlerweile 21 Jahre alt, keine Freunde, Druck daheim, ich habe GAR NICHTS im Leben erreicht und meine Zukunft sieht genau so schlecht aus.

Ich gehe seit 2 Jahren zur Arbeitsagentur die mir auch nicht helfen kann. Niemand kann mir anscheinend helfen.
Bis jetzt bin ich mit diesem ganzem Druck eigentlich ganz gut ausgekommen. Ich wusste zwar dass meine momentane Lage schlecht aussieht, aber irgendwie habe ich gehofft dass sie vielleicht etwas ändert.

Bis jetzt.

Ich soll nächste Woche zur DAA (Die Suchen Ausbildungen für Trottel wie mich die nichts erreichen und dann dafür schlecht bezahlt werden) und dort eine 2-3 Jährige Ausbildung als Lagerist angefangen, die mit 300 Euro Mntl vergütet wird. Und hier sehe ich mein persönliches Ende. Ich sehe einfach keine Zukunft mehr. Ich will mein ganzen Leben einfach nur noch hinschmeißen.

Früher habe ich davon geträumt zu studieren und heute bekomme ich noch nicht einmal einem 450€ Job.
Ich verstehe es einfach nicht. Ich kenne zwar das Sprichtwort: Das Leben ist nicht fair, aber das wird mir einfach zu viel.

Ich war mein ganzes Leben immer für alle da. Ich hatte nie Probleme, Ärger oder sonstiges während der Schule. Ich war immer mit allen Gut. Lehrer oder Schüler. Früher wurde ich jedes Jahr als Klassensprecher gewählt, weil ich mich immer mit allen gut verstanden haben, wenn mir früher jemand gesagt hätte ich wie ich heute enden würde...

Ich krieg einfach nichts mehr gebacken und will auch nicht mehr. Wenn es ein Hebel geben würde den man nur noch umschalten muss um sein Leben auszulöschen hätte ich diesen schon längst gedrückt.

Was mache ich jetzt? Ich habe niemand den ich fragen kann. Ich sitze jeden Tag daheim und schaue Stundenlang im Internet nach antworten, aber ich finde nichts, ich weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll.

Soll ich diese Ausbildung für Idioten die es nicht schaffen eine normale Ausbildung zu finden der DAA annehmen und mich 3 Jahre zum Hungerslohn abrackern um als Lagerist arbeiten zu können?

Meine Noten sind zwar nicht gut aber ich brauch eine einzige weitere Chancen und könnte allen beweisen dass ich es schaffen könnte. Leider wird mir diese nicht geben und schaue in den Spiegel und sehe wie mein Leben zu Grunde geht.

Ich heule mittlerweile jeden Tag wenn ich alleine daheim bin, ich will es zwar nicht zugeben aber ich bin verzweifelt. Ich sehe keine Zukunft ich weiß nicht mehr was ich machen soll, warum schreibe ich das hier alles eigentlich rein?

Das hier alle nieder zu schreiben macht mir Angst, dass irgendjemand den ich kenne es sieht und herausfindet dass ich das bin. Wie ich schon oben gesagt habe, habe ich jeglichen Kontakt zu allem und jedem abgebrochen und meine Misserfolge zu verschleiern.

Soll ich auf gut Glück darauf hoffen dass ich 2016 eine Ausbildung finde? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es kann doch nicht sein wegen einem Fehler den man gemacht hat keinerlei Aussichten mehr hat.

Warum schreibe ich das hier nieder? Eure Antworten werden mir nicht helfen es ist einfach alles Sinnlos. Jedes mal wenn ich bei der Arbeitsagentur war könnte ich einfach anfangen zu heulen. WARUM ICH? Warum verdammt nochmal läuft bei mir alles schief? Ich habe in meinem ganzem Leben keinem etwas gemacht war immer für alle da und jetzt bin ich alleine, der nichts im Leben erreicht hat und anscheinend nie etwas erreichen wird. Ich bin 21 mein ganzes Leben ist vorbei meiner Meinung nach. Finde ich nächstes Jahr eine Ausbildung bin ich 22 und mit 25 dann fertig. Als irgendwas was mir nicht mal gefällt, was ist das denn?

Andere haben in dem Alter schon so viel erreicht.

Ach... ich will gar nicht mehr weiter schreiben. Interessiert sowieso niemanden.
Manchmal wünschte ich mir ein Blitz oder ähnliches würde mich einfach erschlagen dass dieser ganze Mist aufhört.
 

Anzeige(7)

F

Forist Gump

Gast
Hallo lieber Gast,

also mich interessiert deine Geschichte, weil es mir vor Jahren ähnlich ging. Was hat mir damals geholfen? Unter anderem das Wissen, dass ich mit dieser Situation nicht alleine bin und die Erkenntnis, dass nicht unbedingt ich persönlich, sondern strukturelle Begebenheiten meine Situation verschlechtern. Stichwort Arbeitsagentur. In diesem Land gab und gibt es einen sozialen Kahlschlag und prinzipiell fähige Leute werden wegen "schlechter" Noten und Lebensläufe - oder auch nur wegen Krankheit und Schicksalsschlägen - mehr und mehr in ausbeuterische Jobs gedrängt.

Du wirkst jedenfalls nicht auf den Kopf gefallen. Wie wäre es denn zunächst mit einem Praktika in einem Bereich, der dich interessiert? Oder ein FSJ/ÖSJ? Durch ein FSJ etwa ist schon der ein oder andere zu einer Ausbildungsstelle im jeweiligen Bereich gekommen. Ich weiß, es fühlt sich alles aussichtslos an und die Realität bestätigt dieses Gefühl. Der Druck vom "Fördern und Fordern" verschlechtert die psychische Situation. Wir haben leider weder ein Bedingungsloses Grundeinkommen, noch ein fähiges Wirtschafts- und Sozialssystem. Deshalb fühlst du dich als "Versager" - wie Millionen andere. Weltweit noch viel mehr... Momentan bleibt nur, sich im Ist irgendwie einzurichten. Und zwar so, dass man damit einigermaßen leben kann. Wenn du die Sache mit der Lageristenausbildung schon so einordnest, wird das wohl eher weniger geeignet sein. Und ich kann das absolut nachvollziehen. Ich würde mir wirklich Gedanken machen, was dir denn Spaß machen könnte - und was nun realistisch erreichbar ist. Gibt es etwa Ausbildungsstellen, die weniger gefragt sind?

Selbst mit Ausbildung und Studium sind die Verhältnisse heute generell relativ unsicher, zumindest in meiner Branche. Ich hatte kürzlich etwa mit Gärtnern zu tun. Da dachte ich mir, dass ich in diesem Beruf wahrscheinlich glücklicher wäre als in meinem jetzigen, der mir vor Jahren noch als "Traumberuf" erschien und mir bisher nur eine befristete Stelle eingebracht hat. So kommen wir dann zur Psyche. Damals eine Katastrophe, heute besser. Ich kann dir jedenfalls den Tipp geben, sich darum zu kümmern. Mit einer ausgewachsenen Depression wird die Zukunftsplanung quasi unmöglich. Sagen wir mal so: Du hast nichts zu verlieren. Ich würde mir daher zunächst intensive Gedanken um meine Interessen machen und mich vlt. auch mit anderen "Betroffenen" zusammenschließen - in größeren Städten gibt es etwa Erwerbsloseninitiativen. Rücke zunächst dein Wohlbefinden in den Vordergrund, nicht die vermeintlichen Wünsche der Gesellschaft. Lasse dir trotz den zwei Jahren soviel Zeit wie nötig, wenn das möglich ist. Wenn der psychische Druck zu groß wird, würde ich vlt. auch dort entsprechende Hilfe in Anspruch nehmen. Ich wünsche dir jedenfalls das beste - und wie gesagt: Du bist weder alleine, noch dreht sich die Welt nur um beruflichen "Erfolg" und ähnliche Dinge.
 
D

DieFrauTiger

Gast
Tröste, dich... das kommt mir irgendwie so sau bekannt vor, nur bin ich knapp 30 und hab sogar ein abgeschlossenes Studium.

Ich kann es zu gut nachfühlen, dass dir alles zu viel wird... aber hey, aufgeben ist keine Option! Und wenn das Leben dir noch so dermaßen in die Fresse schlägt: aufstehen, weiterkämpfen. Du wirst deine Chance bekommen, da bin ich mir sicher!

Ich schick dir nen Knuddler, das ist ne richtig beschissene Zeit für uns gerade, aber unsere Stunde wird kommen. Fest daran glauben und wenn es noch Monate dauert... aber sie wird kommen!
 
G

Gast

Gast
"Soll ich diese Ausbildung für Idioten die es nicht schaffen eine normale Ausbildung zu finden der DAA annehmen und mich 3 Jahre zum Hungerslohn abrackern um als Lagerist arbeiten zu können? "


Ja.

Such nicht direkt nach Ausflüchten, um hinzuschmeißen.
Schließe die Ausbildung ab und sieh dann weiter.
 
G

Gast

Gast
Ich weiß nicht was für Möglichkeiten in deiner Stadt vorhanden sind, aber bevor du eine Ausbildung anfängst, die dir keine Perspektive bietet und absolut keine Ahnung hast was du alternativ tun sollst, mach ein Fsj oder nen Bufdi und schau in dieser Zeit erstmal nach dir selbst und dann nach einer Alternative. Die 300 Euro bekommst du da auch und hast ein Jahr keinen Stress vom Amt, bist versichert und hast Luft dich und die Welt mal genauer anzuschauen. In deinem Alter ist das Leben noch lang nich vorbei und du hast noch alle Chancen was daraus zu machen.
Am besten wärs wohl das Abi auch noch nachzuholen, beiss dich da durch, danach hast du viel mehr Auswahl und neue Perspektiven. Gib auf jeden Fall nicht auf und lass dich von den gegenwärtigen Umständen nicht unterkriegen, die im Amt wollen dir meist nicht helfen, die wollen meist nur, dass du aus der Statistik raus bist und haben meist wenig Ahnung von dem was möglich ist.
Und ja, wie gesagt, ein Fsj oder n Bufdi is ne Möglichkeit dir erstmal Luft zu verschaffen und auf neue Gedanken zu kommen. Und versuch Vergleiche mit anderen sein zu lassen, das zieht dich nur runter, egal ob du dich nach oben oder unten vergleichst. Wirf dir, so oft es geht, auch nicht vor wie die Situation ist, sondern versuch zu sehen was du aus der Situation machen kannst und dafür brauchst du Luft und möglichst wenig Druck. Dieser Wunsch dein Leben zu beenden ist wahrscheinlich eher ein Wunsch es zu ändern. Versuch konstruktiv zu sein an den Tagen die nicht ganz so mies sind und nicht destruktiv zu werden an denen die mies sind, durch das was du dann aufbaust stärkst du dein Selbstbewusstsein und siehst die Welt wieder mit anderen Augen. Freunde kannst durch das Fsj auch gewinnen, was aber nich sein muss. Das is vielleicht auch noch wichtig: Es gibt für nichts eine Garantie, also such sie auch nicht, was aber nicht heißt, dass du nichts versuchen sollst.
 
N

Nekoblabla

Gast
Geht mir ähnlich ich habe mich von der welt abgewandt alle kontakte abgebrochen und bin 99% nur in mein zimmer ich habe einen ausweg gefunden und zwar rollenspiele ich lebe eig nur noch in meinen ps3 welt aber mir geht es gut hab mich damit abgefunden und ich bin nicht ein verwahrloster freak ich halt mich fit mit sport im zimmer und hole mir regelmäßig meine bestätigung in fb xD will ja trotzdem gut aussehen :33
 

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Geht mir ähnlich ich habe mich von der welt abgewandt alle kontakte abgebrochen und bin 99% nur in mein zimmer ich habe einen ausweg gefunden und zwar rollenspiele ich lebe eig nur noch in meinen ps3 welt aber mir geht es gut hab mich damit abgefunden und ich bin nicht ein verwahrloster freak ich halt mich fit mit sport im zimmer und hole mir regelmäßig meine bestätigung in fb xD will ja trotzdem gut aussehen :33
Und wer finanziert das? Ich hoffe doch, dass nicht der Steuerzahler der Dumme ist.
 

Kaim Argonar

Mitglied
Geht mir ähnlich ich habe mich von der welt abgewandt alle kontakte abgebrochen und bin 99% nur in mein zimmer ich habe einen ausweg gefunden und zwar rollenspiele ich lebe eig nur noch in meinen ps3 welt aber mir geht es gut hab mich damit abgefunden und ich bin nicht ein verwahrloster freak ich halt mich fit mit sport im zimmer und hole mir regelmäßig meine bestätigung in fb xD will ja trotzdem gut aussehen :33
Leider gibt es von solchen menschen schon zuviele, ich gehörte auch mal zu dennen. Am anfang findet man das noch toll so zu leben wie ein japanischer Hikikomori, aber warte mal (besser nicht) ab bis daraus eine ernsthafte Persönlichkeitsstörung wird. Es wird auch kein hübsches Mädl an deiner Tür klopfen und dich nach draussen geleiten, darauf kannst du lange warten, sowas passiert nur im Film bzw. Videospielen. @Biddi , das können Eltern mit gutem Gehalt lange mit machen, glaub es mir. Bei Hartz 4 ist so ein Lebenstil eher unwahrscheinlich, zumal auch Sanktionen bei Arbeits verweigerung drohen.
 
N

Nekoblabla

Gast
Leider gibt es von solchen menschen schon zuviele, ich gehörte auch mal zu dennen. Am anfang findet man das noch toll so zu leben wie ein japanischer Hikikomori, aber warte mal (besser nicht) ab bis daraus eine ernsthafte Persönlichkeitsstörung wird. Es wird auch kein hübsches Mädl an deiner Tür klopfen und dich nach draussen geleiten, darauf kannst du lange warten, sowas passiert nur im Film bzw. Videospielen. @Biddi , das können Eltern mit gutem Gehalt lange mit machen, glaub es mir. Bei Hartz 4 ist so ein Lebenstil eher unwahrscheinlich, zumal auch Sanktionen bei Arbeits verweigerung drohen.
Ihr wisst nichts über mich und macht aus mir schon ein schlechten menschen woher wollt ihr wissen was der grund dafür ist das ich so lebe ihr wisst grade mal die paar sachen die ich rein geschrieben hab ihr wisst nix gar nix über mich die ereignisse in meinen leben haben mich zu dem gemacht was ich bin und wenn ihr das wegen gleich denkt ich bin ein schlechter mensch dann kann ich nur sagen leider gibt es von euch vorlauten menschen zu viele.
 
N

Nekoblabla

Gast
Leider gibt es von solchen menschen schon zuviele, ich gehörte auch mal zu dennen. Am anfang findet man das noch toll so zu leben wie ein japanischer Hikikomori, aber warte mal (besser nicht) ab bis daraus eine ernsthafte Persönlichkeitsstörung wird. Es wird auch kein hübsches Mädl an deiner Tür klopfen und dich nach draussen geleiten, darauf kannst du lange warten, sowas passiert nur im Film bzw. Videospielen. @Biddi , das können Eltern mit gutem Gehalt lange mit machen, glaub es mir. Bei Hartz 4 ist so ein Lebenstil eher unwahrscheinlich, zumal auch Sanktionen bei Arbeits verweigerung drohen.
Menschen wie ihr seid der grund warum ich so lebe ich hab nur (ähnlich) geschrieben aber meine gründe dafür sind doch ein stück extremer und trotzdem stürzt ihr euch auf mich obwohl ihr nix über mich wisst zumal ich in nur helfen wollte denn mir obwohl meine gründe sehr viel größer sind hat es eine welt gegeben in der ich leben kann ich hasse euch alle menschen sind gleich und zu dem thema "hübsches mädel an die tür klopfen" ich bin psychisch krank und lasse keine anderen menschen mehr in meine nähe der einzige kontakt zu anderen menschen ist meine eltern und über das internet nein ich glaub nicht an das gute in menschen denn der großteil ist nicht gut im Internet zeigen die meisten ihr wahres gesicht immer ein hintergedanke andere schlecht da stehen lassen um sich selbst besser zu fühlen ich könnte noch so viel schreiben aber es hat kein zweck ich habe damit abgeschlossen
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben