Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich habe Angst!!!

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo liebe Forenmitglieder

ich eröffne dieses Therat um um meine Ängste zu sprechen und vllt gibt es hier jemandem den es ähnlich ergeht?

Dadurch, dass ich hier sehr aktiv bin, und mehrmals mit der Seelsorge und anderen Menschen über meine Ängste gesprochen habe, merke ich, dass ich wohl eine Ansgtstöhrung habe.

Einerseits macht mir das noch mehr angst, anderer Seits erleichtert es mich, da ich nun weis, was ich evtl habe und nicht einfach alles nur im Raum steht, ohne das ich weis, was ich habe.
Ich weis auch nicht... kennt das einer, wenn sich sozusagen etwas umlegt im Kopf und man merkt auf einmal was wirklich mit einem los ist?

Das Problem bei mir ist einfach, diese Angst sätzt sich auf alles, ich nenne mal ein paar Beispiele von Änsgten, die mich momentan sehr belasten:
- Ich habe Angst das was ich momentan tue nicht zu schaffen (zeigt sich bei meiner angefangenen Ausbildungm, die ich in der Probezeit abgebrochen habe, bei meinem FSJ wo ich gezwungener Maßen das auch beenden musste)
-Ich habe Anbgst vor Arbeitzlosigkeit
-Ich habe Angst im leben nichts zu werden
-Angst vor der Zukunft
-Angst Krebs, einen Herzinfakt, etc zu erleiden
-Angst zu sterben (nicht so groß, aber manchmal ist das auch da)
-Angst nicht akzeptiert zu werden
-Angst wieder gemobbt zu werden
-Angst niemand zu sein!!!
-Angst jemanden zu viel von mir zu verraten
-Angst vor Vertrauensmissbrauch
-Angst vor Sex
und vieles mehr
aber am größten ist momentan meine brutale Existenz Angst.
Ich haBE NICHTS , keine Ausbildung =( nur meinen guten mittleren Abschluss
ich bin 19 und habe in meinem Leben eine Menge erlebt, was nicht schön war (wenn jemand meine anderen therats kennt, wird er verstehen was ich meine)
Und meine Änsgte ruhinieren mein Leben!!!!!!

Was mache ich ?1ß DESWEGEN ZU HAUSE NUR STRESS; ALLES NUR STRESS
Und meine Gesundheit leidet unter meinen Panikattacken

Seit August haben die Ärzte eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, höchst wahrscheinlich ausgelöst durch Stress (die Ängste...Panik...)
Ich habe Medikamente verschrieben bekommen, nie wirklih verstanden gehabt, was passiert, leichtfertig die Medikamente genommen... über ein zu langen Zeitraum

Davon hatte ich häftige Schwanbkungen der Hormone,

von Überfunktion, zu Unterfunktion
Herzrasen
Verdauungsprobleme

und es hat sich immer noch nicht wieder eingerengt


Ich habe ein dauerhaftes drücklen in meiner rechte Brust und weis nicht wo her das kommt... meine Angst???

Ich habe Angst, dass ich Schilddrüsenkrebs habe oder so...



Geht es hier vllt jemandem wie mir?
Was kann ich machen?
Wem kann ich mich anvertrauen?
Wie bekomme ich meine Ängste in Griff`?
 

Anzeige(7)

A

atlas

Gast
Ich rate dir das was ich jedem Rate an der Schilddrüsen Probleme, wie ich hat. Nimm Zink und Selen. Die gibts in jeder Drogerie als Depotkapseln. Diese beiden Spurenelemente stabilisieren dein Immunsystem und damit deine Schilddrüse, unabhängig von Über- oder Unterfunktion.
All deine Probleme können daraus resultieren.

Ich war auch schon oft wegen meiner Schilddrüse beim Arzt und immer wurde nur irgendwas verschrieben. Weder nehme ich Jod noch Levothyroxin noch irgendwas. Solltest du Jod nehmen setz es sofort ab, da das unter Umständen bei Unterfunktion u.a., wie bei mir, zu einer Entzündung der Schilddrüse führen kann.
Geh zum Arzt und besteh auf eine Szintigraphie! Ultraschalluntersuchungen die Arzt gern mal macht, verraten überhaupt nichts über die Funktion oder den zustand der Schilddrüse. Wenn du Konten hast sieht man die... ja toll. Meine haben sich an geblich zurückgebildet aber ich brauche auch ne neue Szintigraphie(Kontrastmittelröntgen).
 

GastRaja

Mitglied
Ich bin eine die unter diese Erkrankung leidet. Man versteht es als Außenseite so gut wie gar nicht, immer wieder hört man "Stell Dich nicht so an, Dir passiert doch nichts!" usw.

Warst Du denn schon einmal in einer Tagesklinik oder Stationär behandelt wurden?
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
ja meine Schilddrüse ist auch entzündet, wegen diesen ganzen hin und her der sch**ß Jodtabletten >.< sry aber so ist das nun mal

Wie meinst du das alle meine Probleme daraus resultieren?

Kommt daher auch das drücken in meiner Brust?

Manchmal hämmert mein Herz so doll gegen mein Brustkorb, ich bin dann total unruhig, weis nicht wohin mit mir und renne auf und ab und auf und..... oder es drückt einfach so häftig in meiner linken Brust, so wie jetztz auch schon über mehrere Tage... die schilddrüseschwillt auch oft an, wieder ab, wieder an...

kann ich das so einfach anvordern beim Arzt?
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
@GastRaja

nein.. aber ich brauche das, hier zu hause klappt das miteinander nicht mehr wegen meiner Panik

ich weis bloß nicht an wen ich mich da wenden soll, die telefonseelsorge sagt an einen psychotherapeuten
 

GastRaja

Mitglied
@GastRaja

nein.. aber ich brauche das, hier zu hause klappt das miteinander nicht mehr wegen meiner Panik

ich weis bloß nicht an wen ich mich da wenden soll, die telefonseelsorge sagt an einen psychotherapeuten

Ja genau. Auf alle fälle brauchst Du Hilfe. Denn man lernt mit diesen Ängsten umzugehen bzw. man sollte es versuchen. Bei mir klappt es noch nicht da ich "schwere Depressionen" noch dazu habe. Und ich muss auch eine neue Psychiaterin suchen.

Kannst ja mal Googlen. Einfach Psychologe/Psychiater und Dein Ort eingeben, er wir Dir dann viele raus finden wo Du anrufen kannst.:)
 
A

atlas

Gast
ja meine Schilddrüse ist auch entzündet, wegen diesen ganzen hin und her der sch**ß Jodtabletten >.< sry aber so ist das nun mal

Wie meinst du das alle meine Probleme daraus resultieren?

Kommt daher auch das drücken in meiner Brust?

Manchmal hämmert mein Herz so doll gegen mein Brustkorb, ich bin dann total unruhig, weis nicht wohin mit mir und renne auf und ab und auf und..... oder es drückt einfach so häftig in meiner linken Brust, so wie jetztz auch schon über mehrere Tage... die schilddrüseschwillt auch oft an, wieder ab, wieder an...

kann ich das so einfach anvordern beim Arzt?
Wie gesagt gibt es Selen und Zink in jeder Drogerie. Ganz ehrlich. Schmeiß das Jod weg!!!
Dein Arzt wird dir nur larifari sagen und das es frei verkäuflich ist und er dir kein Rezept dafür ausstellt - zumindest war das bei mir so. Ich hab selbst Jahrelang Probleme gehabt und im Winter schwillt meine Schilddrüse auch an und wieder ab, je nachdem was ich sonst so esse. Kaffee und viel Kolenhydrate machen das alles schlimmer. Aber seit ich Selen nehme ist es viel besser Selen DEPOT 2-Phasen (40 Tabletten) *-*doppelherz-shop.de
Schilddrüse hat Auswirkung aufs Herz, kann Atemnot, Gefühle der Bedrängnis, Angst, Herzrythmusstörungen, Atemprobleme, Schlafprobleme, innere Unruhe und vieles mehr auslösen.
Ich kann dir die komplexen Wirkzusammenhänge nicht alle erklären, weil ich kein Immunologe und auch kein Biochemiker bin. Die Hausärzte haben auch nur ihre allgemeine Ausbildung und belegen lieber Fächer wie "Geschichte der Medizin" statt Immunologie.

Die psychotrope Wirkung der Schilddrüsenhormone(Thyroxin und dessen vorstufen) hat einen sehr vielseitigen Einfluss auf dein Gehirn und somit auf dein Verhalten und deine Wahrnehmung.

Ich finde es Fahrlässig was manche Ärzte so treiben, sicher gibt es auch weiße Schafe unter den Schwarzen aber die sind selten und laufen vor mir weg:(

Nachtrag: Stress macht es auch schlimmer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvestergirly

Aktives Mitglied
ja das tolle ist, das mir meine Ärzte bisher nicht viel über mein Schilddrüsenproblem erläutert haben

ganz im gegenteil, mein Arzt meinte, dass es selbstschuld ist, dass meine Schilddrüse so verrückt spielt und meint, dass ich ruhig bleiben soll..

aber hallO?!

ich war i neiner richtig heftigen unterfunktion, lag total flach, konnte nichts essen,
dann kam dazu herzrasen, verdauungsprobleme, mein magen hatte immer total rumort, ohne das ich was gegessen hatte! oder hunger hatte!

Als man die Diagnose feststelle, "schilddrüsenüberfunktion"
wurde nur kurz gesagt
"Der Körper stellt zu viele Hormone her, zu Folge ist Nervosität, Untergewicht und Bewegungsdrang und der Körper verdauut schneller..."

dann kam halt da sich thiamazol 20 zu mir hemen sollte..

das wurde im August festgestellt

und erst im oktober , durch die Unterfunktion, habe ich die Schilddrüsen werte erst wiede rkontrolieren lassen, als ich häftigen vermehrten Speichelfluss hatte ich konnte mich an den Beckenrantstellen und der Speichelief schon vörmig aus dem Mund...
Dann hatte ich den Drang immer wa szu trinken ode rzu essen, weil ich dachte, dann hörts auf..
dann irgendwann bin ich zum Arzt gegangen
"häftige Schilddrüsenunterfunktion" als Diagnose
thiamazol 20 auf 10 reduziert
eine woche später wiede rhin
immer noch in der Unterfunktion, obwohl ich Herzrasen hatte, total nervös war und dachte ich wäre in der Überfunktion!

Als es immer noch nicht besser wird, bin ich nochmal hin und dann auf 5 mg carbimazol reduziert
und Diagnose: Schilddrüsenentzündung! ganz klasse, habe nach gelesen das sie meist chronisch ist c.c

tja und nu ?
Immer noch Nervösität, Stimmungsschwankungen,
oft krank >.>
hatte Fieber und etc
mein Arbeitgeber im Kinderegarten hatte sich schon beschwert, dass ich so oft krank war

Aber was soll man machen?
Wenn die Schilddrüse verrückt spielt, klappt echt gar nichts
 
A

atlas

Gast
Ja eben. Nur wenig Ahnung und dann probiert man einfach mal rum. Aber weil die meisten Ärzte sich keine Zeit nehmen und sehr viele Patienten abfertigen um schnelle Kasse zu machen, leidet man dann. Bei Schilddrüsenproblemen muss man eigentlich sehr oft zum Arzt ehe die Medikation richtig eingestellt ist. Das muss ständig überprüft werden. Wie du an deiner Überfunktion selbst schuld sein solltest verstehe ich nicht.
Du hast nur die Möglichkeit dich selbst über deine Gesundheit zu informieren und musst dann gezielt danach fragen. Manche Ärzte sind dann angepisst, aber das sind die schlechten. Niemand kann alles wissen. Arzt und Patient müssen zusammen arbeiten!!!

Ich bitte dich nimm Selen und Zink, lass das Jod weg, geh zum Arzt und verlang eine Szintigraphie! Nach einer Woche solltest du Besserung verspüren;)

...und alles andere klärt sich dann hoffentlich von allein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Hallo?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    lol
    Zitat Link
  • (Gast) dfgt:
    wie sich hier immer jeder verpasst haha
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben