Anzeige(1)

Ich, habe Angst!!

KathrinBonn

Mitglied
Hallo zusammen,
ich liebe meinen partner über alle und ich möchte gerne mein Leben mit ihm verbringen und bis jetzt, war alles okay.
Alles war geplant und so langsam, sollte das aussotieren los gehen und ich habe für meine Tochter, eventuell bald, einen neuen kita platz, dort wo wir hinziehen möchten und jeute morgen kam, von meinem freund eine nachricht, dass sein Sohn, seit 2 wochen vermisst gemeldet gilt und jetzt ist alles anders.
Seine ex, bekam eine nachricht im urlaub, dass ihr sohn verschwunden ist seit ein paar tagen und abgehauen ist aus der geschlossenen psychatrie und sie sagte meinem freund nicht bescheid...er hat es heute erst erfahren von ihr, nach 2 wochen.
Klar geht es ihm schlecht...das verstehe ich nur zu gut...ich habe meine tochter, auch einmal fast verloren....aber ich habe das gefühl nun, nicht am richtigen platz zu sein...dabei möchte ich ihm doch nur helfen und ihm beistehen, aber ich komme nicht an ihn ran.
Er sagt immer, es geht ihm gut und ich soll mir keine sorgen machen, aber ich weiß das es nicht so ist, denn mir würde es nicht besser gehen.
Ich habe höllische angst, dass es scheitert und er mich nicht mehr an sich ran lässt....wir hatten träume, von einem gemeinsamen leben.
Ich weiß nicht, was ich tuen soll.....ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.
Ich sitze hier und habe keine gewissheit und bin fertig...ich will doch nur helfen!!

Würde mich über antworten freuen!!!

Gruß katy
 

Anzeige(7)

P

Peter Bartholomäus

Gast
Hallo Katy,

ich denke, das er momentan für nichts anderes Gedanken frei hat.

Wenn er weiss, das er auf Dich zählen kann, wird er sich melden.

Du musst Geduld haben, nicht aufdrängen, das wird ihn nur nerven!
 

das Gefühl

Aktives Mitglied
Hallo,

das ist ja eine eine schreckliche Situation (für euch Beide). Ich hoffe sehr, dass sich das Ganze aufklärt und sein Sohn "nur" ausgerissen ist.

Ich glaube was Dir gut tun würde wäre, wenn Du Dir erst mal klar machst, dass die schlimme Sache ja auch erst mal bei ihm "ankommen" muss. Da herrscht jetzt ja Chaos im Kopf. So etwas kann man ja nicht so einfach verdauen. Und manche Menschen brauchen dann Ruhe und können noch nicht so richtig darüber reden (geht mir bei schlimmen Sachen immer so). Und dann ist es einfach wichtig, dass der Partner einfach nur da ist und ein etwas stärkeres Gegengewicht darstellt. Die Stärke köntest Du zeigen, in dem Du vielleicht einfach nur da bist, ihm mal in den Arm nimmst und ihm mitteilst, dass Du seine Ängste auch schon mal ähnlich erlebt hast.

Ich glaube, dass Du mit Deiner Angst (mach ich alles richtig?; was erwartet er jetzt von mir) vor dem Verlassenwerden, denn das steckt ja sicherlich dahinter, nichts Gutes erreichen wirst. Denn jetzt ist er wichtig und sein Sohn. Und deshalb wäre es jetzt richtig, den Fokus von Dir und den Versagensängsten wegzulenken. Denn das ist jetzt nicht dran.

Sei einfach lieb, ruhig, warte, ob er sich öffnen will und tue Dinge, die gemacht werden müssen, um ihm ein wenig Normalität zu geben. Mach Dich jetzt bitte nicht auch zum Problem.:) Du schaffst das schon, wenn Du Dir klarmachst, dass es jetzt um "andere Geister" geht.
Viel Kraft! Alles Liebe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben