Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich glaub, ich hab ne Meise ;)

G

Gelöscht 119550

Gast
Im Ernst: Ich hatte wirklich eine (reale)! Nachdem ich mich schon vor 2 Jahren mit einer verirrten Fledermaus herumplagen musse, wars gestern Abend nun eine Blaumeise, die sich in mein Schlafzimmer verirrt hatte..... :oops:

Mein Problem: Ich habe eine "Flatterphobie", sprich: Alles, was mir um die Ohren fliegt, erzeugt in mir krasse Panik.
Zudem wars mitten in der Nacht und ich konnte da nicht gut Nachbarn zu Hilfe rufen.

Letztendlich - um das alles nun abzukürzen - habe ich dann erstmal meinen Hund im WZ eingesperrt, die Wohnung komplett abgedunkelt, die Wohnungstür geöffnet und im Treppenhaus das Licht angemacht in der Hoffnung, dass der Piepmatz dann dorthin den Weg finden wird.

Daa klappte nach einer halben Ewigkeit, wie es mir vorkam, dann auch endlich und das Kerlchen flog in die obere Etage und setze sich dort auf die Leiter zum Dach.
Dort habe ich dann das Flurfenster weit geöffnet in der Hoffnung, dass, wenn das Flurlicht ausgeht und das Straßenlampenlicht heller ist, er den Weg nach draußen finden wird.
Oki, zumindest war heute morgen kein Vogel mehr im Haus zu finden, Gott sei Dank. Offenbar hat ers wieder raus geschafft.

Nun aber langer Rede kurzer Sinn: Offenbar scheinen Flugtiere hier sehr gern (ich hause im 5. Stock einer Hochhaussiedlung ) nachts den Weg in mein Schlafzimmer zu suchen.

1. Frage: Da ich aber, weils hier im Sommer immer brutal heiß und stickig ist, unbedingt lüften muss, frag ich mich, wi ich solche ja auch für die Tiere nicht grad schönen Zwischenfälle verhindern kann? Fliegngitter kann ich mir nicht leisten. muss eine einfachere Lösung geben.

2. Frage: Wie hätte ich die gestrige Situation besser handhaben können - oder war sie so okay?
 

Anzeige(7)

Eva

Aktives Mitglied
Ich habe schon ewig Fliegengitter im Einsatz. Die zum Kleben. Aber nicht die billigen nehmen, die halten einfach nicht. Von Tesa sind die besten. Je nach Fenstergröße ab ca. 5,- €

Ich hatte dadurch noch nie einen Vogel in der Wohnung (auch keine Fliegen und Wespen).
 

Roselily

Aktives Mitglied
Hallo Miera,
kann deine Panik gut verstehen. Obwohl ich keine Flatterphobie habe. Vögel verirren sich häufiger in meinen Wintergarten, vor allem Jungvögel. Jedes mal bekomm ich fast einen Herzschlag, wenn die dann panisch gegen die Glasfenster fliegen 😣
Hat sich bei mir bewährt, alle Fenster und Türen nach draußen aufzumachen, das Licht aus und die Viecher möglichst in Ruhe zu lassen. Meistens finden die dann wieder den Weg nach draußen.
Ich denke, du hast das gut gemacht. LG
 
G

Gelöscht 118888

Gast
Weiterschlafen und am nächsten Morgen ist sie sicher weg.

Ansonsten halt die paar Euro für fliegengitter oder halt eine Falken, adlar Abbildung ans Fenster stellen, kleben.
 

Finline

Aktives Mitglied
Fliegengitter zum ankleben sind einfach scheisse, Eva.
Zum TE, du hast alles richtig gemacht. Wahrscheinlich war das Tier diesmal wirklich zu dumm.
 

Eva

Aktives Mitglied
Fliegengitter zum ankleben sind einfach scheisse, Eva.
Bei mir hängen sie seit 11 Jahren (zwischendurch getauscht). :p

Irgend etwas muss die TE sich ja einfallen lassen, wenn sie eine Flatterphobie hat und Fenster über Nacht auflassen muss/will. Und tags können die Vögel sich ja auch in ihre Wohnung verirren, wenn sie lüftet.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Ebba_Wallander Hab nur ich Pech mit dieser Tierart? Haustiere 24

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben