Anzeige(1)

Ich brauche Hilfe..

G

Gast

Gast
Hallo
Ich bin 17 Jahre alt und besuche das Gymnsium.

Mein Problem ist folgendes:

Eigentlich ist genau das meine Frage.. Ich habe den ganzen Tag , wenn ich unter Menschen bin, nichts.
Sobald ich allein bin, breche ich in Tränen aus, wenn ich abends im Bett liege, dann denke ich über belanglose Dinge nach, was wieder in weinen ausartet.

Dazu muss ich sagen, dass sich meine Eltern vor 4 jahren, aufgrund des Alkoholismuses meine Mutter, getrennt haben.
Ich bin mit meine Mutter weggezogen, in eine Stadt wo all meine Verwandten mütterlicher Seits wohnen.
Sie hat sich nicht behandeln lassen und ihre Launen an mir ausgelassen, sprich sie hat mich geschlagen. Meine Verwandten halfen mir nicht und der Kontakt zu meinem Vater wurde unterdrückt.
Dann zog ich vor 1 1/2 Jahren zu meinem Vater , 2 Monate darauf starb meine Mutter. Mir wurde die Schuld dafür gegeben.
(Ich weiß dass ich keine Schuld trage!)
Im Sommer wurde bei meinem Lieblingsonkel dann Blutkrebs festgestellt und er verstarb am 26.12.08.
Am 7.01.08 starb ein sehr guter Freund von mir. Kurz darauf ist eine Freundin wegen eines Autounfalles gestorben.

Seit kurzem habe ich keine Lust in die Schule zu gehen, obwohl sie mir sehr viel Spaß macht. Ich rede mir ein, dass ich krank bin und werde es dann auch.
Ich habe Versagensängste in der Schule und bei meinen Freunden, eigentlich generell.
Ich kann anderen Menschen keine [echten]Gefühle zeigen, was heißt dass ich immer nur fröhlich bin und witze reiße... Eigentlich will ich das gar nicht, ich setzet automatisch sone Art Maske auf.

Und jetzt habe ich Angst vor mir und meinen Gedanken. Ich denke darüber nach, ob es nicht besser ist zu gehen.
Ich kann nicht mehr ,will aber auf keinen Fall sterben, hab aber Angst dass ich iwann mal so durchknalle dass ich mich umbringe..

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
Danke schon mal im Vorraus

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hey liebe Unbekannte,

dein Text hat in mir grade echt Tränen ausgelöst.
Du hast echt viel durchmachen müssen, da ist es
denke ich kein wunder, dass es dir nicht gut geht.
Meine Vergangenheit ist nicht wie deine, aber ich
mein Verhalten ist ähnlich. Ich bin 22 und meine Eltern
wohnen getrennt und weit weg von mir, z.T. im Ausland,
wohne also relativ allein in einer von Deutschlands großen
Städten und versuche hier mein Leben auf die Reihe zu kriegen.
Es gibt so viele ungerechte Dinge auf der Welt die
mich so traurig machen und vorallem ist es oft einfach
nur die innere Leere. Man sucht nach dem Sinn im
Leben weil man einfach nicht glücklich ist und wird.

Aber falls ich dir einen Rat geben darf, gib dich nicht
auf! Niemals! Frag dich mal, wofür du lebst.... Denk
mal an dich und was du in der Welt erreichen könntest.

Versuch dich selber besser kennenzulernen,
überleg für dich was dir an deinem jetzigen Leben gefällt,
was dir unangenehm ist und was dich unglücklich macht.
Vielleicht stellst du eine Liste auf, wo du alles aufschreibst.
Beschäftige dich mit deiner Vergangenheit, mit allen guten
und allen schlechten Erinnerungen, deinen Leistungen und
deinen Fehlschlägen, mit dem was man dir angetan hat.

Mir hat es geholfen den ganzen Schmerz zu durchleben.

Zeig dich deinen Freunden wie du wirklich bist, du musst
nicht immer die Starke und Lustige sein die keine Probleme hat.
Falls du Angst hast, dass dich andere nicht so akzeptieren, wie du bist,
sind es keine wahren Freunde, wenn sie sich so verhalten.
Es hilft, sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen.

Ich hab auch versucht, nicht zu zeigen das es mir schlecht geht
aber nach einiger zeit hat mich das noch viel mehr kaputt gemacht.

Ich bin auch jetzt noch kein glücklicher Mensch, aber ich weiss,
irgendwann wird alles gut. Nur das bekommt man nicht geschenkt,
man muss dafür an sich arbeiten. Man muss aus allem lernen und daraus
Stark werden, wenn du wirklich Stark bist kann dir keiner was und das schaffst du.

Du bist wie ich auch noch jung, die ganze Welt, das ganze Leben liegt noch vor uns.
Wir können jetzt noch selbst bestimmen, welchen Weg wir gehen. Andere haben diese Möglichkeit nicht mehr so wie wir!

Also gib dich aufkeinenfall auf, find herraus wie du dich wieder stärken kannst,
überlege mal, was dich glücklich macht. Du hast schon so viel durchgestanden,
du schaffst das!!!
 

Elley

Neues Mitglied
Ja, also ich habe mich auch jetzt mal angemeldet.

Ich danke dir für deine Hilfe :eek:Ich werde mal versuchen meine Freunde auf das Thema anzusprechen.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ich brauche Hilfe! Ich 25
L Brauche Hilfe oder nur ein Ohr zum Zuhören Ich 9
A Brauche Hilfe Ich 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben