Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich bin eine leere Hülle

VanniMolks

Neues Mitglied
Hey... Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Privat kann ich mich einfach niemanden anvertrauen...

Bei mir wurde vor 2 Jahren eine emotionale instabile Persönlichkeitsstörung festgestellt. Jahre lang zuvor habe ich mich auch selbst verletzt und einen Suizid Versuch hinter mir.
In einer Therapie arbeiteten wir an diesen Problemen.
Doch jetzt habe ich das Gefühl, es hält einfach nicht an....
Ich bin zwar in einer Beziehung, doch irgendwie hält mich etwas ab mit meinem Mann über meine Sorgen zu sprechen. Ich hasse es einfach zu reden. Er versucht mich immer wieder dazu zu drängen und wenn ich nicht sprechen will, kommt es immer zum Streit.
Von außen mag es scheinen das es mir gut geht. Aber tief im Inneren fühle ich mich leblos und leer. Immer wenn ich gefragt werde ob ich glücklich bin sage ich 'Ja'. Aber die Antwort ist eigentlich 'Nein'. Meine Angst ist mich zu verlieren. Meine Gedanken machen mich noch wahnsinnig. Der Griff zur Klinge ist einfach, aber ich will es einfach nicht wagen... für meine Tochter muss ich stark bleiben.
Aber ich kann einfach nicht mehr stark bleiben. Ich habe das Gefühl das alles immer an mir hängen bleibt. Ich bekomm auch nichts mehr auf die Reihe. Habe keine Freude mehr mit meinem Freund zusammen weg zu gehen. Ich habe keine Freude mehr am gemeinsamen kuscheln. Ich bin nur noch genervt.... Ich weiß überhaupt nicht wo mir der Kopf steht... Manchmal habe ich das Gefühl überhaupt nichts mehr zu fühlen. Keine Liebe, kein Hass. Keine Freude. Nichts...
Muss ich so weiter leben?
Wenn ja dann will ich nicht mehr...
Depressionen zieren meinen Alltag. Was soll ich denn nur noch tun?! Diese Gedanken sollen aufhören.
 

Anzeige(7)

PsychoSeele

Urgestein
Huhu,

bist du in Behandlung?

Ja, fang das schneiden nicht mehr an. Du weißt selbst wie schwer das ist damit aufzuhören (ich bin selbst davon betroffen, bin Borderlinerin).

Warum kannst du deinen Mann nicht vertrauen? Wenn sich etwas ändern soll, solltest du reden.

Dieses Leere-Gefühl kenne ich auch, nur ist es bei mir kein Dauerzustand. Ich denke du solltest deine Probleme bearbeiten.

Die Symptome lassen sich lindern mit Medikamenten, du musst nicht damit leben. Vertraue dich einem Psychiater an und mache eine Psychotherapie.

Liebe Grüße
SchwarzeSeele
 

VanniMolks

Neues Mitglied
Nein ich bin nicht mehr in Behandlung.
Vor 2 Jahren war ich da für 3 Monate...
Dann dachte ich die Dinge würden sich bessern. War auch für eine Weile so. Und seit kurzem ist es wieder fast so wie früher...

Ich kann mit meinem Mann einfach nicht reden... Ich weiß nicht wieso. Da ist einfach eine Blockade.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben