Anzeige(1)

Ich bin das geborene Opfer

O

Opfilein

Gast
Hallo zusammen

Ich bin ein geborenes Opfer und suche Leute denen es ähnlich geht.
Immer wenn ich irgendwo eräwhne, dass ich mich wie das geborene Opfer fühle, kommen nur kommentare wie "das liegt an deinem Selbstvetrauen" oder "du musst an deiner Ausstrahlung arbeiten".

Aber ich weiss nicht was ich da verändern soll... ich bin eine noch eher junge Frau, schlank, nicht das allerhübscheste Gesicht aber freundliche Züge. Ich schminke mich fast gar und trage keine teuren Sachen nicht lege aber Wert auf einen gepflegten Auftritt, Körperpflege und gut passende Kleidung. Ich bin mittlerweile sehr Selbstbewusst geworden. Ich lege sehr viel Wert darauf, freundlich zu wirken, aufrecht zu sitzen und zu gehen, da ich es selber mag, wenn leute eine gewisse geplfegtheit und freundlichkeit ausstrahlen. Ich werde nie wütend und spreche Probleme auf faire Weise an.

Trotzdem werde ich ständig fertig gemacht.

Um euch einige Beispiele zu nennen: Ich war auf einem mehrtägigen Kurs.Dort mussten wir Aufgaben lösen und wurden daher in Viererteams aufgeteilt, immer zwei Männer und zwei Frauen. Irgendwie war in unserem Team die Atmosphäre von Anfang angespannt, einer der Männer nham aber gleich den Lead an sich. Ich habe schon gedacht, dass sein Lösungweg nicht funktionieren wird, liess es aber Mal eschehen. Als sich das scheitern seines Planes abzeichnete, habe ich mich dann Mal eingeschaltet und vorgeschlagen, wie ich es gemacht hätte. Sogleich musste ich mich beschimpfen lassen, wie unüberlegt mein Lösungsweg sei, und die beiden Männer meinte, ich solle mich bitte einfach heraushalten, man würde mir doch schon von weitem ansehen, dass ich keine Ahnung vom ganzen hätte. Darauf habe ich dann halt entgegnet, sie dürften gerne es gerne alleine machen, eigentlich sei es eine Gruppenarbeit, aber wenn sie denken, sie würden es ohne mich besser hinkriegen, sage ich halt nichts mehr. Die andere Frau fing dann auch an, an der Lösung rumzutüfteln, und sie hatte wirklich nicht den Durchblick. Aber ihr haben die beiden dann geholfen, und ihr langsam die Schritte erklärt. Am Schluss kamen sie zu dritt auf die gleiche Lösung, die ich vorgeschlagen hatte, aber das haben sie dann abgestritten. Später haben sie sich beim Kursleiter beklagt, dass sie mit mir in eine Gruppe kamen. Ich sei von Anfang an unsympatisch rüber gekommen.

Etwas anderes, was ständig passiert, ist, dass mich Leute in öffentlichen Bereichenrem oft einfach Beleidigen und jeglichen Respekt fallen lassen. Kürzlich war ich mit Zwei Freunden im Park und habe diesen beim Dreh eines Skateboard-Videos geholfen. Ich habe noch nie mit einer Videokamera hantiert, und so musste mir einer der Kumpel erst Mal alles erklären. Plötzlich kommentiert eine Frau, sie einige Meter entfernt auf einer Parkbank sass das ganze. Sie hat gesagt, so eien Kamera zu bedienen sei doch nicht schwer, ob ich "komplett schwer von Begriff sei" und dass sei meinen Kumpel bewudnere, dass er die Geduld habe, mir so etwas beizubringen, wo ich es offenbar nie kapieren würde. Keiner von uns kannte sie...
Andere Szene: Ich sass im Zug, im gleichen Abteil ein Mann und eine Frau mittleren Alters. Ich lasein buch. Plötzlich meinte der Mann zu mir, er müsse sich umsetzen, irgendwie würde meine Ausstrahlung ihn beunruhigen.
Oder dass ich auf einer Parkbank sass und mich zwei ältere Damen nach dem Weg zum Bahnhf fragten. Ich beschrieb hnen den Weg der über eine Brücke führt. Nun war diese Brücle aber gesperrt, was ich ncith wusste. Also kamen die Damen zurück und obwohl ich mich entschuldigt habe und erklärt habe, unterstellten sien mir, ich hätte sie nur in diese Richtung geschickt, um sie zu ver**schen, und was für eine Frechheit es sei, dass ich das hinterletzt sei etc...
Andere Situation: Im Bus vorgestern sasshinter mir eine junges Paar die sich unetrhielten, und irgendwann fingen sie an "über die davorne mit der grünen Jacke und der roten Tasche", also ganz klar mir, zu reden. Sie sprach darüber, dass ich nicht besonders gebildet wriken würde, während er erklärt, ich sei der mit Abstand abstossendste Mensch, den er je gesehen habe. Irgendwann habe ich mich dann umgedreht. Die Frau sofort: Scheisse die hat uns gehört, der Mann jedoch: Soll sie ruhig Mal hören wie sie auf andere wirkt. Ich habe denen dann meine meinung gesagt, wie respektlos ich das finde etc. Alles wurde nur mit Schulterzucken und "jajaja" abegstempelt...

Solche Situationen passieren mir als geborenes Opfer täglich. Trotzdem macht es mich traurig, dass mich viele Leute dermassen Respektlos behandeln... und es ist nicht nur meine Wahrnehmung. Das ganze ists chon anderen leuten, teils leuten, die mich beschimpfen aufgefallen. Plötzlich hiess es "ich weiss echt nicht was da in mich fährt wenn ich dieses und jenes zu dir sage". Vielen Freunden von mir fällt das auch auf, kürzlich sogar inm Verein wo ich aktiv bin. ich musste mit einem Partnerverein wegen einer Raummiete verhandeln. Die Präsidentin des anderen Veriens kannte mich nicht, und trotzdem fing sie mich schon nach einigen Sätzen am Telefon zu beschimpfen an. Die anderne, die um mich heurm sassen und die Dame teilweise seit Jahren kannten waren komplett baff...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Urgestein
Lieber Gast,

es gibt viele Menschen, die sich respektlos benehmen. Das ist einfach so.
Wir sind oder werden ihre Opfer, oder eben andere Menschen.
Die Frage, die sich mir stellt, lautet: Bin ich denn wehrlos?
Selbstbewusstsein ist gut - ist aber für sich gesehen noch kein Abwehrmittel.

Vielleicht solltest Du Dir überlegen, welches Abwehrverhalten je nach Situation zu Dir passen würde.
Gerade Deine Sprachlosigkeit weist darauf hin, dass solche Überlegungen wichtig sind.
Ebenso sind solche Überlegungen wichtig, wenn Du Dich wehrst, jedoch Deine Abwehr wirkungslos
ist.

Ein Tipp von mir:
Nutze mehr die Frageform. Mit Fragen lenkst Du Gespräche und Menschen.
Bereite Fragen vor... damit sie in der nächsten Situation sofort in Deinem Gedächtnis auftauchen.

Je nach Situation könnte einer der folgenden Fragen hilfreich sein:

Meinen Sie wirklich, dass Sie bei der Lösung hilfreich sind?
Was macht Sie so sicher, dass ....?
Können Sie sich vorstellen, dass...?

LG, Nordrheiner
 
L

Lenja

Gast
Ich lege sehr viel Wert darauf, freundlich zu wirken, aufrecht zu sitzen und zu gehen, da ich es selber mag, wenn leute eine gewisse geplfegtheit und freundlichkeit ausstrahlen. Ich werde nie wütend und spreche Probleme auf faire Weise an.

Trotzdem werde ich ständig fertig gemacht.
Oder vielleicht gerade deshalb, liebe Gästin ..? Vielleicht wirkst du auf andere zu sehr bemüht, angespannt, kontroliert, oder .. zu perfekt, statt entspannt, natürlich, locker und ein wenig "unvollkommen". Und sie empfinden dich dadurch etwas zu künstlich und fremd ..?

Selbstbewusstsein bedeutet für mich, alles, was mich ausmacht, auch meine menschlichen Schwächen und Schatten in mir (an)erkennen und auch sie mehr oder weniger zeigen lassen, wenn's mir danach ist.

Alles Gute :)
Lenja
 
J

Jun

Gast
AW: Verstehen ...

Hallo,

ist nicht einfach etwas zu deinen Beispielen zu sagen. Ich halte dich für sehr intelligent und es wird Zeit, dass deine Intelligenz anfängt für Dich zu arbeiten.

Eine Frage ist, was kannst Du nicht sehen, weil es für Dich normal, ja Überzeugung ist. Stell Dir einen Menschen vor, der übellaunig und missmutig auf die Welt zugeht. Du siehst es an seiner abweisenden Haltung, an seinem Zynismus in der Sprache, ... . Für dich als Aussenstehende ist es auf den ersten Blick klar. Um den machst Du einen großen Bogen.

Jetzt stell Dir einen Augenblick vor, dass dieser Mensch nichts von seiner Wirkung weiß. Für ihn ist sein Verhalten, seine Sprache, seine Haltung "normal", im wahrsten Sinne seine Haut. Kannst Du dich soweit neben dich selbst stellen und so ehrlich wie nur möglich anschauen. Was siehst Du dann, was ist deine Einstellung, welche Botschaft nimmst Du an dir selbst wahr? Es geht nicht darum zu werten. Es geht ums verstehen. Es geht im Grunde immer ums verstehen, man vergisst es nur gerne und fängt das "Messen und Werten" an :).

In deinem Beitrag springen mir zum Beispiel zwei Botschaften/Aussagen über Dich entgegen. Die mich mit der Frage zurück lassen, warum Du dich so sehr abwertest. Ja, hasst Du dich vielleicht sogar?

Es bringt Dir nichts, wenn andere es sehen. Du musst es sehen :). Kannst Du sehen, was ich meine?
 
O

Opfilein

Gast
Hallo zusammen

Danke für eure Antworten.

@Nordrheiner. Früher habe ich das oft so gemacht, jedoch hat es mich meist nicht weitergebracht." Wieso beleidigen sie mich jetzt? Wieso finden sie, ich sei so dumm wei ein Affe?" Darauf kamen jedoch meist nur noch mehr Beleidgungen, von wegen man müsse sich mir nicht erklären, weil es eifnach so sei, ich solle die f**** halten etc...

@Lenja, ich glaueb nicht, dass ich künstlich und unnahbar wirke Ich habe vor allem mein äusseres beschrieben, da ich schon einmal mein Problem in einem Forum gepostet habe und dort dann vermutet wurde, ich wäre ungepflegt und würde deshalb abgelehnt. Oder jemand eminte, ich würde mich vermutlich schlampig kleiden und deshalb für Randständig gehalten. Ich wollte deutlich machen, dass ich keineswegs verwahrlost wirke.

@Jun Ich verstehe was du meinst, aber ich hasse mich definitiv nicht selber. Ich bin in manchen Kreisen sehr angesehen, und ich weiss dass ich einige Talente habe, die nur wenige andere haben. Und ich weiss, dass gerade wegen deisen talenten mache Menschen vielleicht eher auf Abstand gehen. Jedoch finde ich dies noch keinen Grund, jemanden so zu beschimpfen wie ich es teilweise von wildfremden werde. :(

Heute war wieder so eine Situation aufgetreten. Der Bus kam bei der Haltestelle an, die Tür ging auf. Man kann bei diesem Bus nur vorne einsteigen und der Mittelgang ist sehr eng. Wie immer trete ich zur Seite damit die leute zuerst aussteigen können, als jedoch nach ca. 10 Sekunden noch niemand zur Tür gekommen ist, steige ich ein. Drinnen sehe ich, dass eine ältere Dame ihren Koffe zwischen zwei Sitzen verkeilt hat und eigentlich aussteigen möchte. ich will zu ihr gehen um ihr zu helfen, da packt mich aber der Busfahrer von hinten an den Schultern und stösst mich wie ein Kleinkind wieder aus dem Bus heraus und schreit mich an, ob ich nicht "glotzen" könne dass jemand aussteigen wolle und ich doch bitte Mal über eine eigenen Tellerrand hinausblicken könne und nicht nur mein Interesse möglichst schnell hinein zu gelangen sehen könne. So warte ich halt, bis er der Dame und ihrem Mann, zu denen er sehr freundlich ist hinausgeholfen hat. Danach, als der Bus fuhr, ging ich noch zum Fahrer nach vorne und erklärte hm ganz kurz, dass ich echt nicht gesehen habe, dass da noch ejmand raus will und dass ich der Dame helfen wollte. Darauf warf er mir vor, ich würde jetzt eine Ausrede für mein egoistisches Verhalten suchen und ich solle erwachsen werden und nicht meine Mitmenschen schikanieren...
Später stiegen mehrere Leute zu mit denen er sich ganz normal freundlich unetrhalten hat....
 

hornet

Mitglied
Solche Menschen wie das Pärchen im Bus, den Busfahrer oder die Frau im Park wirst du immer wieder treffen, täglich. Das sind einfach schlecht gelaunte, unzufriedene, griesgrämige, komplexbeladene, respektlose, asoziale (oder eine Mischung aus allem) Menschen, die gerne andere blöd Anmachen, weil sie das für ihr Ego brauchen.

Der Punkt ist: das trauen sie sich natürlich nicht bei jedem, sondern nur dann, wenn sie sich überlegen fühlen. Das bezieht sich nicht nur auf das körperliche, sondern auch auf deine Ausstrahlung.

Du fühlst dich als Opfer, verhältst dich so und wirst höchstwahrscheinlich auch genau das ausstrahlen. Nur deswegen werden die Menschen erst überhaupt so respektlos dir gegenüber, weil sie das Gefühl haben, das sie damit durchkommen.

Der erste Schritt wäre zu erkennen, dass niemand festgelegt hat, dass du das geborene Opfer bist, das hast nur du selber für dich so bestimmt.
Der zweite Schritt wäre, sich gegen solch respektloses Verhalten klar zu Wehr zu setzen.

Jedem kann es mal passieren, dass er die alte Dame, die aus dem Bus aussteigen will, übersieht. Das ist OK.
Dass dich der Busfahrer darauf hinweist, ist auch OK.
Dass er etwas genervt ist, weil er dieses Problem sicher hundert mal pro Tag mit pubertierenden Assi-Gangstern hat, ist auch OK.
Dass er dich packt und aus dem Bus stößt ist nicht OK und da hättest du sofort protestieren müssen, nicht erst nachher zu ihm gehen und dich kleinlaut verteidigen.
 
L

LenaM

Gast
Das sind sehr traurige Ereignisse.

Mich interessiert, wie reagierst Du auf diese unverschämten Menschen?
Bist Du einfach still und lässt das zu? Antwortest Du auch mal und wehrst Dich dagegen?
Ich weiß, was Herabsetzungen bedeuten. Bei mir geschah dies allerdings innerhalb der Familie mit zusätzlichen Aktionen.
Wenn Du NICHTS tust, bietest Du diesen Leuten genau das, was sie erwarten. Nämlich eine wehrlose Frau, mit der man alles machen kann. Du hast das Recht, Dich dagegen zu wehren. Du musst und sollst nicht immer nett und freundlich sein. Sag auch mal nein und sei auch mal eckig und kantig. Zu diesen Leuten darfst Du auch ruhig mal bitter antworten, aber so richtig. Deswegen wirst Du schon kein böser Mensch werden. Sei gut zu denen, die es verdienen. Das hab ich auch etwas später aber dann richtig gelernt.

Ändere Bitte deine Sichtweise. Deine Überschrift zeigt wie Du Dich selbst wahrnimmst. Das musst Du ändern. Das strahlt man aus und sowas riechen "Täter"..
 

Nordrheiner

Urgestein
Das geborene Opfer....

Ich finde es schlimm, wenn Menschen Unrecht geschieht. Es passiert immer wieder und gehört leider auch zum Leben.

Wir selbst sind auch nicht immer gerecht. Unrecht passiert,
- wenn Menschen sich irren
- wenn Menschen ihren Unmut bzw. Frust irgendwo loswerden wollen
- weil Menschen ungerecht sein wollen.

Aber man darf nicht still sein, weder als Opfer noch als Zuschauer.
Es gibt zu viele passiv bleibende Zuschauer.

Wenn Zuschauer passiv bleiben, triumphiert das Unrecht.

Ich denke, dass passiv bleibende Zuschauer i.d.R. zum Helfer des Unrechts werden.
 
J

Jun

Gast
Hi :),

finde ich gut, dass Du weiter antwortest. Ich wollte eigentlich auf folgende zwei Dinge hinaus und zwar auf den Satz "Ich bin ein geborenes Opfer." und deinen Nickname "Opfilein".

Beides legst Du bitte ab. Die Verniedlichung 'lein', der Verniedlichung 'i' und das Opfer in deinem Namen passen nicht zu Dir. Auch wird niemand als Opfer geboren. Wer den Satz:"Ich bin ein geborenes Opfer" glaubt und als unumstössliche Tatsache empfindet, der wird es genau so in seinem Alltag erleben, bestätigt bekommen und zutiefst empfinden. Das ist ein Muster. Als ob man ständig in Alarmbereitschaft lebt, bereit sich zu ducken, niemanden auf den Fuss zu treten und vorsichtig wird, wenn man was sagt. Immer wieder der selbe Mist und das tiefe Empfinden, dass es nur so sein kann und weiter sein wird. - Ich sagte ja schon, es geht ums erkennen ohne bewerten und nachmessen.

Was wäre für Dich ein passender Nickname, der zu deiner Persönlichkeit passt und keine Verniedlichung enthält? Wenn Du dabei widersprüchliche Gefühle hast, lasse sie zu. Nehme sie wahr. Selbst wenn Du dabei vor "Verblüffung" große Augen bekommst und "ach Du sch... " denkst. Ist alles besser als weiter von einer Geschichte in die Nächste zu wechseln und immer das selbe Grundmuster zu bedienen.

Du wirst noch heraus finden, warum Du geboren wurdest. Zumindest nicht um Opfer zu sein.


Ich bin gespannt auf deinen neuen Nickname und damit auf Dich :).

LG,
Jun
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo,
Dem Busfahrer heute, da würde ich bei der Busgesellschaft anrufen und eine Beschwerde machen, mit Nennung der Buslinie und Uhrzeit, vielleicht sogar schriftlich.
Auch würde ich überlegen bei der Polizei anzurufen. Das war eine Tätlichkeit, und darf nicht durchgelassen werden. Tue es für dich und all die anderen die so behandelt werden.
So einer dürfte gar nicht Busfahrer sein.

Aber das ist nur Nebenschauplatz, kämpfe für deine Rechte als freier Mensch, an der richtigen Stelle.

Du schreibst:
Ich lege sehr viel Wert darauf, freundlich zu wirken, aufrecht zu sitzen und zu gehen, da ich es selber mag, wenn leute eine gewisse geplfegtheit und freundlichkeit ausstrahlen. Ich werde nie wütend und spreche Probleme auf faire Weise an.
Da ist das Problem zu finden. Wo ist deine Wut(muß ja nicht blinde Wut sein, sondern kontrollierte Wut und Empörung), deine Empfindlichkeit gegen sowas ? Du willst perfekt rüberkommen, was auch dein Recht ist, das zu leben worauf du Wert legst. Doch da wo viel Licht ist, gesellt sich gern der Schatten hinzu.

Ich weiß nicht was dir in deiner Kindheit widerfahren ist, wohl mußtest du einiges erdulden. Genau so gibst du dich scheinbar.
Wenn ich über deine Beschreibung von der Bussituation nachdenke, jede andere Frau hätte laut aufgeschrien, "nehmen sie ihre Finder von mir weg..." "fassen sie mich nicht an", aber du lässt dich wie ein Kind packen und rausbefördern, Stossen hast du geschrieben.
Du hättest dir den Fuss dabei verknicken können.

Bist du als Kind zuhause behandelt worden?
Oder wo wurdest du regelmässig so behandelt, das du auf solche Berührungen nicht mit Entrüstung reagierst?

Da liegt der Schwachpunkt, und dort mußt du etwas aufarbeiten, es in Worte fassen und bearbeiten, und dich befreien.

Vielleicht hilft dir Autogenes Training gegen so was, eine Art Abwehraura produzieren. Morgens schon darüber einen Plan entwickeln, was dir begegnen könnte, ist ja immer ein ähnliches Muster, und wie du darauf angemessen reagierst. Beispiele hast du ja genug zur Verfügung.

Pecky
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) HALLO:
    Ich wüsste jemanden der dann Dübel abgeben könnte😁
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    naja, ich hab die im Flur Stufenweise abgehangen, sieht toll aus, wie eine Treppe an der Decke
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    HALLO meinte:
    Ich wüsste jemanden der dann Dübel abgeben könnte😁
    :ROFLMAO:
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    Ich kotz im Quadrat wril ich bei den Nachbsrn die offene Decke sah und dsbei wie srhr von der Höhe fehlt.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    hab ja Dübel in alles Sorten und Variationen, aber an die Decke kommt eh eigentlich nichts dran, sind die kleinen Spots eingebaut und fertig
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    HALLO meinte:
    Ich kotz im Quadrat wril ich bei den Nachbsrn die offene Decke sah und dsbei wie srhr von der Höhe fehlt.
    wies so ist
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    werd aber mich mal langsam auf den Weg machen
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    Bei so einer kleinen Grundfläche wäre für mich in die Höhe zu gehen z.B. Bett unter der Decke und darunter Schreibtisch oder Couch Super.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    ok :)
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Heizen ist halt blöd
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    Keine Ahnung das wriss vielleicht die Exvermieterin wer auf das schmale Brett kam.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    Wärme steigt nach oben würd im Bett also nicht frieren.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    lol, im Bett nicht
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    Ist für nrn Altbau aber trotzdrm ne beachtliche Höhe
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    So!Du Baumarkt und ich offline
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    ?
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    so machen wir das
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    👍
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    solang eine gute Zeit wünsch und einfach bis später sage
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    bssdP
    Zitat Link
  • (Gast) HALLO:
    Bis morgen wenn.Hole dann erst Aufladung.Wünsche die einen schönen Abend und grüss Desi &Co.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Mach ich, dir auch einen guten Abend und bis denne :)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben