Anzeige(1)

Hilfe?!

G

Gast

Gast
Hallo erst mal, ich weiß gar nicht wo Ich anfangen soll...

Also ich bin 19 Jahre alt, mache zurzeit eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann und bin im 1. Lehrjahr
Mein Werdegang davor war eher schlecht als recht. So ging ich auf eine Realschule, bin runtergefallen auf eine Hauptschule habe da meinen Realschulabschluss nachgemacht und bin anschließend auf eine Fachoberschule gegangen, welche ich wieder versaut habe und im 1. Jahr gleich die Schule verlassen habe. Anschließend bin ich auf Druck durch meine Eltern ins Bfz gegangen wodurch ich auch meine jetzige Ausbildung bekommen habe.

Nun zu den eigentlichen Problemen..

Ich wohne zuhause bei meinen Eltern. Ich habe einen Bruder mit 14 Jahren welcher ein Gymnasium besucht.
Meine Eltern besitzen einen "Headshop" mit Piercing und Tattoo Studio. Viele würden jetzt sagen, "Wow, voll die coolen Eltern etc." Aber ganz so einfach ist das nicht.

Denn meine Eltern sind beide drogenabhängig. Meine Vater ist nimmt ich mich dran erinnern kann Methamphetamin bzw. Crystal oder Meth werden wahrscheinlich mehr Leuten ein Begriff sein. Das Zeug geht da wo ich herkomme rum wie ein Lauffeuer.

Meine Mutter kifft den ganzen Tag, früher hat Sie auch noch extrem getrunken, was Sie aber seit einer Therapie nicht mehr tut. Obwohl ich momentan das Gefühl habe, dass Sie wieder anfängt.

Ich selber, denn das will ich keinem verheimlichen, kiffe auch, aber nicht regelmäßig und eher mit Freunden mal.

So nun zu meinen Problemen:

Angefangen hat wahrscheinlich alles damit, dass mein Vater mich und meine Mutter früher extrem verprügelt hat.
Wir haben auch versucht des öfteren vor meinem Vater abzuhauen, aber das ging bis jetzt immer in die Hose.
(z.B. haben wir einmal versucht zu Freunden zu "flüchten" welche in einer Großstadt wohnten und die mein Vater nicht kannte. 6 Wochen später stand er vor der Haustür. Fragt mich nicht wie er das gemacht hat.)

Mittlweile verprügelt er uns nicht mehr, sondern droht uns nur noch extremst damit. (z.B. ...Noch einmal und ich fahr raus mit Dir in den Wald und hau dich mit einem Baseballschläger kaputt, wo dich keiner schreien hört.)

Mein Vater ist ein "Psycho" wie es im Buche steht. Wenn er in einer Zeitung liest, das jemand seine ganze Familie umgebracht hat, weil seine Frau fremdgegangen ist oder sie kein Geld mehr haben etc. Dann meint er, er kann das voll und ganz verstehen.

Ich selber bin aber auch nicht sein leiblicher Sohn. Vielleicht auch deswegen. Meinen echten Vater kenn ich nicht. Dass einzige was ich von Ihm weiß ist: Dass er zig Familien gegründet hat und ich zig Geschwister habe die ich nicht kenne, von welchen sich eine aufgehängt hat weil er anscheinend genauso krank ist wie mein Stiefvater.

Nebenbei habe ich noch eine Freundin, welche ich über alles Liebe. Sie studiert aber momentan in Portugal. noch bis ca. Oktober, also kann Sie mir auch nicht helfen.

Meine Eltern streiten seitdem ich sie kenne und ich werde immer als Grund verantwortlich gemacht.
Meine Mutter ist zurzeit immer wieder wochenlang weg von Zuhause weil Sie meinen Vater nicht mehr aushält.
Wobei ich mittlerweile glaube dass sie das einfach nur noch macht um sich "Urlaub" zu nehmen. Was mir und meinem Bruder aber recht wenig bringt.

Ich bin schon so weit dass ich mich selbst eigentlich nur noch wegen meinem Bruder und meine Freundin nicht umgebracht habe. Ich weiß dass ist traurig, aber es ist nun mal so wie es ist.

Ich könnte hier jetzt auch noch Seiten lang schreiben was alles um mich passiert und passiert ist. Aber dafür habe ich leider nicht genügend Zeit.

Meine Idee ist jetzt, auszuziehen und versuchen dass Sorgerecht für meinen Bruder zu bekommen.
Hab ich damit überhaupt eine Chance? Würde ich Unterstützung in Richtung Staat bekommen? Wenn ja wie viel ?
Bitte um alle Hilfen die euch einfallen oder meine Lage verbessern könnten.

Ich bin für alle Kritiken offen und möchte einfach nur "hier" raus und mein Leben auf die Reihe kriegen.

Danke schon mal an alle die dieses Forum ermöglicht haben und versuchen mir zu helfen.

Möge Gott euch segnen.
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Hallo Gast,
erstmal mein Respekt. Dein Leben war und ist nicht einfach und du hast doch so viel geschafft:daumen:.
Du bist ein starker Mensch.
Das du nicht nur an dich denkst, sondern auch deinen Bruder schützen willst finde ich sehr gut.
Ob du das Sorgerecht für ihn bekommen würdest, halte ich für sehr schwierig.
Schau doch erstmal, ob du ausziehen kannst. Dann kann dein Bruder dich besuchen, hat eine Anlaufstelle.
Rede auch mit deinem Bruder, ob er die Situation zuhause auch so sieht und empfindet wie du.
Auch wenn man die gleichen Eltern hat, nimmt man diese doch unterschiedlich wahr.
Was meine "große" Schwester als furchtbar und unerträglich empfand, war für mich gar nicht schlimm.
Sie zog mit 19 Jahren aus. War gar nicht schlimm. Sie war ja nicht weg. Ganz im Gegenteil. Am WE und in den Ferien war ich oft bei ihr.
Wenn die Lage zuhause so unerträglich ist, kannst du dich natürlich an die Behörden wenden und um Unterstützung bitten.
Entscheide aber nichts über den Kopf deines Bruders hinweg.

l.g. Hexe
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • T (Gast) Tianjin
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben