Anzeige(1)

Hilfe zur richtigen Rasur gesucht!

Schwanen.Seele

Aktives Mitglied
Hi...

Ich hasse meine Bart! Ich... [zensiert] -.-

Kein Plan wo das hin soll - hoffe bei Forum Gesundheit geht das klar. Also...

Ich rasiere mich jetzt sicher schon seit 10 Jahren - und wenn ich nicht aus Zufall nen guten Tag erwische seh ich aus als hät mich ein Metzger rasiert. Grrr...

Zu dumm kann ich eigentlich nicht sein, Feinmotorik stimmt auch - ich schneid mir selbst sogar komplizierte Frisuren.
Aber -

dieser ... Bart. Er wächst nicht wie ein anständiger Bart, mit Lücken und Löchern, ungleichmäßig. Also muss ich mich rasieren. Mein Haut ist aber extrem empfindlich, pellt sich manchmal schon nach kurzem Kontakt mit Wasser. Rasierschaum und anderes spannt extrem danach, wie Papier. Creme hilft nix, ganz ohne geht auch nicht. Brauch 3 Tage bis es sich beruhigt, solang hab ich Stoppeln und Rasierpickel. Alle 3 Tage rasieren heißt aber ich seh oft unrasiert aus oder eben verunstaltet.
Hab dann viele kleine blutende Punkte, rote bis violette (geschürfte) Stellen die brennen, sieht manchmal aus wie ein Massaker. Bis ich raus gehen kann muss ich nen Tag warten.
Da hlift auch keine neue Klinge, weniger Druck, weniger dies-das etc. Ich hab auch nie jemand gehabt der mir zeigen kann wie.

Ich hasse mein Bart! Bin bald schon versucht Enthaarungscreme zu versuchen oder alle einzeln zu zupfen! -.-

Grrr.... jetzt hab ich mich sooo geärgert das ich mich sogar richtig geschnitten hab. So gehts nimmer.
Kann ja gleich das Beil benutzen. Bartaxt, lol 9.9)

Hoffe hier finden sich viele nette Jungs die vllt gleiche/ähnliche Probleme haben/hatten und eine Lösung gefunden haben und diese teilen wollen. Bin generell offen für alle möglichenen Rasurmethoden, egal wie kurz oder lang - vorrangig ist mir ist das Ergebnis wichtig, und vllt auch das man damit auch Formen/Linien hinbekommt.

Hab zum Beispiel nie einen Elektro-Rasierer versucht, nur mit Haarschneider kurz und dann mit Nassrasierer 'glatt' was glatt soll. Bestimmte Stellen hab ich bisher stehen lassen (weil das sonst bestimmt noch schlimmer ausschaut). An sich auch ganz nett, aber mit manchen Methoden geht nur alles ab, keine Kunstwerke.
Wüsste also gern wie 'glatt' ein E-Rasierer schneidet z.B. Weiß nur das man manche davon wie ein Nassrasierer verwenden kann (mit Gel/Schaum).

Ich hab auch nicht so viel Geld das ich mich wild durch Rasierequipment kaufen kann bis sich was findet das vllt besser geht.

Und vllt weiß ja auch jemand was ich mit meiner empfindlichen Haut da am besten anfangen kann.

Okay. Bin heilfroh und dankbar über jede Hilfe & Idee!

lg, Seele
 

Anzeige(7)

juka

Aktives Mitglied
SchwarzeSeele meinte:
Rasierschaum und anderes spannt extrem danach, wie Papier.
Kauf dir mal Rasierschaum aus Naturstoffen wie z.B. Belea Nature bei dm. Das ganze Zeug der Markenhersteller (Gilette, etc.) reizt die Haut nur zusätzlich.

SchwarzeSeele meinte:
Creme hilft nix, ganz ohne geht auch nicht. Brauch 3 Tage bis es sich beruhigt, solang hab ich Stoppeln und Rasierpickel. Alle 3 Tage rasieren heißt aber ich seh oft unrasiert aus oder eben verunstaltet.
Mein Arzt hat mir gegen die Rasierpickel mal son Zeug verschrieben, das hochprozentigen Alkohol enthält. Hat aber nur mäßig geholfen. Wenn deine Haut so empfindlich ist, solltest du sowieso von der Nassrasur Abstand nehmen.

Enthaarungscreme ist für Barthaare wenig geeignet. Außerdem würde ich es nicht im Gesicht anwenden, das kann böse Folgen haben.

Such dir mal einen Barbier/Frisör, der dich mit soner klassischen, messerscharfen Klinge rasiert. Angeblich soll das ja - wenn es korrekt angewendet wird - immer noch am Besten sein. Sollte das klappen, kaufst du dir son' Ding halt auch.
 

Nachtwolf

Aktives Mitglied
Meine Haut ist auch extrem empflindlich. Ich habe mich eine ganze Zeit nur mit dem Langhaarschneider des elektrischen Rasierers rasiert. War immer wie ein 3-Tage-Bart, dafür gleichmäßig.

Aber Du sagst, Du hast ein Problem mit unregelmäßigem Bartwuchs. Versuch mal, mit einem Nassrasierer MIT dem Strich zu rasieren, nicht, wie die meisten, gegen den Strich. Das ist zwar etws ungründlicher aber dafür auch unblutiger. Nutze einen Rasierer mit vielen Klingen (min. 3), möglichst Markenklingen und versuch so wenig wie möglich über die gleichen Stellen zu rasieren. Das ist zwar etwas ungründlicher, aber im allgemeinenen sieht man den Unterschied nicht. Ansonsten kann ich noch ein Sesitive-Rasiergel (keinen Schaum, der funktionert bei empfindlicher Haut nicht) empfehlen. Ich mache ganz gute Erfahrungen mit der Gillette-Linie, die Klingen sind ziemlich gut und das Gel ist klasse. Aber das muss jeder für sich selbst rausfinen.
So klappt das bei mir vielen, vielen Jahren ganz gut.

Außerdem rasiere ich mich meistens am Abend vorher, am nächsten morgen sind die vielen kleinen Wunden (ich bin perfektionist und berücksichtige meine Tipps von oben recht selten) meistens verheilt. :rolleyes:

Ansonsten - Trockenrasierer sind im allgemeinen immer recht unblutig.
 
G

Gast

Gast
So ungefähr bis zum 25. Jahr habe ich mich auch nassrasiert und es war eine Katastrophe (zwar kein unregelmäßiger Wuchs, aber Hautirritationen). Die ist vorbei, seitdem ich einen elektrischen Apparat benutze. Dabei sind aber zwei Varianten zu unterscheiden, die mit mehreren Köpfen (Philips z. B.) und die mit einem Scherkopf (etwa Braun). Da mir Deine Symptome bekannt vorkommen, würde ich ein Gerät mit einem Scherkopf empfehlen. Bei solchen Hautreaktionen wirst Du mit irgendwelchen Mittelchen nicht viel ausrichten können - aber ausgeschlossen ist natürlich nichts bei einem solch sensiblen Organ wie der Haut, zumal der Gesichtshaut.
 

Schwanen.Seele

Aktives Mitglied
Hey, super!

Vielen Dank für die vielen Ideen und Tipps! =) Da ist ja schon einiges was ich die nächsten Male gleich versuchen kann. Auch wenns nicht weltbewegend ist - (wollt ich auch nicht) - aber meine Probleme sind wohl doch nicht so einzigartig, und es ist auch interessant zu sehen wie ihr das löst. ;-)
Hm, dann guck ich mal am WE was ich im Laden so finde, auch der Tipp mit min. 3 Klingen ist gut (hab 2er, Wilkinson Sword). Und es bestätigt sich einiges was ich bisher nur vermutet habe.

Hab auch eine Frage direkt: Sollte man die Wechselköpfe zum Nassrasieren überhaupt mehrmals verwenden? Bzw. wie oft verwendet ihr so ein Aufsatz? Sollte man in so lange verwenden bis er sich stumpf anfühlt oder ist das zu spät?
(Hab aber teilweise das Gefühl ein neuer reizt die Haut sogar stärker.)

Und - bleiben denn bei einem Trimmer/E-Rasierer (trocken) kleine/kurze Stoppeln stehen oder rasieren die quasi glatt?
Ganz vom Nassrasieren abrücken wollte ich nicht, weil man manchmal ja auch etwas chicker ausschauen möchte und das soweit ich weiß (theoretisch) die schönste Rasur ist.

Jemand hat auch mal gemeint, wenn ich es jeden Tag tun würde, dann würde sich die Haut vllt dran gewöhnen und nicht mehr so schnell gereizt sein, und es wäre vllt besser weil die Stoppeln nicht so stark sind. Kann das sein?
(Hab 0 Ahnung) Hm... ich brauch teilweise 1 Stunde, um genug Zeit und Ruhe zu haben, auch weil ich u. a. am Kinn 2 Ecken ausrasiere - aber das geht ja nicht. Jeden Tag ne Stunde...

Aber ich glaub mit euren Tipps wird es sich in Zukunft besser & schneller gestalten. =)

@ Nachtwolf: Bei dir musst ich ja breit grinsen - bin auch so ein schlimmer Perfektionist und einige Dinge die du schreibst hab ich auch schon vermutet/versucht (nur einmal drüber gehen oder mit dem Strich z.B.) aber das schaff ich selten es dann so 'ungründlich' zu aktzeptieren. Ist dann wohl auch eine Frage von Anspruch und Erwartung, die das ganze nicht besser macht. =P
Wie so ein paar Schönlinge in der Webung sieht man wohl doch nie aus. xD

Cool. Okay, bin auch an weiteren Methoden, Tipps & Tricks interessiert, und auch von welchen Produkten an oder auch abzuraten ist. Hab zwar noch ein paar Schäume und Gels die das Problem damals wohl nicht (wie erwartet) gelöst haben, aber ich versuchs nochmal. Kann ja dann schreiben was so passiert ist.

lg, Seele


PS @ gast: Dir auch ein Danke! Muss dazu aber sagen das ich auch mal so einen hatte mir einem Scherkopf, von Moser - der hat aber damals ganz schnell angefange zu rupfen und zu reissen, und am Ende fing er an sich durchs Scheerblatt zu fressen, auch nachdem ich ihn 2x in der Reperatur hatte. =/ Nix gut, steh auf Kriegsfuß wieder Willen. =D
Gibt ja aber noch andere Hersteller/Modelle, ich mach mich mal schlau. Braun ist ja eine gute Marke, mal schaun. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

manual-mode

Gast
Ich habe jetzt nicht Alles genauestens gelesen, also antworte ich einfach mal so:

Ich habe sowohl nassrasierte Glatze, als auch nassraiertes Gesicht und schon einige verschiedene Geräte probiert.


Bei billigen Rasierern hatte ich ähnliche Probleme wie du, außerdem klingt Hautirritation und offene Stellen sehr nach billigem Rasierer. Wenn du abwr keinen teuren Rasierer, auch wegen der sehr teuren Klingen, haben willst, empfehele ich dir den Elkos Xenon, den gibts bei mir bei Edeka. Nicht ganz so gut wie mein Favorit Mach3 Fusion, dafür kosten die Klingen nur einen Bruchteil.

Dann empfehle ich dringlichst einen Rasierschaum bzw. ein Rasiergel zu verwenden. Offene Stellen und Pickel kommen bestimmt nicht davon, sondern wie gesagt von minderwertigen Klingen!


Ansonsten würde ich nicht immer 3 Tage warten: Je länger die Stoppeln, je schlechter lassen sie sich rasieren.

Good Luck
m-m

P.S. Sämtlich Rechtschreibfehler sind heute im Sonderangebot, da ich auf dem Handy herumhacke.
 
G

Gast

Gast
Und - bleiben denn bei einem Trimmer/E-Rasierer (trocken) kleine/kurze Stoppeln stehen oder rasieren die quasi glatt?
Bei mir bleiben meist ein paar Stoppeln stehen, aber die kommen ja ohnehin nach ein paar Stunden wieder ...
Muss dazu aber sagen das ich auch mal so einen hatte mir einem Scherkopf, von Moser - der hat aber damals ganz schnell angefange zu rupfen und zu reissen, und am Ende fing er an sich durchs Scheerblatt zu fressen, auch nachdem ich ihn 2x in der Reperatur hatte. =/ Nix gut, steh auf Kriegsfuß wieder Willen. =D
Gibt ja aber noch andere Hersteller/Modelle, ich mach mich mal schlau. Braun ist ja eine gute Marke, mal schaun. ;-)
Moser kenne ich nicht. Aber es stimmt, Scherkopf und Scherblätter müssen regelmäßig ersetzt werden, bei meinem Braunrasierer je nachdem jedes halbe oder dreiviertel Jahr. Übrigens auch ein Kostenpunkt, denn dafür sind jedesmal ca. 40 Euro zu berappen. Aber dann kannst Du den Rasierer auch wie eine elektrische Zahnbürste ganz sachte über die Haut fahren lassen.
Aber wenn Du die Nassrasur bevorzugst, solltest Du die elektrische Rasur vielleicht einfach als letzte Option im Hinterkopf behalten und erst einmal die anderen Tipps probieren.
 

Schwanen.Seele

Aktives Mitglied
@ Gast: Dank dir auch! =)


Okay, ich hab mir jetzt mal alles abgeschrieben und versuch mich an den neuene Erkenntnissen. Wies scheint brauch ich erstmal nen neuen Rasierer mit 3 Klingen und vllt ein anderes Gel. Dann gehts zu Sache mit euren Tipps an Bord. Bin gespannt wies mir gelingt.

vlg, Seele
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Angst vor Blinddarm O.P-Hilfe Gesundheit 16
N Hilfe ! Jemand mit Lupus hier!? Gesundheit 0
K Hautpilz kommt immer wieder. Hilfe Gesundheit 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben