Anzeige(1)

Hilfe zur richtigen Rasur gesucht!

G

Gast

Gast
Du bist jedenfalls nicht alleine, das kenne ich auch. Was ergänzend noch helfen kann:

- mit der freien Hand die Haut glattziehen

- haut einweichen, z.B. nach dem Duschen rasieren oder Gesicht anfeuchten und Schaum etwas einwirken lassen

Komischerweise geht das Rasieren bei mir besser wenn die Haare etwas länger sind, so Drei-Tage-Bart länge, besser als täglich jedenfalls.

- After Shave von SebaMed (mit HydroBla) ist richtig gut, brennt kaum und wirkt gut wenn du es einmassierst.

Viel Erfolg
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Klingt vielleicht trivial, aber trotzdem wichtig: Gesicht vorher waschen, so warm wie möglich. Das öffnet die Poren, was sehr hilfreich ist, dann Schaum/Creme drauf und loslegen. Fang als erstes auf jeden Fall an MIT dem Strich zu rasieren. Falls es dir danach noch zu unsauber sein sollte, kannst du immer noch ganz VORSICHTIG ein mal gegen den Strich drübergehen.
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
So manch ein Kerl schätzt auch den pinken Ladyshaver für die Gesichtsrasur. Ich nehm den von Rossmann mit 6 Klingen für meine Rübe, mein Freund hat den gleichen fürs Gesicht. :rolleyes:
 

Schwanen.Seele

Aktives Mitglied
Hi!

Nochmal Dank auch an die Gastbeiträge! =)

Bin leider seit dem ich das geschrieben hab nicht mehr dazu gekommen - war krank und das Leben macht auch nur Probleme... Ab Montag gehts ber in ne Arbeits-Reha, da werd ich mich wohl heut oder morgen dran versuchen. ;-)

Ab dann kann ich ja mal berichten was mir geholfen hat, weil ichs mal probiere wie das ist wenn man sich öfter rasiert.
Das mit dem Haut 'spannen' und mit dem vorher Waschen/möglichst 'heißes' Wasser hab ich auch schon entdeckt.
(So ein paar Sachen konnt ich mir ab und an auch abgucken.)
Ich werd aber auch mal versuchen das Gel vorher einzumassieren, hab es wegen der empfindlichen Haut immer möglichst kurz gehalten.
Hab auch Probleme ehermit der rechten Seite, wa ist der Wuchs etwas kräftiger. Bin aber Linkshänder, und kann Links besser als 'drumrum'. Das sind nicht die gleichen Winkel/Bewegungen, schwer.

Eine Frage hab ich auch noch, vllt wichtig: Macht ihr das (bei nass) in Etappen oder auf eins? Hab es oft gehabt das mir die eine Seite leicht antrocknet bis ich soweit mit Links druch bin (brauchtauch lange wenns nicht klappt).

Das mit dem Ladyshaver ist lustig, aber wenns geht (und der die harten Barthaare verträgt) vllt auch eine gute Lösung. Hauptsache es funktioniert (sieht ja so gu wie keiner). =)

Okay - dann les ich mal den Artikel.

lg, Seele
 
P

Peaceberg

Gast
Such dir mal einen Barbier/Frisör, der dich mit soner klassischen, messerscharfen Klinge rasiert. Angeblich soll das ja - wenn es korrekt angewendet wird - immer noch am Besten sein. Sollte das klappen, kaufst du dir son' Ding halt auch.
Na vorsichtig! Diese Dinger machen ja dem sonst unproblematisch-rasierten Mann Angst. Wenn Du mit so einem Ding abrutscht... ...brauchst Du demnächst eine Nasenkappe. Nee, das lass mal lieber. Barbier - schon eher. Für mich ist Dein Problem schlecht nachzuvollziehen. Hm.. ..Du hast ja schon eine Menge versucht, evtl. zu viel Verschiedenes. Ich schreibe mal wie ich es am Besten denke, dabei kommt es auch ein bissl. auf das Detail an. Also: Zunächst mal wenn Du schon lückenhaften Bart und eine überempfindliche Haut hast, solltest Du Dich grundsätzlich von allen Experimenten - von wegen Muster und Linien - trennen. Für Dich kommt entweder ein gestutzter Lückenbart oder die regelmäßige Rasur in Frage. Von gestutzen Bärten habe ich keine Ahnung, deswegen schreibe ich zur Rasur allgemein. Du solltest Dich zur stetigen Nassrasur (entgegen aller Unkenrufe) entscheiden, weil diese wesentlich unproblematischer ist als jede Form der Trockenrasur, allerdings kann ich elektrisch-Nass nicht beurteilen. Dafür sollte man allgemein nicht zu häufig greifen, eben dann nicht wenn man gerade Pickel oder Schorfstellen hat. Dann lieber warten bis das geheilt ist. Bei Rasierschaum würde ich an Deiner Stelle nochmal neu ansetzen, weil Du vieles probiert hast, aber evtl. auch viele Fehler gemacht hast. Nimm ruhig nochmal Nivea-Sensitiv und habe keine Angst davor. Denn auf das wie kommt es an. Erst mal zum Rasierer. Der ist ganz und gar nicht unwichtig. Jeder Typ hat wohl seinen Liebling, u.s.w. - aber Fakt ist: Neben allen schönen Exoten und Spielzeugen und die mit billigeren Klingen und Einwegschrott gibt es auch MACH3, nicht MACH2 nicht MACH1 nicht MACH4 nicht Electrolux oder sonst irgendwas. Nein. MACH3. Denn dieser - und ich habe laaaannngggeee gesucht ist einer der ganz wenigen, welche auch etwas Platz zwischen den Klingen hat, so das man sich damit wenigstens halb weg´s rasieren kann. Ich habe nicht Besseres gefunden, außer einem Ronzon aus den 50ties?, wofür es weder den Rasierer noch die orginalen Klingen gibt. Und die welche es zwar passend in neu gibt, Tonne auf, Klingen rein. Ich glaube die taugen nicht mal mehr zu Selbstmord. Weiter: und jetzt konzentrieren! Da Du schon Probl. hast, solltest Du als allererstes ausgiebig Duschen, lass mal so richtig plätschern. Nach 30 oder 40 Minuten. Gehst Du raus und machst alles trocken, aber Dein Gesicht berührerst Du nicht, das trocknet vor sich selbst hin. Dann muss es schnell gehen, darauf kommt es an. Es darf aber so lange dauern, wie es dauert, damit es sicher von statten geht. Aber keine Sekunde länger. Du nimmst Deinen Schaum, schüttelst die Dose und machst einen Klecks in Deine linke Hand (für Rechtshändler) - ich weiß das Du nicht blöd bist, aber achte auf die Details - und verstreichst mit der Rechten den Schaum auf DAS GANZE GESICHT bis unter die Augen, einen Finger breit frei lassen. Das kann leicht in den Augen brennen (ganz leicht). Der Schaum muss bis an die Nackenhaare verstrichen werden - bis zum Kehlkopf und über die Lippen - und zwar gleichmäßig, schön dicht und fett (1-3mm Schicht). Dafür hast Du aber nicht so viel Zeit, deswegen Beeilung! Dann fährst Du an am Besten diese Richtungen-> (!!!immer nur in Klingenschneidrichtung ziehen, leicht drehen und Kurven fahren geht, aber keine 90° oder Kurven ziehen, 70° sollte Maximum sein!!!): an den Kotletten von oben (Kopfhaaransatz) nach unten, am Kinnkantenknochen vom Hals nach innen, am Hals vom Kehlkopf nach Kinn, von der Unterlippe nach unten (dabei das Grübchen von innen entgegenpressen), an der Oberlippe vom Winkel nach innen, unter der Nase. von der Oberlippe aufwärts (die 2cm, dort vorsichtig aufsetzen), die Wangen sind egal, da kannst Du Rasenmähen - egal wie. Wichtig ist, da wo Du gefahren bist kannst Du nochmal und nochmal darüberstreichen, aber dann immer mit noch weniger Druck (das Glätten), aber noch wichtiger: nach einem rasiertem Streifen (einmal streichen) von 5-10cm ist die Klinge voll mit Barthaar, dann sofort die Klinge am Griff unter warmes Wasser von innen nach außen spülen (ca.: 3-5Sekunden) UND leicht dabei Abklopfen am Beckenrand, so das nur der Griff etwas aufschlägt. Hast Du das alles gemacht - sofort das ganze Gesicht abwaschen UND NICHTS drauf tun, nur gründlich abtrocknen. Warten bis die Gesichtshaut richtig trocken ist (10-20 Minuten). Dann Nivea-Hautcreme, sensitiv verwenden in dem man ! ganz wenig ! auf eine Fingerkuppe macht (vielleicht 1Gramm), das in beide Hände voll und ganz einmassiert, dann mit diesen leicht neblig-feuchten Händen die ganze Gesichtshaut, den Hals einmassieren, da kommt richtig Reibung auf. Danach ist kurz das Gesicht rot. Keine Aftershaves verwenden!!!!!! keine Antipickelsachen. Wenn Du Clerasil verwendest, habe ich quasi umsonst geschrieben. Dann hätte ich mir den Aufwand sparen können. Der gesamte Rasurvorgang sollte etwa 5Minuten dauern, länger nicht, denn das strapaziert Deine Haut. Dann auch nicht am nächsten Tag wieder, sondern am Besten zwischen 1nen und max. 3 Tage abwarten, denn so kann sich Deine Haut wieder mit den hauteigenen Fetten und Bakterien einfetten. Denn diese sind wichtig. Zu übertriebene Hygiene verursacht überspannte, gereizte Haut. Ich denke mit dieser klassischen Methode müsstest Du hinkommen, denn nur auf die Details kommt es an, es sei denn Du hast so viele Pickl das das nicht geht.. Ich hoffe ich konnte damit behilflich sein. Versuch es doch noch mal genau so und vor allen Dingen probiere es einen Monat so, erst dann kann man entweder eine Besserung sehen oder nicht. Wenn Du nach einem Versuch wieder etwas anderes versuchst, na dann kann ich auch Deine überreizte Haut verstehen. Kauf Dir als erstes mal einen neuen MACH3! Und schreibe nicht - Du nimmst den alten von Deinem Vater, dann schicke ich Dir die dämlichsten Smileys :). Grüße Peace
 

Der_um_den_Baum_tanzt

Aktives Mitglied
Ich habe so ein elektrisches Gerät zum Haare schneiden ..... wenn ich das auf die kürzeste Stufe stelle, dann rasiere ich mich damit so, dass ich einen Halbtagesbart habe ...... dadurch wird meine Haut nicht in Mitleidenschaft gezogen und die extrem kurzen Stoppeln fallen kaum auf.
Neben meinem Waschbecken steht ein Spender, darin befindet sich Olivenöl. Nach dem Rasieren oder auch nach dem Waschen und Duschen, gebe ich ein wenig Olivenöl in die noch etwas feuchte Hand und verteile das Öl auf die noch etwas feuchte Haut ....... sein Jahrzehnten kommt an meine Haut nach dem Waschen nur noch Olivenöl in Verbindung mit klarem Wasser - echt Super!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Angst vor Blinddarm O.P-Hilfe Gesundheit 16
N Hilfe ! Jemand mit Lupus hier!? Gesundheit 0
K Hautpilz kommt immer wieder. Hilfe Gesundheit 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben