Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe ich weiß nicht weiter!

T

Timo999

Gast
Hallo liebe Community,



ich bin in meinem Leben an einem Punkt angekommen, an dem ich hätte nie ankommen wollen.

Ich weiß momentan einfach nicht weiter und brauche ein paar gut gemeinte Ratschläge oder muss mir das einfach mal von der Seele reden.

Ich bin m 30 Jahre alt und einfach nur noch jeden Tag alleine.

Ich habe mittlerweile einfach keine Ahnung wie ich eine Frau finden soll.

Hätte ich keinen Job würde es mir noch schlechter gehen.

Kurz etwas zurück in meine Vergangenheit:

Ich wurde in der Schule gemobbt und verarscht, sitzen geblieben und meine erste Freundin kennen gelernt. Ich war der glücklichste Mensch auf der Welt. Aus Eifersucht und dummen Gerüchten habe ich diese Beziehung zerstört. Mit Freunden das Kiffen ausprobiert und war dann der Meinung meine Gefühle mit dem Kiffen zu unterdrücken. Ich hatte mich dann wieder mal verliebt und war glücklich bis sich rausstellt das Sie mich betrogen hat. Ab da begann dann der Drogenmissbrauch. Ich hatte dann jeden Tag nur noch gekifft und wollte nichts mehr spüren. Habe in der Zwischenzeit auch Frauen kennen gelernt aber sobald um es das Wort liebe ging habe ich Angst bekommen und mich nie wieder gemeldet. Das ging leider immer so weiter bis ich mittlerweile jetzt über 5 Jahre alleine war und immer noch keine richtige Beziehung geführt habe.

Mittlerweile bin ich 30 Jahre und fühle mich einfach nur so schlecht sobald ich zuhause bin. Beruflich geht’s mir ganz gut, hatte ein Ziel und dieses scheint erreicht. Ich wollte immer Administrator sein und bin jetzt Serviceleitung und Administrator. Doch sobald Feierabend ist oder Wochenende beginnt mein Albtraum. Ich bin immer alleine Zuhause und habe immer weniger Leute. Meine Freunde haben Frauen oder auch schon Kinder. Durch Corona geht am Wochenende momentan halt mal gar nichts. Ich mache jeden Tag freiwillig 1-2 Überstunden weil ich nicht nach Hause will. Das Kiffen habe ich mir in der Woche abgewöhnt und erlaube es mir selbst, wenn ich am nächsten frei habe. Am Freitag kiffe ich immer weniger aber am Samstag immer. Ich sag mir immer wenn ich was besser vor habe kiffe ich auch Samstag nicht aber es wird nichts kommen. Ich kann einfach keine Frau kennen lernen. Über die ganzen Dating Apps werde ich nur depressiv. Wenn man sich was schönes einfallen lässt bekomme ich keine Antwort, bekomme ich mal ne Antwort, kriege ich auf weitere Frauen immer nur kurze knappe antworten. Wie soll man da ein Gespräch aufbauen oder jemanden kennen lernen? Außerdem frage ich mich immer wer will so einen wie mich, der keine Erfahrungen mit Frauen hat (meine längste Beziehung war 3,5 Jahre und das war meine erste) der wahrscheinlich noch ein Versager im Bett ist und dann auch noch Drogenprobleme hat. Ich würde das Kiffen sofort gegen eine tolle Frau eintauschen. Leider verliebe ich mich auch recht selten weil ich immer ein Grund finde auf jemanden nicht einzugehen. Leider ist mir es aber passiert und das auch noch in eine Arbeitskollegin. Da kommen wir zum nächsten Problem, ich bin total verknallt in die aber ich bin auch Ihr Chef und Sie ist 7 Jahre jünger wie ich. Wenn wir zusammen unterwegs sind haben wir immer mega Spass und lachen auch viel. Durch die Blume höre ich raus das ich Ihr viel zu alt bin oder sie Zeit gar keine Reaktion. Ich will Sie auch ungern belästigen oder sonst was machen was Ihr unangenehm sein könnte. Ich weiß auch einfach nicht was ich machen soll, momentan versuche ich Sie ein bisschen zu meiden.

Ich weiß einfach nicht weiter, ich drehe noch durch. Gott sei Dank darf man wieder auf Termin ins Fitnessstudio aber das ist leider auch nur 2x a 45 Min in der Woche. In der Woche bin ich dann meist Abend am zocken um überhaupt noch etwas Kontakt mit anderen Leute kriege, nur mein Kumpel mit dem ich immer zocke, hat mitlerweie auch schon ein Kind und kommt somit erst um 9 frühsten on und ich würde gerne schon um 10 schlafen gehen, aber um etwas Kontakt zu kriegen bin ich dann meist doch bis 12 on.

Ich sehe nur noch Probleme im Privatleben und keine Ausweg.

Bei der Arbeit ist das anders, wir haben eine Menge Probleme und ich erarbeite die Lösungen.

Eine Frau kennen zu lernen ein Rätsel.

Ich weiß ich muss alleine mit meinem Leben klar kommen aber ich weiß nicht wie ich den richtigen weg Finde.

Früher dachte ich immer ich kiffe einfach weiter und die richtige taucht schon auf und die Probleme regeln sich von alleine. Aber nein so ist das nicht. Das kiffen in der Woche aufzugeben war ein harter Kampf und ich bin froh das hinbekommen zu haben.

Zum anderen Denke ich dann immer meine Freunde haben auch alle gekifft und kiffen immer noch und haben jemanden kennen gelernt aber wieso kriege ich das nicht hin??

Was ist falsch mit mir? Was kann ich machen
 

Anzeige(7)

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Mit dir ist nix wirklich falsch Timo nur soll es wohl noch nicht so sein, wie du denkst.
Vielleicht hinken EIGENE Gefühle nach ?..
Langeweile ist Gesund,deswegen soll man am besten auch 3 Wochen in Urlaub,die letzte Woche besteht meist aus Langeweile,weil man das wesentliche schon kennt.
Erst mit der Langenweile beginnt der Geist mal an die Kernsachen seiner ganz persönlichen Bedürfnisse und Weiterentwicklungen heran,das geht aber nur ohne Ablenkung.
Also entspanne dich vom Gedanken Frau o.ä, Du bist erstmal Wichtiger.
Versuche es so hin zu nehmen wie es ist, und denke nur an DICH, gehe tiefer in deine Welt und Wahrnehmung ohne auf andere zu schauen, ohne dich durch eine Frau ergänzen zu wollen.
Ich glaube wenn du so daran gehst,wird viel zu Tage kommen und du hast noch viel an dir zu Entdecken und zu Erarbeiten, dazu gehört auch eine gewisse Diziplin, die deiner Wünsche,deine Wille,.. die dir Gut tun sollten und die die nicht zu dir gehören. (denke an Erziehung,ect. )
Frage dich ob das kiffen für dich wirklich Gut ist.
Verbiete es dir nicht,das geht meist fehl,.. sondern veränder den Gedanken in ein : Ich WILL dies und das heute nicht,weil ich weiß ich komme dadurch nur noch schlechter drauf.
So manches mal wird einiges Schmerzen, blute es aus, es ist Wichtig sich zu fühlen und dann fange dich wieder, sehe und mache woanders weiter.
So manches mal wirst du Happy sein,weil du dir in vielen viel Klarer wirst. Du wächst und Entwickelst dich weiter, das der Sinn der Sache und bringt Erleichterung und Freude.
Und wenn die Zeit Reif ist, wird sich auch irgendwann eine große Liebe auftun, aber emotional Abhängig brauchst du nicht mehr ,weil du in dir Ruhen kannst und zu dir gefunden hast.
Das ist erstmal Wichtiger wie alles andere.
So hat selbst Corona etwas Gutes,wir Menschen werden wieder mit uns selbst konfrontriert und laufen nicht nur von einer Ablenkung zur anderen, flüchtend vor der eigenen nicht Courage.
Ich wünsche dir viel selbstgebautes Glück.
DU schaffst das wenn du umdenkst.
 
T

Timo999

Gast
Danke Schokoschnute,
dass du dir die Mühe gemacht hast meinen Text durchzulesen und darauf zu antworten.

Ich habe schon selbst gemerkt, dass ich einige Probleme erstmal verarbeiten musste nachdem ich das tägliche kiffen aufgegeben habe.
Nur ist langeweile so ein Problem bei mir, ich habe nie großartig langeweile.
Ich habe momentan viel bei der Arbeit zu tuen, wobei ich auch viele Überstunden mache, was aktuell auch kein Problem ist.
Und wenn ich Zuhause bin beginnt ein anderes Gefühl. Ich habe immer Planungen im Kopf was ich ändern möchte. Aber verbringe auch zuviel Zeit auf Dating Apps. Ich muss diese umbedingt löschen, die machen mich nur kaputt und hoffentlich nicht nötig aber wenn dann mit einer neuen Ausstrahlung wieder anmelden.
Ich versuche jeden Tag weiter zu kommen, etwas zu schaffen. Dabei rede ich von die Wohnung soll sauberer, ordentlicher, optimierter und organisierter werden.

Aber wo ich gerne nochmal drauf einen gehen möchte ist auf mein Problem mit meiner Kollegin.
Seit Dezember 2020 ist mir klar geworden verdammt ich habe mich in meine Arbeitskollegin verguckt.
Am Anfang habe ich die Zeit mir Ihr einfach genossen. Mir gehts mega gut in Ihrer Nähe.
Ich weiß nicht ob ich weiter drauf eingehen soll? Ist es nur eine Phase weil ich wenig mit Frauen zu tun habe weil ich lange keine Intimität mehr hatte.
Aber ich denke bei Ihr an nichts sexuelles ich will Sie in meinem Leben, ich Sie in meiner Nähe, ich will mir Ihr jeden Moment genießen und zusammen erleben.
Ich habe keine Ahnung von Anzeichen ob ich eine Chance habe, vom Gefühl eher nicht. Sie ist 7 Jahre jünger.
Aber ich bin halt auch Ihr Chef und habe Angst das es Ihr unangenehm wird. Ich will Sie auf keinen Fall belästigen. Aber ich schaffe es nicht, wenn wir alleine sind Ihr keine Komplimente zu machen.
Ich behandel Sie bevorzugt, was den anderen Kollegen natürlich auffällt.
Ich benehme mich wie ein Idiot wenn ich mit Ihr alleine bin.
 

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
7 Jahre Altersunterschied zwischen Mann und Frau ist ok und kein Hindernisgrund.
Du bist auch nicht der erste Chef, der sich in seine Angestellte verliebt.
Da ihr öfters auch allein unterwegs seit, dann sag ihr doch - das Du sie mehr als nur sympathisch findest und Du sie gerne näher kennenlernen würdest. Entweder Du bekommst eine Chance oder einen "Korb".
Letzteres würde Dir Klarheit geben. Eine 50 zu 50 Chance - ergreife sie.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Danke Schokoschnute,
dass du dir die Mühe gemacht hast meinen Text durchzulesen und darauf zu antworten.

Ich habe schon selbst gemerkt, dass ich einige Probleme erstmal verarbeiten musste nachdem ich das tägliche kiffen aufgegeben habe.
Nur ist langeweile so ein Problem bei mir, ich habe nie großartig langeweile.
Ich habe momentan viel bei der Arbeit zu tuen, wobei ich auch viele Überstunden mache, was aktuell auch kein Problem ist.
Und wenn ich Zuhause bin beginnt ein anderes Gefühl. Ich habe immer Planungen im Kopf was ich ändern möchte. Aber verbringe auch zuviel Zeit auf Dating Apps. Ich muss diese umbedingt löschen, die machen mich nur kaputt und hoffentlich nicht nötig aber wenn dann mit einer neuen Ausstrahlung wieder anmelden.
Ich versuche jeden Tag weiter zu kommen, etwas zu schaffen. Dabei rede ich von die Wohnung soll sauberer, ordentlicher, optimierter und organisierter werden.

Aber wo ich gerne nochmal drauf einen gehen möchte ist auf mein Problem mit meiner Kollegin.
Seit Dezember 2020 ist mir klar geworden verdammt ich habe mich in meine Arbeitskollegin verguckt.
Am Anfang habe ich die Zeit mir Ihr einfach genossen. Mir gehts mega gut in Ihrer Nähe.
Ich weiß nicht ob ich weiter drauf eingehen soll? Ist es nur eine Phase weil ich wenig mit Frauen zu tun habe weil ich lange keine Intimität mehr hatte.
Aber ich denke bei Ihr an nichts sexuelles ich will Sie in meinem Leben, ich Sie in meiner Nähe, ich will mir Ihr jeden Moment genießen und zusammen erleben.
Ich habe keine Ahnung von Anzeichen ob ich eine Chance habe, vom Gefühl eher nicht. Sie ist 7 Jahre jünger.
Aber ich bin halt auch Ihr Chef und habe Angst das es Ihr unangenehm wird. Ich will Sie auf keinen Fall belästigen. Aber ich schaffe es nicht, wenn wir alleine sind Ihr keine Komplimente zu machen.
Ich behandel Sie bevorzugt, was den anderen Kollegen natürlich auffällt.
Ich benehme mich wie ein Idiot wenn ich mit Ihr alleine bin.
Hallo

Danke Dir Timo;
Schön das du noch mehr von dir erzählst.
Deine Ansätze "winken" doch schon..lass den Pc und alles was ablenkt doch ruhig aus,genieße bei einem Tee die Stille, lerne..höre das Gras wachsen..^^
Du merkst..? es ist ein ausjonglieren von Emotionalen-Geistigen und Körperlichen und ich finde das du das schon ganz Gut machst,trotzdessen du noch soviel um die Ohren hast und eine hohe Sensucht nach einer Frau / Zweiisamkeit nagt,was auch absolut Menschlich ist.
Da eine Waage zu finden, zwischen Wichtigen und Unwichtigen,was eben auch emotional und nicht nur Kopflastig ergründet werden will,ist nicht einfach ..deswegen sind die Ruhe und Aus-zeiten für die Seele so Wichtig.
Nach der Stille, kommt eine Stille ..die viele Antworten inne hat.

Natürlich ist das menschliche Verlangen, eine Gier nach körperliche Wärme immer eine Verlockung, wenn die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt.
In deinem Fall, zeigt dir das inne Halten doch ganz Gut was für Wünsche in dir aufkommen.
Das ist was ziemlich Wichtiges, auch wenn Begierde nicht ge- stillt wird, und es einen teilweise zerreisst, bringt es dich in Visionen ,wie es sein könnte, es bringt dich deinen Gefühlen NAH.
Lass dich auf diese Gefühle und Visionen r.u.h.ig ein und Träume immer wieder ..und schaue zu was du fähig wärst, was du dir wirklich wünschen würdest.
Es formt dich so zu sagen für in eine zukünftige Realität die dadurch eine hohe Qualität gewinnt und eben nicht so Wahllos zu eigenen Ablenkung dient.
Ob du es nun mit diese Frau irgendwann teilst oder einer anderen wird die Zeit zeigen,wenn Du Ent-spannt bei dir bleibst.
Und bedenke, nicht der Partner macht ein Glücklich, er löst ledentlich nur DEINE Gefühle aus,so wie du auch Gefühle im Partner auslöst.
Glücksgefühle findet man in sich selber, mit und ohne Partner.
Wenn man die dann teilen kann und trotzdem nicht sein eigenes ICH verkaufen, Verpflichten und Verschenken MUSS, sondern ein Geschenk für besondere Momente bleibt,und es Gegenseitigkeit so gelebt werden kann, ist es wahre freifließende und freiwliige Liebe.
Ich selber glaube, das es kaum etwas schöneres gibt, wie auf dieser Augenhöhe der Selbstbestimmung zu lieben/zu leben.
Doch sind es meine Gedanken und Werte,lächel*.
Aber vllt kannst du damit etwas anfangen und siehst,das so manchmal auch zähfließender magerer Lebensweg durchaus seinen Sinn hat, wenn man nicht zu Kopflastig denkt, das alles so sein muss
wie man denkt.
Also Glaube und Vertraue DIR, beachte DICH ..denn alles was im Leben passiert sind Wegweiser zum persönlichen Glück und so hat es immer seine Richtigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Ich benehme mich wie ein Idiot wenn ich mit Ihr alleine bin.
Dazu fällt mir ein:

"Es interessiert mich nicht, womit du dein Geld verdienst.
Ich möchte wissen, wonach du strebst, ob du zu träumen wagst, die Sehnsüchte deines Herzens zu erfüllen.
Es interessiert mich nicht, wie alt du bist.
Ich möchte wissen, ob du riskierst, für einen Narren gehalten zu werden: für deine Liebe, für deine Träume, für das Abenteuer deines Lebens."
schmunzel*
 

QAN

Mitglied
Hey Timo,

mach dir nicht so viele Gedanken. Es geht vielen so wie dir. Ich bin eine Frau und habe fast dasselbe Problem wie du. Ich kiffe für mein Leben gern. Für einen normalen, der nicht kifft ist das immer so ein Schock. Aber ich lenke mich damit auch ein wenig ab zwecks meiner Gefühle. ..
ich bin 27 und werde diesen Sommer 28. Und umso älter man wird, umso schwerer neue Freunde, Leute und noch viel schwerer die Liebe zu finden. .

ich hatte bisher auch nur einen Freund und die Beziehung lief 4 1/2 Jahre. Habe jz auch angefangen zu tindern.. und ich hab Angst verletzt zu werden. Ich wünsch mir im Moment auch einfach nur jmd zum kuscheln und zum quatschen. So schwer ist das doch nicht oder?
fühl dich nicht alleine mit dem Problem..
Ich hab zwar keine Ahnung wieso Menschen wie wir und noch mehr sich einsam fühlen und verstehen können aber einfach nicht finden...
Nja aber wenn du Interesse hast können wir gerne Freunde werden :D

fühl dich umarmt und nicht alleine mit der Situation. ✌🏼
 
T

Timo999

Gast
Hallo und danke an alle für die Antworten.
@Petra47137: Gerne würde ich Ihr das sagen und endlich Gewissheit haben. Nur habe ich viel zu viel Angst vor Ablehnung. Wenn Sie nein sagt, haben wir auch nicht mehr so ein gutes Verhältnis zu einandern. Wir müssen immer weiter zusammen arbeiten. Ich stehe ehrlich gesagt auch darauf von der anderen Person was zu merken, dass da mehr ist. Man sagt man soll eine Frau erobern aber ich möchte auch gerne was von der Frau merken das Sie intersse hat.

@Schokoschnute: Toll das du dich wieder gemeldet hast. Du hast recht die Ansätze sind da, in der Woche blühe ich auf, durch die neue Herausforderung bei der Arbeit und durch die nähe der Kollegin. Aber wenn das Wochenende da ist, fangen die Probleme wieder an.
Ich habe niemanden mehr um mich, ich bin komplett alleine, niemanden mit dem ich reden kann.
Kiffen ist da schon mein Highligt.

@QAN: Gerne könne wir Freunde sein, du bist mir gleich Sympatisch und wie recht du hast. Mache leider auch immer ein Problem daraus Frauen zu sagen das ich kiffe, ich schäme mich dann dafür. Ich mag sehr ungern Alkohol. Viele Frauen halten nur mal gar nichts vom kiffen.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Hallo Timo, auch schön das du wieder da bist.
Alter Hase der Gewohnheit.^^

Das Problem ist das du mit den Kiffen deine wahre Natur/ dein wahren Geist zu sehr verdrängst ins Träumerland und dich damit selbst Ablehnst.Du benutzt es um zu verdrängen, und du schaust dir immer noch nicht selbst ins Auge/ in die Seele.
Klarheit kommt durch analytisches Denken deiner Verfassung, durch schonungslose Ehrlichkeit sich selbst gegenüber. Das kann erstmal schmerzen,aber diese Erkenntnis alleine, hilft schon neue innere Wege zu finden. Viele Freunde würden dich z.Zt nur weiter ablenken.
Deine Bedürftigkeit, die andere / Frauen/ Stillen sollen?

Du suchst einfache Umwege deiner selbst und Du solltest dir schon etwas mehr Mühe geben, um ein umdencken deiner Einstellung und Herz-lichkeit zu entwickeln.
Du bist erstmal Wichtig, und nix anderes, das zählt. Super das du dafür sogar genug Zeit hast am Wochenende. Ein Wink des Schicksals ?.^^

Du könntest statt dessen lieber regelmäßig Meditieren um überflüssige Gedanken auszusotieren und dir Chakra Videos reinziehen und Anwenden, gutes Essen einkaufen und kochen, die Wohnung sauber halten und dich ausgibig Pflegen,Achtsam sein, das macht sogar Spaß.
Es gibt alleine soviel zu tun, was dich ergänzen würde. Schnupper da doch mal rein.

Hinzu wirkst du damit weitaus aus Anziehender und nicht mehr so bedürftig, weil du damit lernst ein ganzer Mann zu werden, der wirklich auf eigenen Beinen steht.
Also ,das wird schon noch ne Weile dauern; Konzentriere Dich.
Der gute Rest, das i Tüpfelchen einer Gemeinschaft oder Liebes-Beziehung kommt dann ganz von selbst meist wenn man damit am wenigstens rechnet.
So zumindest mein Rat und meine Gedanken dazu. Ich hoffe es hilft dir weiter.

Wenn du das trotzdem nicht hin bekommst,weil du in alter Gewohnheit immer mal wieder kiffst oder am Pc bist,solltest du dir eine ambulante Hilfe/Betreuung für Suchtkranke suchen .(google in deiner Region)
Das sind in der Regel ziemlich coole Sozialpädagogen und da könntest du Gespräche führen; Rat bekommen und Reflektieren.
So ganz ohne Unterstützung ist auch nicht einfach,zumal deine eigentliche Suche die Sucht forciert.
 
Zuletzt bearbeitet:

QAN

Mitglied
Lieber Timo,
melde dich mal privat bei mir. Schreib mir deine Nummer und wir quatschten mal :D
Das würde ich voll cool finden und quatschen über alles, wenn du Lust hast. Ich würde mich freuen und warte haha.
liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben