Anzeige(1)

Hilfe !!! Häusliches Problem

_soami_

Mitglied
Hallo ihr Lieben,
folgendes Problem ist mir ein wichtiges Anliegen, weshalb ich hoffe, hier Hilfe zu erhalten und Hoffnung zu gewinnen.

Ich bin ein eine Jugendliche und demnach auch noch nicht volljährig. Mein "Hauptproblem" und auch das, weshalb ich mich an euch wende ist, dass meine Mutter seit über 20 Jahren, also schon seit vor meiner Geburt "extreme Probleme hat aufzuräumen" bzw. Dinge zuende zu bringen, Dinge wegzuschmeißen. Und das geschieht in einer ausgeprägten Art und Weise.

Vom Schweregrad dieser Probleme könnte man das sicherlich als "Messie-Haushalt" bezeichnen. Es erdrückt mich hier zu leben, da ich ein sehr orgnungsliebender Mensch bin und das zum Glück weitestgehend in meinem Zimmer ausleben kann.
Naja ich möchte euch jetzt auch nicht mit meinen Gefühlen belästigen..

Jetzt Mal zu meinem RICHTIGEN PROBLEM:

Bald werden Austauschüler an meine Schule kommen, wobei dieser Austausch PFLICHT für alle in dieser Klasse, in der ich bin, ist.
Ich denke es ist offensichtlich, dass es mir nicht möglich sein wird, jemanden bei mir aufzunehmen.

Meine Bitte an euch ist jetzt...mir plausible "Ausreden" zu nennen, da die Lehrerin denke ich den konkreten Grund wissen möchte...

Falls ihr diesen langen Text bis jetzt gelesen habt, Dankeschön.
Über Ideen zu Ausresen oder über Lösungsvorschläge würde ich mich sehr freuen, da mich dieses Thema sehr belastet.

Lg _soami_
 

Anzeige(7)

tomtom1972

Mitglied
Warum nach einer Ausrede suchen?, das macht die Sache nur unnötig kompliziert, du wirst dich in Widersprüche verwickeln, dir werden Lösungen angeboten auf die du reagieren musst, das wird dich nur unnötig belasten.

Bleib einfach bei der Wahrheit, habt ihr einen Vertrauenslehrer an der Schule?, sprich doch mit ihm, wenn dir deine Klassenlehrerin nicht vertrauenswürdig erscheint.

Was hast du zu verlieren, wenn der/die Austauschschüler/in zu dir kommt, dann erfährt es eh jeder wie du leben musst.

Sieh es doch als Chance, vielleicht ändert sich dadurch etwas an deiner Situation.

Ich drück dir die Daumen.

LG Tom
 

_soami_

Mitglied
Hallo, danke erstmal für die beiden Antworten. Das Problem ist, wir haben schon vor mehreren Monaten eingewilligt, da wir da noch daran geglaubt haben, dass sich noch was ändert. Hat es aber nicht..und umso näher der Austausch rückt, umso gestresste, ängstlicher und trauriger werde ich..ich kann das niemandem erzählen. Auch keinem Vertrauenslehrer..
Lg
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Such Dir im Internet Auskünfte darüber, daß die Aufnahme keine Pflicht ist, und rede Klartext mit den zuständigen Lehrern. Messi-Haushalt ist für Austausch-Schüler nicht zumutbar, aber auch keine enge Sozialwohnung oder vergleichbares. Hast Du noch Geschwister, und wie groß ist die Wohnung? Bei zu engem Wohnraum ist nämlich genausowenig was mit Austausch-Schülern, die können ja nicht auf dem Tisch oder in der Besenkammer nächtigen.
Irgendwie denke ich eh, die Schulen die bei so Austauschprojekten mitmachen, gehen ganz automatisch davon aus, daß die Eltern ihrer Schüler alle ziemlich reich sind und riesige Wohnungen haben. :rolleyes:
 

Uri

Aktives Mitglied
Hallo,
wenn ich das richtig verstehe, bedeutet Dein Problem auch, dass Du niemanden Deiner Freunde, niemanden aus Deiner Schulklasse zu Dir einladen kannst.

Damit erhälst Du einen nachhaltig, sozialen Nachteil.

Ich würde also deshalb mit einem Vertrauenslehrer sprechen und ihm die Wahrheit Deines Problems und Folge Deines sozialen Lebens anvertrauen.
Einer von der Schule muss sich Deinem Problem annehmen, um mögliche Gefahren (mobbing, soziale Vereinsamung) abzuwenden und um ggf. weitere Hilfen zu initiieren.

Deine Mutter wird sich nicht ändern.
Dein Zimmer ist zum Glück ordentlich.

Vielleicht lässt sich mit externer Hilfe (wie dem Vertrauenslehrer) ein Mittelmaß bezüglich Küche und Badezimmer erreichen, sodass die Situation erträglicher wird.



Nachtrag: Wenn Du das keinem Vertrauenslehrer erzählen kannst, dann brauchst Du andere Hilfe. Du wirst das nicht alleine lösen können und Isolation hat gravierende Folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Es muss dir nicht peinlich sein..deinen Lehrern zu erzählen, dass deine Mutter so unordentlich ist.

Diese Störung wird vermutlich mit ihrer Kindheit im Zusammenhang stehen, vielleicht fühlt sie sich depressiv.

Erzähle von dieser Unordnung deinen Lehrern und ihr werdet eine Lösung finden.
Die Vertrauenslehrer sind bestimmt okay.

Mit Sicherheit gibt es keine Pflicht einen Austauschschüler aufzunehmen.
 

_soami_

Mitglied
Es muss dir nicht peinlich sein..deinen Lehrern zu erzählen, dass deine Mutter so unordentlich ist.

Diese Störung wird vermutlich mit ihrer Kindheit im Zusammenhang stehen, vielleicht fühlt sie sich depressiv.

Erzähle von dieser Unordnung deinen Lehrern und ihr werdet eine Lösung finden.
Die Vertrauenslehrer sind bestimmt okay.

Mit Sicherheit gibt es keine Pflicht einen Austauschschüler aufzunehmen.

Es wissen nur meine 2 engsten Freunde. Und meine Mutter möchte nicht das ich mit der Lehrerin bzw dem Vertrauenslehrer über das rede..und doch ich bin leider durch die Zusage vor Monaten dazu verpflichtet, die Austauschschülerin aufzunehmen. .was ja aber nicht möglich ist. Das heißt..nur eine Ausrede würde "das abwenden" können.
 

Uri

Aktives Mitglied
Es wissen nur meine 2 engsten Freunde. Und meine Mutter möchte nicht das ich mit der Lehrerin bzw dem Vertrauenslehrer über das rede..und doch ich bin leider durch die Zusage vor Monaten dazu verpflichtet, die Austauschschülerin aufzunehmen. .was ja aber nicht möglich ist. Das heißt..nur eine Ausrede würde "das abwenden" können.
Hallo Soami,
das kann Deine Mutter nicht von Dir verlangen.
Das geht nicht.
Sie macht Dich damit auch ein Stückweit zur "Komplizin" ihres Problems.

Du bist minderjährig und hast keine Alternative zur elterlichen Wohnung. Du wohnst dort und hast ebenso wie Deine Mutter ein Recht auf "wohlfühlen".
Die Folgen sind so gravierend, dass Du damit nicht alleine bleiben kannst.
Deine Mutter muss sich in irgendeiner Weise dem Problem stellen. Sie muss sich nicht um 180° drehen, aber sie kann nicht so leben, als hättest Du keine Bedürfnisse diesbezüglich.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Schnelle Hilfe Familie 11
A Familäre Probleme, Geld, Ausziehen, Hilfe Familie 9
K brauche dringend Hilfe Eifersuchtswahn Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben