Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe, die Katze stinkt...

Anzeige(7)

M

Miro

Gast
Hallo,

und vielen Dank für die Tipps und Einschätzungen.:)

Wir haben jetzt daraufhin die normale Milch abgesetzt und das Kätzchen muss sich eben an Wasser gewöhnen, bis auf etwas Katzenmilch, die sie bekommt.

Und wie novala gemeint hat, werden wir sie zum Tierarzt bringen zur Entwurmung, da sie ja vom Bauernhof kommt. Ich hoffe, wir machen das dann richtig, weil wir tatsächlich nicht allzu viel Erfahrung mit Haustierhaltung haben.

Danke nochmals, ihr lieben Tierfreunde.

Lieben Gruß

Miro
 
M

Miro

Gast
Hallo zusammen, :)

wollte mich nochmals für die Hilfe und die sehr guten Tipps bedanken.

Seit die Katze keine Milch mehr bekommt, ist alles okay und sie riecht wieder wie ein kleines Kuscheltier.

Danke

Lg, Miro
 
Q

*quasi*

Gast
Ja, mit Milch sehr vorsichtig sein. Zum einen braucht das Kätzchen in dem Alter nicht mehr sehr viel davon, zum anderen bitte spezielle Katzenmilch füttern (gibts in jeder Tierhandlung).
Aber sicherheitshalber würde ich bei einem so jungen Tier umgehend den Tierdoc aufsuchen - die Kleinen bauen oft so rasch ab, dass sie dann nicht mehr zu retten sind. Er wird eine Stuhlprobe nehmen und dann habt ihr Gewissheit und könnt ggf. Behandlungsmaßnahmen ergreifen. Bitte wartet nicht zu lange, es könnte sonst zu spät sein, mit Durchfallerkrankungen und Geruch ist nicht zu spaßen.
Im übrigen gilt die Sache mit dem Riechen nur einem unkastrierten geschlechtsreifen Kater - sobald er kastriert ist (was man sowohl bei Kater als auch als Sterilisation bei einer Katze aus Verantwortung heraus tun sollte, denn es gibt wahrlich genug Katzen, die keiner will), legt sich das und es besteht kein Unterschied zwischen den Geschlechtern;)
Gruß quasimodo
 
L

Lena7

Gast
Ach, ich bin aber auch dämlich, habe es gerade gelesen, Miro die Mietzte duftet schon seid langem wieder wie ein Kuscheltier.:)




Lieber Gruß
und viel Spaß mit dem kleinem Tieger
wünscht Lena:)
 
M

Miro

Gast
Ach, ich bin aber auch dämlich, habe es gerade gelesen, Miro die Mietzte duftet schon seid langem wieder wie ein Kuscheltier.:)




Lieber Gruß
und viel Spaß mit dem kleinem Tieger
wünscht Lena:)
Hallo Lena,

gut, dass du das wieder hervor geholt hast;)

Ich wollte sowieso einen neuen thread aufmachen:

"Hilfe, die Katze spinnt!":)

Schönen Tag wünsch ich. Lg
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

schön, dass sich das mit der Milch geklärt hat.

Ich würde gerne aber noch ein paar Dinge ergänzen.

Katzen sollten mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben, eher länger. Gerade in den letzten Wochen lernt das Kleine jede Menge wichtige Dinge im Bezug auf Sozialisation.

Nun müsst ihr halt ran.

Junge Katzen lernen erst noch, dass sie beim Spielen ihre Krallen nicht einsetzen dürfen und dass sie nicht beißen dürfen. Wenn eine Katze zu früh von der Mutter weg kommt, entwickelt sie öfters mal die Unart den Menschen aus dem Hinterhalt zu überfallen, zu kratzen und zu beißen. Das müsst ihr unbedingt unterbinden. Wendet euch von dem Kätzchen ab, faucht und pustet es an.

Nie nach der Hand jagen lassen, immer nur nach der Angel.

Desweiteren sollten kleine Kätzchen nie allein gehalten werden. Katzen sind im Großen und Ganzen keine Einzelgänger. Gerade so junge Kätzchen brauchen eigentlich einen kätzischen Spielkameraden. Die jagen miteinander, powern sich gegenseitig aus.

Schön wäre es, wenn ihr der Kleinen noch einen Spielkameraden gönnen könntet.

Ansonsten müsst ihr leider damit leben, dass die Kleine jede Menge Power hat und den ganzen Tag bespaßt werden will. Ihr könnt Mäuschen werfen, mit der Angel spielen, jagen. Katzen spielen ganz oft Verstecken miteinander. Hinter der Tür warten und dem anderen dann eine reinbrettern ist das Größte. Google mal nach DaBird. Die meisten Katzenbesitzer, die ich kenne, schwärmen davon. Außerdem könnt ihr dem Kätzchen ein Fummelbrett bauen. Das kann deine Tochter machen. Auch da gibt es gute Beispiele im Netz (Katzenfummelbrett, Spass für Katzen).

Die Kleine braucht natürlich einen Kratzbaum, aber auch Regale in die Höhe. Katzen leben dreidimensional.

In diesem Alter muss die Kleine ihre erste Grundimmunisierung bekommen. Also müsst ihr mit ihr mal zum Tierarzt. Da könnt ihr auch gleich was gegen Würmer mitnehmen. Das haben die anderen ja schon angesprochen.

Da du schreibst, "Hilfe, die Katze spinnt": Das tut sie wahrscheinlich nicht. Sie benimmt sich wie eine junge Katze. Die geht bei euch die Gardinen und Wände hoch, springt über Tische und Bänke und ist sicher nicht zu halten. Das wird besser, wenn sie so ca. ein Jahr alt sind.

Katzen bitte nie schimpfen oder gar bestrafen. Das verstehen sie nicht und sie verlieren ihr Vertrauen. Immer positives Verhalten belohnen, durch ein nettes Wort oder mit einem Leckerchen.

Zum Futter noch einen Tipp. Achte auf das Etikett. In den meisten Dosen aus dem Supermarkt ist Zucker drin. Außerdem haben die nur 4 % Fleisch, der Rest ist Getreide. Zucker ist für Katzen ebenso gefährlich wie für Menschen. Und bei Getreide ist es so, dass der Katzenmagen nicht darauf ausgerichtet ist dieses zu verwerten. Die Katze muss eine Menge fressen, um satt zu werden. Dadurch nimmt sie zu.

Besser ist es, ihr gebt ihr ein Futter mit 60-80 % Fleischanteil ohne Zucker. Das Lux bzw. Shah von Aldi ist ein gutes Mittelklassefutter. Ansonsten bekommst du gutes Futter im Freßnapf oder in Onlineshops. Meine Katzen bekommen Bozita, Macs, Fridolin, Animonda. Der Kot stinkt dann auch weniger, weil nicht so viele Abfallprodukte im Darm bleiben.

Bitte kein Trockenfutter füttern. Die Katzen können nicht so viel Flüßigkeit aufnehmen, wie es aus dem Körper zieht. Sie verdursten und werden Nierenkrank.

Du kannst deiner Katze auch immer mal wieder rohes Fleisch (bitte kein Schwein!) geben. Das ist sehr gesund für sie. Es putzt die Zähne. Auch wenn auf dem Trockenfutter drauf steht, es würde die Zähne sauber halten, das stimmt nicht. Die Katze beißt ein-, zweimal auf ein Bröckchen und schluckt es runter. Beim Fleisch dagegen sind die Zähne intensiv im Einsatz.


Das nur mal so als Tipp :).



Tuesday
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Pfandsammler Hilfe bei Wohnungskauf Sonstiges 14
V ANAGRAMM HILFE Sonstiges 2
Splitterherz Hilfe zwecks Mitbewohner, der raus soll... <.< Sonstiges 13

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben