Anzeige(1)

Habe ganz großen mist gebaut .... :'(

symbia

Mitglied
Hallo @all,

vorab ich weiß es war super dumm von mir!

Kurz zu mir: ich bin weiblich und 21....

Also ich habe letztes Jahr im Sommer meine Ausbildung beendet (öffentlicher Dienst, jufa). nach der Ausbildung wurde ich nicht übernommen.... da es während meiner Ausbildung "einige" Probleme gab. Die ganze Ausbildung über war ich mir nicht sicher ob es das ist was ich will.... habe sie mehr für meine Eltern zu ende gemacht als für mich.... war dann auch in Behandlung wegen depressiver Verstimmungen.... auf Grund dessen ich dann auch ziemlich viele Fehlzeiten hatte..... Habe aber eigentlich einen ganz guten Abschluss gemacht ( mit "gut" gestanden). Ich wurde dann jedenfalls nicht übernommen. Das kam alles ziemlich plötzlich, erst hieß es ich bekomme einen Vertrag für 4 Monate..... dann doch nicht.

ich hatte keinen Plan wie es weitergehen sollte..... es war ja grad September das neue Ausbildungsjahr hatte grad begonnen und ich hätte auch gar nicht als was ich mich bewerben sollte.

Habe mich dann also in meinem gelernten Beruf beworben bei Rechtsanwälten und Gerichten. Von den Rechtsanwälten kamen nur absagen (bin halt keine reno). Und im öffentlichen Dienst war kaum ausgeschrieben....

Habe dann mit Glück aber doch eine stelle beim Gericht bekommen, in einer ziemlich großen Stadt (ca. 100 km von meinem wohnort). Das ging alles ziemlich schnell konnte schon im Oktober anfangen.

eigentlich wollten ich und mein Freund dann zusammen in die Stadt ziehen..... Er hatte da auch ein ziemlich gutes Job Angebot bekommen..... Wir sind jetzt seit 3 Jahren zusammen.

Dann gingen aber die Probleme los.... wir haben keine bezahlbare Wohnung gefunden..... klingt zwar blöd, ist aber so. Die Stadt gehört zu Deutschlands teuersten Städten. Dann hat er auf einmal ein Job Angebot ganz in der Nähe gefunden und wollte nicht mehr mit. Hat natürlich zu streit geführt, Beziehung stand auf dem Spiel...... Das hat mich alles ziemlich mitgenommen, dann jeden Tag das Pendeln.... mit Auto und Zug, 2 Stunden hin und 2 Stunden zurück. mir ging es so schlecht das meine Kollegen mich nach hause geschickt haben, weil ich nur noch am weinen war.

Dann gab es nur Probleme zu hause (wohne noch bei meinen Eltern) Streit, Streß, meine Mutter ist krank und braucht Hilfe.

Irgendwie wurde mir alles zu viel...... Ich hatte überhaupt keine Motivation mehr für irgendwas habe alles schleifen lassen und mich richtig gehen lassen. habe 10 kg zugenommen, etc....

Dann kam noch hinzu das ich als Springkraft eingestellt bin, ich bekomme immer nur Zuweisungen für 4 Wochen, in der Regel wechsel ich alle 2 Monate die Abteilung und mache im Prinzip nur so "Hifiarbeiten"......

Jedenfalls habe ich dann etwas dummes gemacht.... Wir haben bei uns noch Stempelkarten wie früher, also es wird nichts elektronisch erfasst. Alles halt wie früher und es wird im Normalfall auch nicht kontrolliert.... da ist die Versuchung groß....

Im ersten Monat hatte ich noch Überstunden, im 2. auch..... Aber dann gingen die Probleme los. ich weiß das ist keine Entschuldigung, in keinster Weiße....

Ich habe ein rießen großes Fettes minus aufgebaut..... wir dürfen maximal 100 einheiten ins minus ich bin jetzt bei über 200. .....

und musste meine stempelkarte nun vorzeigen. das ist ein fristloser kündigungsgrund..... das weiß ich.....

ich weiß das klingt blöd, aber ich habe das nicht mit Absicht gemacht..... es irgendwie alles zu viel..... ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Ich würde am liebsten den ganzen tag im bett liegen, ich habe einfach das gefühl keine Kraft mehr zu haben......

Ich weiß nicht wie es weitergehen soll....
 

Anzeige(7)

paperwingz

Mitglied
Ab jetzt nur noch ins Bett legen bringt nix. Das hast du ja anscheinend bisher gemacht, sonst würden nicht - unabsichtlich(??) - 200 Minusstunden zusammen kommen.

Wie es bei dir weitergehen soll? Keine Ahnung.
Was du jetzt tun solltest? Aufhören zu heulen. Du bist 21 Jahre alt. Krieg deinen Hintern endlich hoch und übernimm Verantwortung!

Du jammerst wie schlecht dein Leben doch ist. Warum änderst du es dann nicht? Warum bringst du dich in Schwierigkeiten? Warum stehst du nicht auf und verbesserst deine Lebenssituation?
Warum bleibst du einfach liegen?
 
D

Dr. HuH

Gast
Ab jetzt nur noch ins Bett legen bringt nix. Das hast du ja anscheinend bisher gemacht, sonst würden nicht - unabsichtlich(??) - 200 Minusstunden zusammen kommen.

Wie es bei dir weitergehen soll? Keine Ahnung.
Was du jetzt tun solltest? Aufhören zu heulen. Du bist 21 Jahre alt. Krieg deinen Hintern endlich hoch und übernimm Verantwortung!

Du jammerst wie schlecht dein Leben doch ist. Warum änderst du es dann nicht? Warum bringst du dich in Schwierigkeiten? Warum stehst du nicht auf und verbesserst deine Lebenssituation?
Warum bleibst du einfach liegen?
Hallo paperwinx,
Deine Stimmung steht auf depressiv.
Ist das ein Versehen ?
Depressive sind selten so aggressiv.
Kannst Du Deine Vorschläge umsetzen bei Dir damit Du nicht mehr depressiv bist ?
Einfühlsam biste als depressiver Mensch jedenfalls nicht gerade, finde ich.:cool:
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
Hallo paperwinx,
Deine Stimmung steht auf depressiv.
Ist das ein Versehen ?
Depressive sind selten so aggressiv.
Kannst Du Deine Vorschläge umsetzen bei Dir damit Du nicht mehr depressiv bist ?
Einfühlsam biste als depressiver Mensch jedenfalls nicht gerade, finde ich.:cool:
was geht denn hier? gibts hier jetzt ne beitragspolizei?
 

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
Dann gingen aber die Probleme los.... wir haben keine bezahlbare Wohnung gefunden..... [...] Das hat mich alles ziemlich mitgenommen, dann jeden Tag das Pendeln.... mit Auto und Zug, 2 Stunden hin und 2 Stunden zurück. [...]

das ist ein fristloser kündigungsgrund..... das weiß ich.....
Find ich jetzt nicht direkt schlimm. Pendelst Du denn dermassen gerne?
 
G

Gast

Gast
Stimme Dr. Huh zu
Symbia hat doch selbst geschrieben, das ssie nicht weiß, warum das alles so ist.
Sie sucht hier Hilfe.
Krieg deinen A**** hoch bekommt man bei so Problemen leider oft genug zu hören.


@Symbia

Vielleicht solltest du dir wirklich mal Hilfe holen.
Also beim Psychologen. Müdigkeit und Lustlosigkeit kann so viele verschiedene Gründe haben.
Versuch denen auf den Grund zu gehen.
 
A

Aloha

Gast
Hallo Symbia,

Ab jetzt nur noch ins Bett legen bringt nix. Das hast du ja anscheinend bisher gemacht, sonst würden nicht - unabsichtlich(??) - 200 Minusstunden zusammen kommen.

Wie es bei dir weitergehen soll? Keine Ahnung.
Was du jetzt tun solltest? Aufhören zu heulen. Du bist 21 Jahre alt. Krieg deinen Hintern endlich hoch und übernimm Verantwortung!

Du jammerst wie schlecht dein Leben doch ist. Warum änderst du es dann nicht? Warum bringst du dich in Schwierigkeiten? Warum stehst du nicht auf und verbesserst deine Lebenssituation?
Warum bleibst du einfach liegen?
In keinster weise nehme ich Dich so wahr.
Auf mich wirkst Du vielmehr extrem depressiv...und völlig überfordert.


Ich denke mir, Du willst sehr wohl alles bewältigen - bist aber dem Druck, der sich aufgebaut hat, nicht gewachsen.

Ständiges Weinen auf der Arbeit?
Rückzug ins Bett?
Beziehungskrise?
Deine Mutter, die wg. Ihrer Krankheit Hilfe braucht...
Pendeln - und das 4 Std. tgl....?
Bereits während der Ausbildung eine behandlungsbedürftige depr. Verstimmung?

Depressionen machen sehr oft dann Gewichtszunahmen, wenn dem Körper
das richtige Maß an Bewegung, Ruhe und Kalorien fehlt.
Dieses scheint bei Dir so zu sein.

Ich denke, Du weißt, dass Du handeln musst - so eine Krise ist nichts, was Du nicht bewältigen kannst - jedoch würde ich Dir empfehlen, umgehende prof. Hilfe anzunehmen.

Hilfe zu bekommen ist derzeit schwierig....zugelassene Therapeuten und Fachärzte haben lange Wartelisten.
Solange kannst und solltest Du nicht warten.

Mein Tipp:
Erkundige Dich, ob es in in Deiner Nähe eine Fachklinik - oder auch Akutklinik - gibt, die über eine Psychotherapiestation oder eine psychosomatische Psychotherapiestation verfügt.

Dort bist Du in den richtigen Händen.
Oft ist es möglich, mit einer normalen KH-Einweisung (kein langwieriger Reha-Antrag!) dort
ziemlich kurzfristig eine ca. 6-wöchige intensive Psychotherapie zu machen (stationär) - welche durchaus die Weichen für die Zukunft stellen könnte - jedoch natürlich n ur ein Anfang sein kann!

Trau Dich!! Rufe einfach direkt auf einer Psychotherapie- bzw. psychosomatischen Psychotherapie Station an - und lasse Dir einfach einen Termin für ein Vorgespräch geben!
(Als Grund gibst Du am Telefon eine generelle Lebenskrise bzw. schlimme depressive Verstimmungen) an.

Im Vorgespräch wird dann gemeinsam geschaut, ob Du für die Station in Frage kommst (muss ja ins Konzept passen....)

Aus meiner Sicht hast Du da sehr gute Karten - wenn Du es willst!!

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Dein Minus auf der Stempelkarte ein Kündigungsgrund?
Ist das jetzt wirklich noch relevant?:confused:
(Mit einer ärztl. Bescheinigung kannst Du u.U. auch im Nachhinein erreichen, dass Dir das nicht als böswilliges Fehlen ausgelegt wird - sieh aber zu, dass Du Dich umgehend in Behandlung begibst!)

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute - Du kannst es schaffen, wenn Du es wirklich willst!!

Du hast Deine Probleme - für mich - wirklich schlüssig vorgetragen...und sicher bist Du auch in der Lage, einige Dinge in Deinem Leben zu bearbeiten und zu ändern!

Glaube an Dich!!
 

paperwingz

Mitglied
- Offtopic -

@Dr. HuH: Lass mal meine Gemütsverfassung meine Sache sein ;) . Im Übrigen hat dein Beitrag nichts mit dem Thema zu tun und deswegen werde ich darauf hier auch nicht weiter eingehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben