Anzeige(1)

Gedanken rund um die Existenzangst machen mich krank

S

SAMUZ

Gast
Hallo

Die Gedanken rund um 500.-- CHF weinger machen mich krank und es macht mir angst. Leider haben Klinikaufenthalte und Therapien nichts gebracht. Eher das Gegenteil. Wie die Therapiekosten bezahlen?

Einmal ein ziemlich ratloser :confused:

Freundliche Grüsse

SAMUZ
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wie die Therapiekosten bezahlen?
Vielleicht eine dumme Frage: Macht man sich normalerweise nicht vorab Gedanken, ob man sich eine Privatbehandlung leisten kann anstatt danach?

Ich wüsste auch nicht, wie ein Klinkaufenthalt helfen soll, 500 Franken weniger zu bewältigen - wenn eine Gesetzesänderung die Ursache war (wenn ich mich recht an dein letztes Statement erinnere) wirst du sicher nicht der einzig Betroffene sein - macht es da nicht Sinn, sich mit anderen zusammen zu tun und nach Möglichkeiten zu suchen, etwas zu ändern?

Wie viel steht dir denn im Monat zur Verfügung?

Gruß, Werner
 
A

annalu3

Gast
Samuz, magst einmal mehr erzählen über deine Situation, wie es zu diesen Ängsten kam und welcher Art sie sind?
Da ich finanziell selbst total eng lebe und desöfteren im Finanz-Outback lande, muss mehr dahinter stecken, als dass es einfach "nur knapp" wird - ich würd gern echt mehr hören, bevor ich dazu etwas sage(n kann). Ok?
Shalom und alles Liebe! annalu
 
S

SAMUZ

Gast
Liebe Annalu

Ich erzähle es dir gerne. Dies hat mit dem Mobbing von dem Journalisten www.harry-schick.de und dem Mobbing von www.pgm.ch zu tun. Presseportal: SamuzMedia - Gegendarstellung PGMMedien - Grenchen: SAMUZMedia und Mitarbeiter in Kritik von PGMMedien Paul Georg Meister. Der Journalist Schick hat sich gerichtlich entschuldigen müssen. Schon mit dem Geburtsgebrechen - leichte cerebral motorische Störung, hatte ich Depressionen. Diese wuchsen mit dem Mobbing an und wurden verstärkt zu generalisierten Angstzuständen.

@Werner eine Privatbehandlung ist es nicht. Es steht unter Allgemeinbehandlung. In der Schweiz wird es von der KK direkt an den Patienten überwiesen. Es findet sich noch eine Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

annalu3

Gast
Samuz, danke. Ich bin grad a bisserl im Stress meiner Katze wegen (ist in einer OP), abe rich lese mir die Artikel heute Abend oder morgen in Ruhe durch und antworte dir dann, ok? Liebe Grüße annalu
 
A

annalu3

Gast
Lass dich nicht stressen. Ich bin dir aber dankbar für die Antwort. :)


Kriegste auch, versprochen. Du hast dich auch um mich gekümmert, als es mir schlwcht ging und das hat meine Seele sehr berührt. Nun bist du dran. Ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann, aber ich will es zumindest versuchen. Alles Liebe annalu

Und nun hole ich meine Katze ab. Hoffe ich jedenfalls - ich geh mal los. Freu!:)
 
A

annalu3

Gast
Hm. Nun habe ich mich durch die Berichte gearbeitet (und ehrlich gesagt als Wirtschaftslaiin nur sehr wenig verstanden davon, sry), denke aber auch, dass hier nicht das eigenliche Problem liegt. Nicht mehr jedenfalls, oder?
(Einfach mal für mich Deutsche als reine Sach - Info: Wieviel E sind 550 CHF? Das nur am Rande.)
Du erwähnst deine Grunderkrankung, deretwegen du vermutlich ja auch versucht hast, das alles therapeutisch anzugehen - im Grunde sicher der richtige Weg, um überhaupt wieder auf einen sachlicheren Boden zurück zu finden. Hast du schon mla dran gedacht, das auch seelsorgerlich zu tun? Irgendwie scheint Gott dir nicht egal und auch das wäre ein Weg, um den Druck und die Ängtse abzubauen.
Ich versuche - bitte entschuldige daher die etwas unbeholfen vortastenden Fragen -, irgendwo den Anfang des Fadens zu finden, der sich dann im Laufe der Zeit zu diesem dich zu erdrücken drohennden Knoten verheddert hat.
Diese Sache mit dem Konzern und dem Journalisten - habe ich das richtig verstanden, dass das jetzt erledigt ist mittles Gerichtsbeschluss?
Was hat es auf sich mit der Schweizer Gesetzgebung - jemand wies darauf hin -, dass diese Einkommensreduzierung offenbar etliche trifft in eurem Land (so, wie uns hier demnächst der Einheits - Krankenkassenbeitrag)?
Und was bedeutet das für DICH nun konkret und ganz real - nicht in deinen Ängsten, in deiner Phantasie, in deiner Panik, sondern rational durchdacht?
Gibt es bei euch wie hier in Deutschland Stellen, die dir ggf. beratend zur Seite stehen könnten - und würdest du das wollen -, sollte es finanziell wirklich untragbar sein?
Wie ist die gesetzliche Grundversorgung in der Schweiz - gibt es wie hier einen Mindestsatz, der jedem Einwohner zur Verfügung stehen muss und der auf jeden Fall vom Staat aufgestockt wird, wenn das eigene Einkommen nicht mehr ausreicht, um ihn zu erzielen?
Vieleicht stoppe ich hier erstmal - und hoffe, dich nicht verärgert zu haben, aber zum einen bewege ich mit teilweise in einem Metier, in dem ich wie erwähnt ziemlich ahnungslos bin und das noch dazu auch in einem Land, dessen politisch-soziale Situation ich kaum kenne.
Zu den Ängsten - da bin ich eher zuhause...:eek: - komme ich dann noch. Magst mal versuchen, auf das Chaos da oben zu antworten, damit ich das Bild irgendwie zusammen bekomme?:confused:
Shalom, Samuz - grad dieses Shalom wünsche ich dir jetzt von ganzem Herzen! annalu
 
A

annalu3

Gast
Aber einen generellen Nachtrag noch, vielleicht auch an die Mods: Ich fand auf der Suche nach diesem Thread an irgendeiner anderen Stelle - frag mich nun nicht, wo...:confused: - ein ähnliches Thema von dir mit schon wesentlich mehr Beiträgen.
Vielleicht könnte man diese beiden Threads zusammen legen, das vereinfachte für uns alle evtl. die Situtaion, besser darauf reagieren zu können?
Gruß annalu
 
S

SAMUZ

Gast
Hallo Annalu

Shalom! Du hast dir ja Mühe gemacht. Herzlichen Dank! Dies mit dem Journalisten aus Leverkusen - Deutschland hat sich juristisch erledigt. Aber sein Kollege und Freund Paul-Georg Meister www.pgm.ch, www.grenchen.net aus der Schweiz hat die Staatsanwaltschaft eingeschalten. Verleumdung, üble Nachrede, unlauterer Wettbewerb...etc. sind die Anklagepunkte. Die natürlich mit dem Journalisten Schick völlig aus der Luft gegriffen sind.

Diesbezüglich nehme ich eine amtlich beauftragte Anwältin. Falls es zu einem Prozess kommt.

Ich habe Krankenkassenprämienverbilligung 3'396.--
Die Brutto-Miete von 10'920.-- wird übernommen

Ich hatte heute ein Gespräch mit einem Sozialarbeiter. Ich muss der Behörde ein Arztzeugnis vorlegen, für die Ergänzungsleistungen. Nächste Woche gehe ich in eine Behindertenwerkstatt arbeiten. Dann werden die Ergänzungsleistungen wieder aufgestockt.

Ich nehme auch einen Beirat. Der mich unterstützt.

Ich danke dir und ein herzliches Shalom!
Übrigens: Ich wollte kah. Priester werden. Papst wäre nicht schlecht. :D;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben