Anzeige(1)

fühle mich so einsam

lacrim77

Mitglied
Hallo.
seit einiger Zeit ist in mir das Gefühl von Einsamkeit. Es frisst mich innerlich auf.
am schlimmsten ist es am Wochenende. Unter der Woche bin ich anscheinend durch Job und kind, freund, Freunde davon abgelenkt. Schlimm ist es am wochenende. Auch wenn ich nicht allein bin, ist in mir dieses Gefühl und diese trauer.
weiss nicht wie ich damit umgehen kann.
Meine Stimmung ist momentan auch von himmelhochjauchzend zu Tode betrübt.
War jetzt seit meinem stationären Aufenthalt letztes jahr Dezember nicht mehr in therapie. Hab jetzt am Mittwoch ein erstgespräch. War jetzt intensiv auf der suche nach ne Platziert wo ich ihn habe bin ich wieder der meinung, dass ich diesen nicht brauche.
alles ist so zwiegespalten. Bin froh morgen wieder zu arbeiten.
Ist es Unsicherheit was richtig oder falsch ist?
keine Ahnung. .. kennt ihr das auch?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich weiß genau wie du dich fühlst bin auch eigentlich ständig umgeben von Leuten und fühle mich total einsam.
Meiner Meinung nach liegt es darin das die Sicherheit von etwas nicht da ist.
Kann dir da leider keine Tipps geben ausser die 0815 Meinungen die ich selber einfach nicht mehr hören kann und will.
Eins kann ich dir sagen du bist nicht der einzige in der Situation und das gute dabei ist man kann sich mit den Menschen darüber unterhalten die in der fast gleichen Lebensphase sind.
D.h wenn du privat schreiben magst Herne höre ich dir zu wenn du mehr preisgeben willst.
 
L

Lenja

Gast
Vielleicht ist es der Schmerz oder die Trauer deiner inneren Zerrissenheit und auch (dadurch?) - der Zerrissenheit deiner Welt, liebe lacrim?

Erlebst du sie nicht als voneinander getrennte Inseln, zwischen denen du hin und her springst und dich jeweils nur als ein Bruchstück deiner selbst erlebst?

Wenn mir ähnliches passiert, trauere ich um meine Ganzheit, glaub ich .. und dann versuche in jedes Bereich meines Lebens auch etwas davon mitzunehmen, was ich in seinem "Gegenstück" vordergründig lebe. Wenn ich arbeite, versuche ich mich auch als eine private Person zu fühlen und es auch irgendwie auszuleben .. und umgekehrt. Und wenn ich mein Leben sehr intensiv lebe, versuche ich das Bewusstsein meiner Endlichkeit, die Notwendigkeit des Todes nicht ganz zu verdrängen .. und umgekehrt. So lebe ich ausgewogener, denk ich, irgendwie .. optimal und auch der Gedanke des Todes steht nicht so einsam da und erscheint mir nicht so mächtig.

So meine Anregungen für dich :)
Und alles Gute!
Lenja
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben