Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freund im Polyamiden programm, was nun?

G

Gast

Gast
Hallo ihr lieben,

Ich brauche mal ein paar Meinungen zu meiner Problematik. Ich kenne seit einigen Wochen einen Mann in den ich mich sehr verliebt habe. wir wohnen ca 170km auseinander weshalb wir jeden Tag telefoniert haben.
Am Anfang hat er mir erzählt dass er wegen Drogenhandels mehrere Jahre in Haft war und nun seit 2005 damit nix mehr zu tun hat. Er sagte mir auch dass er früher alle möglichen Drogen genommen hat. Jetzt aber schon lange nicht mehr.änun gut, das war schon harter Stoff für eine sich erst anbahnende Beziehung. Aber ich wollte ohne Vorurteile ran gehen und gab ihm eine Chance. Er war zwischenzeitlich auch ein paar Tage bei mir und meinem kleinen Sohn, der nicht von ihm ist, und hat sich rührend auch mit ihm beschäftigt. Was mich eben auch stutzig machte ist, dass er keine Arbeit findet, obwohl er ja erst Ende dreißig ist.
Gestern war ich nun ohne mein Kind das erste Mal bei ihm zu Hause und wollte mal sein Umfeld unter die Lupe nehmen, bevor das alles richtig ernst wird. Gut, jedenfalls fand ich auf seinem Wohnzimmertisch einen Substitutionsausweis, d.h. Dass er Polamidon ärztlich verschrieben bekommt. Ich bin dann unter einem Vorwand nach Hause gefahren weil ich einfach Angst hatte wie er auf eine Konfrontation damit reagiert. Naja zu Hause hab ich ihn dann angerufen, was das soll und warum er mir ner gesagt hat dass er nicht clean ist. Er sagt er wurde vor da 1,5 Jahren rückfällig und ist seit einem Jahr auf Polamidon beim Arzt.

Er sagt, er entgiftet bald und dann will er mit mir neu anfangen, zu mir ziehen etc. ich habe aber Angst, dass ich da mit rein Geräte und er mich zuviel Kraft kosten wird. Schließlich habe ich Arbeit und Kind. Aber ich bin auch sehr verliebt...was soll ich denn jetzt tun?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich würde mich zurückziehen.

Du hast Verantwortung für ein kleines Kind.

Da kannst du keinen Mann gebrauchen, der lügt und drogenaffin lebt.

Ich habe Tür an Tür mit einer Frau "im Programm" gelebt; es war schrecklich.

Sie hat absolut ALLES konsumiert, gelogen, dass sich alle Balken bogen und mir den Keller aufgebrochen, um mein Zeug zu verticken.

Mein Rat: Finger weg!
 

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

bin ja auch gerne bei zweiten Chancen - aber so weit ist der Kerl schlicht noch lange nicht wie du gesehen hast.

Was du erwarten kannst? Jemanden, der Drogen konsumiert und nicht mal gescheit genug ist die wegzupacken vor einem Kind. Sonst hättest du keine solchen Dokumente gefunden.

Gesteh dir ein, dass es vll ein lieber Kerl ist - das hilft dir und deinem Kind allerdings nicht die Bohne, da er von Drogen noch lange nicht weg ist.

LG
 

primechecker

Aktives Mitglied
Liebe macht blind.
Wenn du auch gut ohne dieses Liebesgedusel auskommen kannst, würde ich es bleiben lassen.
Wie du schon sagtest kann eine Beziehung viel Kraft kosten, besonders wenn Menschen krank sind und kaum selbständig agieren können. Das ist zwar nicht unbedingt immer fair aber die Welt ist leider so.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo,
Wie er eigentlich in Wirklichkeit ist, kannst du gar nicht wissen, weil er ja unter dem Einfluß des Polamidons steht.
Leider habe ich mit solchen Menschen auch schon Erfahrung gesammelt, und mit dem Polamidon sind sie ganz andere Menschen, als wenn sie es nicht nehmen.

Die wenigsten schaffen es wirklich ganz von allem loszukommen.
Dabei geht es nicht um die Prognose, das wenn man von sowas abhängig ist, man keine Chance mehr hat, so meine ich das nicht. Es geht mehr um den Suchtcharakter.

Polamidon ist ja die Ersatzdroge für Heroin. Und wer einmal Heroin genommen hat der wird es wohl nie mehr aus dem Kopf bekommen, da ist kein Vergleich zu.
Das ist so, wie wenn du Lindt Schokolade mit den anderen Schokoladen vergleichst die so ähnlich schmecken, es bleibt die Erinnerung an das Echte, und vermutlich die Sehnsucht danach.

Ich schreibe vermutlich, weil ich habe es nicht selbst erlebt, und das will ich auch niemals erleben.
Ich hatte noch nie das Bedürfnis nach Heroin, obwohl ich ganz früher als ich jung war, Menschen kannte.
Es war immer ein schreckliches Bild.
Wenn sie es sich gegeben hatten, und einfach wegdösten, meist im Sitzen, leicht eingesunken, unbeweglich, und erst nach Stunden wieder zu sich kamen, mit völlig fernen Augen mich anstarrten, als würden sie sagen "Wer bist du"
Eine ganz andere Welt.

Und Menschen die das erlebt haben, die brauchen eine unendliche Willenskraft (Hut ab vor Ihnen) um nicht wieder in Versuchung zu geraten, und viele Jahre gute Therapie.

Du mußt dir vorstellen, Polamidon ist ein Ersatzprodukt das vom Prinzip wirkt wie Heroin aber nicht berauscht, es ist synthetisch dem Heroin nachgebaut verursacht aber eine stärkere Abhängigkeit.
Die Menschen können sich unter dessen Einfluß den alltäglichen Pflichten nachgehen.

Doch wer sind sie wirklich?
Sie sind auf jeden Fall fremdgesteuert.


Wenn ich ein Kind hätte, würde ich keine Beziehung mit einem Menschen eingehen, der diese Problematik hat.
In diese Gefahr möchte ich mein Kind nicht bringen.
Und weil es soviel Kraft und Zeit kostet, wo bleibt die Zeit für das Kind.

Manchmal muß die Liebe aus Vernunft weichen. Ist halt so.

Du kannst dich ja mal bei einer Drogenberatung telefonisch informieren, oder im Netz googlen.

Die Frage ist, was suchst du in einem anderen Menschen? Ich suche Echtheit und Vertrauen. Aber momentan suche ich nicht.

Ich hoffe, das du dich für dein Kind entscheidest.

Liebe Grüße Pecky
 
W

Windlicht

Gast
Erstmal meine Bewunderung, wie du trotz Verliebtheit den Kopf behalten und genau geprüft hast, mit wem du es zu tun hast.
Nun würde ich an deiner Stelle den nächsten vernünftigen Schritt gehen und den Kontakt beenden.
Deine Befürchtung, durch ihn in Ungutes hineinzugeraten, ist sehr realistisch.
 
G

Gast

Gast
Ihr lieben

Ich danke euch sehr für die lieben und zum nachdenken anstoßende Antworten. Vielleicht gibt es ja noch jemanden der sich äußern mag. Jeder Beitrag bringt mich weiter....

Liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
Hallo liebe ratgebende,

Ich wollte euch kurz berichten was aus.dem.ganzen geworden ist...wir hatten noch ein paar mal telefoniert. In diesen telefonaten sagte er, er wird bald entgiften etc. Ich blieb dabei dass ich warte ob er wirklich clean bleibt, arbeit finder etc und dass erst dann für.mich eine beziehung denkbar ist.
Und was war dann? Nichts mehr. Seit über zwei tagen is sein handy tot. Er reagiert nicht mehr. Wahrscheinlich is sogar seine karte aus dem handy draussen. Jetzt mach ich mir sorgen was mit ihm ist aber andererseits will er ja nix mehr mit mir zu tun haben...was meint denn ihr? bin.ratlos und enttäuscht
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Freund trennt sich nach Todesfall Liebe 3
D Ihr bester Freund ist sehr fordernd Liebe 16
I Gefühl, Freund verraten zu haben wegen Gespräch über ihn Liebe 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben