Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Foto

G

Gast

Gast
Hi,

ich habe mich schonmal wegen des Themas an euch gewandt und es waren gute Ratschläge dabei...

Ich bin mit einem Witwer zusammen, dessen Frau vor nicht allzu langer Zeit an Krankheit jung gestorben ist. Er ist drüber hinweg.Man merkt es auch.
Wir sind nun auch verheiratet und erwarten ein Kind.

Seine Familie hängt der Frau immer noch nach, was ja auch ok ist. Jeder trauert anders und bei manchen dauert ein Abschied länger.
Seine Schwester hat einen halben Altar in ihrer Wohnung mit Fotos von ihm und ihr (zusammen als Paar), deshalb möchte ich mich dort nicht aufhalten, da man im Sitzen direkt darauf schaut. Ich möchte mir kein Pärchenfotos meines Mannes von früher angucken. Ich war einmal dort und bin nicht mehr hingegangen. Sie kommt nun immer zu uns.

Eigentlich fühlte ich mich akzeptiert, wenn auch nicht vollständig. Besonders seine Eltern waren immer nett zu mir.

Gestern bekam ich dann ein Bild zugesendet von seiner Mama. Sie hatte das Grab der Frau fotografiert und mir geschickt.
Wer macht sowas? Wozu? Und wieso an mich? (Abgesehen davon, dass ich es generell seltsam finde, es zu fotografieren und zu verschicken)

Angeblich war es ein Versehen. Wir wollten die Eltern gestern besuchen gehen, ich bin nicht mehr hingefahren. Ich konnte es nicht.

Ich möchte nicht in die Vergangenheit reingezogen werden, deshalb ziehe ich mich aus bestimmten Situationen zurück. Für mich ist das ein guter Kompromiss.

Aber das mit dem Foto hat mich schockiert.

Was sagt ihr dazu?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Nein, es geht mir auch nicht darum, die Vergangenheit abzuschalten. Das habe ich ja jetzt mehrmals betont.

Dennoch finde ich die Situation mit dem Foto sehr unangenehm.
 
G

Gast

Gast
Ich denke nicht, dass es ein Missgeschick war. Ich kann es nicht beweisen und will es auch nicht zwanghaft, aber ich kann es mir nunmal nicht vorstellen.
Seit diesem Foto habe ich einfach noch mehr ein ungutes Gefühl.
Es ist ein kleiner Ort hier. Am liebsten würde ich wegziehen und neu anfangen (mit meiner kleinen Familie natürlich).
Ich weiß, das hätte ich mir alles vorher überlegen sollen...
 
G

Gast

Gast
Was mich interessieren würde: wie lange ist denn der Tod der ersten Frau her?
Es wird ja sicherlich schon einige Zeit vergangen sein seitdem, wenn Du mit ihm bereits verheiratet bist und ihr beide nun ein Kind bekommt, oder?

Ich persönlich empfinde es schon als befremdlich, wenn die Familie des Partners so sehr auf eine Verstorbene "fixiert" ist. Fixiert ist vermutlich das falsche Wort und sicherlich sind ja nicht alle so drauf, wie anscheinend die Schwester Deines Mannes.
Ich verstehe vollkommen, dass Du Dich davon abgrenzen möchtest und hast auch völlig das Recht dazu.
Verständlich ist auch, dass es sicherlich dauert, bis sich die angeheiratete Familie daran gewöhnt hat, dass es nun eine neue Frau an der Seite des Sohnes/Bruders etc. gibt. Man kann sowieso von Glück reden, wenn man mit der Schwiegerfamilie gut auskommt. Ist ja nicht überall so.

Ich bin mir hier in diesem Fall nicht so sicher, was hier das Problem ist.

Ich persönlich käme vermutlich nicht auf die Idee nicht mehr zu meiner Schwägerin zu gehen, "nur" weil sie ein paar alte Fotos aufgestellt hat. Ich würde vermutlich mal fragen, ob sie vielleicht auch ein Bild von ihrem Bruder und Dir von der Hochzeit möchte und dazustellen will. Dann käme es natürlich drauf an, wie sie reagiert ...

Ähnliches mit dem Bild vom Grab: natürlich kann es ein Versehen sein, natürlich kann es auch ein "Freud'sches" Versenden mit der Post gewesen sein. Mir fehlt hier die Kommunikation - meine nächste Frage wäre gewesen: "Für wen war denn das Bild gedacht?" Je nach Antwort: Und warum hat meine Schwägerin/Bruder/o.ä. ein Interesse daran?

Hier geht es auch nicht um Rechtfertigung, sondern eher um in irgendeiner Weise zu erfahren, was in den Leuten vorgeht und evtl. adäquat darauf reagieren zu können.

Somit kann ich nur sagen: das Verhalten der Schwiegerfamilie kommt mir komisch vor - aber Deines irgendwie auch, irgendwie etwas überzogen.

Eines ist halt auch klar: es sind die Eltern, Schwester Deines Mannes - die Großeltern und Tante Eures Kindes. Vor allem, weil anscheinend die meisten sich wirklich bemühen und nett sind, wie Du schreibst. Ich fände es schade, dass Euer Kind evtl. ein gestörtes Verhältnis zu Großeltern und Tante "anerzogen" bekommt, weil Du als Mutter solche "Zufälligkeiten" wie das Bild vom Grab quasi als persönliches Angriff wertest bzw. mindestens als unangenehm.

Aber unangenehm sind doch viele Dinge im Leben, möchtest Du diesen unangenehmen Dingen immer aus dem Weg gehen? Mir kommt das ganze irgendwie als Weglaufen vor dem Tod der ersten Ehefrau vor, Verdrängen davon, dass es da eben mal jemanden gab, den Dein Mann geliebt hat. Jetzt jedenfalls liebt er Dich. Da muss doch nichts unangenehm sein, oder doch?

Summa summarum finde ich es echt schwierig hier was zu raten, weil man zu wenig Hintergrund Infos hat - außer, dass ich (gerade wenn es eigentlich sehr nette Leute sind) auf keinen Fall so vorgehen würde, da mir ein guter Kontakt zur Familie wichtiger wäre als ein etwas unangenehmes Bild, das mir irrtümlich zugeschickt wurde.
Alles Gute jedenfalls.
 

Mirila

Aktives Mitglied
Ich glaube nicht, dass dir das Foto absichtlich geschickt wurde. Was hätte die Familie davon dich zu vergraulen? Die andere Frau würde nicht zurück kommen und dein Mann wäre wieder unglücklich. Ich bin mir sicher, dass sie froh sind, dass sein Leben weiter geht und er wieder glücklich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast Piggy

Gast
Ich glaube nicht, dass dir das Foto absichtlich geschickt wurde. Was hätte die Familie davon dich zu vergraulen? Die andere Frau würde nicht zurück kommen und dein Mann wäre wieder unglücklich. Ich bin mir sicher, dass sie froh sind, dass sein Leben weiter geht und er wieder glücklich ist.
Aber genau das habe ich erlebt, allerdings mit der Schwiegerfamilie. Die haben meinem Mann keine neue Beziehung gegönnt. So abwegig ist die Idee daher nicht.
Tut mir leid für Dich TE, aber ich habe ähnliches erlebt. Ich kenne Deine Situation und würde das mit dem Foto auch sehr merkwürdig finden. Wenn Dir die Familie sonst auch nie schreibt, warum sollte da ein Foto versehentlich an Dich abgeschickt werden? Allerdings das mit dem Grab fotografieren kenne ich auch, das machen viele und ist nichts Außergewöhnliches. Das die Schwester einen regelrechten Altar aufgebaut hat ist schon etwas merkwürdig. Wohnt Ihr in der ehemaligen Wohnung Deines Mannes?
 
G

Gast Piggy

Gast
Hallo,

Ja, das kann ich nur zu gut verstehen! Irgendwie ist die verstorbene Frau da doch immer anwesend. Da Du Dich da verständlicherweise unwohl fühlst, solltet Ihr, wenn Dein Mann offen dafür ist, wirklich einen gemeinsamen Neuanfang woanders starten.
 
G

Gast

Gast
Ja, das wollen wir auf jeden Fall. Das ist ja das seltsame. Er ist für einen Neuanfang vollkommen bereit. Er, der am traurigsten sein müsste...
Wie ich bereits sagte: ich will niemandem Trauer verbieten, aber wenn sie sehen, dass selbst er sich völlig mir zuwendet, warum lassen sie mich dann so Sachen spüren?
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben