Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Folteropfer, Verhalten

L

LittleMissSunshinee

Gast
Es gibt tausende von Folgen nach Folter. Ich zähle nun nicht alles auf, sondern ich hätte nur eine Frage dazu.. Unzwar stellt man sich ein Folteropfer total schreckhaft und ängstlich vor.. aber könnte es sein, dass dieser Mensch eher egoistisch werden könnte? Vielleicht aus Angst, etwas nicht zu haben? Egoistisch, immer am seinen eigenen Vorteil denkend, in verschiedenen Situationen aber auch was Essen,.. angeht? Ist das ein häufiges Verhalten bei Menschen, die soetwas erlebt haben?

Lg
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Da Folter meist traumatische Folgen hat, kann man nicht davon ausgehen, dass dieses und jenes Verhalten typisch für Opfer sei und dieses und jenes nicht.
 
C

chrismas

Gast
Das ist mir schon klar. Ich frage ja deshalb nur, ob es häufig vorkommt, oder nicht....
Also ich kann dir von meinem Vater (aus der DDR mit politischer Verfolgung und dem damit verbundenen Folterungen), dass dieser überhaupt nicht schreckhaft gewesen war oder ähnliches, sondern vielmehr das Gegenteil.

Erst jetzt, wo es auf seine Rente zugeht, fängt er an sich damit auseinander zu setzen, auch in dem er entsprechende Anträge hierfür stellt. Zuvor hatte er darüber nur immer ein Wort verloren, wenn er betrunken gewesen war und hinterher hat man gemerkt, dass es ihm davon schlecht ging, so dass man davon ausgehen kann, dass er das schlicht und ergreifend verdrängt hat.
 
L

LittleMissSunshinee

Gast
Danke.

Und wenn es komplett Unterbewusst passiert? Dass man es selber erst viel zu spät bemerkt..? Dass das Verhalten bzw. die Gedanken schon Menschenverachtend werden? Sogar bei belanglosen Dingen? Kann dieses Denken schon reflexartig auftreten?

Also ganz schlimm.. zum bespiel : Diese Person liebt eine andere Person über alles, reagiert zwar ständig aggressiv und gereizt zeigt aber auch hin und wieder liebevolle Zuneigung. Nun bringt die geliebte Person ein gekauftes Kleidungstück mit, die andere Person hat als aller erstes Gedanken wie diese : sobald er/sie weg ist, nehme ich mir das, ich brauche das auch, er/sie hat etwas, und ich nicht, wenn er/sie für immer weg wäre wäre das meines.."
Im Nachhinein merkt man erst, was man da für Gedanken hatte.. Wenn Dinge höhergestellt werden, als Menschen?

Kann das so schlimm werden? Wo endet dass denn dann? Wird es schlimmer?
 
L

LittleMissSunshinee

Gast
Oder eine andere Frage :

Wenn ein Mensch über längere Zeit z.b auf dem Boden schlafen musste, dieser dann zurück kehrt, ein Bett hat, es aber nivht benutzt, sondern weiterhin auf dem Boden schläft? Warum? Würde man nicht alleine nur, weil es paralellen zu den Erlebnissen und der Zeit aufzeigt, Erinnerungen weckt, auf dem Bett shlafen? Wieso fühlt sich das andere aber vertrauter an? Obwohl man alles verdrängen möchte, am liebsten nichts mehr damit zu tun haben würde?
 
L

LittleMissSunshinee

Gast
"Du sagst es, es fühlt sich "vertrauter" an. Sowas wie ein "letzter Rest Sicherheit", weil es assoziiert ist mit Schlaf, der oft der einzige Fluchtpunkt ist in all dem Horror. Ich lege mich noch heute manchmal zum Schlafen auf den Boden."


-heißt das also, man realisiert unterbewusst nicht dass man in Sicherheit ist?

Könnte es nicht sein, dass man einfach etwa eine Engewöhnungszeit braucht, das zz realisieren?
 
G

Gast

Gast
egoistisch ? Wenn man den Wunsch überleben zu wollen schon als egoistisch ansieht,wie herunter gekommen muss Deutschland dann sein !?!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast hgjjvvv hat den Raum betreten.
  • (Gast) hgjjvvv:
    Ist da jmd
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben