Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Findet ihr das nachvollziehbar ?

GoldenDragon

Mitglied
Hallo liebe Community von hilferuf.de ,

ich mache mir Sorgen .Es geht dabei um folgende Sache :

Ein guter Bekannter von mir - 41 Jahre alt - und seine Frau - 34 Jahre alt - sind seit fast 15 Jahren ein Paar und leben seit 10 Jahren in einer gemeinsamen Wohnung. Die Beziehung läuft bei den Beiden sehr gut . Soweit alles gut .

Wobei ich es von Anfang an etwas merkwürdig fand , dass er bereit ist , mit ihr zusammen auf dem Dorf zu leben .
Er selbst ist zwar auch auf einem Dorf aufgewachsen , ist aber überhaupt kein typischer Mensch des ländlichen Raums :

Er ist Veganer , liebt seine Tatoos , hört leidernschaftlich gerne Musik und fährt auf Konzerte seiner Lieblingsbands , nimmt gern an Poetry Slams teil und kleidet sich urban . Aber gut , könnte man sagen , wen die 2 glücklich sind , ist es doch ok .

Wenn da in Gesprächen nicht von ihm durchklingen würde , dass er doch gerne in einer modernen Großstadt leben würde .
Direkt ausgesprochen hat er es wie nicht , dass er gerne in einer größeren Stadt leben möchte , aber ich kenne ihn lange genug , um zu wissen , dass er es möchte .

Die Sache ist halt die , dass das mit seiner jetzigen Beziehung nicht gehen würde , denn sie hat noch nie in einem anderen Ort gelebt als in dem Ort wo sie leben und sie würde es nie wollen , aus ihrem geliebten Dorf wegzuziehen .

Ich frage mich halt : Warum trennt er sich nicht von ihr und lebt seinen Großstadt-Traum ? Klar , 15 Jahre Beziehung wirft man nicht einfach weg , erst Recht nicht , wenn es sehr gut läuft . Und eine Liebesbeziehung ist sicher sehr wichtig – aber doch nicht alles ?

Vielleicht bin ich mit 27 Jahren noch zu jung , aber wenn ich mir überlegen würde , ich würde irgendwo hinziehen wo es mir überhaupt nicht gefällt nur um meiner Freundin einen Gefallen zu tun , bei dem Gedanken dreht sich mir der Magen um …

Klar hat er es auch etwas schwerer als der Durchschnitt , eine passende Partnerin zu finden , aber ich kenne die Großstädte , die er toll findet , auch recht gut und kann sagen , dass es dort viele Frauen sind , die auf Männer wie ihn stehen . Er müsste sich also keine Sorgen machen , dort keine Frau zu finden .

Wie gesagt , eine 15 Jahre lange , sehr gut laufende Beziehung wirft man nicht einfach weg , aber muss man klettenhaft an einer solchen Beziehung kleben , wenn zwar die Beziehung sehr gut ist , alle anderen Dinge , die auch im Leben wichtig sind – Wohnort , wo man die Menschen mag , Freunde , Hobbys etc. – aber so gar nicht ?
Ich weiß auch von Leuten die 25 oder 30 Jahre zusammen waren und sich dann doch getrennt haben , weil einer von beiden oder beide sich andere Träume erfüllen wollten , die in der aktuellen Beziehung nicht möglich war .

Wie ist eure Sicht auf das Thema ?
 

Anzeige(7)

Fadeaway

Aktives Mitglied
Eine fremde Beziehung geht dich doch gar nichts an.
:daumen:

Genau das dachte ich nämlich auch.

@TE: Warum interessiert Dich das so? Wirkt Dein guter Bekannter auf Dich so unglücklich mit seinem Leben?

DU bist 27, Dein guter Bekannter 41 und die Freundin Deines guten Bekannten ist 34.

Ist er vielleicht mehr als nur ein guter Bekannter für Dich?
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied

Wenn Er damit gar nicht Klar käme, könnte er sich in der Stadt ein Zimmer nehmen und Sie könnten beides genießen, Stadt und Land, .. und könnten sich gegenseitig Besuchen..auch prickelnd^^
Wieso stellst Du dir die Frage?

Das ist eine Entscheidung zwischen den beiden..? Er und Sie, sind doch Erwachsen genug...Da Sie so lange zusammen sind,sieht du doch das es geht..es heißt doch auch nicht,nur weil Er ein Stadt Kind ist,das er das Land hasst. Oder?

Lieben Gruß
Schokoschnutte*
 

Einhorn_das_echte

Aktives Mitglied
Hallo,

und gleicher Tenor wie die Vorposter: stecke Deine Nase nicht in fremde Angelegenheiten. Solange die beiden glücklich sind und nicht einer von beiden tatkräftige Hilfe braucht - und anfordert, geht Dich ihr Leben rein gar nichts an.

Manche sind für die Liebe zu vielen Kompromissen und auch zu Verzicht bereit, das soll's wirklich geben. Ob und wie lange das gut geht, liegt doch nicht in Deiner Macht. Oder hast Du ein Auge auf ihn geworfen und willst mit ihm weg - in die Stadt?

Viele Grüße
 
M

MalditoDuende

Gast
Und eine Liebesbeziehung ist sicher sehr wichtig – aber doch nicht alles ?
In einer Großstadt leben ist auch nicht "alles". 15 Jahre, das gibt einer Beziehung eine so solide Basis, das tauscht man nicht einfach gegen ein paar mehr Häuser um sich rum aus.

Die Entscheidung muss auch ER (gemeinsam mit seiner Partnerin) treffen, und nicht Du.
 

Athanasia

Aktives Mitglied
... ist aber überhaupt kein typischer Mensch des ländlichen Raums :

Er ist Veganer , liebt seine Tatoos , hört leidernschaftlich gerne Musik und fährt auf Konzerte seiner Lieblingsbands , nimmt gern an Poetry Slams teil und kleidet sich urban .
Wie sieht denn ein typischer Vertreter der Menschen des ländlichen Raumes aus? Isst zwangsläufig Fleisch, hört maximal seine Tiere Krach machen, hört keine Musik, hat kein soziales Leben, interessiert sich nicht für Kunst und Kultur, trägt nur Feldklamotte und ist auch ansonsten das Abbild eines Hillbillys?

Aber gut , könnte man sagen , wen die 2 glücklich sind , ist es doch ok .

Wenn da in Gesprächen nicht von ihm durchklingen würde , dass er doch gerne in einer modernen Großstadt leben würde .
Direkt ausgesprochen hat er es wie nicht , dass er gerne in einer größeren Stadt leben möchte , aber ich kenne ihn lange genug , um zu wissen , dass er es möchte .
Du kennst ihn gut genug, soso.... :D
Und was sagt dir, daß er nicht glücklich ist? Und viel wichtiger: Weiß er was davon?

Ich frage mich halt : Warum trennt er sich nicht von ihr und lebt seinen Großstadt-Traum ? Klar , 15 Jahre Beziehung wirft man nicht einfach weg , erst Recht nicht , wenn es sehr gut läuft . Und eine Liebesbeziehung ist sicher sehr wichtig – aber doch nicht alles ?
Weil er Traum von Realität unterscheiden kann? Weil er das eine gegen das andere abgewogen hat und seine reale Beziehung ihm wichtiger ist, als der windige Traum vom Leben in einer "modernen" (wtf, was ist das?) Großstadt?

Vielleicht bin ich mit 27 Jahren noch zu jung , aber wenn ich mir überlegen würde , ich würde irgendwo hinziehen wo es mir überhaupt nicht gefällt nur um meiner Freundin einen Gefallen zu tun , bei dem Gedanken dreht sich mir der Magen um …
Woraus schließt du, daß es ihm da, wo er wohnt, nicht gefällt? Ich find viele Orte auch toller als meinen Wohnort. Heißt aber nicht, daß ich da nun un glücklich wäre...

Klar hat er es auch etwas schwerer als der Durchschnitt , eine passende Partnerin zu finden , aber ich kenne die Großstädte , die er toll findet , auch recht gut und kann sagen , dass es dort viele Frauen sind , die auf Männer wie ihn stehen . Er müsste sich also keine Sorgen machen , dort keine Frau zu finden .
Bestenfalls wärst du die Eine, oder? :p

Wie gesagt , eine 15 Jahre lange , sehr gut laufende Beziehung wirft man nicht einfach weg , aber muss man klettenhaft an einer solchen Beziehung kleben , wenn zwar die Beziehung sehr gut ist , alle anderen Dinge , die auch im Leben wichtig sind – Wohnort , wo man die Menschen mag , Freunde , Hobbys etc. – aber so gar nicht ?
Heißt, er träumt also nicht nur einen unausgegorenen Traum von nem Großstadtleben, sondern findet eh schon alles doof an seinem Dorf? Also, ausser seiner Frau... Oder interpretierst du das nur da rein?

Wie ist eure Sicht auf das Thema ?
Geht dich nicht an und werd erwachsen....
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo GoldenDragon,
Ja ich finde die Entscheidung deines Freundes nachvollziehbar.
Mag sein das er ab und an Sehnsucht hegt zu dem Großstadtleben. Ist doch auch in Ordnung und mit wem, außer mit dir, könnte er darüber indirekt kommunizieren.
Alte Erinnerungen auffrischen, tut manchmal gut.
Deswegen bleibt das Jetztige trotzdem noch wichtig für ihn.

Mach dir erst mal keine Sorgen.

Liebe Grüße Pecky
 

GoldenDragon

Mitglied
Da Sie so lange zusammen sind,sieht du doch das es geht..
Naja , von der Länge einer Partnerschaft auf die Qualität einer Partnerschaft zu schließen , finde ich etwas problematisch . Meine eine Oma z. B. war fast 50 Jahre mit ihrem Mann , meinem Opa , verheiratet , aber glücklich war sie nicht . Nach außen hin natürlich immer schön die glückliche Frau gespielt , aber innerlich war sie unglücklich und hat es bereut , dass sie nicht gegangen ist und auf die Meinung der Leute im Dorf gepfiffen hat .
 

GoldenDragon

Mitglied
In einer Großstadt leben ist auch nicht "alles".
Das habe ich auch gar nicht gesagt . Wenn er total unattraktiv wäre und massive Probleme hätte , nach einer Trennung von seiner jetzigen Frau keine Partnerin mehr zu finden , dann wäre es unklug gewesen , nur wegen des Stadtlebens sich zu trennen .

Er hat aber diese massiven Probleme nicht und zudem gibt es in modernern Großstädten - das weiß ich aus eigener Erfahrung - sehr viele Leute , die so ticken wir er , d. h. eine neue Beziehung würde er dort auch finden .

Ich möchte mich nicht in die Beziehung meines Bekannten einmischen , aber ich weiß auch aus eigener Erfahrung , dass es Leute gibt , die einen Tritt in den Hintern benötigen , damit sie endlich Mut fassen und ihre Lebensträume verwirklichen .

Ganz nach Hugh Henfer : " Das Leben ist zu kurz , um das eines Anderen zu leben . "
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Findet ihr Dauersingles komisch?! Liebe 32
C Findet ihr Frauen ein kleiner Bauch bei Mann schlimm? Liebe 20
A Freund findet andere Frau attraktiver Liebe 50

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    SFX hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben