Anzeige(1)

Fernbeziehung.. Aber Angst es der Mutter zu sagen

Milkali

Mitglied
Hallo an alle :)
Ich bin w17 Jahre alt und bin mit einem 17 jährigen Jungen zusammen. Wir beide wohnen weit von einander entfernt.. Ich oben in Niedersachsen und er in München.
Vor dieser Beziehung hatte ich bereits eine Fernbeziehung und diese wurde zwar am Anfang von meiner Mutter nur schwer hingenommen, jedoch hat sie es irgendwann akzeptiert als sie ihn näher kennenlernte. Der Junge wohnte jedoch in Nordrhein Westfalen..
Mit meinem jetzigen Freund skype ich regelmäßig mit Kamera und wir beide wissen wie der andere tickt. Jetzt habe ich aber das Problem, dass meine Mutter da garnichts drüber weiß und ich Angst habe ihr das zu beichten, weil sie schnell böse werden kann. Er will Ende diesen Monats zu mir kommen und mich besuchen und kann sich das auch finanziell gut leisten, jedoch weiß ich nicht wie ich meiner Mutter davon erzählen soll. Einige würden jetzt sagen, dass ich ihr das einfach sagen sollte, jedoch ist das nicht einfach. Hat hier jemand eventuell Tipps wie ich ihr das beibringen kann?
 

Anzeige(7)

LadyTania

Aktives Mitglied
Du bist 17 und wirst bald volljährig. Es ist dein Recht Dir deinen Partner selbst auszusuchen und deine Mutter hat Ihn zu akzeptieren. Punkt.
Sie sollte froh sein, dass du es ihr überhaupt erzählst und er nicht einfach plötzlich vor der Tür steht ;)

Das deine Mutter bei der letzten Fernbeziehung unzufrieden war, kann auch daran gelegen haben, dass du jünger warst und sie Dich ungern weit fahren ließ. Ich hatte mit 15 einen Freund der 500 km entfernt wohnte. Meine Eltern waren auch nicht glücklich, wenn ich in den Ferien 6 Wochen weg war und sie nicht wussten was ich grade mache.

Vielleicht ist genau das auch das Problem deiner Mutter und jetzt wo du älter bist sieht sie es entspannter ;)

Zum Erwachsen-Werden gehört es auch gegenüber den Eltern selbstbewust seine Meinung zu vertreten. Du musst Dich einfach überwinden. Tipps helfen letztendlich nichts, wenn du nicht erstmal über deinen Schatten springst.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

wie lange will er bleiben und nimmt er ein Hotelzimmer? Vielleicht muss deine Mutter es ja gar nicht wissen. Erzähle es ihr erst, wenn du 18 bist und gut ist.
Hallo,
vielleicht gibt es eine Jugendherberge in der Umgebung. Pensionen sind billger als Hotelzimmer. Dort kann er übernachten
und tagsüber könnt ihr was gemeinsames machen.

So hast Du die Möglichkeit, ihn kennenzulernen und kannst entscheiden, ob Du weiterhin mit ihm in Fernbeziehung leben möchtest oder nicht.

Es wäre schon gut, offen und ehrlich mit Deiner Mutter darüber zu sprechen, daß Du eine Fernbeziehung hast, ihr Euch gut
versteht und er Ende des Monats kommen möchte und er im Hotel/Jugendherberge/Pension wohnt.
Vielleicht lädt sie ihn ein, vorbeizukommen. Oder Du bittest Deine Mutter, daß er das eine oder andere Mal tagsüber bei
Dir sein darf.

Das fände ich eine gute Lösung.

Es kann nicht von Deiner Mutter erwartet werden, daß sie allem sofort zustimmt. Das muß und das braucht sie nicht.
Daß sie Deine Mutter ist, bedeutet für noch lange nicht, daß sie zu dem, was Du machst, geduldig ja und amen sagt.
Sie hat durchaus das Recht, Dir ihre Meinung zu sagen. Genauso, wie Du ihr Deine Meinung sagst darf auch sie Dir
ihre Meinung sagen. Und da kann es durchaus auch mal passieren, daß ihr beide durchaus unterschiedlicher Meinung
seid. Und sollte das so sein, ist es notwendig, gemeinsam das Gespräch zu suchen. Ist halt meine Ansicht.
Es kann durchaus passieren, daß Du dann traurig bist oder wütend bist auf Deine Mutter, weil sie einfach nur eine
andere Meinung hat wie Du. Sie hat Dich auch wegen einer anderen Meinung wie Du lieb.

Finde gute Lösungen mit ihr und es wird für Euch leichter und einfacher werden. Versuch es. Nehm Deinen Mut
zusammen, atme vorher tief durch und rede mit ihr. Ist auch in Ordnung, wenn dann die Emotionen hochkommen.
Und sollte sie dagegen sein, bleib weiterhin ruhig im gemeinsamen Gespräch mit ihr. Aber überzeuge sie nicht.

Sie wird vielleicht nicht wollen, daß er gleich 24 Stunden am Tag in der Wohnung ist. Von daher ist die Lösung
des Hotels etc. eine gute Möglichkeit. Frag Deinen Freund, ob er sich an solch einer Lösung beteiligen möchte.
Und rede auch mit ihm ehrlich über Deine Angst, mit Deiner Mutter darüber zu reden, daß Du eine Fernbeziehung
zu ihm hast und er Ende des Monats kommen möchte.

Ihr werdet schon einen gemeinsamen Lösungsweg finden, ganz bestimmt.

Wünsch Dir ein liebevolles Zusammensein Ende des Monats, wenn er kommt. Und Du freust Dich bestimmt
schon ganz doll darauf, daß er kommen möchte. Vielleicht kannst Du diese Freude mit Deiner Mutter teilen,
das wäre sehr schön. Wenn auch nicht sofort, dann irgendwann später vielleicht.

alles Liebe
gaestin
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
1.280
Y
G
Antworten
2
Aufrufe
1.042
G
Antworten
7
Aufrufe
1.951
Schmetterlingsflattern
S

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben