Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Eure Meinung zum Arbeitszeugnis

Xylo

Mitglied
Moin,

ich habe hier einen Ausschnitt aus meinem Qualifizierten Arbeitszeugnis. Branche: Maschinenbau

Die Hauptaufgaben lagen hierbei in dem zeichnungsgerechten Vorbereiten von Schweißkomponenten und deren Nacharbeiten, sowie Montagearbeiten.

Herr X hat sich aufgrund seiner guten Auffassungsgabe schnell und sicher in das jeweilige Aufgabengebiet eingearbeitet und übte seine Tätigkeiten selbstständig und gewissenhaft aus. Die ihm übertragenen Arbeiten wurden zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt.

Herr X war ein zuverlässiger und verantwortungsbewusster Mitarbeiter, der sich in der Erledigung seiner Aufgaben durch Gewissenhaftigkeit, Fleiß und Selbstständigkeit auszeichnete.

Herr X war ein freundlicher und hilfsbereiter Mitarbeiter und trug jederzeit zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei. Er war ehrlich und aufrichtig, sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei.

Wir verlieren in Herrn X einen qualifizierten Mitarbeiter und bedauern sein Ausscheiden, da eine weitere Beschäftigung aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Situation leider nicht möglich ist.

Vollen Zufriedenheit = 3 = Durchschnitt

Heißt für mich, ich habe meine Arbeit gut gemacht. Bin dem Chef nicht in den A**** gekrochen, aber war auch keine Finanzielle Belastung. Also klassisch Nine to fiver also B Mitarbeiter.

Was haltet ihr davon?

Bin Oktober 24 Jahre alt.

An sich muss ich sagen, ich bin froh, dass ich von diesen Drecksladen weg bin. Kurz vor Pleite, nur Idioten arbeiten da. Kriegen keine Leute, bezahlen schlecht und haben in einem Umkreis von 20km einen sehr schlechten Ruf. Immerhin noch 5000€ Abfindung rausgeholt. Wollte eh zweite Jahreshälfte abhauen, da nimm ich lieber das Zeugnis und die Kohle. Knapp 3,6k € Netto.
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Super, passt doch! Geht eher in Richtung 2-2,5 also besser als 3,0!

Sei froh, dass du fort bist und freue dich auf neue Ziele!

LG,
SFX
 

CabMan

Aktives Mitglied
Befriedigend, aber nicht gut würde ich sagen.
In meinem letzten Bewerbungszeugnis vor 20 Jahren stand noch:
1 = stets zu unserer vollsten Zufriedenheit
2 = zu unserer vollsten ...
3 = zu unserer vollen ...
4 = zu unserer Zufriedenheit
5 = Bewertungssatz weglassen

Hat sich da inzwischen viel geändert?
 

Xylo

Mitglied
Befriedigend, aber nicht gut würde ich sagen.
In meinem letzten Bewerbungszeugnis vor 20 Jahren stand noch:
1 = stets zu unserer vollsten Zufriedenheit
2 = zu unserer vollsten ...
3 = zu unserer vollen ...
4 = zu unserer Zufriedenheit
5 = Bewertungssatz weglassen

Hat sich da inzwischen viel geändert?
Weiß ich nicht, bin 24 Jahre alt. Denke ist immer noch so. Habe ja auch die 3, zur vollen Zufriedenheit.
 

Xylo

Mitglied
Das ist doch logisch. Negativ darf es nicht formuliert sein.
Ich werde da halt als klassischer Arbeitnehmer beschrieben. Er bringt sich nicht zu stark in die Firma ein, aber er macht auch keinen Schaden. Er arbeitet einfach seine 8 Stunden so ab, dass die Firma die Arbeiten verkaufen kann. So sehe ich das Arbeitszeugnis, mit einer guten Sozialen Gabe.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Brauche mal eure Hilfe Beruf 5
M Tipps zum Umgang mit Mobbing durch Chef? Beruf 15
F Zurück zum alten Arbeitsplatz Beruf 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben