Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Es wird nie besser

Lotusblüte

Mitglied
Ich leide unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Zwei Therapien in meinem Leben waren sehr gut, zwei waren nicht zielführend. Antidepressiva möchte ich nicht nehmen. Ich will mich nicht zudröhnen - es soll so möglich sein, am Leben teilzuhaben.

Ich wechsel ständig die Jobs, trotz meiner sehr guten Qualifikationen fasse ich nie Fuß oder flüchte.

Ja, es gibt auch positive Dinge. Aber mein Gehirn ist so konzipiert durch die PTBS, dass es diese eben nicht sehen kann oder will. Es geht einfach nicht.

Und somit muss ich für immer unter meiner Unnahbarkeit, gewollten Einsamkeit, Depression, Selbsthass uvm leiden. Entweder ich bin traurig und sage mir, dass ich ein Nichts bin oder ich lenke mich ab, aber bin dennoch nie zufrieden oder fröhlich. Was hat so ein Leben für einen Sinn? KEINEN.
 

Anzeige(7)

Finline

Aktives Mitglied
Vielleicht einen Gang runter schalten? Ich war gerade in Italien, der Bedienung ist es egal ob sie Umsatz macht. Die haben andere Ansichten. Von meiner Sicht was das sogar gut und sehe alles auch wieder relaxter.
Aber mit PTBS oder der Kuckuck was, kenne ich mich nicht aus. Aber vieles kann man steuern, indem man eine andere Denkweise an nimmt.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ja, es gibt auch positive Dinge. Aber mein Gehirn ist so konzipiert durch die PTBS, dass es diese eben nicht sehen kann oder will. Es geht einfach nicht.
Antidepressiva möchte ich nicht nehmen. Ich will mich nicht zudröhnen - es soll so möglich sein, am Leben teilzuhaben.
Würdest du deinem Körper auch Insulinspritzen verwehren, wenn du unter schwerem Diabetes leiden würdest?
Ich rate dir, den ADs eine Chance zu geben.
 

mitohnealles

Mitglied
Antidepressiva möchte ich nicht nehmen. Ich will mich nicht zudröhnen - es soll so möglich sein, am Leben teilzuhaben.
[...]
Und somit muss ich für immer unter meiner Unnahbarkeit, gewollten Einsamkeit, Depression, Selbsthass uvm leiden. Entweder ich bin traurig und sage mir, dass ich ein Nichts bin oder ich lenke mich ab, aber bin dennoch nie zufrieden oder fröhlich. Was hat so ein Leben für einen Sinn? KEINEN.

Keine Ahnung von PTBS und vielem. Aber dass dein Leben keinen Sinn haben sollte glaube ich nicht. Vielleicht sabotierst du dich selbst? (davon habe ich Ahnung), also was ich meine ist: warum gibst du Antidepressiva nicht mal ne Chance? Die machen weder abhängig noch dröhnen die dich zu.
 

Anturiel

Mitglied
Ich selbst leide unter einer komplexen posttraumatischen belastungsstörung aufgrund schweren missbrauchs in der kindheit. Therapien und klinikaufenthalte haben mir auch nicht geholfen. Das problem ist einfach, dass die meisten therapeuten dem einfach nicht gewachsen sind. Es gibt nur wenige gute experten in den bereichen. Außerdem reicht das empathievermögen der meisten therapeuten auch nicht aus, um menschen wie uns effektiv zu unterstützen.

Ein lichtblick für dich: ich habe es geschafft phasenweise aus dieser internen hölle zu entkommen. Spiritualität, neue sichtweisen und bücher von experten und therapeuten, die selbst so etwas durchgemacht haben, haben mir viel geholfen. Ich empfehle dir das buch von Pete Walker - "CPTSD, from surviving to thriving" und "The Power of Now" von Eckhart Tolle. Außerdem den youtube kanal von Teal Swan. Kannst mich auch gerne ausfragen, wenn dir konkret ein paar themenbereiche oder gefühlszustände einfallen, wo du einen tipp brauchst ;)
 

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Eine PTBS hat viele Facetten und es ist wie bei jeder Krankheit wichtig sich ihnen anzunehmen.
Ich würde es mit Medikamenten versuchen.

Paroxetin ist glaube ich das einzige für PTBS zugelassene Mittel.
Hast du Probleme mit der Leber lieber Finger weg.

Probier es ein paar Wochen aus und dann kannst du es immer noch absetzen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Mein Leben wird immer schlimmer und aussichtsloser Ich 8
M Vermieter wird nervig Ich 14
P Es wird wieder besser - wie macht ihr es? Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben