Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Es fühlt sich alles leer an.

Dp.24

Mitglied
Hallo
Ich will euch mein Problem ohne viel drumherum erklären.

Ich bin bin Männlich Anfang 20 und mir kommt mein Leben absolut Leer und Monoton vor.
Ich habe zwar einen guten Job, mehrere Hobbys und gute Freunde, ich bin auch in dieser Zeit halbwegs gut beschäftigt.
Aber sobald ich auch nur eine Stunde ohne all dass verbringe fühle ich mich schlecht, als würde ich mein Leben verschwenden, wenn ich mal 10 Tage durcharbeite, was bei mir öfter vorkommt, freue ich mich natürlich auf die freien Tage, aber schon Vormittags kommt in mir eine Leere auf und ich würde am liebsten wieder Arbeiten sonst was sinnvolles tun.. Ich habe sogar Angst vor Urlauben, so ein Problem kennt sonst sicher nimand.
Aber ich kann mich eben nur schwer 24/7 beschäftigt halten.
Man hat mir in einem anderen Forum gesagt ich sollte mir eine Patnerin suchen, aber sowas halte ich für wenig sinnvoll.
Ich würde lieber alleine mit meinem Problem fertig werden als mir eine zu suchen weil ich ohne eine nicht auskommen würde, und wenn sie wieder weg ist sitz ich höchstwarscheinlich noch tiefer in meinem Loch als vorher.
Außerdem bin ich die definition von Introvertiertheit, ich Arbeite und mache alles am liebsten alleine, aber natürlich weiß ich Freunde zu schätzen.
 

Anzeige(7)

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

du kennst dich nicht als Person und wer du bist, dass ist das Problem.
Es wird Zeit das du anfängst dich selbst Mal kennenzulernen was dich persönlich eigentlich als Mensch ausmacht und auszeichnet.

Das was du da in deinem Beitrag schilderst, mit deinen gesamten Aktiviten sind nur Beschäftiggungen damit du deine eigene innere Leere nicht verspürst. Das ist aber alles nur Fassade und dient der Ablenkung. Hat also mit deiner inneren Seele nichts zu tun.

Setz dich hin und höre und fühle in dich rein wer du bist und was der Mensch in dir ist. Entdecke dich selber.
Es ist sogar gut Mal in der freien Zeit abzutauchen und über sich nachzudenken.

Ich bin sicher du findest in der Findungszeit viel positives über dich und so wird deine Leere verschwinden.

Suche dir zu Bsp. einen schönen Urlaub aus in dem du alleine das Land erkundest, du und dein Ich. Nimm dir Zeit für dich.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

kann es sein, dass Du vielleicht depressiv bist und Dich durch Ablenkung, Hobbies und Freunde ablenkst vor Deiner inneren Leere? Was genau geschieht denn dann, wenn Du alleine bist, hast Du dann traurige Gedanken, fühlst Dich einsam, langweilst Dich mit Dir alleine?

Es ist gut, wenn man alleine sein kann mit sich und sich mit sich wohlfühlt. Daher schließe ich mich @Muir an. Erforsche Dich, versuche herauszufinden, was dahinter steckt und lerne, die Zeit mit DIr alleine zu genießen.
 
G

Gelöscht 94095

Gast
mir kommt mein Leben absolut Leer und Monoton vor.
Dann hast du vielleicht eine Depression? Wenn eigentlich "alles super" ist, du dich aber nicht so fühlst, dann stimmt ja irgendwas nicht. Wenn du so rastlos bist, dass du nicht mal freie Zeit genießen kannst, das stelle ich mir anstrengend vor.
Vielleicht beschäftigst du dich absichtlich so viel, damit du nicht wirklich hinsehen musst, nicht auf den Kern des Problems kommen musst (weil du ja keine Zeit hast)?

Aber sobald ich auch nur eine Stunde ohne all dass verbringe fühle ich mich schlecht, als würde ich mein Leben verschwenden,
Hört sich für mich schon irgendwie nach was psychischem an. Nach etwas, dem noch kein Raum gegeben wurde.

Ich glaube nicht, dass eine Partnerin in der Hinsicht helfen würde.
 

Fleu80

Mitglied
Aber sobald ich auch nur eine Stunde ohne all dass verbringe fühle ich mich schlecht, als würde ich mein Leben verschwenden, wenn ich mal 10 Tage durcharbeite, was bei mir öfter vorkommt, freue ich mich natürlich auf die freien Tage, aber schon Vormittags kommt in mir eine Leere auf und ich würde am liebsten wieder Arbeiten sonst was sinnvolles tun.. Ich habe sogar Angst vor Urlauben, so ein Problem kennt sonst sicher nimand.
Ich weiß genau wovon du redest. Ich hatte früher 2 Jobs und noch Sportverein..... Ging irgendwann nicht mehr.
Ich hatte nicht nur Angst vor Urlaub sondern vor jedem beschissen Wochenende. Alle freuten sich aufs Wochenende, in mir brach Panik aus.
Sonntags hasse ich mich mittlerweile weil ich die Zeit nicht nutze. Ich bin so tief drin das ich nur noch allein daheim rumsitze.
Der Selbsthass macht einen kaputt vielleicht kennst du das auch schon?

Ich bin einmal allein in Urlaub geflogen. Ich habe die Zeit soweit möglich genutzt. Aber ich war allein. Wie immer. Und als ich Heim kam fiel ich in ein noch größeres Loch namens Alltag. Seit dem drücke ich mich davor meine Urlaube einzutragen. Alle anderen geben ihn schon ein Jahr vorher ab. Sie erzählen da mache ich dort und dort hin..... Ich war nie wo bin nie wo und es ist peinlich weil ich nur über Arbeit zu erzählen habe.
Ich habe früher Tiere gesittet um meine Zeit auszufüllen. Andere Menschen verreisen, haben Spaß und ich habe auf die Tiere aufgepasst. Sinnvoll Zeit vertreiben würde ich sagen.

Welche Hobbies hast du denn?
 

Dp.24

Mitglied
Das was du da in deinem Beitrag schilderst, mit deinen gesamten Aktiviten sind nur Beschäftiggungen damit du deine eigene innere Leere nicht verspürst. Das ist aber alles nur Fassade und dient der Ablenkung. Hat also mit deiner inneren Seele nichts zu tun.
Du hast vollkommen recht, ich bin jetzt sogar etwas geschockt weil mir selbst einfach nicht aufgefallen ist dass fast alles was ich mache eigentlich nur halb gute Ablenkungen vor mir selbst sind.

Ich muss wirklich versuchen mich kennenzulernen, ich hoffe das klappt.
Danke
 

Dp.24

Mitglied
Ich weiß genau wovon du redest. Ich hatte früher 2 Jobs und noch Sportverein..... Ging irgendwann nicht mehr.
Ich hatte nicht nur Angst vor Urlaub sondern vor jedem beschissen Wochenende. Alle freuten sich aufs Wochenende, in mir brach Panik aus.
Sonntags hasse ich mich mittlerweile weil ich die Zeit nicht nutze. Ich bin so tief drin das ich nur noch allein daheim rumsitze.
Der Selbsthass macht einen kaputt vielleicht kennst du das auch schon?

Ich bin einmal allein in Urlaub geflogen. Ich habe die Zeit soweit möglich genutzt. Aber ich war allein. Wie immer. Und als ich Heim kam fiel ich in ein noch größeres Loch namens Alltag. Seit dem drücke ich mich davor meine Urlaube einzutragen. Alle anderen geben ihn schon ein Jahr vorher ab. Sie erzählen da mache ich dort und dort hin..... Ich war nie wo bin nie wo und es ist peinlich weil ich nur über Arbeit zu erzählen habe.
Ich habe früher Tiere gesittet um meine Zeit auszufüllen. Andere Menschen verreisen, haben Spaß und ich habe auf die Tiere aufgepasst. Sinnvoll Zeit vertreiben würde ich sagen.

Welche Hobbies hast du denn?
Es ist genau wie bei dir, ich trage nie Urlaube ein, ich lasse mich immer schicken.

Und ich hasse mich insgeheim wirklich wenn ich mal nichts mache, zwar nicht direkt weil ich mir selbst doch über Jahre eine Fassade aus falschen Glück aufgebaut habe die nun wohl kaputt ist.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Es ist genau wie bei dir, ich trage nie Urlaube ein, ich lasse mich immer schicken.

Und ich hasse mich insgeheim wirklich wenn ich mal nichts mache, zwar nicht direkt weil ich mir selbst doch über Jahre eine Fassade aus falschen Glück aufgebaut habe die nun wohl kaputt ist.
Ich würde das gar nicht so bewerten und zensieren Dp.24, man tut erstmal was anerzogen wurde, was man kann und gelernt hat, das tun viele.
Das muss nicht ganz Falsch oder Richtig sein,es ist einfach so und stehst schon mal mit zwei Beinen im Leben.
Und wenn du nun etwas mehr Zeit und langeweile für DICH genießen lernst, weil du Dir das erlaubst und dich damit im positiven wie im negativen mehr und mehr kennenlernst und damit auseinander setzt, ist es etwas Gutes und ein Zugewinn an inneren Möglichkeiten die du auszubalancieren lernst.
Man sagt, das die Erkenntnisse selbst erstmal nur die inneren Türen öffnet, um neue Wege/ Ideen und Visionen zu finden. Ein guter Anfang..
Und wenn manche Erkenntnisse nicht angenehm sind, sind sie letzendlich auch Wertvoll,weil du dadurch bemerkst was Du wirklich suchst und wünscht, vergesse das nicht.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Dp.24

Mitglied
Hallo,

kann es sein, dass Du vielleicht depressiv bist und Dich durch Ablenkung, Hobbies und Freunde ablenkst vor Deiner inneren Leere? Was genau geschieht denn dann, wenn Du alleine bist, hast Du dann traurige Gedanken, fühlst Dich einsam, langweilst Dich mit Dir alleine?

Es ist gut, wenn man alleine sein kann mit sich und sich mit sich wohlfühlt. Daher schließe ich mich @Muir an. Erforsche Dich, versuche herauszufinden, was dahinter steckt und lerne, die Zeit mit DIr alleine zu genießen.
Depressiv villeicht nicht, da hätte auch körperliche Syntome, aber wenn ich mir nicht dauerhaft einreden würde das alles passt alles wäre ich wohl schon ziemlich unglücklich.

Wenn ich alleine bin und nicht weiß was ich machen soll, merke ich eben diese wahnsinnige Leere und Langeweile die auch zu negativen Gedanken führt, ich lenke mich mit dem Internet ab, was meistens nichts bringt weil ich mich dann dafür hasse weil ich nichts sinnvolles mache.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Wenn ich alleine bin und nicht weiß was ich machen soll, merke ich eben diese wahnsinnige Leere und Langeweile die auch zu negativen Gedanken führt, ich lenke mich mit dem Internet ab, was meistens nichts bringt weil ich mich dann dafür hasse weil ich nichts sinnvolles mache.
Wenn ich meinen Senf dazu nochmal sagen darf.^^

Ja dein Post dazu verstehe ich absolut. Das ist Verständlich und schlüssig.
Du hast es anscheinend nie gelebt und gelernt.
Sei doch bitte nicht so Streng mit dir, aber ich verstehe diese Unzufriedenheit die damit aufkommt und das sich das gewohnte Verhalten immer wieder Widerholt.

Helfen und Sinnvoll und ein Anfang wäre es, vllt mit Meditieren zu versuchen, auf you tube gibst genug davon.
10 minuten täglich wirken Wunder, es Entspannt und gibt neue Energie und wirft Balast ab.
Das trennt son bisschen alte Verhaltensmuster und unötiges Gedankengut, ^^
und gibt schon mal ein gutes Gefühl.
Oder ,und einfach mal in ein Kerzeschein länger anschauen, leise ruhige Musik dazu ? ein Tee o.ä dazu und den Gedanken und Gefühlen nach gehen und den Augen-blick genießen lernen.
Du bist es nur nicht gewöhnt.Ok..
Den TV beim Essen ab und zu mal ausmachen und dein Essen wirklich wahr nehmen.
Ein Schaumbad mal wirklich genießen, oder die Dusche.
Es geht um alle Sinne. Zeit mit sich selbst.
Versuchs mal und verwöhne dich mit Dingen die dich erstmal nur Ent-spannen könnten,dich kurz auf andere Gedanken bringen.
Ein gutes Buch lesen ist auch Toll. Jemanden einen Brief schreiben.Etwas tolles kochen.
Eine Pflanze einfopfen und Pflegen? Die Wohnung pö a pö selber renovieren ?
Oder einfach mal die Wolken nach schauen oder den Sternenhimmel wirklich ansehen.
Durch atmen, den Wind spüren..und wichtige Gedanken aufnehmen, um denen nach zu gehen.
Lernen,das Gras wachsen zu hören,grins. Ok,ist bissl übertrieben.^^
Bleibe einfach dran, dann findest du auch die unbekannten sehr einfachen kurzen Momente, ohne eine große Leistung bringen zu müssen, muss ja nicht immer und den ganzen Abend /jeden Tag sein.
Aber nach und nach solltest merken, das so ein Tag/ Wochenende mit sich selbst auch Spaß machen kann und die Zeit "voller" um geht.
Probiere dich erstmal etwas mehr aus, natürlich geht es nicht alles von heute auf Morgen 100 % tig.
Wenn du dann aber immer noch meinst, das du echt nur Leere empfindest ,melde dich bitte jederzeit wieder.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben